loading

  • DE-09244 Lichtenau
  • 12/2014
  • Ergebnis
  • (ID 3-178515)

Sport- und Mehrzweckhalle Rathausstraße

Nichtoffener Realisierungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      KASTNER PICHLER ARCHITEKTEN, Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      K*2A Architekten, Witten (DE)

      Beitrag ansehen



  • 2. Rundgang

    maximieren

    • Architekten
      B19 Architekten BDA, Weimar (DE), Barchfeld (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 10.12.2014 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Realisierungswettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Architekten, TGA-Fachplaner
    Kategorie junge und/oder kleine Büros: Ja
    Teilnehmer Gesetzte Teilnehmer: 10
    Tatsächliche Teilnehmer: 9
    Gebäudetyp Sport und Freizeit
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Zulassungsbereich EU
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 15.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Gemeindeverwaltung Lichtenau, Lichtenau (DE)
    Betreuer Architekturbüro Liane Remmler, Chemnitz (DE)
    Preisrichter Kerstin Bochmann, Alf Furkert [Vorsitz], Norbert Hippler, Dr. Kersten Kruse , Andreas Graf, Denny Haunstein, Barbara Naumann
    Kammer Architektenkammer Sachsen Büroprofil (Reg.-Nr.: 03/2014)
    Aufgabe
    Die Turnhalle Rathausstraße Lichtenau wird intensiv von Sportvereinen und dem Schulsport auch in Verbindung mit der 2009 neu angelegten Außensportanlage direkt hinter der Halle genutzt. Durch die Nutzer werden immer wieder die Grenzen der Nutzung der vorhandenen Anlagen aufgezeigt. Der Sportstandort genügt den Anforderungen an eine moderne Sportund Mehrzweckhalle der Gemeinde nur unzureichend. Der Standort soll zum modernen Sport- und Veranstaltungszentrum der Gemeinde Lichtenau ausgebaut werden.

    Die Gemeinde Lichtenau plant auf ihrem Grundstück an der Rathausstraße die vorhandene Turnhalle zu sanieren, umzubauen und zu erweitern. Dabei soll in Verbindung mit dem bereits erneuertem Sportplatz ein Zentrum entstehen, welches nicht nur als Trainings- und Wettkampfstätte für den Schulsport und die Sportvereine zur Verfügung steht. Die Gemeinde Lichtenau sieht an dieser Stelle auch eine Veranstaltungsstätte, die von anderen Vereinen, auch von der Gemeinde selbst und für andere Einrichtungen genutzt werden kann, z.B. für Vereinsfeste und ähnliche Veranstaltungen. Unmittelbar hinter dem Rathaus gelegen, soll hier ein Begegnungszentrum der Gemeinde Lichtenau entstehen.
    Gesetzte Teilnehmer - AHM Architekten BDA
    - Architekten Keller Daum
    - B19 Architekten BDA
    - BSS Architketen
    - Hoffmann.Seifert.Partner
    - Kastner Pichler
    - VONMEIERMOHR
    - Wahrer Barkowsky Architekten
    - K*2A Architekten
    - Planungsgruppe abv GmbH
    Projektadresse Rathausstraße
    DE-09244 Lichtenau
      Ausschreibung anzeigen

  • Auswahlkriterien

    maximieren

    Nachweis finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit gem. § 5 (4) VOF Nachweis nicht gefordert
    Berufshaftpflicht Personenschäden Keine Mindestanforderung
    Berufshaftpflicht Sach- und Vermögensschäden Keine Mindestanforderung
    Durchschnittlicher Mindestumsatz der letzten 3 Jahre Keine Mindestanforderung
    Angaben zur Mitarbeiteranzahl Nein
    Angaben zu Arbeitsgemeinschaften ARGE empfohlen
    Anzahl Referenzen insgesamt mind. 2 Referenzen
    Zeitraum für Referenzen Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Eigenschaft der Referenzen: Referenz(en) vergleichbar
    Leistungsphasen der Referenzen: Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Angaben zur techn. Ausstattung gefordert? Nein
    Angaben zur Qualitätssicherung gefordert? Nein
    Angaben zum technischen Leiter gefordert? Nein
    Vergabe von Unteraufträgen eingeschränkt? Information im Anzeigentext nicht enthalten
    Bewerbungsunterlagen online verfügbar? Ja
    Zusätzliche Kategorie junge/kleine Büros? junge Büros
  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • REALISIERUNGSWETTBEWERB SPORT- UND MEHRZWECKHALLE

      Auslobungsübersicht

      Wettbewerb
      Realisierungswettbewerb Sport- und Mehrzweckhalle 
      Rathausstraße Lichtenau

      Der Auslober fordert interessierte Fachleute und Arbeitsgemeinschaften öffentlich zur Bewerbung auf.

      Inhalt
      Die Turnhalle Rathausstraße Lichtenau wird intensiv von Sportvereinen und dem Schulsport auch in Verbindung mit der 2009 neu angelegten Außensportanlage direkt hinter der Halle genutzt. Durch die Nutzer werden immer wieder die Grenzen der Nutzung der vorhandenen Anlagen aufgezeigt. Der Sportstandort genügt den Anforderungen an eine moderne Sport- und Mehrzweckhalle der Gemeinde nur unzureichend. Der Standort soll zum modernen Sport- und Veranstaltungszentrum der Gemeinde Lichtenau ausgebaut werden.

      Auslober
      Gemeindeverwaltung Lichtenau, Auerswalder Hauptstraße 2, 09244 Lichtenau
      Ansprechpartner: Frau Cornelia Franke, Tel. 037208 / 80042
      e-mai: MTVeam1pYGdkXClhbVxpZmA7YmBoYGRpX2AoZ2ReY29gaVxwKV9g

      Wettbewerbsbetreuung
      Dipl.- Ing. Architektin Liane Remmler, Tannenweg 2, 09244 Lichtenau
      Tel.: 037208 – 88 28 77, mobil: 0172 - 90 57 180
      e-mail: MjE2WV5WXzBRYlNYWWRVW2RlYiRpX2UeVFU=

      Bewerbungsschluss
      10.09.2014, 16:00 Uhr

      Verfahren
      Das Wettbewerbsverfahren wird als nichtoffener Realisierungswettbewerb entsprechend § 3 (1) und § 3 (3) der RPW 2013 durchgeführt. Nach einem öffentlichen Bewerbungsverfahren werden 10 Bewerber zur Teilnahme am Wettbewerb ausgelost.

      Teilnahmevoraussetzung
      Kategorie A - “Büro: Architekt“
      Teilnahmeberechtigt sind in den EU-Staaten ansässige natürliche Personen, die gemäß Rechtsvorschrift des Staates, in dem sie ansässig sind, am Tage der Auslobung zur Führung der Berufsbezeichnung: Architekt(-in) berechtigt sind.
      Bei Arbeitsgemeinschaften muss jedes Mitglied teilnahmeberechtigt sein. Ist in dem jeweiligen Staat die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen als Architekt, wer über ein Diplom oder Prüfungszeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach der Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates vom 7. September 2005 über die Anerkennung von Berufsqualifikationen gewährleistet ist.
      Teilnahmeberechtigt sind ebenfalls juristische Personen, die die Anforderungen nach §4 (1) der RPW 2013 erfüllen.
      Für Arbeitsgemeinschaften gilt ebenfalls §4 (1) der RPW 2013.
      Es gelten Teilnahmehindernisse entsprechend § 4 (2) der RPW 2013.
      Kategorie B – „Junges Büro: Architekt“
      Teilnahmeberechtigt sind natürliche und juristische Personen, die die Voraussetzungen der Kategorie A erfüllen. Zusätzlich ist der Nachweis zu erbringen, dass die Berufsausübung seit maximal 7 Jahren erfolgt.
      Die Zusammenarbeit mit einem Ingenieurbüro für Haustechnik wird dem Teilnehmer empfohlen.

      Bewerbungsunterlagen
      Jeder Teilnehmer darf nur eine Bewerbung einreichen. Die Bewerbungsunterlagen sind eindeutig so zu kennzeichnen, dass daraus hervorgeht, in welcher Kategorie sich der Teilnehmer bewirbt.
      Folgende Bewerbungsunterlagen sind bis zum 10.09.2014, 16:00 Uhr beim Auslober einzureichen (darüber hinaus dürfen die Bewerbungsunterlagen keine weiteren Informationen enthalten):


      Kategorie A - “Büro: Architekt“
      - formloses Bewerbungsschreiben mit rechtsverbindlicher Unterschrift
      - Nachweis der Teilnahmeberechtigung aller Teilnehmer
      - Handelsregister-, Partnerschaftsregisterauszug bei juristischen Personen
      - Angabe von genau 2 Referenzen entsprechend der vorgegebenen Formblätter oder max. 1 DIN A3 als Anlage je Referenz
      - davon 1. Referenz: ein realisiertes Bauvorhaben als Turnhalle oder Sportstätte (Bausumme mind. 500.000 €) 
      - davon 2. Referenzobjekt: ein realisiertes Objekt des Schul- und Sportstättenbaus (Bausumme mind. 500.000 €) oder ein der Größenordnung entsprechender erfolgreicher Wettbewerbsbeitrag


      Kategorie B - “Junges Büro: Architekt“
      - formloses Bewerbungsschreiben mit rechtsverbindlicher Unterschrift
      - Nachweis der Teilnahmeberechtigung aller Teilnehmer
      - Handelsregister-, Partnerschaftsregisterauszug bei juristischen Personen
      - Nachweis Hochschulabschluss/ Diplom (nicht älter als 7 Jahre)


      Aus den Bewerbern werden 8 Teilnehmer der Kategorie A und 2 Teilnehmer der Kategorie B ausgelost.

  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 03.09.2014
Ergebnis veröffentlicht 09.02.2015
Zuletzt aktualisiert 06.02.2020
Wettbewerbs-ID 3-178515
Seitenaufrufe 3649





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige