loading
Anerkennung: HALLE 14, Leipziger Baumwollspinnerei, quartier vier, HALLE 14 - Gemeinnütziges Zentrum für zeitgenössische Kunst, Michael Moser Images, Besucherzentrum der Halle 14, © Uwe Walter Diashow Besucherzentrum der Halle 14, © Uwe Walter

  • DE-01097 Dresden
  • 11/2015
  • Ergebnis
  • (ID 3-203939)

Sächsischer Staatspreis für Baukultur 2015: Baukunst schafft Orte der Begegnungen

Award / Auszeichnung
Anzeige


  • Anerkennung

    maximieren

    • Besucherzentrum der Halle 14 Realisiertes Projekt
      HALLE 14, Leipziger Baumwollspinnerei, Leipzig


  • Anerkennung

    maximieren

  • Anerkennung

    maximieren

    • Gleisgärten mit Wildstaudenpflanzung Realisiertes Projekt
      7. Sächsische Landesgartenschau Oelsnitz/Erzgebirge 2015, Oelsnitz/Erzgeb.


  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekturbüro Raum und Bau GmbH Realisiertes Projekt
      Technikumplatz und Informationszentrum T9 Mittweida, Mittweida


  • Anerkennung

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Umbau Programmkino Ost , Dresden, Dresden


  • Anerkennung

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 06.11.2015 Entscheidung
    Verfahren Award / Auszeichnung
    Berufsgruppen Zur Teilnahme am Preiswettbewerb sind der Bauherr, der Planer, die Ausführenden aufgefordert. Sie müssen die Bewerbung gemeinsam einreichen.
    Teilnehmer Tatsächliche Teilnehmer: 52
    Art der Leistung Auszeichnung
    Zulassungsbereich Projektstandort: Sachsen
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Freistaat Sachsen, Dresden (DE), Sächsisches Staatsministerium des Innern, Dresden (DE)
    Preisrichter Alf Furkert, Prof. Ronald Scherzer-Heidenberger, Prof. Michael Schumacher [Vorsitz] , Prof. Dr. sc. techn. Reinhard Erfurth, Dr. Volker Ladenthin, Ira Mazzoni, Ulrich Menke
    Aufgabe
    Der Freistaat Sachsen, vertreten durch das Staatsministerium des Innern, die Architektenkammer Sachsen und die Ingenieurkammer Sachsen loben gemeinsam den Sächsischen Staatspreis für Baukultur 2015 aus.
    Das diesjährige Auslobungsthema lautet: "Baukunst schafft Orte der Begegnungen". Einreichungsfrist ist der 1. September 2015.

    Dazu Architektenkammerpräsident Furkert: "Unsere Bauaufgaben sind so vielfältig wie die Orte, an denen Menschen sich begegnen."

    Gewürdigt werden Beiträge, die gestalterisch wahrnehmbare, städtebauliche Werte innehaben. Diese sollen die Kommunikation von Menschen allein schon durch ihre optimale Funktionalität befördern. Die Spannweite der Bauwerke reicht vom Schulplatz über das Krankenhaus bis hin zum öffentlichen Platz einer Stadt oder der Parkanlage.

    Das vorbildhafte Zusammenwirken von Bauherr, Planer und Bauunternehmen wird neben den Qualitätskriterien mit ausgezeichnet – ein besonderer sächsischer Akzent dieses Preises. Er soll nicht allein ein Bauwerk würdigen, sondern den Blick auf größere Verantwortungszusammenhänge öffnen.

    Bauherr, Planer und Ausführender müssen sich gemeinsam bewerben. Zugelassen sind realisierte Projekte der letzten zehn Jahre, die in Sachsen errichtet worden sind.
    Der Text der Auslobung ist unter anderem im Internet unter www.bauen-wohnen.sachsen.de und www.aksachsen.org veröffentlicht.

    Der Sächsische Staatspreis für Baukultur wird alle zwei Jahre ausgelobt. In diesem Jahr bereits zum achten Mal. Im Jahr 2013 wurde der Neubau der Parkarena in Neukieritzsch ausgezeichnet. Weitere Preisträger früherer Jahre und zu verschiedenen Themen waren
    - das Hochwasserschutzprojekt am Schwarzwasser in Aue
    - die Erneuerung der Talsperre Muldenberg/Vogtland
    - die Umwandlung der Gemeinde Schlema vom Bergbauort zum Kurort
    - eine Holzbrücke im Forstbotanischen Garten in Tharandt
    - die Sanierung und neue Nutzung des Industriedenkmals "Stelzenhaus" in Leipzig und
    - der Umbau eines Stadtbades in Großenhain zum Naturerlebnisbad.
    Adresse des Bauherren DE-01097 Dresden
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 07.07.2015
Ergebnis veröffentlicht 20.11.2015
Zuletzt aktualisiert 24.11.2015
Wettbewerbs-ID 3-203939
Seitenaufrufe 1506





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige