loading
Zuschlag: © Adler & Olesch Landschaftsarchitekten Mainz Diashow © Adler & Olesch Landschaftsarchitekten Mainz

  • DE-65183 Wiesbaden
  • 07/2015
  • Ergebnis
  • (ID 3-194193)

Gestaltung Bereich zwischen Rhein-Main-Halle und Landesmuseum

Interessenbekundungsverfahren
Anzeige


  • Zuschlag

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      AO Landschaftsarchitekten Stadtplaner + Ingenieure Mainz GmbH, Mainz (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Verkehrsplaner
      VSU GmbH, Herzogenrath (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lichtplaner
      DAY & LIGHT LICHTPLANUNG, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Visualisierer
      monokrom, Hamburg (DE)

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 27.07.2015 Entscheidung
    Verfahren Interessenbekundungsverfahren
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 3 - max. 4
    Tatsächliche Teilnehmer: 4
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum / Städtebauliche Projekte
    Art der Leistung Objektplanung Freianlagen / Landschaftsplanung / Stadt-/ Gebietsplanung
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Landeshauptstadt Wiesbaden, Wiesbaden (DE)
    Aufgabe
    Die Interessebekundung dient der Auswahl von drei bis vier geeigneten Planungsbüros für die folgende Planungsaufgabe:

    Die Landeshauptstadt Wiesbaden beabsichtigt, den öffentlichen Straßenraum, einschließlich der dazugehörigen Nebenanlagen, im Umfeld der im Bau befindlichen Rhein-Main-Hallen sowie des gegenüberliegenden Landesmuseums im Bereich der Friedrich-Ebert-Allee bis zur Wilhelmstraße neu zu gestalten.
    In 2014 hat ein Wettbewerb „Museum Wiesbaden, Eingangs- und Vorplatzgestaltung“ stattgefunden mit einem Ideenteil, der in großen Teilen den Flächen entsprach, die jetzt unter veränderten Rahmenbedingungen zu bearbeiten sind.
    Eine verkehrsräumliche Untersuchung hat bereits stattgefunden. Eine Vermessung liegt vor incl. Leitungslage.

    Aufgabenstellung:
    Auf der Grundlage der Vorüberlegungen sollen im Rahmen einer Mehrfachbeauftragung Ideen zur Gestaltung der Verkehrsfläche erarbeitet werden. Diese skizzenhafte Ideenfindung wird pro Planungsbüro mit 4000 € netto honoriert. Eine weitere Beauftragung der ausgewählten Arbeit (Leistungsphase 1+2 HOAI 2013- Vorentwurf) ist beabsichtigt. Die Vergütung aus der Mehrfachbeauftragung wird auf die spätere Beauftragung angerechnet.

    Alle weiteren Leistungsphasen übernimmt der Auftraggeber voraussichtlich selbst.

    Die Entwurfsideen sollen bei einer Projektgruppensitzung am 10.06.2015 von den Büros vorgestellt werden.

    Der Auftraggeber ist berechtigt, die Arbeitsergebnisse uneingeschränkt auszunutzen und zu verwerten; er hat insbesondere das Vervielfältigungs-, Verbreitungs- und das Ausstellungsrecht.
    Adresse des Bauherren DE-65183 Wiesbaden
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    •  
      HAD-Referenz-Nr.: 2131/1970
      Aktenzeichen: 61-801/15 RMH Umfeld
      1.   Auftraggeber (Vergabestelle): Offizielle Bezeichnung:Landeshauptstadt Wiesbaden Stadtplanungsamt
      Straße:Gustav-Stresemann-Ring 15
      Stadt/Ort:65189 Wiesbaden
      Land:Deutschland
      Kontaktstelle(n) :610340
      Zu Hdn. von :Sabine Elberfeld
      Telefon:+49 611316593
      Fax:+49 611315978
      E-Mail:MjE5YGFOUWFdWU5bYltULWRWUmBPTlFSWxtRUg==
      digitale Adresse(URL): http://www.wiesbaden.de
      2.   Art der Leistung : Dienstleistung
      3.   Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber: 61-80115 Gestaltung Bereich zwischen Rhein-Main-Halle und Landesmuseum
      4.   Form des Verfahrens: sonstiges Verfahren
      5.   Frist, bis zu der die Interessenbekundung eingegangen sein muss:
          Bewerbungsfrist: 02.04.2015 10:00 Uhr
      6.   Leistungsbeschreibung
          Art und Umfang des Auftragsgegenstandes :
      Die Interessebekundung dient der Auswahl von drei bis vier geeigneten Planungsbüros für die folgende Planungsaufgabe:

      Die Landeshauptstadt Wiesbaden beabsichtigt, den öffentlichen Straßenraum, einschließlich der dazugehörigen Nebenanlagen, im Umfeld der im Bau befindlichen Rhein-Main-Hallen sowie des gegenüberliegenden Landesmuseums im Bereich der Friedrich-Ebert-Allee bis zur Wilhelmstraße neu zu gestalten. 
      In 2014 hat ein Wettbewerb „Museum Wiesbaden, Eingangs- und Vorplatzgestaltung“ stattgefunden mit einem Ideenteil, der in großen Teilen den Flächen entsprach, die jetzt unter veränderten Rahmenbedingungen zu bearbeiten sind.
      Eine verkehrsräumliche Untersuchung hat bereits stattgefunden. Eine Vermessung liegt vor incl. Leitungslage.

      Aufgabenstellung:
      Auf der Grundlage der Vorüberlegungen sollen im Rahmen einer Mehrfachbeauftragung Ideen zur Gestaltung der Verkehrsfläche erarbeitet werden. Diese skizzenhafte Ideenfindung wird pro Planungsbüro mit 4000 € netto honoriert. Eine weitere Beauftragung der ausgewählten Arbeit (Leistungsphase 1+2 HOAI 2013- Vorentwurf) ist beabsichtigt. Die Vergütung aus der Mehrfachbeauftragung wird auf die spätere Beauftragung angerechnet. 

      Alle weiteren Leistungsphasen übernimmt der Auftraggeber voraussichtlich selbst.

      Die Entwurfsideen sollen bei einer Projektgruppensitzung am 10.06.2015 von den Büros vorgestellt werden.

      Der Auftraggeber ist berechtigt, die Arbeitsergebnisse uneingeschränkt auszunutzen und zu verwerten; er hat insbesondere das Vervielfältigungs-, Verbreitungs- und das Ausstellungsrecht.
           
          Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
          Hauptgegenstand:
      71242000 Entwurf und Gestaltung, Kostenschätzung
      Ergänzende Gegenstände:
      71240000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen
           
          Ort der Ausführung / Erbringung der Leistung : 65189 Wiesbaden
      NUTS-Code : DE714 Wiesbaden, Kreisfreie Stadt
           
          Zeitraum der Ausführung :
          voraussichtlich vom 15.04.2015 bis 27.05.2015
           
      7.   Wertungsmerkmale:
          Bewerbungsbedingungen: Geforderte Bewerbungsunterlagen:

      Bei einer Bewerbung müssen folgende Bedingungen zwingend erfüllt sein:

      Die Bewerbung muss binnen der angegebenen Frist und schriftlich erfolgen. 

      Die Bewerbung kann durch eigene Unterlagen des Bewerbers erstellt werden; die Verwendung der zum Download bereitgestellten Formulare wird empfohlen.

      Mit der Interessenbekundung sind folgende Nachweise und Erklärungen innerhalb der vorgegebenen Frist einzureichen:

      1. Nachweis der Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung durch Kopie der entsprechenden Diplomurkunden und Eintragungen bei der Architekten- und / oder Ingenieurkammer.

      2. Kurzdarstellung des Bewerbers 
      - Leistungsbereiche, Tätigkeitsfelder, Nennung von abgeschlossenen Projekten mit öffentlichen Auftragebern
      - Büroausstattung, Qualifikation der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

      3. mindestens zwei, maximal vier Referenzprojekte mit einer vergleichbarer Größenordnung aus den letzten 5 Jahren (Fertigstellung ab 12/2009 bis 12/2014)

      4. Erklärung, dass die ordnungsgemäße Entrichtung der Steuern und Sozialversicherungsangaben erfolgt ist.

      5. Nachweis der Leistungsfähigkeit (Download-Formular)

      6. Erklärung bzgl. Zuverlässigkeit und Verpflichtungserklärung HVTG (Download-Formular)

      Fehlender Nachweis der Mindesteignung führt zum Ausschluss der Bewerbung.

      Hinweis:
      Referenzen aus früheren Tätigkeiten in anderen Büros werden berücksichtigt, soweit eine Bescheinigung des früheren Arbeitgebers/Büroleiters vorliegt, dass diese Referenzen projektleitend betreut wurden.

      Nutzen Sie die als Service zum Download bereitgestellten Formulare. Die Formulare sind vollständig auszufüllen.

      Geforderte Eignungsnachweise (gem. § 6 Abs. 3 VOL/A), die in Form anerkannter Präqualifikationsnachweise (u.a.HPQR) vorliegen, sind im Rahmen ihres Erklärungsumfangs zulässig.
      8.   Beschränkung der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Teilnahme aufgefordert werden sollen:
      mindestens (soweit geeignet) :3 / ,höchstens 4
      Anzahl gesetzte Bieter 0
      9.   Auskünfte erteilt: siehe unter MjExaGlWWWllYVZjamNcNWxeWmhXVllaYyNZWg==
      10.   Bewerbungsunterlagen sind anzufordern bei: Offizielle Bezeichnung:siehe unter 9.
      11.   Sonstige Angaben: .
      Abgabe der Interessenbekundungen in verschlossenem Umschlag bei 
      Landeshauptstadt Wiesbaden 
      Zentrale Verdingungsstelle
      Zimmer A 520
      Gustav-Stresemann-Ring 15
      65189 Wiesbaden

      Bitte versehen Sie Ihren Umschlag mit einem Firmenstempel sowie der Vergabe-Nummer 61-801/15 oder nutzen Sie den im Dowloadbereich zur Verfügung stehenden Adressaufkleber.

      Nutzen Sie die als Service zum Download bereitgestellten Formulare. Die Formulare sind vollständig auszufüllen.

      Aus den Bewerbungen, die die Bewerbungskriterien erfüllen, werden höchstens 4 Bewerber für die anschließende Mehrfachbeauftragung ausgewählt. 
      Es ist beabsichtigt, die Leistungsbeschreibung in der 16.Kalenderwoche 2015 an die ausgewählten Bewerber zu verschicken.

      Sämtliche Kommunikation ist ausschließlich per E-Mail, unter Angabe der Vergabe-Nummer und der Maßnahme, über das o.g. E-Mail-Postfach zu führen.

      Die Auswahl der Bieter erfolgt, bei Vollständigkeit der vorzulegenden Nachweise und Erklärungen, durch die Bewertung der vorgelegten Unterlagen, insbesondere nach der Qualität und der Vergleichbarkeit der Referenzprojekte mit der Aufgabenstellung. Es wird eine Rangfolge gebildet - gegebenenfalls wird gelost.
      Tag der Veröffentlichung in der HAD: 19.03.2015
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 20.03.2015
Ergebnis veröffentlicht 27.08.2015
Zuletzt aktualisiert 27.08.2015
Wettbewerbs-ID 3-194193
Seitenaufrufe 1995





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige