loading
1. Preis: © Knippers Helbig & Knight Architects Diashow © Knippers Helbig & Knight Architects

  • AT-1120 Wien
  • 02/2010
  • Ergebnis
  • (ID 3-21126)

Neubau eines Fuß- und Radwegsteges über den Margaretengürtel

Offener Realisierungswettbewerb, Zweistufig
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • © Knippers Helbig & Knight Architects Architekten
      Knippers Helbig Advanced Engineering, Stuttgart (DE), New York City (US), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • © Knippers Helbig & Knight Architects Bauingenieure
      Knippers Helbig Advanced Engineering, Stuttgart (DE), New York City (US), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      Knight Architects, High Wycombe, Bucks (GB) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

  • 3. Preis

    maximieren

    • Wienflußmauer, © Johannes Zeininger Architekten
      zeininger architekten, Wien (AT)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Bauingenieure
      PCD ZT-GmbH, Wien (AT)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      3:0 Landschaftsarchitektur, Wien (AT) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 02/2010 Entscheidung
    Verfahren Offener Realisierungswettbewerb, Zweistufig
    Berufsgruppen Architekten, Bauingenieure
    Gebäudetyp Verkehr
    Zulassungsbereich EWR, Schweiz
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 70.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Wien, Wien (AT)
    Betreuer Architekt DI Franz Kuzmich, Wien (AT)
    Preisrichter Helmut Dorr, Rudolf Hinterleitner, Elisabeth Irschik, Richard Kronberger, Richard Manahl, Peter Spandl, Albert Wimmer [Vorsitz], Georgine Zabrana
    Aufgabe
    Gegenstand des Wettbewerbes ist die Erlangung von architektonischen Entwürfen für den Neubau eines Fuß- und Radwegsteges über den Margaretengürtel im Bereich des Wientales in Wien unter Bedachtnahme auf zukünftig mögliche freiraumplanerische und soziale Interventionen.
    Downloads 3021126_Protokoll_2_Stufe.pdf
    Projektadresse AT-1120 Wien
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N): Magistrat der Stadt Wien Magistratsabt. 19, Niederhofstraße 23, z. Hd. von Architekt DI Franz Kuzmich, A-1120 Wien. Tel. +43 15813565. E-Mail: MTFlcWBteWp0eWxoYmc/YnJoLWJubA==. Fax +43 15813568. Internet-Adresse(n): http://www.wien.gv.at/stadtentwicklung/wettbewerbe Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Projekte oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN): Regional- oder Lokalbehörde. Allgemeine öffentliche Verwaltung. Freizeit, Kultur und Religion.

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber: Offener, zweistufiger Realisierungswettbewerb. Fuß- und Radwegsteg über den Margaretengürtel in Wien.

      II.1.2) Kurze Beschreibung: Gegenstand des Wettbewerbes ist die Erlangung von architektonischen Entwürfen für den Neubau eines Fuß- und Radwegsteges über den Margaretengürtel im Bereich des Wientales in Wien unter Bedachtnahme auf zukünftig mögliche freiraumplanerische und soziale Interventionen.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV): 71240000.
      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

      III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER: Alle EU-Staaten, EWR-Staaten und die Schweiz.

      III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN: Ja. Architekten und Ingenieurkonsulenten für Bauwesen in Arbeitsgemeinschaft.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) ART DES WETTBEWERBS: Offen.

      IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE: Städtebaulixhe Einbindung in die örtlichen Gegebenheiten. Erfüllung der funktionellen und verkehrstechnischen Vorgaben. Gestalterische Qualität. Statisch-konstruktive Konzeption und Innovation. Wirtschaftlichkeit in Bau und Betrieb.

      IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 25.9.2009 - 12:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein.

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme: 5.10.2009 - 17:00.

      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber: 19.11.2009.

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können: Deutsch.

      IV.5) PREISE UND PREISGERICHT

      IV.5.1) Es werden Preise vergeben: Ja. Zahl und Wert der zu vergebenden Preise: 5 gleiche Preise zu je 14 000 EUR zuzüglich 20 % Mwst.

      IV.5.3) Folgeaufträge: Ja. Jeder Dienstleistungsauftrag im Anschluss an den Wettbewerb wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben.

      IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend: Ja.

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter: 1. Arch.DI Albert Wimmer.
      2. DI Helmut Dorr.
      3. Arch.DI Richard Manahl.
      4. DI Rudolf Hinterleitner.
      5. DI Georgine Zabrana.
      6. DI Eva Kail.
      7. DI Richard Kronberger.
      8. DI Georg Kolik.
      9. Ing Kurt Wimmer.
      10. Gabriele Votava.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD: Nein.

      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG: 15.7.2009.

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht
Ergebnis veröffentlicht 19.03.2010
Zuletzt aktualisiert 21.07.2015
Wettbewerbs-ID 3-21126
Seitenaufrufe 6360





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige