loading

  • DE-55131 Mainz, DE-55122 Mainz
  • 10/2015
  • Ergebnis
  • (ID 3-198773)

Wohnen am Hartenbergpark

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • ein 2. Preis Gewinner nach Überarbeitung

    maximieren

  • ein 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      blauraum, Hamburg (DE), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Bruun & Möllers GmbH & Co. KG, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan 1:500 Landschafts- / Umweltplaner
      ELBBERG Stadtplanung Kruse und Rathje PartG mbB Architekt und Stadtplaner, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • ein 2. Preis

    maximieren

  • ein 2. Preis

    maximieren

  • Anerkennung

    maximieren

    • Schwarzplan Architekten
      03 Architekten GmbH Architekten BDA, Stadtplaner DASL, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Perpektive Landschaftsarchitekten
      realgrün Landschaftsarchitekten, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Bauphysiker
      Müller-BBM GmbH, Planegg/München (DE), Berlin (DE), Dresden (DE), Frankfurt (DE), Gelsenkirchen (DE), Hamburg (DE), Karlsruhe (DE), Köln (DE), Nürnberg (DE), Reutlingen (DE), Stuttgart (DE), Weimar (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Bauingenieure
      LOVE architecture and urbanism ZT GmbH, Graz (AT), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      idealice landschaftsarchitektur, Wien (AT) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Wohnhöfe als lebendiger Mittelpunkten Treffpunkt der Anlage Architekten
      Duplex Architekten, Zürich (CH), Düsseldorf (DE), Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten
      Hille Architekten + Stadtplaner BDA, Ingelheim (DE), Mainz (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      urbanegestalt, Köln (DE)

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 07.10.2015 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Architekten, Stadtplaner und Landschaftsarchitekten. Es ist zwingend eine interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen den Fachrichtungen nachzuweisen.
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 20 - max. 20
    Gesetzte Teilnehmer: 5
    Tatsächliche Teilnehmer: 16
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte / Wohnungsbau
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Objektplanung Freianlagen / Stadt-/ Gebietsplanung
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 159.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr emag GmbH, Mainz (DE)
    Betreuer Atrium Projektmanagement GmbH, Reutlingen (DE)
    Preisrichter Prof. Carl Fingerhuth [Vorsitz], Günther Ingenthron, Prof. Dr. Thomas Jocher, Stephan Lenzen, Kerstin Molter, Wolfgang Riehle, Hermann Stegschuster, Tilmann Weyel , Martin Dörnemann, Dr. Gerd Eckhardt, Andreas Epple, Dipl. Ing Henning Franz, Marianne Grosse, Dr. Brian Huck, Thomas Will, Amin Kondakji, Ute Wellstein
    Aufgabe
    Die emag GmbH und die WB Wohnraum Mainz GmbH & Co. KG entwickeln gemeinsam in Mainz im Stadtbezirk Hartenberg/Münchfeld die Fläche der ehemaligen Peter-Jordan-Schule zu einem nachhaltigen und bezahlbarem Wohnquartier mit hohen städtebaulichen Qualitäten und loben dafür gemeinsam einen nichtoffenen Realisierungswettbewerb nach RPW 2013 aus. Das Wettbewerbsgrundstück grenzt direkt an den Hartenbergpark an. Das gesamte Plangebiet hat eine Größe von ca. 34 000 m2. Die bebaubare Fläche ist ca. 22 000 m2 groß. Gegenstand des Nichtoffenen Realisierungswettbewerbs ist die städtebauliche Planung, die Gebäudeplanung und die Freianlagenplanung für die Wohnbebauung auf dem Gelände der ehemaligen Peter-Jordan-Schule. Mit der Zielsetzung, ein durchmischtes Quartier für alle Schichten und alle Altersgruppen zu errichten und einen Beitrag zum „bezahlbaren Wohnen“ zu leisten, streben die Auslober eine Kombination aus Mietwohnungen und Eigentumswohnungen mit folgender Wohnungsverteilung an: WB Wohnraum Mainz GmbH & Co. KG: Mietwohnungen mit ca. 10 000 m2 Wohnfläche, davon ca. 25% geförderter Wohnungsbau. emag GmbH: Eigentumswohnungen mit ca. 10 000 m2 Wohnfläche, davon ca. 15 % preisbegünstigte Eigentumswohnungen und ca. 85 % klassische Eigentumswohnungen. Zwischen den baulichen Anlagen der WB Wohnraum Mainz GmbH & Co. KG und der emag GmbH muss eine Realteilung möglich sein.Für das Quartier ist eine ansprechende Gestaltung der Freiflächen mit hoher Aufenthaltsqualität vorzusehen.Der Auftraggeber beabsichtigt, die Leistungsphasen stufenweise zu beauftragen. Es gelten die Regelungen der RPW 2013 zum Auftragsumfang. Ein Rechtsanspruch auf die Beauftragung aller Leistungsphasen besteht nicht. Bei der weiteren Planung und Realisierung treten die beiden Auslober als 2 Auftraggeber auf.
    Informationen

    Das Bewerbungsformular steht unter http://www.atrium-gmbh.de/downloads zum Herunterladen bereit und ist nur auf diesem Weg erhältlich.

    Gesetzte Teilnehmer 1. Rapp + Rapp, Amsterdam/Berlin
    2. pool Architektur ZT GmbH, Wien
    3. 03 Architekten GmbH, München
    4. Stefan Forster Architekten GmbH, Frankfurt am Main
    5. Studio Duplex GmbH, Zürich/Düsseldorf/Hamburg
    Adresse des Bauherren DE-55131 Mainz
    Projektadresse Am Lungenberg
    DE-55122 Mainz
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Wettbewerbsbekanntmachung

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

      emag GmbH
      Hechtsheimer Str. 37
      Kontaktstelle(n): emag GmbH
      Zu Händen von: Frau Ellen Mückenberger
      55131 Mainz
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 61319520137
      E-Mail: MjE3XGRUUlpUXVFUYVZUYS9cUFYcXFBYXWkdU1Q=
      Fax: +49 61319520120

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers: http://www.emag-immobilien.de

      Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen

      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: Atrium Projektmanagement GmbH
      Am Echazufer 24
      72764 Reutlingen
      DEUTSCHLAND
      Internet-Adresse: http://www.atrium-gmbh.de/downloads

      Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Atrium Projektmanagement GmbH
      Am Echazufer 24
      72764 Reutlingen
      DEUTSCHLAND
      Internet-Adresse: http://www.atrium-gmbh.de

      I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Sonstige: Wohnungsbaugesellschaft
      1.3)Haupttätigkeit(en)
      Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen
      1.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1)Beschreibung
      II.1.1)Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Nichtoffener Realisierungswettbewerb Wohnen am Hartenbergpark in Mainz.
      II.1.2)Kurze Beschreibung:
      Die emag GmbH und die WB Wohnraum Mainz GmbH & Co. KG entwickeln gemeinsam in Mainz im Stadtbezirk Hartenberg/Münchfeld die Fläche der ehemaligen Peter-Jordan-Schule zu einem nachhaltigen und bezahlbarem Wohnquartier mit hohen städtebaulichen Qualitäten und loben dafür gemeinsam einen nichtoffenen Realisierungswettbewerb nach RPW 2013 aus.

      Das Wettbewerbsgrundstück grenzt direkt an den Hartenbergpark an. Das gesamte Plangebiet hat eine Größe von ca. 34 000 m2. Die bebaubare Fläche ist ca. 22 000 m2 groß.

      Gegenstand des Nichtoffenen Realisierungswettbewerbs ist die städtebauliche Planung, die Gebäudeplanung und die Freianlagenplanung für die Wohnbebauung auf dem Gelände der ehemaligen Peter-Jordan-Schule.
      Mit der Zielsetzung, ein durchmischtes Quartier für alle Schichten und alle Altersgruppen zu errichten und einen Beitrag zum „bezahlbaren Wohnen“ zu leisten, streben die Auslober eine Kombination aus Mietwohnungen und Eigentumswohnungen mit folgender Wohnungsverteilung an:

      WB Wohnraum Mainz GmbH & Co. KG: Mietwohnungen mit ca. 10 000 m2 Wohnfläche, davon ca. 25% geförderter Wohnungsbau.

      emag GmbH: Eigentumswohnungen mit ca. 10 000 m2 Wohnfläche, davon ca. 15 % preisbegünstigte Eigentumswohnungen und ca. 85 % klassische Eigentumswohnungen.

      Zwischen den baulichen Anlagen der WB Wohnraum Mainz GmbH & Co. KG und der emag GmbH muss eine Realteilung möglich sein.
      Für das Quartier ist eine ansprechende Gestaltung der Freiflächen mit hoher Aufenthaltsqualität vorzusehen.
      Der Auftraggeber beabsichtigt, die Leistungsphasen stufenweise zu beauftragen. Es gelten die Regelungen der RPW 2013 zum Auftragsumfang. Ein Rechtsanspruch auf die Beauftragung aller Leistungsphasen besteht nicht. Bei der weiteren Planung und Realisierung treten die beiden Auslober als 2 Auftraggeber auf.
      II.1.3)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

      71221000

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1)Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
      1. Ausschlusskriterien (siehe Bewerbungsformular):
      — Fristgerechter Eingang der Bewerbung (es ist zwingend das vom Auftraggeber zur Verfügung gestellte Bewerbungsformular zu verwenden),
      — Bewerbung/Teilnahmeerklärung mit eigenhändiger rechtsverbindlicher Unterschrift,
      — Nachweis der beruflichen Qualifikation entsprechend III.2) dieser Bekanntmachung,
      — Eigenerklärung zur Berufshaftpflichtversicherung (mind. jeweils 3,0 Mio. EUR für Personen- und Sonstige Schäden),
      — Eigenerklärung, dass keine Ausschlusskriterien nach § 4 Abs. 6 und Abs. 9 VOF vorliegen,
      — Eigenerklärung zur Verknüpfung mit anderen Unternehmen § 4 Abs. 2 VOF,
      — Verpflichtungserklärung nach § 5 Abs. 6 VOF (nur bei Beteiligung von Subunternehmern),
      — Verpflichtungserklärung nach LTTG.
      2. Auswahlkriterien (siehe Bewerbungsformular):
      Es ist geplant die 20 geeignetsten Teilnehmer im Rahmen des Realisierungswettbewerbs zur Abgabe der Projektlösungen bzw. Wettbewerbsarbeiten aufzufordern. Im Vorfeld wurden bereits fünf Teilnehmer vom Auftraggeber ausgewählt. Das offene Bewerbungsverfahren dient daher der Auswahl von bis 15 weiteren geeigneten Teilnehmern für die Phase des Nichtoffenen Realisierungswettbewerbs.
      Erfüllen mehr als 15 Bewerber bzw. Bewerbergemeinschaften die geforderten Eignungsvoraussetzungen, so wird der Auftraggeber die Bewerber bzw. Bewerbergemeinschaften auswählen, die die geforderten Eignungsvoraussetzungen am besten erfüllen.
      1. Finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit,
      2. Referenzen Gebäude und Freianlagen,
      3. Referenzen Wettbewerbserfolge und/oder Auszeichnungen.
      Die vorgenannten Kriterien sind wie folgt gewichtet:
      1. Finanzielle und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit mit einer Maximalpunktzahl von 25 Punkten,
      2. Referenzen Gebäude und Freianlagen mit einer Maximalpunktzahl von 25 Punkten,
      3. Referenzen Wettbewerbserfolge und/oder Auszeichnungen mit einer Maximalpunktzahl von 50 Punkten,
      Es können daher maximal 100 Punkte erreicht werden.

      Der Auftraggeber stellt das Bewerbungsformular in Form einer Excel- und PDF-Tabelle zur Verfügung. Das Bewerbungsformular steht unter http://www.atrium-gmbh.de/downloads zum Herunterladen bereit und ist nur auf diesem Weg erhältlich. Für die Abgabe des Teilnahmeantrags ist zwingend das von der Vergabestelle vorgegebene Bewerbungsformular zu verwenden und ausgefüllt abzugeben.

      Das vollständig ausgefüllte Bewerbungsformular mit den erforderlichen Angaben ist der Einreichungsstelle rechtsgültig unterschrieben zuzusenden. Die geforderten Referenzblätter sind beizulegen. Die jeweiligen Angaben sind mit prüfbaren Unterlagen zu belegen und als Anlagen beizulegen. Ansprechpartner (Bauherrenvertreter) für Auskünfte zu den angegebenen Referenzprojekten sind zu benennen. Zusätzliche Unterlagen über die geforderten hinaus werden nicht gewertet.
      III.2)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Teilnahmeberechtigt sind Architekten, Stadtplaner und Landschaftsarchitekten. Es ist zwingend eine interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen den Fachrichtungen nachzuweisen. Diese müssen sich aus den Fachrichtungen Architektur, Landschaftsarchitektur und Stadtplanung zusammensetzen. Es ist eine Erklärung über die bereits bestehende oder geplante Form der Zusammenarbeit beizufügen. Teilnahmeberechtigt sind natürliche und juristische Personen, die die geforderten fachlichen Anforderungen erfüllen.
      Bei natürlichen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn sie gemäß Rechtsvorschrift ihres Herkunftsstaates berechtigt sind, am Tage der Bekanntmachung die Berufsbezeichnung Architekt, Stadtplaner bzw. Landschaftsarchitekt zu führen. Ist in dem Herkunftsstaat des Bewerbers die Berufsbezeichnung nicht gesetzlich geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen als Architekt, Stadtplaner bzw. Landschaftsarchitekt, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung gemäß der Richtlinie 2005/36/EG – „Berufsanerkennungsrichtlinie“ – gewährleistet ist.
      Bei juristischen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn zu ihrem satzungsgemäßen Geschäftszweck Planungsleistungen gehören, die der anstehenden Planungsaufgabe entsprechen, und wenn ein bevollmächtigter Vertreter der juristischen Person und der Verfasser der Wettbewerbsarbeit die fachlichen Anforderungen erfüllt, die an natürliche Personen gestellt werden.
      Arbeitsgemeinschaften natürlicher und juristischer Personen sind ebenfalls teilnahmeberechtigt, wenn jedes Mitglied der Arbeitsgemeinschaft teilnahmeberechtigt ist.
      Mehrfachbewerbungen natürlicher oder juristischer Personen oder von Mitgliedern von Arbeitsgemeinschaften führen zum Ausschluss der Beteiligten. Die Arbeitsgemeinschaft hat einen bevollmächtigten Vertreter zu benennen. Teilnahmehindernisse sind in § 4 Abs. 2 RPW beschrieben.

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Art des Wettbewerbs
      Nichtoffen
      Geplante Teilnehmerzahl: 20
      IV.2)Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer
      1. Rapp + Rapp, Amsterdam/Berlin
      2. pool Architektur ZT GmbH, Wien
      3. 03 Architekten GmbH, München
      4. Stefan Forster Architekten GmbH, Frankfurt am Main
      5. Studio Duplex GmbH, Zürich/Düsseldorf/Hamburg
      IV.3)Kriterien für die Bewertung der Projekte:
      Werden in der Auslobung Teil A angegeben.
      IV.4)Verwaltungsangaben
      IV.4.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
      IV.4.2)Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden Unterlagen
      IV.4.3)Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 5.6.2015 - 12:00
      IV.4.4)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      IV.4.5)Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.
      IV.5)Preise und Preisgericht
      IV.5.1)Angaben zu Preisen:
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Wettbewerbssumme gemäß RPW 2013 auf Basis der HOAI 2013.
      IV.5.2)Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer
      IV.5.3)Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja
      IV.5.4)Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber bindend: nein
      IV.5.5)Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. Prof. Carl Fingerhuth
      2. Dipl. Ing. Günther Ingenthron
      3. Prof. Dr.-Ing. Thomas Jocher
      4. Dipl.-Ing. Wolfgang Riehle
      5. Dipl.-Ing. Hermann Stegschuster
      6. Dipl.-Ing. (FH) Stephan Lenzen
      7. Dipl.-Ing. Tilman Weyel

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
      VI.2)Zusätzliche Angaben:
      Die Architektenkammer Rheinland-Pfalz wirkt beratend mit, die Auslobung wird mit der Architektenkammer abgestimmt.
      Voraussichtliche Termine:
      — Versand Auslobungsunterlagen an ausgewählte Teilnehmer voraussichtlich Ende Juni 2015,
      — Abgabe Wettbewerbsarbeiten voraussichtlich September 2015,
      — Preisgerichtssitzung voraussichtlich Oktober 2015.
      VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

      Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung
      55022 Mainz
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MTltXGleWFlcYlhkZFxpJWljZzdkbmJcYyVpY2clW1w=
      Telefon: +49 6131162234
      Fax: +49 6131162113

      VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
      Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann der Bewerber/Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften ein Nachprüfungsverfahren innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung vor der Vergabekammer beantragen. Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig (§ 107 Abs. 3 Nr. 4 GWB).
      VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

      Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung
      55022 Mainz
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MjE0aFdkWVNUV11TX19XZCBkXmIyX2ldV14gZF5iIFZX
      Telefon: +49 6131162234
      Fax: +49 6131162113

      VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      5.5.2015
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Deutschland-Mainz: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden

      2016/S 178-319496

      Bekanntmachung vergebener Aufträge

      Ergebnisse des Vergabeverfahrens

      Dienstleistungen

      Richtlinie 2014/24/EU

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

      I.1)Name und Adressen
      emag GmbH
      Hechtsheimer Str. 37
      Mainz
      55131
      Deutschland
      Kontaktstelle(n): Frau Freiberg
      Telefon: +49 6131-95201-80
      E-Mail: MjE3VWFUWFFUYVYvXFBWHFxQWF1pHVNU
      Fax: +49 6131-95201-20
      NUTS-Code: DE116

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: http://www.emag-immobilien.de

      Adresse des Beschafferprofils: http://www.emag-immobilien.de

      I.2)Gemeinsame Beschaffung
      I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Andere: Wohnungsbaugesellschaft
      I.5)Haupttätigkeit(en)
      Wohnungswesen und kommunale Einrichtungen

      Abschnitt II: Gegenstand

      II.1)Umfang der Beschaffung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

       

      Nichtoffener Realisierungswettbewerb Wohnen am Hartenbergpark in Mainz.

       

      Referenznummer der Bekanntmachung: ID:2015-059857
      II.1.2)CPV-Code Hauptteil
      71221000
      II.1.3)Art des Auftrags
      Dienstleistungen
      II.1.4)Kurze Beschreibung:

       

      Die emag GmbH und die WB Wohnraum Mainz GmbH & Co. KG entwickeln gemeinsam in Mainz im

      Stadtbezirk Hartenberg/Münchfeld die Fläche der ehemaligen Peter-Jordan-Schule zu einem nachhaltigen

      und bezahlbarem Wohnquartier mit hohen städtebaulichen Qualitäten und loben dafür gemeinsam einen

      nichtoffenen Realisierungswettbewerb nach RPW 2013 aus.

      Das Wettbewerbsgrundstück grenzt direkt an den Hartenbergpark an. Das gesamte Plangebiet hat eine Größe

      von ca. 34 000 m2. Die bebaubare Fläche ist ca. 22 000 m2 groß.

       

      II.1.6)Angaben zu den Losen
      Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
      II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
      Wert ohne MwSt.: 1 454 211.00 EUR
      II.2)Beschreibung
      II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      II.2.3)Erfüllungsort
      NUTS-Code: DEB35
      Hauptort der Ausführung:

       

      Mainz.

       

      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

       

      Gebäudeplanung, Freianlagenplanung.

       

      II.2.5)Zuschlagskriterien
      Qualitätskriterium - Name: Uberarbeiteter Beitrag / Gewichtung: 30
      Qualitätskriterium - Name: Projektteam / Gewichtung: 15
      Qualitätskriterium - Name: Wirtschaftlichkeit / Gewichtung: 40
      Preis - Gewichtung: 15
      II.2.11)Angaben zu Optionen
      Optionen: nein
      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
      II.2.14)Zusätzliche Angaben

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Beschreibung
      IV.1.1)Verfahrensart
      Verhandlungsverfahren
      IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
      IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
      IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
      IV.2)Verwaltungsangaben
      IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
      IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
      IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

      Abschnitt V: Auftragsvergabe

      Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
      V.2)Auftragsvergabe
      V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
      12/08/2016
      V.2.2)Angaben zu den Angeboten
      Anzahl der eingegangenen Angebote: 4
      Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
      V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
      Kuehn Malvezzi Projects GmbH
      Heidestr. 50
      Berlin
      10557
      Deutschland
      NUTS-Code: DE300
      Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
      V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
      Gesamtwert des Auftrags/Loses: 1 454 211.00 EUR
      V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.3)Zusätzliche Angaben:
      VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung
      Mainz
      Deutschland
      VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
      VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
      VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung
      Mainz
      Deutschland
      VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      12/09/2016

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 11.05.2015
Ergebnis veröffentlicht 16.09.2016
Zuletzt aktualisiert 08.12.2016
Wettbewerbs-ID 3-198773
Seitenaufrufe 5918





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige