loading
Diashow © STUDIOGRÜNDERKIRFEL 2016

  • DE-13092 Berlin, DE-13125 Berlin
  • 03/2016
  • Ergebnis
  • (ID 3-211761)

Kunst am Bau | Neubau des Berlin Institute for Medical Systems Biology (BIMSB)

Nichtoffener Wettbewerb
  • 1. Preis Standort 2

    maximieren

    • Projekt
      These little things are everywhere but only a few are examined by an artist
      Künstler
      STUDIO GRÜNDER KIRFEL, Bedheim (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Projekt
      These little things are everywhere but only a few are examined by an artist
      Lichtplaner
      Kreuz + Kreuz Freie Architekten / Lichtplaner, Stuttgart (DE)

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis Standort 2

    maximieren

  • 3. Preis Standort 2

    maximieren

  • ein 3. Preis Standort 1

    maximieren

    • Künstler
      Sabine Straub, München (DE)

      Beitrag ansehen



  • ein 3. Preis Standort 1

    maximieren

  • ein 3. Preis Standort 1

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 03/2016 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Künstler
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 20
    Tatsächliche Teilnehmer: 20
    Gebäudetyp Kunst
    Art der Leistung Kunst
    Zulassungsbereich Deutschland
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 42.000 EUR inkl. USt.
    Baukosten 212.000 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin, Berlin (DE)
    Betreuer Sroka Architekten, Berlin (DE)
    Preisrichter Prof. Arnold Dreyblatt, Prof. Dr. Stefanie Endlich, Udo Kittelmann, Dr. Karla Sachse [Vorsitz], Prof. Manos Tsangaris , Alfred Nieuwenhuizen, Prof. Dr. Nikolaus Rajewsky, Prof. Dr. Thomas Sommer, Ralf Streckwall, Dr. Markus Landthaler
    Aufgabe
    Das Max-Delbrück-Centrum für molekulare Medizin (MDC) auf dem Campus Berlin-Buch, Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft, ist eines der wichtigsten Zentren für biomedizinische Forschung. Die Forschungsschwerpunkte des MDC werden mit dem Begriff “Molekulare Medizin” schlüssig zusammengefasst. Das „Berlin Institute for Medical Systems Biology“ (BIMSB) stellt mit der noch jungen Forschungsrichtung der Systembiologie eine wesentliche strategische Erweiterung des wissenschaftlichen Profils des MDC dar. Sie erforscht in interdisziplinärer Arbeitsweise mit Methoden und Technologien verschiedener Disziplinen komplexe biologische Vorgänge in Zellen, Geweben und Organismen.

    Der Neubau für das BIMSB wird zur Zeit auf dem Gelände des Campus Nord der Humboldt Universität (HU) zu Berlin errichtet. Entwurf und Planung für den Institutsneubau stammen vom Büro Staab Architekten aus Berlin. Der Neubau des BIMSB ist auf die interdisziplinäre Arbeitsweise und die Interaktion zwischen den Arbeitsgruppen ausgerichtet und stellt einen innovativen Gebäudetyp für die lebenswissenschaftliche Forschung dar.

    Wie bereits am Campus-Buch des MDC soll auch am Standort des BIMSB die Kunst eine wichtige Rolle spielen. Sie soll mit einem eigenständigen Beitrag zu einer qualitätvollen Entwicklung des Standortes beitragen, indem sie eine nach außen wirkende künstlerische Setzung und eine identitätsstiftende Wirkung nach innen entfaltet. Neben der Auseinandersetzung mit Architektur und Raum ist es dabei ausdrücklich gewünscht, dass sich die Kunst auch mit dem interaktiven und interdisziplinären Forschungscharakter der Systembiologie und dem damit verbundenen Aufbrechen und Überwinden der Grenzen zwischen Disziplinen, Technologien, Mechanismen und Systemen befasst. Vor dem Hintergrund der international ausgerichteten Forschungstätigkeit des BIMSB mit Wissenschaftlerinnen verschiedener Nationen und engen Kooperationen mit Institutionen in New York, London, Rom und Jerusalem schließt dies auch das Überwinden kultureller Grenzen ein.

    Für die Kunst sind folgende Standorte als Bearbeitungsbereiche ausgewiesen:
    1. der Außenraum mit dem Vorplatzbereich und die im räumlichen Zusammenhang stehende Dachterrasse im 3. Obergeschoss
    2. der Innenbereich mit dem Kommunikationsbereich um die zentrale Treppe über alle Geschosse

    Für die Realisierung der Kunst stehen inkl. MwSt. für den Standort im Außenraum (1.) 125.000 Euro und für den Standort im Innenbereich (2.) 87.000 Euro zur Verfügung.
    Downloads 151016_KaB_BIMSB.pdf
    211761_Protokoll.pdf
    Adresse des Bauherren DE-13092 Berlin
    Projektadresse DE-13125 Berlin
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 19.10.2015
Ergebnis veröffentlicht 14.03.2016
Zuletzt aktualisiert 09.12.2016
Wettbewerbs-ID 3-211761
Seitenaufrufe 6816

AKTUELLE ERGEBNISSE