loading

  • DE-75031 Eppingen, DE-75031 Eppingen
  • 07/2016
  • Ergebnis
  • (ID 3-218731)

Gartenschau Eppingen 2021

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis Zur Realisierung empfohlen

    maximieren

    • Bürgerpark mit Blick auf die Altstadt Landschaftsarchitekten
      Planorama Landschaftsarchitektur, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Ansicht Bürgerpark Bahnhofswiesen Landschaftsarchitekten
      HEINISCH Landschaftsarchitekten, Weimar (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Franz Reschke Landschaftsarchitektur, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 4. Preis

    maximieren

    • Stadtbogen durch den Bachwegle Park Landschaftsarchitekten
      A24 Landschaft, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Stefan Fromm Landschaftsarchitekten, Dettenhausen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      SINAI Gesellschaft von Landschaftsarchitekten mbH, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Visualisierer
      werk3 architekturvisualisierungen, berlin (DE)

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 01.07.2016 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 25
    Tatsächliche Teilnehmer: 15
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum
    Art der Leistung Objektplanung Freianlagen / Landschaftsplanung
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 80.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Große Kreisstadt Eppingen, Eppingen (DE)
    Betreuer Stötzer Landschaftsarchitekten, Freiburg im Breisgau (DE) Büroprofil
    Preisrichter Anette Dupper, Michael Glück [Vorsitz], Karl Haag, Stephan Lenzen, Axel Lohrer, Prof. Hubert Möhrle , Bürgermeister Peter Thalmann
    Aufgabe
    Die Stadt Eppingen wird im Jahre 2021 die Gartenschau Eppingen 2021 ausrichten. Bis zu diesem Zeitpunkt soll ein attraktiver Erholungsraum um die Altstadt geschaffen werden. Für die Stadt Eppingen bietet sich damit die Chance, die Freiraum- und Erholungsstrukturen wesentlich zu verbessern und zu vernetzen.
    Die Stadt Eppingen hat im Jahr 2014/2015 einen Rahmenplan für das Gesamtgebiet der Gartenschau Eppingen 2021 erstellen lassen. Er enthält die wesentlichen Grundzüge der zukünftigen Entwicklung des Gebietes.
    Die Wettbewerbsarbeiten sollen aufbauen auf dem Rahmenplan. Das Wettbewerbsgebiet erstreckt sich über insgesamt etwa 5,8 ha und gliedert sich in einen Realisierungsbereich (ca. 4,5 ha) und einen Ideenteil (ca. 1,3 ha). Im Realisierungsteil sind hochwertige und qualitätvolle Gestaltungvorschläge für einen zusammenhängenden Grünzug zu erarbeiten. Im erweiterten Ideenteil sollen Leitlinien und Grundsätze für die weitere freiraumplanerische Entwicklung entlang des Flusses Elsenz und des Hilsbaches geschaffen werden, die eine kontinuierliche Gesamtentwicklung des Projektes sowie eine Verzahnung mit angrenzenden Grünräumen und Flussläufen aufzeigen. Es werden die folgende Leistungen vergeben: stufenweise Beauftragung der Leistungsphasen 2-5 der Leistungen der Objektplanung Freianlagen gemäß HOAI § 39.
    Adresse des Bauherren DE-75031 Eppingen
    Projektadresse DE-75031 Eppingen
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Deutschland-Eppingen: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen

      2015/S 248-452814

      Wettbewerbsbekanntmachung

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

      Große Kreisstadt Eppingen
      Marktplatz 3
      Kontaktstelle(n): Städtebauliche Entwicklung
      Zu Händen von: Herrn Dipl.-Ing. Simon Frenger
      75031 Eppingen
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 72629201139
      E-Mail: MjEyZyJaZlliW1lmNFlkZF1iW1liIlhZ
      Fax: +49 726292081139

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers / des Auftraggebers: http://www.eppingen.de

      Adresse des Beschafferprofils: http://http://www.eppingen.de/

      Elektronischer Zugang zu Informationen: http://www.stoetzer-landschaftsarchitekten.de/eppingen2021

      Weitere Auskünfte erteilen: Stötzer Landschaftsarchitekten
      Basler Straße 55
      79100 Freiburg
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 7614568770
      E-Mail: MjE3WF1VXi9iY15UY2lUYRxbUF1TYlJXUFVjYlBhUldYY1RaY1RdHVNU
      Fax: +49 76145687722
      Internet-Adresse: http://www.stoetzer-landschaftsarchitekten.de

      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: Stötzer Landschaftsarchitekten
      Basler Straße 55
      79100 Freiburg
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 7614568770
      E-Mail: MTlgZV1mN2prZlxrcVxpJGNYZVtqWl9YXWtqWGlaX2BrXGJrXGUlW1w=
      Fax: +49 76145687722
      Internet-Adresse: http://www.stoetzer-landschaftsarchitekten.de/eppingen2021

      Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Große Kreisstadt Eppingen
      Marktplatz 5
      Kontaktstelle(n): Zimmer 212
      Zu Händen von: Frau Fischer
      75031 Eppingen
      DEUTSCHLAND
      Telefon: +49 72629201141
      E-Mail: MjE1ZR9XWmRUWVZjMVZhYVpfWFZfH1VW
      Fax: +49 726292081141
      Internet-Adresse: http://www.eppingen.de

      I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde
      1.3)Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung
      1.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1)Beschreibung
      II.1.1)Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Die Große Kreisstadt Eppingen und das Land Baden-Württemberg, Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz loben den folgenden Wettbewerb aus: Einstufiger, nichtoffener, freiraumplanerischer Realisierungswettbewerb mit Ideenteil nach RPW 2013 mit vorgeschaltetem Auswahlverfahren für die Gartenschau Eppingen 2021.
      II.1.2)Kurze Beschreibung:
      Die Stadt Eppingen wird im Jahre 2021 die Gartenschau Eppingen 2021 ausrichten. Bis zu diesem Zeitpunkt soll ein attraktiver Erholungsraum um die Altstadt geschaffen werden. Für die Stadt Eppingen bietet sich damit die Chance, die Freiraum- und Erholungsstrukturen wesentlich zu verbessern und zu vernetzen.
      Die Stadt Eppingen hat im Jahr 2014/2015 eine Vorplanung für das Gesamtgebiet der Gartenschau Eppingen 2021 erstellen lassen. Sie enthält die wesentlichen Grundzüge der zukünftigen Entwicklung des Gebietes.
      Die Wettbewerbsarbeiten sollen aufbauen auf der Vorplanung/dem Rahmenplan.
      Das Wettbewerbsgebiet erstreckt sich über insgesamt etwa 5,8 ha und gliedert sich in einen Realisierungsbereich (ca. 4,5 ha) und einen Ideenteil (ca. 1,3 ha).
      Im Realisierungsteil sind hochwertige und qualitätvolle Gestaltungvorschläge für einen zusammenhängenden Grünzug zu erarbeiten.
      Im erweiterten Ideenteil sollen Leitlinien und Grundsätze für die weitere freiraumplanerische Entwicklung entlang des Flusses Elsenz und des Hilsbaches geschaffen werden, die eine kontinuierliche Gesamtentwicklung des Projektes sowie eine Verzahnung mit angrenzenden Grünräumen und Flussläufen aufzeigen.
      Es werden die folgende Leistungen vergeben: stufenweise Beauftragung der Leistungsphasen 3-5 der Leistungen der Objektplanung Freianlagen gemäß HOAI § 39.
      II.1.3)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

      71222000

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1)Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
      a) Nachweis der Berechtigung des Bewerbers zur Führung der Berufsbezeichnung Landschaftsarchitekt, Architekt, Stadtplaner.
      b) – Kategorie A: alle Büros, die nicht Kategorie B entsprechen;
      — Kategorie B: „junge Büros“/Berufsanfänger.
      Für Teilnehmer der Kategorie „junges Büro“/Berufsanfänger ist der Nachweis der Eintragung in die Architektenkammer vorzulegen (Datum der Urkunde nicht älter als 30.1.2008).
      c) Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung.
      d) Erklärung, dass die in § 4 VOF genannten Ausschlusskriterien für den Bewerber nicht zutreffen.
      e) Erklärung, dass – sofern der Bewerber in einer Bewerbergemeinschaft tätig ist – sich kein weiteres Mitglied dieser Bewerbergemeinschaft bewirbt.
      f) Wohn- bzw. Geschäftssitz im Zulassungsbereich EWR-Staaten und Schweiz.

      Die Angaben sind auf einem Formblatt einzutragen, das im Internet auf der Seite www.stoetzer-landschaftsarchitekten.de/eppingen2021 erhältlich ist. Die Bewerbungsunterlagen sind bis zum 27.1.2016, 16:00 Uhr in einem geschlossenen Umschlag einzureichen. Die Unterlagen müssen bis zu u. g. Submissionstermin am Einreichort eingegangen sein. Submissionstermin: 27.1.2016, 16:00 Uhr. Angebote, die nach diesem Termin eingehen, werden im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt.

      Der Wettbewerb wird durchgeführt im nichtoffenen Verfahren mit maximal 25 ausgewählten Bewerbern. Aus der Gruppe „junge Bürostrukturen und Berufsanfänger“ werden 4 Bewerber, aus der Gruppe der sonstigen Büros 21 Bewerber zum Wettbewerb zugelassen.
      Die Abgabe einer Teilnahmeerklärung, Formblatt „Bewerbung um Teilnahme“ am Wettbewerb, ist bis 27.1.2016, 16:00 Uhr möglich. Die Teilnahmeerklärung hat unter Verwendung des Formblatts „Bewerbung um Teilnahme“ zu erfolgen (Anl. 22). Das Formblatt steht unter dem o. g. Link zum Download bereit.
      Den Nachweis der fachlichen Eignung und Kompetenz erbringen die Bewerber anhand von Nachweisen, Erklärungen und Referenzen in Form von Referenzblättern, in denen sie darlegen, inwieweit sie den Auswahlkriterien genügen. Ein Auswahlgremium überprüft anhand der Referenzblätter die Eignung und Kompetenz der Bewerber und bewertet die dort dargestellten Referenzen im Hinblick auf die Vergleichbarkeit mit der Wettbewerbsaufgabe. Die Bewertungskriterien sind unten aufgeführt.
      Im Falle der Zulässigkeit einer Bewerbung in der Kategorie „junges Büro“/Berufsanfänger müssen keine Referenzen nachgewiesen werden, es genügt der Nachweis der Eintragung in die Architektenkammer (nicht vor Datum 30.1.2008).
      Das Auswahlgremium wird aus allen Bewerbern, die den Auswahlkriterien genügen, insgesamt 25 Teilnehmer und 2 Nachrücker auswählen. Die Prüfung der Eignung zur Zulassung zum Wettbewerb erfolgt durch die Auswertung der Bewerbungsunterlagen. Die Bewertung erfolgt durch die Verwaltung der Stadt Eppingen und wird durch das Rechtsamt/Vergabeamt überprüft. Die eingereichten Bewerbungsunterlagen müssen alle darin geforderten Erklärungen und Nachweise beinhalten.
      Voraussetzung für die Teilnahme, Ausschluss-/Zulassungskriterien:
      — Fristgerechter Eingang der Bewerbung mit Büroanschrift, Telefon- und Telefaxnummer und E-Mail-Adresse;
      — Vollständigkeit der eingereichten Bewerbungsunterlagen;
      — Erklärung des Bewerbers zur Teilnahme am Wettbewerb – mit den eigenhändigen Unterschriften aller teilnahmeberechtigten Bewerber und des federführenden bevollmächtigten Verfassers;
      — Nachweis der im Wettbewerb geforderten beruflichen Qualifikationen der Bewerber/Bewerbergemeinschaft – beispielsweise durch Kopien der Eintragungsurkunden bzw. der Berechtigungsnachweise gemäß Anlage 22 – Bewerbung um Teilnahme;
      — Erklärung, dass die Ausschlusskriterien des § 4 VOF nicht zutreffen;
      — Referenzangaben gemäß Anlage 22 – Bewerbung um Teilnahme.
      Zum Auswahlverfahren wird nur zugelassen, wer die formalen Bewerbungsunterlagen des betreuenden Landschaftsarchitekturbüro abgefragt und fristgerecht eingereicht hat. Bewerbungsunterlagen, die über den geforderten Umfang hinausgehen, werden nicht berücksichtigt. Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgegeben.
      Die Auslober wenden im Rahmen der Bewerbung bei der Bewertung der eingegangenen Referenzen ein Punktesystem an und behalten sich vor, die Wettbewerbsteilnehmer aus den gleichwertig qualifizierten Bewerbern durch Losziehung zu ermitteln sowie in Zweifelsfällen nähere Informationen einzuholen.
      Bewertungskriterien für die Bewerbung um Teilnahme/Punktevergabe – Gruppe A:
      1. Referenzprojekte 1 und 2 (realisiert) – max. Punktzahl in ();
      1. Freiraumplanerische und städtebauliche Gesamtidee (5);
      2. Qualität der Freiraumprojekte (5);
      3. Stimmigkeit der Detailaussagen im Gesamtkontext zum Ensemble (5);
      4. Wirtschaftlichkeit und Baukosten (5);
      20 gesamt.
      2. Referenzprojekte 2 und 3 (Projektbeispiele) – max. Punktzahl in ();
      1. Erfahrung mit vergleichbaren Bauvorhaben (5);
      2. Projektbearbeitung/Leistungsphasen (5);
      3. Gestaltungsqualität (5);
      4. Objektgröße (5);
      20 gesamt.
      3. Technische Kriterien – max. Punktzahl in ();
      1. Bürogröße/Zahl qualifizierter Mitarbeiter (4);
      2. Umsatz (4);
      3. Berufshaftpflichtversicherung (2);
      10 gesamt.
      Gesamtpunktzahl 1.-3: 50 Punkte.
      Bewertungskriterien für die Bewerbung um Teilnahme/Punktevergabe – Gruppe B: Nachweis der Eintragung in die Architektenkammer (nicht vor Datum 30.1.2008).
      III.2)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Landschaftsarchitekten, Architekten, Stadtplaner.

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Art des Wettbewerbs
      Nichtoffen
      Geplante Teilnehmerzahl: 25
      IV.2)Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer
      IV.3)Kriterien für die Bewertung der Projekte:

      Die Kriterien zur Beurteilung der zugelassenen Wettbewerbsarbeiten der ausgewählten Teilnehmer werden in der Auslobung bekannt gegeben. Der Auslobungstext steht für die ausgewählten Wettbewerbsteilnehmer voraussichtlich ab dem 7.3.2016 unter der Internetadresse www.stoetzer-landschaftsarchitekten.de/eppingen2021 in der aktuellen Fassung zum Download bereit.

      IV.4)Verwaltungsangaben
      IV.4.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
      321.87
      IV.4.2)Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden Unterlagen
      Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 27.1.2016 - 16:00
      Kostenpflichtige Unterlagen: nein
      IV.4.3)Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 27.1.2016 - 16:00
      IV.4.4)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      Tag: 24.2.2016
      IV.4.5)Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.
      IV.5)Preise und Preisgericht
      IV.5.1)Angaben zu Preisen:
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise: Für Preise und Anerkennungen wird eine Gesamtsumme von 80 000 EUR (netto) bereitgestellt.
      IV.5.2)Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer
      IV.5.3)Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja
      IV.5.4)Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber bindend: nein
      IV.5.5)Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. Die Namen der ausgewählten Preisrichter werden den ausgewählten Wettbewerbsteilnehmern mit Bekanntmachung des Auslobungstextes mitgeteilt

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
      VI.2)Zusätzliche Angaben:
      VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

      Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe
      Karl-Friedrich-Str. 17
      76133 Karlsruhe
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MjE0Z15kW1VaIGJXXmxXZB9fZ1deXldkMmRiXSBUaV4gVlc=
      Telefon: +49 7219264049
      Internet-Adresse: http://www.rp-karlsruhe.de/
      Fax: +49 7219263985

      VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
      Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen: Innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann ein Nachprüfverfahren bei der Vergabekammer beantragt werden (§ 107 III S. 1 Nr. 4 GWB).
      VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

      Architektenkammer Baden-Württemberg, Abteilung Vergabe und Wettbewerb
      Danneckerstraße 54
      70182 Stuttgart
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MTFobWVuP2BqYXYtY2Q=
      Telefon: +49 711121960
      Internet-Adresse: http://www.akbw.de
      Fax: +49 7112196103

      VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      18.12.2015
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 22.12.2015
Ergebnis veröffentlicht 18.07.2016
Zuletzt aktualisiert 14.05.2019
Wettbewerbs-ID 3-218731
Seitenaufrufe 6710





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige