loading
1. Preis: zur Realisierung empfohlen: Lageplan Diashow zur Realisierung empfohlen: Lageplan

  • DE-24534 Neumünster, DE-24119 Kronshagen
  • 03/2016
  • Ergebnis
  • (ID 3-206250)

Bau eines Familienzentrums im Stadtumbaugebiet „Stadtteil West“

Offener Realisierungswettbewerb, Zweiphasig
  • 1. Preis

    maximieren

    • zur Realisierung empfohlen: Lageplan Architekten
      architekten h2 Haverkamp Holthaus, Emsdetten (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      scape Landschaftsarchitekten, Düsseldorf (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Perspektive Werderstraße Architekten
      studioH2K Architekten, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan 1:500 Landschaftsarchitekten
      gartenlabor landschaftsarchitektur Nicola Bruns, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Brandschutzplaner, Tragwerksplaner
      oemig + stark Ingenieurgesellschaft mbH, Kiel (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Blick auf den Eingang mit Vorplatz Architekten, Stadtplaner
      Zastrow und Zastrow Architekten + Stadtplaner PartGmbB, Kiel (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      BRIEN • WESSELS • WERNING, Lübeck (DE), Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme

    maximieren

    • Architekten
      Andreas Edye Architekten, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme

    maximieren

    • atrium Architekten
      bauqaudrat / bqprojekt gmbh, Michelstadt (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Dittmann + Komplizen Landschaftsarchitektur, Frankfurt/Main (DE), Kassel (DE)

      Beitrag ansehen



  • 2. Phase

    maximieren

    • Architekten
      FABRIK°B Architekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      el:ch landschaftsarchitekten, München (DE), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Modellbauer
      Architekturmodellbau Shortcut - Modellbau, Frässervice, Laserservice, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • 2. Rundgang

    maximieren

    • Architekten
      oberprillerarchitekten, Hörmannsdorf (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten
      bakpak Architects, Sevilla (ES)

      Beitrag ansehen



  • 1. Rundgang

    maximieren

    • Perspektive Architekten
      KiS Architektur, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 22.03.2016 Entscheidung
    Verfahren Offener Realisierungswettbewerb, Zweiphasig nach RPW
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten
    Teilnehmer Tatsächliche Teilnehmer: 108
    Tatsächliche Teilnehmer 2. Phase: 10
    Gebäudetyp Kultur-, Veranstaltungsgebäude
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 40.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr BIG STÄDTEBAU GmbH, Kronshagen (DE), Neubrandenburg (DE), Perleberg (DE), Kiel (DE), Berlin (DE), Stralsund (DE) Büroprofil
    Betreuer ARCHITEKTUR + STADTPLANUNG, Hamburg (DE), Schwerin (DE), Oldenburg (DE) Büroprofil
    Preisrichter Hans-Eggert Bock, Sabine Kling, Prof. Ingo Lütkemeyer [Vorsitz], Angela Prominski, Henning Stüben
    Kammer Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein
    Aufgabe
    Familienzentren sind Anlaufstellen für familienbezogene Alltagsfragen, stärken die Erziehungskompetenz der Eltern und bieten Beratung und Hilfe. Neben den Angeboten Bildung, Erziehung und Betreuung bieten Familienzentren niedrigschwellige Angebote zur Förderung und Unterstützung von Kindern und Familien in unterschiedlichen Lebenslagen bei unterschiedlichen Bedürfnissen.
    Der Wettbewerbsort, das Stadtumbaugebiet Stadtteil West in Neumünster, ist u. a. geprägt durch hohen Wohnungsleerstand, Aufwertungsbedarfe der öffentlichen Räume und insbesondere eine vergleichsweise hohe soziale Belastung der Bewohnerinnen und Bewohner. Sowohl städtebauliche Untersuchungen und Planungen als auch Bedarfsabschätzungen mit Bezug auf soziale Infrastrukturen stellen Handlungsbedarfe fest. Zudem weist das Kinder- und Jugendzentrum "Projekthaus" einen hohen Sanierungsbedarf und fehlende Freiflächen auf. Unter anderem auch aufgrund der fehlenden Barrierefreiheit ist eine den Anforderungen gerechte und zeitgemäße Nutzung nicht möglich.
    Daher hat die Stadt Neumünster beschlossen, ein Familienzentrum in der Werderstraße auf einer 3.900 qm großen Teilfläche der ehemaligen Sick-Kaserne, zu errichten. Unter dem Dach des Familienzentrums soll eine Kindertagesstätte mit 20 zusätzlichen Krippenplätzen und 40 Kindergartenplätzen, ein offenes Beratungszentrum und eine Anlaufstelle für Familien und das Kinder- und Jugendzentrum integriert werden.
    Mit der Zusammenführung der Angebote des Kinder- und Jugendzentrums Projekthaus und der Kindertagesstätte innerhalb des Familienzentrums an einem Standort sollen Synergien sowie enge und vielfältige Kooperationen zwischen den Einrichtungen als auch anderen im Umfeld befindlichen Jugendbildungseinrichtungen (Schulen) ermöglicht und gefördert werden. Aus der Überschneidung der Zielgruppen von Projekthaus und Kindertagesstätte im Familienzentrum werden zusätzlich positive Impulse erwartet. Durch die Ausrichtung des Familienzentrums an den konkreten Bedarf vor Ort werden bereits
    bestehende Angebote verknüpft und eine Plattform für verschiedenste Kooperationen sowie die Möglichkeit der Implementierung und Entstehung weiterer Angebote im Quartier geboten.
    Ziel des Wettbewerbs ist der Entwurf eines qualitätsvollen und flexibel nutzbaren Gebäudes, das eng mit dem Quartier verbunden ist und weit darüber hinaus leuchtet, als ein Ort der Identifikation der Bürger mit ihrem Stadtteil. Das Gebäude soll die verschiedenen Nutzungen in einem Baukörper zusammenbringen und durch zeitgemäße, kreative Architektur einen Ort im Quartier schaffen, der als Anlaufstelle für Kinder und
    Familien dient. Neben einer der Nutzung angemessenen Architektursprache des Gebäudes sind auch für das Grundstück qualitativ hochwertige Außenanlagen zu entwickeln.
    Downloads 2015_08_20 AuslobungFamilienzentrum Neumünster TeilA.pdf
    Projektadresse DE-24534 Neumünster
    Adresse des Bauherren DE-24119 Kronshagen
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Wettbewerbsbekanntmachung

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

      BIG-STÄDTEBAU GmbH, Treuhänderischer Sanierungsträger der Stadt Neumünster
      Eckernförder Straße 212
      Kontaktstelle(n): BIG-STÄDTEBAU GmbH Treuhänderischer Sanierungsträger der Stadt Neumünster
      Zu Händen von: Christoph Albrecht
      24119 Kronshagen
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 4315468154
      E-Mail: MjE1VB9SXVNjVlRZZTFTWlgeU1JmH1VW
      Fax: +49 4315468263

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers: http://www.big-bau.de

      Elektronischer Zugang zu Informationen: https://www.competitionline.com/de/ausschreibungen/206250/anmeldung

      Elektronische Einreichung von Angeboten und Teilnahmeanträgen: https://www.competitionline.com/de/ausschreibungen/206250/anmeldung

      Weitere Auskünfte erteilen: Architektur + Stadtplanung
      Graumannsweg 69
      Kontaktstelle(n): Architektur + Stadtplanung
      Zu Händen von: Christoph Stellmacher
      22087 Hamburg
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 40441419
      E-Mail: MTVeKW5vYGdnaFxeY2BtO1xtXmNkKG5vXF9vKV9g
      Fax: +49 40443105
      Internet-Adresse: http://www.archi-stadt.de

      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: Architektur + Stadtplanung
      Graumannsweg 69
      Kontaktstelle(n): Architektur + Stadtplanung
      Zu Händen von: Christoph Stellmacher
      22087 Hamburg
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 40441419
      E-Mail: MTlaJWprXGNjZFhaX1xpN1hpWl9gJGprWFtrJVtc
      Fax: +49 40443105
      Internet-Adresse: http://www.archi-stadt.de

      Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Architektur + Stadtplanung
      Graumannsweg 69
      Kontaktstelle(n): Architektur + Stadtplanung
      Zu Händen von: Christoph Stellmacher
      22087 Hamburg
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 40441419
      E-Mail: MTFiLXJzZGtrbGBiZ2RxP2BxYmdoLHJzYGNzLWNk
      Fax: +49 40443105
      Internet-Adresse: http://www.archi-stadt.de

      I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Sonstige: Treuhändischer Sanierungsträger der Stadt Neumünster
      1.3)Haupttätigkeit(en)
      Sonstige: Treuhändischer Sanierungsträger
      1.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1)Beschreibung
      II.1.1)Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Offener 2-phasiger hochbaulicher Realisierungswettbewerb nach den Richtlinien für Planungswettbewerbe (RPW 2013), mit nachfolgendem VOF – Vergabeverfahren, für den Bau eines Familienzentrum im Stadtumbaugebiet „Stadtteil West“ Stadt Neumünster.
      II.1.2)Kurze Beschreibung:
      Familienzentren sind Anlaufstellen für familienbezogene Alltagsfragen, stärken die Erziehungskompetenz der Eltern und bieten Beratung und Hilfe. Neben den Angeboten Bildung, Erziehung und Betreuung bieten Familienzentren niedrigschwellige Angebote zur Förderung und Unterstützung von Kindern und Familien in unterschiedlichen Lebenslagen bei unterschiedlichen Bedürfnissen.
      Der Wettbewerbsort, das Stadtumbaugebiet Stadtteil West in Neumünster, ist u. a. geprägt durch hohen Wohnungsleerstand, Aufwertungsbedarfe der öffentlichen Räume und insbesondere eine vergleichsweise hohe soziale Belastung der Bewohnerinnen und Bewohner. Sowohl städtebauliche Untersuchungen und Planungen als auch Bedarfsabschätzungen mit Bezug auf soziale Infrastrukturen stellen Handlungsbedarfe fest.
      Zudem weist das Kinder- und Jugendzentrum „Projekthaus“ einen hohen Sanierungsbedarf und fehlende Freiflächen auf. Unter anderem auch aufgrund der fehlenden Barrierefreiheit ist eine den Anforderungen gerechte und zeitgemäße Nutzung nicht möglich.
      Daher hat die Stadt Neumünster beschlossen, ein Familienzentrum in der Werderstraße auf einer 3 900 m² großen Teilfläche der ehemaligen Sick-Kaserne, zu errichten. Unter dem Dach des FamilienzentFamilienzentrums soll eine Kindertagesstätte mit 20 zusätzlichen Krippenplätzen und 40 Kindergartenplätzen, ein offenes Beratungszentrum und eine Anlaufstelle für Familien und das Kinder- und Jugendzentrum integriert werden.
      Mit der Zusammenführung der Angebote des Kinder- und Jugendzentrums Projekthaus und der Kindertagesstätte innerhalb des Familienzentrums an einem Standort sollen Synergien sowie enge und vielfältige Kooperationen zwischen den Einrichtungen als auch anderen im Umfeld befindlichen Jugendbildungseinrichtungen (Schulen) ermöglicht und gefördert werden. Aus der Überschneidung der Zielgruppen von Projekthaus und Kindertagesstätte im Familienzentrum werden zusätzlich positive Impulse erwartet. Durch die Ausrichtung des Familienzentrums an den konkreten Bedarf vor Ort werden bereits bestehende Angebote verknüpft und eine Plattform für verschiedenste Kooperationen sowie die Möglichkeit der Implementierung und Entstehung weiterer Angebote im Quartier geboten.
      Ziel des Wettbewerbs ist der Entwurf eines qualitätsvollen und flexibel nutzbaren Gebäudes, das eng mit dem Quartier verbunden ist und weit darüber hinaus leuchtet, als ein Ort der Identifikation der Bürger mit ihrem Stadtteil. Das Gebäude soll die verschiedenen Nutzungen in einem Baukörper zusammenbringen und durch zeitgemäße, kreative Architektur einen Ort im Quartier schaffen, der als Anlaufstelle für Kinder und Familien dient. Neben einer der Nutzung angemessenen Architektursprache des Gebäudes sind auch für das Grundstück qualitativ hochwertige Außenanlagen zu entwickeln.
      II.1.3)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

      71242000712210007122200071421000

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1)Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
      Teilnahmeberechtigt sind natürliche und juristische Personen, sofern deren satzungsmäßiger Geschäftszweck auf die ausschließliche Erbringung von Planungsleistungen ausgerichtet ist, die der Wettbewerbsaufgabe entsprechen. Der bevollmächtigte Vertreter der juristischen Person und der/die verantwortliche(n) Verfasser der Wettbewerbsarbeit müssen die an natürliche Personen gestellten Anforderungen erfüllen. Bei Bewerbergemeinschaften muss jedes Mitglied die Anforderungen erfüllen, die an natürliche oder juristische Personen gestellt werden.
      Innerhalb von Arbeitsgemeinschaften muss jedes Mitglied teilnahmeberechtigt sein; dies gilt auch bei Beteiligung von freien Mitarbeitern. Mitglieder von Arbeitsgemeinschaften sowie freie Mitarbeiter und zum Zeitpunkt der Auslobung angestellte Mitarbeiter, die an der Ausarbeitung einer Wettbewerbsarbeit beteiligt waren, sind von der eigenen Teilnahme ausgeschlossen. Verstöße haben den Ausschluss sämtlicher Arbeiten der Beteiligten zur Folge.
      Fachplaner als Berater sind zugelassen. Ein Berater kann dabei auch von mehreren teilnehmenden Bewerbergemeinschaften konsultiert werden. Berater müssen nicht teilnahmeberechtigt sein.
      Ist in dem jeweiligen Heimatstaat die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die genannte fachliche Anforderung, wer über ein Diplom, Prüfungszeugnis oder einen sonstigen Befähigungsnachweis verfügt, dessen Anerkennung nach der Richtlinie 85/384/EWG (EG Architektenrichtlinie) bzw. der Richtlinie 89/48/EWG (EG-Hochschuldiplomrichtlinie) gewährleistet ist.
      Alle Teilnehmer unterliegen den Zulassungsvoraussetzungen, die am 01.07.2015 erfüllt sein müssen und haben ihre Teilnahmeberechtigung selber sorgfältig zu prüfen und nachzuweisen.
      Die Bewerber versichern mit ihre/r/n Unterschrift/en die Richtigkeit aller Angaben, insbesondere:
      — dass sie zur Einreichung der Wettbewerbsarbeit entsprechend der Auslobung und im Sinne von § 4 Abs. 1 RPW 2013 berechtigt sind;
      — dass bei keinem Teilnehmer/Verfasser ein Teilnahmehindernis im Sinne von § 4 Abs. 2 RPW 2013 vorliegt;
      — dass sie das Recht zur Nutzung und Änderung der Wettbewerbsarbeit zum Zweck der weiteren Bearbeitung haben und dass sie der Ausloberin die Nutzungsrechte einschließlich der Änderungsbefugnis übertragen können;
      — dass sie im Falle einer Beauftragung durch die Ausloberin verpflichten, ausschließlich Planungsleistungen nach HOAI zu übernehmen und in der Lage sind, diese Planungsleistungen gemäß der Wettbewerbsauslobung in persönlicher Verantwortung zu erbringen;
      — Eigenerklärung nach § 2 (3) VOF, ob und welche Abhängigkeiten von Ausführungs- und Lieferinteressen für diesen Auftrag bestehen;
      — Eigenerklärung nach § 4 (2) VOF über die wirtschaftlichen Verknüpfungen mit Unternehmen bzw. die Zusammenarbeit mit anderen;
      — dass keine Ausschlusskriterien nach § 4 (6) bis (9) VOF vorliegen;
      — entsprechende Bankerklärung oder den Nachweis entsprechender Berufshaftpflichtversicherungsdeckung nach § 5 (4a) VOF; für Personenschäden soll die Versicherungssumme mindestens 5 000 000 EUR, für Sach- und Vermögensschäden (sonstige Schäden) mindestens 3 000 000 EUR betragen.
      Sofern die geforderten Versicherungssummen nicht bestehen, wird eine Erklärung akzeptiert, nach der im Auftragsfall die Versicherungssummen aufgestockt werden.
      Alle Bewerber und Bewerbergemeinschaften verpflichten sich bei Ihrer Teilnahme zur Einhaltung der Mindestarbeitsbedingungen, des Mindest- und Tariflohn gemäß § 4 Tariftreue- und Vergabegesetz Schleswig-Holstein (TTG).
      III.2)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich Arbeitsgemeinschaften bestehend aus Architekten und Landschaftsarchitekten.

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Art des Wettbewerbs
      Offen
      IV.2)Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer
      IV.3)Kriterien für die Bewertung der Projekte:
      Das Preisgericht wird sein Urteil anhand der Qualität der eingereichten Planungsleistungen bilden:
      Formalleistungen;
      Städtebauliche und architektonische Planung;
      Gestaltung;
      Funktion;
      Wirtschaftlichkeit.
      Die Beurteilungskriterien werden in den Auslobungsunterlagen zum Wettbewerb differenzierter erläutert.
      Die Zuschlagskriterien werden im VOF-Verhandlungsverfahren genannt, welches sich an den Wettbewerb anschließt.
      IV.4)Verwaltungsangaben
      IV.4.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
      IV.4.2)Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden Unterlagen
      Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 20.9.2015
      Kostenpflichtige Unterlagen: nein
      IV.4.3)Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 20.9.2015 - 17:00
      IV.4.4)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      IV.4.5)Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.
      IV.5)Preise und Preisgericht
      IV.5.1)Angaben zu Preisen:
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Die Wettbewerbssumme wird auf 40 000 EUR (netto, zuzüglich 19 % MwSt.) festgesetzt und setzt sich aus dem Bearbeitungshonorar und den Preissummen zusammen. An Honoraren und Preisen (netto, zuzüglich 19 % MwSt.) werden ausgelobt:
      Bearbeitungshonorar für die Teilnehmer der 2. Phase:
      10 x je 2 000 EUR,
      1. Preis 10 000 EUR,
      2. Preis 6 000 EUR,
      3. Preis 4 000 EUR.
      Das Preisgericht ist berechtigt, durch einstimmigen Beschluss eine andere Verteilung der Preissummen vorzunehmen. Die Preissummen werden nach der Entscheidung des Preisgerichts unter Ausschluss des Rechtsweges zugeteilt. Die Auszahlung erfolgt gegen Rechnungsstellung bei der BIG-STÄDTEBAU GmbH Treuhändischer Sanierungsträger der Stadt Neumünster mit gesondert ausgewiesener gesetzlicher Mehrwertsteuer.
      IV.5.2)Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer
      IV.5.3)Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja
      IV.5.4)Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber bindend: nein
      IV.5.5)Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. Sabine Kling
      2. Prof. Ingo Lütkemeyer
      3. Johanna Sievers
      4. Henning Stüben
      5. Gregor Sunder-Plassmann
      6. Dr. Olaf Tauras
      7. Günter Humpe-Waßmuth
      8. NN
      9. NN

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
      VI.2)Zusätzliche Angaben:
      Der Wettbewerb wird im August 2015 ausgelobt.
      Die Anmeldung zum Verfahren erfolgt ausschließlich über das Internet.

      Die erforderlichen Formulare sind erhältlich unter https://www.competitionline.com/de/ausschreibungen/206250/anmeldung

      Kosten für die Bewerbung und die Bearbeitung der Wettbewerbsaufgabe werden nicht erstattet.
      Vorläufiger Zeitplan:
      Anmeldung.
      Freischaltung des Anmeldebereiches bei competitionline 21.8.2015.
      Upload der Auslobung Teil B bis 4.9.2015.
      Bekanntmachungs- und Anmeldephase bis 20.9.2015.
      Schriftliche Rückfragen 21.9. bis 8.10.2015.
      Phase 1:
      Bearbeitungszeit ab 12.10.2015.
      Abgabe der Arbeiten 13.11.2015.
      Preisgerichtssitzung 7.12.2015.
      Benachrichtigung zur 2. Phase am 8.12.2015.
      Phase 2:
      Bearbeitungszeit ab 9.12.2015.
      Kolloquium (bei Bedarf) 21.1.2016.
      Abgabe der Arbeiten 19.2.2016.
      Abgabe Modell 26.2.2016.
      Preisgerichtssitzung 22.3.2016.
      Ausstellung der Arbeiten April 2016.
      I.1) Name, Adressen und Kontaktstelle(n):
      Offizielle Bezeichnung: Hochbaulicher Realisierungswettbewerb für den Bau eines Familienzentrums im Stadtumbaugebiet "Stadtteil West" der Stadt Neumünster
      VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

      Vergabekammer Schleswig-Holstein im Ministerium für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr des Landes Schleswig-Holstein
      Düsternbrooker Weg 94
      24105 Kiel
      DEUTSCHLAND

      VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
      VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

      Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein
      Düsternbrooker Weg 71
      24105
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MjEzXGFZYjNUXF4gZlshV1g=
      Telefon: +49 431570650
      Internet-Adresse: http://www.aik-sh.de

      VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      20.8.2015
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 21.08.2015
Ergebnis veröffentlicht 12.04.2016
Zuletzt aktualisiert 05.06.2019
Wettbewerbs-ID 3-206250
Seitenaufrufe 8908

AKTUELLE ERGEBNISSE