loading
Sieger: Aufstockung und Generalsanierung Wohnhochhaus als Nullenergiehaus, Pforzheim, Pforzheimer Bau und Grund GmbH, Freivogel Mayer Architekten, IFT-S Ingenieurbüro für Tragwerksplanung, IGP Ingenieurgesellschaft für Technische Ausrüstung GmbH, Transsolar Energietechnik GmbH, © Dietmar Strauß Diashow © Dietmar Strauß

  • DE-70178 Stuttgart
  • 09/2015
  • Ergebnis
  • (ID 3-194841)

DGNB Preis "Nachhaltiges Bauen" 2015

Award / Auszeichnung
Anzeige


  • Sieger

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Aufstockung und Generalsanierung Wohnhochhaus als Nullenergiehaus, Pforzheim, Pforzheim


  • FINALIST

    maximieren

    • Außenansicht Realisiertes Projekt
      CUBITY - Plusenergiestudentenwohnheim, Darmstadt


  • FINALIST

    maximieren

    • Energiebunker von Westen - solare Hülle und Einblick in die Technikzentrale Realisiertes Projekt
      Energiebunker IBA Hamburg, Hamburg


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 22.09.2015 Entscheidung
    Preisverleihung : 11/2015
    Verfahren Award / Auszeichnung
    Teilnehmer Bewerber: 87
    Art der Leistung Auszeichnung
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr DGNB - Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V., Stuttgart (DE), Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V., Düsseldorf (DE)
    Preisrichter Prof. Dr. Günther Bachmann [Vorsitz]
    Aufgabe
    Der Startschuss im Wettbewerb um den DGNB Preis „Nachhaltiges Bauen“ ist gefallen. Gesucht werden Gebäude, die sich durch eine nachhaltige Bauweise, eine herausragende gestalterische Qualität und innovative Lösungsansätze auszeichnen. Die renommierte Auszeichnung wird in diesem Jahr zum dritten Mal von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen – DGNB e.V. verliehen. Am 27. November 2015 findet in Düsseldorf die Preisverleihung im Rahmen des 8. Deutschen Nachhaltigkeitstages statt.

    Nachhaltig, innovativ und architektonisch wertvoll soll es sein: das Gebäude, das mit dem DGNB Preis „Nachhaltiges Bauen“ ausgezeichnet wird. Gesucht werden Projekte, die auf Basis der drei Säulen der Nachhaltigkeit – Ökologie, Ökonomie, Soziales – entwickelt wurden und darüber hinaus eine hohe innovative und gestalterische Qualität aufweisen. Teilnehmen können Architekten, Bauherren oder Nutzer eines Gebäudes mit Standort in Deutschland, das zum Zeitpunkt der Bewerbung fertiggestellt ist und eine personenbezogene Nutzung aufweist. Die Bewerbung ist bis zum 19. Juni 2015 kostenfrei über einen Online-Fragebogen möglich.

    „Wir suchen Projekte, die auf überzeugende und inspirierende Weise zeigen, wie sich Nachhaltigkeit und architektonische Qualität zu einer Einheit verschmelzen lassen“, sagt Prof. Alexander Rudolphi, Präsident der DGNB.

    Nachhaltiges Bauen steht seit 2013 im Fokus des Deutschen Nachhaltigkeitspreises. „Wir wollen mit der Vergabe des Preises sowohl in der Fachwelt, als auch in der breiten Öffentlichkeit für eine nachhaltige Baukultur werben. Sie spielt eine zentrale Rolle für Kernthemen der Nachhaltigkeit wie Energie- und Ressourceneffizienz“, so Stefan Schulze-Hausmann, Initiator des Deutschen Nachhaltigkeitspreises.

    Fast die Hälfte aller abgebauten Rohstoffe wird im Bausektor verbraucht; er ist zudem für rund ein Drittel des Energieverbrauchs und der CO2-Emissionen verantwortlich. Nachhaltiges Bauen bietet enorme Chancen, diese Werte zu optimieren und dennoch einen hohen Lebens- und Qualitätsstandard zu wahren. Deshalb steht die gesamte Bau- und Immobilienwirtschaft vor der Herausforderung, geeignete Lösungen für diese globalen Herausforderungen zu finden.
    Informationen

    Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis wird am 27. November 2015 im MARITIM Hotel Düsseldorf verliehen.

    Adresse des Bauherren DE-70178 Stuttgart
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 26.03.2015
Ergebnis veröffentlicht 22.09.2015
Zuletzt aktualisiert 16.07.2019
Wettbewerbs-ID 3-194841
Seitenaufrufe 1423





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige