loading
1. Preis: KUEHN MALVEZZI, © Kuehn Malvezzi/Levin Monsigny Diashow KUEHN MALVEZZI, © Kuehn Malvezzi/Levin Monsigny

  • DE-76530 Baden-Baden
  • 07/2015
  • Ergebnis
  • (ID 3-191330)

Entwicklung des Areals „Am Tannenhof“

Nichtoffener Wettbewerb, Zweiphasig
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

  • 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Peter W. Schmidt Architekt BDA, Pforzheim (DE), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Investoren
      Weisenburger Projekt GmbH, Rastatt (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Stadtplaner
      GERHARDT.stadtplaner.architekten, Karlsruhe (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Bauer.Landschaftsarchitekten, Karlsruhe (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Bauingenieure
      Transsolar Energietechnik GmbH, Stuttgart (DE), München (DE), New York, NY (US), Paris (FR)

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Modell Architekten
      K9 ARCHITEKTEN Borgards.Lösch.Piribauer, Freiburg im Breisgau (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Investoren
      LBBW Immobilien Management GmbH, Stuttgart (DE)

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      faktorgruen, Freiburg im Breisgau (DE), Rottweil (DE), Heidelberg (DE), Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 14.07.2015 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb, Zweiphasig
    Berufsgruppen Investoren in Verbindung mit Planern (empfohlen wird ein Team aus Architekt, Stadtplaner und Landschaftsarchitekt)
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 5 - max. 7
    Tatsächliche Teilnehmer: 7
    Gebäudetyp Wohnungsbau
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Objektplanung Freianlagen / Stadt-/ Gebietsplanung / Finanzierung
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 56.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr SWR Südwestrundfunk, Stuttgart (DE)
    Betreuer Architektur 109 Mark Arnold + Arne Fentzloff, Stuttgart (DE)
    Preisrichter Prof. Susanne Dürr, Ursula Hüfftlein-Otto, Prof. Anett Maud Joppien, Prof. Gunter Kölz, Prof. Jórunn Ragnarsdóttir, Wolfgang Riehle, Dr. Eckart Rosenberger, Prof. Dr. Anette Rudolph-Cleff, Elke Ukas , Wolfgang Wienk-Borgert - Sachpreisrichter: Michael Bollinger, Peter Boudgoust, Jan Büttner, Karsten Evers, Werner Hirth, Dr. Kurt Hochstuhl, Margret Mergen, Armin Schöpflin, Hans Albert Stechl, Norbert Warth
    Aufgabe
    Der Südwestrundfunk (SWR) plant am Standort Baden-Baden eine größere räumliche Umstrukturierung, um den sich stetig verändernden Anforderungen gerecht werden zu können, die an einen modernen Medienbetrieb gestellt werden.

    Der SWR beabsichtigt, in Abstimmung mit der Stadt Baden-Baden einen geeigneten Investor für das Areal „Am Tannenhof“ auszuwählen. Der Zuschlag soll an den Bieter gehen, der dem SWR unter Beachtung der städtebaulichen Vorgaben den höchsten Verkaufserlös ermöglicht und das Areal möglichst im Ganzen erwirbt, entwickelt und die Gesamtmaßnahmen realisiert.

    Das Areal „Am Tannenhof“ liegt im Gemeindegebiet der Stadt Baden-Baden südwestlich des Stadtzentrums in sehr guter Lage. Das Gebiet umfasst sieben bebaute (mit Hotel „Tannenhof“) und drei unbebaute Flurstücke, die von der Hans-Bredow-Straße erschlossen sind. Die Grundstücksgröße beträgt 48.953 m². In direkter Nachbarschaft befinden sich Wohngebäude, Gebäude zur Erstellung der SWR-Programme (Studios, Regien, Bearbeitungsräume etc.), Verwaltungsgebäude des SWR sowie Wiesen- und Waldflächen.

    Durch eine Umverteilung und Weiterentwicklung der Gebäudestruktur eröffnet sich dem SWR die Möglichkeit, seine Flächen neu zu ordnen. Vom SWR nicht mehr benötigte Gebäude und Flächen werden daher zum Verkauf angeboten.

    Um geeignete Investoren auf der Basis eines abgestimmten Konzepts zu finden, wird dieser Wettbewerb durchgeführt. Das Verfahren dient der Vorbereitung des Grundstücksverkaufes.
    Downloads 150212_Wettbewerbsnachricht_Endfassung.pdf
    Projektadresse DE-76530 Baden-Baden
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Wettbewerbsbekanntmachung
      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n)
      SWR Südwestrundfunk
      Neckarstr. 230
      Zu Händen von: Marcus Menzel
      70190
      Stuttgart
      DEUTSCHLAND
      +49 71192914239
      marcus.menzel@swr.de
      +49 71192912199

      Internet-Adresse(n):


      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers: http://www.swr.de
      Weitere Auskünfte erteilen:
      die oben genannten Kontaktstellen

      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken:
      die oben genannten Kontaktstellen

      Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an
      : die oben genannten Kontaktstellen

      I.2) Art des öffentlichen Auftraggebers
      Einrichtung des öffentlichen Rechts

      1.3) Haupttätigkeit(en)
      Sonstige: Informationsvermittlung

      1.4) Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1) Beschreibung

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Investoren- und Architekten-Auswahlverfahren für die städtebauliche Entwicklung des Areals „Am Tannenhof“ in Baden-Baden.

      II.1.2) Kurze Beschreibung:
      Der Südwestrundfunk (SWR) plant am Standort Baden-Baden eine größere räumliche Umstrukturierung, um den sich stetig verändernden Anforderungen gerecht werden zu können, die an einen modernen Medienbetrieb gestellt werden.
      Der SWR beabsichtigt, in Abstimmung mit der Stadt Baden-Baden einen geeigneten Investor für das Areal „Am Tannenhof“ auszuwählen. Der Zuschlag soll an den Bieter gehen, der dem SWR unter Beachtung der städtebaulichen Vorgaben den höchsten Verkaufserlös ermöglicht und das Areal möglichst im Ganzen erwirbt, entwickelt und die Gesamtmaßnahmen realisiert.
      Das Areal „Am Tannenhof“ liegt im Gemeindegebiet der Stadt Baden-Baden südwestlich des Stadtzentrums in sehr guter Lage. Das Gebiet umfasst 7 bebaute (mit Hotel „Tannenhof“) und 3 unbebaute Flurstücke, die von der Hans-Bredow-Straße erschlossen sind. Die Grundstücksgröße beträgt 48 953 m2. In direkter Nachbarschaft befinden sich Wohngebäude, Gebäude zur Erstellung der SWR-Programme (Studios, Regien, Bearbeitungsräume etc.), Verwaltungsgebäude des SWR sowie Wiesen- und Waldflächen.
      Durch eine Umverteilung und Weiterentwicklung der Gebäudestruktur eröffnet sich dem SWR die Möglichkeit, seine Flächen neu zu ordnen. Vom SWR nicht mehr benötigte Gebäude und Flächen werden daher zum Verkauf angeboten.
      Um geeignete Investoren auf der Basis eines abgestimmten Konzepts zu finden, wird dieser Wettbewerb durchgeführt. Das Verfahren dient der Vorbereitung des Grundstücksverkaufes.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71000000
      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
      Für die beteiligten Investoren:
      Wirtschaftliche Leistungsfähigkeit (15 %):
      — Nennung der Rechtsform, Auszug aus dem Handelsregister,
      — Darstellung der Unternehmensstruktur,
      — Eigenerklärung Umsatz.
      Technische Leistungsfähigkeit (30 %):
      — Ein Referenzblatt zu mindestens einem realisierten und möglichst vergleichbaren Projekt,
      — Eigenerklärung zu Eignungsvoraussetzungen (siehe Anlage),
      — Bestätigung des Mindestkaufpreisangebotes.
      Zusammen max. 5 DIN A 4 Seiten einschl. Anschreiben.
      Für die beteiligten Architekten/Landschaftsarchitekten/Stadtplaner.
      Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit (5 %):
      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
      — Bürobeschreibung: Ausstattung, Mitarbeiter (festangestellte Architekten und Ingenieure), Umsatz aus freiberuflicher Tätigkeit (ohne MwSt. in den letzten 3 Jahren), verantwortlicher Projektleiter (Kurzlebenslauf), Nachweis über den Gesamtumsatz der vergangenen 3 Geschäftsjahre (Beleg Eigenerklärung).
      Personelle Leistungsfähigkeit (40 %):
      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:
      — Referenzen: tabellarische Auflistung von Bauvorhaben (der gestellten Aufgabe vergleichbar) maximal der letzten 10 Jahre mit Nennung der Kenndaten (Fläche, Haustypen, Baukosten, Planungszeitraum, Fertigstellung) sowie der Kontaktdaten von Referenzansprechpartnern auf Auftraggeberseite,
      — Vergleichbares Projekt – Fertigstellung nicht älter als 10 Jahre – Referenzblatt mit Fotos und Plänen sowie einer Kurzbeschreibung,
      — Innovative Ansätze: in Bau + Betrieb (z. B. bei der Verwendung besonderer Bautypologien, neue ökologische Aspekte, angestrebte Zertifizierungen etc.),
      — Leistungsfähigkeit und Qualität – Wettbewerbe, Preise oder Auszeichnungen.
      Zusammen max. 5 DIN A 4 Seiten.

      III.2) Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: nein

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1) Art des Wettbewerbs
      Nichtoffen
      Geplante Teilnehmerzahl Mindestzahl 005. /Höchstzahl 007

      IV.2) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer

      IV.3) Kriterien für die Bewertung der Projekte:

      IV.4) Verwaltungsangaben

      IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden Unterlagen
      Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 12.3.2015 - 17:00
      Kostenpflichtige Unterlagen: nein

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 13.3.2015 - 12:00

      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.

      IV.5) Preise und Preisgericht

      IV.5.1) Angaben zu Preisen:
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Honorar/Preise:
      Die bis zu 7 ausgewählten Bewerberteams, welche die Leistungen fristgerecht und vollständig eingereicht haben, erhalten eine Aufwandspauschale (Basis Arbeitsblatt 51/AK BW) von 6 000 EUR zzgl. MwSt.
      Zusätzlich lobt der SWR 3 Preise aus:
      1. Preis 8 000 EUR,
      2. Preis 4 000 EUR,
      3. Preis 2 000 EUR.

      IV.5.2) Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer
      Teilnehmerhonorar, gemäß IV.5.1).

      IV.5.3) Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja

      IV.5.4) Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber bindend: nein

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. Prof. Susanne Dürr, Architektin, Karlsruhe
      2. Ursula Hüfftlein-Otto, Architektin, Stuttgart
      3. Prof. Gunter Kölz, Verkehrsplaner, Ludwigsburg
      4. Prof. Anett-Maud Joppien, Architektin, Darmstadt
      5. Jórunn Ragnarsdóttir, Architektin, Stuttgart
      6. Wolfgang Riehle, Architekt und Stadtplaner, Reutlingen
      7. Dr. Eckart Rosenberger, Architekt, Gerlingen
      8. Prof. Dr.-Ing. Anette Rudolph-Cleff, Architektin, Mannheim
      9. Elke Ukas, Landschaftsarchitektin, Karlsruhe
      10. Wolfgang Wienk-Borgert, Architekt, SWR, Baden-Baden

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1) Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein

      VI.2) Zusätzliche Angaben:

      VI.3) Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

      VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen

      VI.3.3) Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

      VI.4) Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      12.2.2015

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 13.02.2015
Ergebnis veröffentlicht 27.07.2015
Zuletzt aktualisiert 10.10.2019
Wettbewerbs-ID 3-191330
Seitenaufrufe 9205





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige