loading
1. Preis Diashow © lohrer.hochrein landschaftsarchitekten und stadtplaner gmbh / löhle neubauer architekten / Day & Light Lichtplanung

  • DE-73033 Göppingen, DE-73033 Göppingen
  • 09/2015
  • Ergebnis
  • (ID 3-204300)

Neugestaltung Kornhausplatz

Offener Realisierungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten, Stadtplaner
      lohrer.hochrein landschaftsarchitekten und stadtplaner gmbh, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      löhle neubauer architekten BDA partnerschaft mbb, Augsburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Nachtplan Kornhausplatz Lichtplaner
      DAY & LIGHT LICHTPLANUNG, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Franz Reschke Landschaftsarchitektur, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Lichtplaner
      Anselm von Held, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      Robert Kahlow Architekt, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Plankontor S1, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Ansicht Friedrichsbau Architekten
      Werkgemeinschaft HHK Architekten Gesellschaft mbH, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Kontext Landschaftsarchitekten
      silands | Gresz + Kaiser Landschaftsarchitekten PartG mbB, Ulm (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Kontext Architekten
      LIMA* architekten | Lisa Bogner und Tobias Manzke, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Nachtplan Kornhausplatz Lichtplaner
      DAY & LIGHT LICHTPLANUNG, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Visualisierer
      monokrom, Hamburg (DE)

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • g2-Landschaftsarchitekten, Kornhausplatz Göppingen - Visualisierung Landschaftsarchitekten
      g2-Landschaftsarchitekten, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten
      Kamm Architekten BDA, Kalliopi Gkeka, Stefan Kamm, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Engere Wahl

    maximieren

    • Architekten, Stadtplaner
      D/FORM Gesellschaft für Architektur + Städtebau mbH, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Engere Wahl

    maximieren

    • Architekten
      Günter Hermann Architekten, Stuttgart (DE), Tuttlingen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 30.09.2015 Entscheidung
    Verfahren Offener Realisierungswettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner
    Teilnehmer Gesetzte Teilnehmer: 31
    Tatsächliche Teilnehmer: 29
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Art der Leistung Stadt-/ Gebietsplanung
    Preisgelder/Honorare 36.000 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Göppingen, Göppingen (DE)
    Betreuer kohler grohe architekten, Stuttgart (DE) Büroprofil
    Preisrichter Prof. Gerd Aufmkolk, Angela Bezzenberger, Siegfried Gaß, Rüdiger Krisch, Marianne Mommsen, Kurt Werner [Vorsitz], Prof. Thomas Zimmermann , Guido Till, Franziska Spiesshofer, Achim Fehrenbacher, Paul Lambert, Hilde Huber, Christine Schlenker, Christine Lipp-Wahl, Christoph Weber, Wolfram Feifel, Susanne Weiß, Christian Stähle
    Aufgabe
    Zur Stabilisierung und Weiterentwicklung der Innenstadt plant die Stadt Göppingen die Neukonzeption und den Umbau des Kornhausplatzes. Ausgehend von den Leitlinien des Stadtentwicklungskonzeptes Göppingen 2030 und des Masterplans Innenstadt wurde der Platz als „Stadtraum mit besonderem Gestaltungsanspruch“
    qualifiziert.

    Ziel des Wettbewerbs ist es, städtebaulich überzeugende und funktional tragfähige Entwürfe zur Freiraumgestaltung des gesamten Platzes und seiner Zuwege zu erarbeiten. Als Ideenteil soll die nordöstliche Platzfassade für ein Parkhaus und ein Wohn- und Geschäftsgebäude bearbeitet werden.

    Das Wettbewerbsgebiet hat eine Größe von ca. 3.450 m².
    Ausstellung Kunsthalle Göppingen
    Marstallstr. 55
    73033 Göppingen

    01. - 02.10.2015 13 – 19:00 Uhr
    03. - 04.10.2015 11 – 19:00 Uhr
    Projektadresse Kornhausplatz
    DE-73033 Göppingen
    Adresse des Bauherren DE-73033 Göppingen
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Wettbewerbsbekanntmachung

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

      Stadt Göppingen Dezernat III
      Nördliche Ringstr. 35
      Kontaktstelle(n): Stadt Göppingen
      73033 Göppingen
      DEUTSCHLAND

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers: http://www.goeppingen.de

      Weitere Auskünfte erteilen: kohler grohe architekten
      Julius-Hölder-Straße 26
      Zu Händen von: Marion Junginger
      70597 Stuttgart
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MThvXWxsWl1vXWpaOGNnYGRdal9qZ2BdJlxd
      Internet-Adresse: www.kohlergrohe.de

      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: kohler grohe architekten
      Julius-Hölder-Str. 26
      Stuttgart
      DEUTSCHLAND
      Internet-Adresse: www.kohlergrohe.de/downloadoffen

      Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: kohler grohe architekten
      Julius-Hölder-Straße 26
      70597 Stuttgart
      DEUTSCHLAND

      I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde
      1.3)Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung
      1.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1)Beschreibung
      II.1.1)Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Realisierungswettbewerb Neugestaltung Kornhausplatz, Göppingen.
      II.1.2)Kurze Beschreibung:
      Zur Stabilisierung und Weiterentwicklung der Innenstadt plant die Stadt Göppingen die Neukonzeption und den Umbau des Kornhausplatzes. Ausgehend von den Leitlinien des Stadtentwicklungskonzeptes Göppingen 2030 und des Masterplans Innenstadt wurde der Platz als „Stadtraum mit besonderem Gestaltungsanspruch“ qualifiziert.
      Ziel des Wettbewerbs ist es, städtebaulich überzeugende und funktional tragfähige Entwürfe zur Freiraumgestaltung des gesamten Platzes und seiner Zuwege zu erarbeiten. Als Ideenteil soll die nordöstliche Platzfassade für ein Parkhaus und ein Wohn- und Geschäftsgebäude bearbeitet werden.

      Das Wettbewerbsgebiet hat eine Größe von ca. 3 450 m2.

      II.1.3)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

      71400000

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1)Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
      III.2)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Teilnahmeberechtigt sind Architekten, Stadtplaner und/oder Landschaftsarchitekten.
      Jeder Teilnehmer hat seine Teilnahmeberechtigung und die Bedingungen der Teilnahmeerklärung eigenverantwortlich zu prüfen.
      Zur Teilnahme berechtigt sind natürliche und juristische Personen, die die geforderten fachlichen Anforderungen erfüllen. Bei natürlichen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn sie gemäß Rechtsvorschrift ihres Herkunftsstaates berechtigt sind, am Tage der Bekanntmachung die Berufsbezeichnung Architekt, Stadtplaner und/oder Landschaftsarchitekt zu führen. Ist in dem Herkunftsstaat des Bewerbers die Berufsbezeichnung nicht gesetzlich geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung gemäß der Richtlinie 2005/36/EG – „Berufsanerkennungsrichtlinie“ – gewährleistet ist. Bei juristischen Personen sind die fachlichen Anforderungen erfüllt, wenn zu ihrem satzungsgemäßen Geschäftszweck Planungsleistungen gehören, die der anstehenden Planungsaufgabe entsprechen, und wenn der bevollmächtigte Vertreter der juristischen Person und der Verfasser der Wettbewerbsarbeit die fachlichen Anforderungen erfüllt, die an natürliche Personen gestellt werden. Arbeitsgemeinschaften natürlicher und juristischer Personen sind ebenfalls teilnahmeberechtigt, wenn jedes Mitglied der Arbeitsgemeinschaft teilnahmeberechtigt ist. Mehrfachbewerbungen natürlicher oder juristischer Personen oder von Mitgliedern von Arbeitsgemeinschaften führen zum Ausschluss der Beteiligten. Teilnahmehindernisse sind in § 4 (2) RPW beschrieben.
      Sachverständige, Fachplaner oder andere Berater unterliegen nicht den Teilnahmebedingungen.
      Die Voraussetzungen für die Teilnahmeberechtigung müssen am Tag der Bekanntmachung erfüllt sein.

      Die Wettbewerbsunterlagen können auf der Homepage des Verfahrensbetreuers kohler grohe architekten unter www.kohlergrohe.de/downloadoffen heruntergeladen werden.

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Art des Wettbewerbs
      Offen
      IV.2)Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer
      IV.3)Kriterien für die Bewertung der Projekte:
      Das Preisgericht wird bei der Bewertung und Beurteilung der Wettbewerbsarbeiten die folgenden Kriterien (ohne Gewichtung) anwenden:
      — Städtebauliche Gesamtidee;
      — Gestalterische und räumliche Qualität;
      — Erfüllung der funktionalen Anforderungen
      (Nutzbarkeit für unterschiedliche Nutzergruppen, Fußgängerfreundlichkeit, Barrierefreiheit, Parkierung, Integration der Verkehrsbelange, etc.);
      — Ökologische Qualität/Maßnahmen Klimaanpassung;
      — Qualität des Materialkonzeptes;
      — Wirtschaftlichkeit;
      — Langfristige Tragfähigkeit der Konzeption (Nachhaltigkeit).
      IV.4)Verwaltungsangaben
      IV.4.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
      IV.4.2)Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden Unterlagen
      IV.4.3)Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 28.8.2015 - 16:00
      IV.4.4)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      IV.4.5)Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.
      IV.5)Preise und Preisgericht
      IV.5.1)Angaben zu Preisen:
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Der Auslober stellt für Preise und Anerkennungen einen Betrag von 36 000 EUR (inkl. MwSt.) zur Verfügung. Diese Wettbewerbssumme Ist auf der Basis der aktuellen HOAI ermittelt.
      Es werden folgende Preise ausgelobt:
      1. Preis 14 000 EUR;
      2. Preis 9 000 EUR;
      3. Preis 6 000 EUR;
      Anerkennungen 7 000 EUR.
      Preise inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer.
      Das Preisgericht kann durch einstimmigen Beschluss die Verteilung der Preissumme und die Anzahl der Preise verändern.
      IV.5.2)Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer
      IV.5.3)Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja
      IV.5.4)Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber bindend: ja
      IV.5.5)Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. Prof. Gerd Aufmkolk, Freier Landschaftsarchitekt, Nürnberg
      2. Angela Bezzenberger, Freie Landschaftsarchitektin, Darmstadt
      3. Prof. Dr. Siegried Gaß, Freier Architekt, Aichtal
      4. Dipl.-Ing. Rüdiger Krisch, M. Arch., Architekt und Stadtplaner, Tübingen
      5. Marianne Mommsen, Freie Landschaftsarchitektin, Berlin
      6. Kurt Werner, Freier Architekt und Stadtplaner, Regensburg
      7. Prof. Thomas Zimmermann, Freier Architekt, Frankfurt/Main, Darmstadt
      8. Helmut Renftle, Baubürgermeister, Stadt Göppingen
      9. Susanne Mehlis, Leiterin FB Stadtentwicklung, Stadtplanung und Baurecht
      10. und Sachpreisrichter

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
      VI.2)Zusätzliche Angaben:
      Voraussichtlich geforderte Wettbewerbsleistungen:
      Realisierungsteil:
      1. Lageplan M 1:500.
      2. Platzgrundriss M 1:200;
      Grundrissplan des Platzbereichs mit Darstellung der platzbegrenzenden Gebäude, Belag und Vegetationsflächen, Möblierung, Beleuchtung etc., Angabe der zum Verständnis notwendigen Höhen.
      3. Schnitte/Ansichten M 1:200, Nord: Süd, Ost: West.
      4. Stadtgestalterische Vertiefung M1:50;
      als Grundriss- und Schnittdarstellung, mit Angaben zur Materialität und Farbgestaltung der Oberflächen, sowie den wesentlichen Ausstattungselementen (Möblierung, Beleuchtung, u. a.).
      5. Räumliche Vertiefung, DIN A4;
      2 perspektivische Darstellungen zur Verdeutlichung des Platzcharakters, entsprechend der vorgegebenen Standpunkte, max. Format DIN A4. Es müssen keine fotorealistischen Darstellungen sein. Vereinfachte Darstellungen genügen.
      Ideenteil:
      1. Lageplan M 1:500 (Darstellung zusammen mit Realisierungsteil).
      2. Ansichten Parkhaus, Friedrichsbau, Einzelhandel M 1:200;
      (Darstellung ggfs. zusammen mit Realisierungsteil).
      3. Schnitt Parkhausfassade/Friedrichsbau/Einzelhandel M 1:50;
      konstruktiver Schnitt zur Erläuterung der nördliche Platzfassaden mit Materialangaben.
      4. Passage Friedrichsbau M 1:200;
      Grundrissausschnitt und konstruktiver Schnitt zur Erläuterung des Übergangs Passade/Platz.
      Allgemeine Leistungen:
      Es ist das Planformat DIN A0, stehend zu verwenden. Die Anzahl der Pläne ist auf 3 begrenzt.
      5. Erläuterungen.
      6. Ein Satz Verkleinerungen, bzw. Ausdrucke der eingereichten Pläne auf DIN A3.
      7. Oben genannte Unterlagen im Format PDF (wenn möglich vektorisiert) mit einer Auflösung von 300 dpi (bezogen auf die Originalgröße) und im Format DWG und/oder VWX (Vectorworks).
      8. Verfassererklärung gemäß Anlage in einem mit der Kennzahl versehenen undurchsichtigen und verschlossenen Umschlag, bezeichnet als „Verfassererklärung“.
      Bei Einreichung der Arbeit haben die Teilnehmer in der Verfassererklärung ihre Anschrift, Mitarbeiter, Sachverständigen und Fachplaner anzugeben, Partnerschaften und Arbeitsgemeinschaften außerdem den bevollmächtigten Vertreter.
      Jeder Verfasser hat seine Teilnahmeberechtigung eigenverantwortlich zu prüfen und durch eine Kopie seines Befähigungsnachweises zu belegen.
      Voraussichtliche Termine:
      Abgabe Pläne 28.8.2015;
      Preisgericht 30.9.2015.
      VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

      Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe
      Karl-Friedrich-Straße 17
      76133 Karlsruhe
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MjIwYlFeU01OUVdNWVlRXixeXFcaTmNYGlBR
      Telefon: +49 721926-4049/4065/3112
      Internet-Adresse: http://www.rp-karlsruhe.de
      Fax: +49 7219263985

      VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
      VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      6.7.2015
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige