loading
1. Preis: Perspektive - Zwingliplatz Diashow Perspektive - Zwingliplatz, © scape Landschaftsarchitekten

  • DE-45141 Essen
  • 11/2015
  • Ergebnis
  • (ID 3-216319)

Freiflächengestaltung Victoriahof im Eltingviertel

Einladungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Perspektive - Zwingliplatz Landschaftsarchitekten
      scape Landschaftsarchitekten, Düsseldorf (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Perspektive Café Landschaftsarchitekten
      Förder Landschaftsarchitekten, Essen (DE), Luxembourg (LU) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Visualisierer
      Willi Landers Architekt BDA, Düsseldorf (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      wbp Landschaftsarchitekten GmbH, Bochum (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      GREENBOX Landschaftsarchitekten, Köln (DE), Düsseldorf (DE), Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Planungsbüro DTP Landschaftsarchitekten GmbH, Essen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 10.11.2015 Entscheidung
    Verfahren Einladungswettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Landschaftsarchitekten
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 10
    Tatsächliche Teilnehmer: 8
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum
    Art der Leistung Objektplanung Freianlagen
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 29.000 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Deutsche Annington Immobilien SE, Bochum (DE)
    Betreuer post welters + partner mbB Architekten & Stadtplaner BDA/SRL, Dortmund (DE) Büroprofil
    Preisrichter Siegfried Berg, Hans Jürgen Best, Achim Dahlheimer, Prof. Thomas Fenner [Vorsitz], Ronald Graf, René Rheims , Arnd Fittkau, Norbert Rieger, Stefan Schwarz
    Kammer Architektenkammer Nordrhein-Westfalen (Reg.-Nr.: W 36/15)
    Aufgabe
    In den kommenden Jahren will die Deutsche Annington gemeinsam mit Anwohnern, Eigentümern und der Stadt Essen das Eltingviertel zu einem Innovation City Quartier umgestalten. Dafür werden u.a. eine zeitgemäße Energieversorgung, nachhaltige Wohnkonzepte, eine Verbesserung der Infrastruktur sowie eine zukunftsgerechte Freiflächengestaltung angestrebt.

    In dem gemeinsam erarbeiteten Konzept der Deutschen Annington und der Innovation City Management GmbH (ICM) werden konkrete Ansätze beschrieben, wie sich das Eltingviertel in den nächsten Jahren nachhaltig entwickeln lässt. Dieses Konzept betrifft sowohl den Wohnungsbaubestand der Deutschen Annington, als auch den privaten und öffentlichen Raum mit Freiflächen und Grünanlagen sowie die städtebauliche Anbindung des Quartiers. Im April 2015 haben die Deutsche Annington, die Stadt Essen und die ICM eine gemeinsame Vereinbarung zur umfassenden Entwicklung des Eltingviertels abgeschlossen.

    Aufbauend auf einem Bestandsgutachten der Gebäude durch das Büro Albert Speer & Partner GmbH (AS&P) soll nun dieser freiraumplanerische Wettbewerb konkrete Realisierungsvorschläge zur Aufwertung der Freibereiche bieten. Das Ziel dieses Wettbewerbs ist der Entwurf eines zeitgemäßen freiraumplanerischen Konzeptes zur Aufwertung des Innenhofbereiches. Dieses Konzept soll eine gemeinschaftliche Nutzung des Hofes durch alle Altersgruppen mit verschiedenen Nutzungsinteressen ermöglichen und aktuellen Nutzungsansprüchen gerecht werden, um die Wohnqualität des Karrees nachhaltig zu stärken.

    Diese Planung soll auf zwei weitere benachbarte Wohnkarrees im Eigentum der Deutschen Annington übertragbar sein, da diese beiden Höfe (»Bernehof« nördlich der Katzenbruchstraße und »Mathiashof« südlich an den Victoriahof angrenzend) im weiteren Verlauf der Quartierssanierung ebenfalls umgestaltet werden sollen.

    Zusätzlich in die Planung miteinbezogen werden soll der öffentliche Kreuzungsbereich von Waterloo- und Zwinglistraße mit der Eltingstraße, der Hauptachse des Eltingviertels. Für eine Verzahnung der Innenhöfe mit den umgebenden öffentlichen Räumen des Quartiers, soll die Gestaltung des Straßengrüns und des o.g. Kreuzungsareals zum neuen »Zwingliplatz« einen ersten Ansatz darlegen.
    Informationen

    Die Umgestaltung der Freiflächen soll im  Rahmen der laufenden Modernisierung im nächsten Jahr beginnen.

    Gesetzte Teilnehmer 1. Brosk Landschaftsarchitektur, Essen
    2. Club L94 Landschaftsarchitekten, Köln
    3. Contur2, Bergisch Gladbach
    4. DTP Landschaftsarchitekten GmbH, Essen
    5. Förder Landschaftsarchitekten, Essen
    6. Fox Landschaftsarchitekten, Essen
    7. Greenbox Landschaftsarchitekten, Köln
    8. Scape Landschaftsarchitekten, Düsseldorf
    9. Tamkus Landschaftsarchitektur, Dortmund
    10. WBP Landschaftsarchitekten GmbH, Bochum
    Ausstellung Der Siegerentwurf wird der Öffentlichkeit im neuen Quartiersbüro von Vonovia in der Altenessener Straße 50 in Essen präsentiert.
    Projektadresse DE-45141 Essen
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige