loading
Diashow © Florian Fischer, Sebastian Multerer Architekten

  • DE-84137 Vilsbiburg, DE-84137 Vilsbiburg
  • 12/2015
  • Ergebnis
  • (ID 3-220860)

Neugestaltung ABV Gelände

Einladungswettbewerb
Anzeige


  • ein 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Florian Fischer, Sebastian Multerer Architekten, München (DE)

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      michellerundschalk landschaftsarchitektur und urbanismus, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • ein 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      löhle.neubauer_architekten BDA pmbb, Augsburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten, Stadtplaner
      lohrer.hochrein landschaftsarchitekten und stadtplaner gmbh, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Knoop & Rödl Architekten PartGmbB, München (DE)

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      liebald+aufermann landschaftsarchitekten PartG mbB, München (DE)

      Beitrag ansehen



  • Engere Wahl

    maximieren

    • Architekten
      graf² architekten, Landshut (DE)

      Beitrag ansehen



    • Layout S. 1/2 Landschaftsarchitekten
      Burkhardt | Engelmayer | Mendel Landschaftsarchitekten Stadtplaner Partnerschaft mbB, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 11.12.2015 Entscheidung
    Verfahren Einladungswettbewerb
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten
    Teilnehmer Gesetzte Teilnehmer: 10
    Tatsächliche Teilnehmer: 10
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Art der Leistung Landschaftsplanung / Stadt-/ Gebietsplanung
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 19.500 EUR
    Auslober/Bauherr Stadt Vilsbiburg, Vilsbiburg (DE)
    Betreuer Händel Junghans Architekten GmbH, München (DE)
    Preisrichter Jan Bohnert, Jürgen Huber, Rolf Lynen, Prof. Ritz Ritzer [Vorsitz], Prof. Karin Schmid, Stefanie Seeholzer , Ralph Imhof
    Aufgabe
    Das ehemals durch die Aktienbrauerei Vilsbiburg genutzte Gelände (ABV-Gelände) befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Innenstadt und zum Landschaftsraum der Vils und liegt seit mehreren Jahren brach. Es soll nun städtebaulich neu geordnet und einer dem Standort und den Bedürfnissen der Stadt entsprechenden Nutzung zugeführt werden. Die entsprechenden Grundsatzbeschlüsse wurden durch den Stadtrat getroffen.

    Auf dem Wettbewerbsgebiet sollen neben dem Kulturhaus noch folgende Funktionen vorgesehen werden:
    - Gastronomie (separiert vom Kulturhaus)
    - Aktivierung des in situ zu erhaltenden Troadkastens
    - Haus am Stadtplatz 28 mit Gewerbe und Wohnen
    - Rückwärtige Erweiterung des Rathauses
    - städtebauliche Anpassung Stadtplatz 27
    - Öffentlicher Raum
    - Anbindung zum Balkspitz

    Wichtige Aufgabenstellung des Wettbewerbes ist das Areal mit den neuen Funktionen so zu arrondieren, dass in Verbindung mit dem öffentlichen Raum ein lebendiges Miteinander entsteht. Die vorhandene Qualität des Landschaftsraumes Vils soll erlebbar gemacht werden. Der Schnittstelle zwischen Landschaftsraum und Stadtraum kommt Eine besondere Bedeutung zu. Es wird eine zeitgenössische Architektur mit Ihren Wurzeln im Regionalen gesucht.

    Die architektonische, funktionale und betriebliche Gestaltung des Kulturhauses soll sich bewusst von den bestehenden Veranstaltungsstätten in der Region – meist klassische Stadthallen oder Bürgerhäuser – unterscheiden, um eine entsprechende Positionierung am Veranstaltungsmarkt erzielen zu können. Alleinstellungsmerkmale hinsichtlich Größe (ca. 300 Personen tischbestuhlt / ca. 500 Personen reihenbestuhlt), Multifunktionalität (vom Rockkonzert bis hin zum Business-Event) und betrieblicher Logistik (z. B. Entkopplung der Schnittstellen Bühne/Technik, Gastronomie/Catering, Besucher), insbesondere bei der externen Andienung des Gebäudes sind hierfür genauso entscheidend, wie städtebauliche oder planungsrechtliche Aspekte. Zudem sollten bei der Anordnung und Ausrichtung bestimmter Gebäudeteile, -bereiche, oder –zugänge jeweils bestmögliche Emissionsbedingungen im Kontext benachbarter Gebäudenutzungen
    Berücksichtigung finden.

    In Vilsbiburg soll der Schwerpunkt darin liegen, einen „Kristallisationspunkt für das Kulturleben am Ort“ zu schaffen. Kultur wird dabei nicht auf die Hochkultur eingeengt, sondern ist auch die Art des sozialen Zusammenlebens, der Feste und Gebräuche. Daneben kann das zukünftige Kulturhaus auch Inkubator für Neues und eine Plattform für neue Talente oder kulturelle Formate sein. Die Kinder und Jugendarbeit kann dabei eine herausragende Rolle spielen. Gleichzeitig mit dem ABV Gelände soll ein Konzept für die Erhaltung und rückwärtige Erweiterung des unter Ensembleschutz stehenden Gebäudes am Stadtplatz 28 erarbeitet werden.
    Es wird eine abschnittsweise Realisierung vorgesehen, da die Stadt bei der Umsetzung der Vorhaben auch auf private Investoren angewiesen sein wird.
    Informationen

    Die Pläne der Architekten wurden nach Beendigung des Verfahrens im Rahmen einer Power-Point Pränsentation dem Stadtrat Vilsbiburg vorgestellt. Das Büro Fischer Multerer Architekten erhielt hierbei den ersten Preis.

    Gesetzte Teilnehmer 1. löhle neubauer architekten mit lohrer.hochrein landschaftsarchitekten
    2. Fischer Multerer Architekten
    3. graf2 architekten mit Burkhardt Engelmayer
    4. Knoop & Rödl Architektenpartnerschaft mit liebald aufermann Landschaftsarchitekten
    Partnerschaft
    5. Claudia Geilersdorfer, Architektin Stadtplanerin mit Norbert Büttner, Landschaftsarchitekt
    6. Architekturbüro Kirchmair + Meierhofer mit landschaftsarchitektur brenner
    7. Stephan Birnkammer, Architekt
    8. Nadler Sperk Reif Architektenpartnerschaft mit grünfabrik
    9. Architekturbüro Leinhäupl + Neuber mit Lex Kerfers Landschaftsarchitekten
    10. H2R Architekten
    Ausstellung Die öffentliche Ausstellung ist am Samstag, 23. April, von 10 bis 16 Uhr und am Sonntag, 24. April, von 14 bis 16 Uhr im Saal der Volkshochschule im 3. Obergeschoss zu sehen (Stadtpl. 30, 84137 Vilsbiburg). Ausgestellt sind alle zehn eingereichten Entwürfe.
    Projektadresse DE-84137 Vilsbiburg
    Adresse des Bauherren DE-84137 Vilsbiburg
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 01.01.2015
Ergebnis veröffentlicht 25.01.2016
Zuletzt aktualisiert 02.05.2016
Wettbewerbs-ID 3-220860
Seitenaufrufe 2479





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige