loading

  • DE-47166 Duisburg
  • 04/2010
  • Ergebnis
  • (ID 3-23148)

Grüngürtel Duisburg - Nord Bruckhausen

Nichtoffener Wettbewerb
  • 1. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      r+b landschaft s architektur, Dresden (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Blick in die Wallgärten Landschaftsarchitekten
      Hager Partner AG, Zürich (CH), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Planorama Landschaftsarchitektur, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 4. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      KIRK+SPECHTlandschaftsarchitekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      scape Landschaftsarchitekten, Düsseldorf (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      A24 Landschaft, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Schmidtke+Boué Landschaftsarchitekten, Hamburg (DE), Friedrichsfehn (DE)

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 04/2010 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb
    Berufsgruppen Landschaftsarchitekten, Architekten, Stadtplaner
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 20
    Tatsächliche Teilnehmer: 19
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum
    Zulassungsbereich EWR, Schweiz
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 60.000 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Duisburg, Duisburg (DE)
    Betreuer WoltersPartner Architekten & Stadtplaner GmbH, Coesfeld (DE) Büroprofil
    Preisrichter Prof. Susanne Burger, Prof. Dr. Jörg Dettmar, Peter Greulich, Karl Jasper, Dieter Kantel, Elmar Klein, Stephan Lenzen, Martin Linne, Viola Naser, Anke Petermann, Peter A. Poelzig, Johanna Sievers [Vorsitz], Daniela Stürmann, Prof. Hinnerk Wehberg, Lale Yarar
    Aufgabe
    Im Sanierungsgebiet Duisburg Bruckhausen soll an der Nahtstelle zwischen gründerzeitlichen Wohnsiedlungsbereichen und industriell genutzten Flächen durch den Rückbau von Wohnbebauung ein Grünfläche von ca. 9 ha Größe entstehen. Die Flächen sind Teil des Grüngürtels Duisburg Nord, der sich von Bruckhausen im Süden bis nach Marxloh im Norden erstreckt und die Stadteile an die bestehenden überregionalen Grünzüge anbinden soll. Das Wettbewerbsgebiet bildet künftig einen Puffer zwischen der Schwerindustrie westlich Bruckhausens und den Wohnbereichen und soll dazu beitragen die Lebensqualität in dem Stadtteil erheblich zu verbessern. Als „Park vor der Haustür” sollen Grün- und Freiflächen mit hoher Aufenthalts- und Gestaltungsqualität für die Bewohner Bruckhausens entwickelt werden. Die der Wettbewerbsaufgabe zu Grunde liegenden Ziele für die Gestaltung der Freiflächen wurden in einem intensiven Dialog mit der Bevölkerung vor Ort entwickelt.

    Der Auslober erwartet eine hochwertige und robuste landschaftsarchitektonische Gestaltung, die flexibel auf die Ansprüche der verschiedenen Nutzergruppen reagiert.

    Es ist das Ziel, den Park über die Grenzen Bruckhausens hinaus als Zeichen des Wandels für den Stadtteil zu entwickeln und so einen Beitrag zu einem positiven Image Bruckhausens zu leisten.
    Gesetzte Teilnehmer - Wbp, Landschaftsarchitektinnen, Bochum
    - Planergruppe Oberhausen GmbH, Oberhausen
    - Scape, Landschaftsarchitekten Düsseldorf
    - Landschaftsarchitektur & Stadtplanung Hannelore Kossel, Berlin
    - Werkgemeinschaft Freiraum, Nürnberg
    Projektadresse Dieselstraße
    DE-47166 Duisburg
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • D-Duisburg: Landschaftsgestaltung

      2009/S 178-256308

      WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N):

      Stadt Duisburg, Der Oberbürgermeister, Stadtentwicklungsdezernat, Amt für Stadtentwicklung und Projektmanagement, Friedrich-Albert-Lange Platz 7, Kontakt competitionline GmbH, z. Hd. von Die Teilnahme am Bewerbungsverfahren erfolgt per Internet-Formular unter www.competitionline.de. Postalische Einsendungen sind nicht möglich. Die Wettbewerbsbetreuung erfolgt durch: Wolters Partner, Architekten BDA Stadtplaner DASL Daruper Straße 15, D-48653 Coesfeld, D-47049 Duisburg. Tel.  +49 302290846-0. E-Mail: MjE2WV5WXzBTX11gVWRZZFlfXlxZXlUeVFU=.

      Internet-Adresse(n):

      www.competitionline.de/3023148/

      Weitere Auskünfte erteilen: Wolters Partner, Architekten BDA Stadtplaner DASL, Daruper Straße 15, z. Hd. von Carsten Lang, D-48653 Coesfeld. Tel.  +49 25419408-0. E-Mail: MTlgZV1mN25mY2tcaWpnWGlrZVxpJVtc. Fax  +49 25416088. URL: www.wolterspartner.de.

      Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: competitionline Verlagsgesellschaft mbH, Charlottenstr. 95, Kontakt www.competitionline.de/3023148, D-10969 Berlin. Tel.  +49 302290846-0. E-Mail: MjE5VltTXC1QXFpdUmFWYVZcW1lWW1IbUVI=. Fax  +49 302290846-51. URL: www.competitionline.de/3023148.

      Projekte oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: competitionline Verlagsgesellschaft mbH, Charlottenstr. 95, Kontakt www.competitionline.de/3023148, D-10969 Berlin. Tel.  +49 302290846-0. E-Mail: MjE1Wl9XYDFUYF5hVmVaZVpgX11aX1YfVVY=. Fax  +49 302290846-51. URL: www.competitionline.de/3023148.

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN): Regional- oder Lokalbehörde.
      Sonstiges: Stadtentwicklungsdezernat.
      I.3) HAUPTTÄTIGKEIT(EN) DES AUFTRAGGEBERS:

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

      II.1) BESCHREIBUNG II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber: „Grüngürtel Duisburg Nord - Bruckhausen”, begrenzter landschaftsarchitektonischer Wettbewerb mit vorgeschaltetem Auswahlverfahren gem. RAW.
      II.1.2) Kurze Beschreibung: Im Sanierungsgebiet Duisburg Bruckhausen soll an der Nahtstelle zwischen gründerzeitlichen Wohnsiedlungsbereichen und industriell genutzten Flächen durch den Rückbau von Wohnbebauung ein Grünfläche von ca. 9 ha Größe entstehen. Die Flächen sind Teil des Grüngürtels Duisburg Nord, der sich von Bruckhausen im Süden bis nach Marxloh im Norden erstreckt und die Stadteile an die bestehenden überregionalen Grünzüge anbinden soll. Das Wettbewerbsgebiet bildet künftig einen Puffer zwischen der Schwerindustrie westlich Bruckhausens und den Wohnbereichen und soll dazu beitragen die Lebensqualität in dem Stadtteil erheblich zu verbessern. Als „Park vor der Haustür” sollen Grün- und Freiflächen mit hoher Aufenthalts- und Gestaltungsqualität für die Bewohner Bruckhausens entwickelt werden. Die der Wettbewerbsaufgabe zu Grunde liegenden Ziele für die Gestaltung der Freiflächen wurden in einem intensiven Dialog mit der Bevölkerung vor Ort entwickelt.
      Der Auslober erwartet eine hochwertige und robuste landschaftsarchitektonische Gestaltung, die flexibel auf die Ansprüche der verschiedenen Nutzergruppen reagiert.
      Es ist das Ziel, den Park über die Grenzen Bruckhausens hinaus als Zeichen des Wandels für den Stadtteil zu entwickeln und so einen Beitrag zu einem positiven Image Bruckhausens zu leisten.
      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):

      71420000.

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

      III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER: Zur Auswahl der Teilnehmer ist dem Wettbewerb ein Bewerbungsverfahren gem. VOF per Internet Formular vorangestellt.
      Es werden Bewerber gesucht, die Erfahrung in der Planung großräumiger Parkanlagen haben, die der Freizeit und Erholung dienen.
      Folgende Kriterien liegen der Auswahl zu Grunde:
      — Nachweis der Erfahrung in der Planung großräumiger Parkanlagen ( 1 Referenzprojekt),
      — Versicherung der Bewerberin oder des Bewerbers, dass keine Ausschlusskriterien gem. § 11 VOF gegen ihn vorliegen,
      — Nachweis der Führung der Berufsbezeichnung (Nr. der Eintragungsurkunde oder der letzten Beitragsrechnung oder bei ausländischen Bewerbern ein Befähigungsnachweis entsprechend der EG-Richtlinie).
      Die Gesamtzahl der Teilnehmer ist auf 20 beschränkt, von denen 5 bereits durch die Ausloberin gesetzt wurden. Die übrigen 15 Teilnehmer werden unter den eingegangen vollständigen Bewerbungen ausgewählt. Sollte die Zahl der eingegangenen vollständigen Bewerbungen die gewünschte Teilnehmerzahl übersteigen, erfolgt die Auswahl durch Losverfahren.

      Die Bewerbung erfolgt bis 30.10.2009 18.00 Uhr unter www.competitionline.de/3023148 nach Aufrufen des Wettbewerbes „Grüngürtel Duisburg - Nord Bruckhausen”. Für das Auswahlverfahren werden ausschließlich Online-Anmeldungen per Internet-Formular zugelassen. Für den rechtzeitigen Eingang ist der Bewerber verantwortlich. Später eingehende Bewerbungen können nicht berücksichtigt werden. Falsche Angaben haben den Ausschluss zur Folge. Von Büros/Arbeitsgemeinschaften wird jeweils nur eine Bewerbung akzeptiert - Mehrfachbewerbungen haben den Ausschluss aller Bewerbungen zur Folge.

      III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN: Ja.
      Teilnahmeberechtigt sind natürliche und juristische Personen des Europäischen Wirtschaftsraumes [EWR] sowie der Schweiz, die nach den Vorschriften ihres Landes zur Führung der Berufsbezeichnung „Landschaftsarchitekt[in]", „Architekt[in]" oder „Stadtplaner[in]” berechtigt sind, oder - falls eine derartige Regelung nicht vorliegt - über die fachlichen Voraussetzungen mit einem Diplomzeugnis oder einem ähnlichen Prüfungsnachweis verfügen [EG Berufsanerkennungsrichtlinie [2005/36 EG]].
      Architekten[-innen] oder Stadtplaner[innen] sind nur in einer Arbeitsgemeinschaft mit Landschaftsarchitekten[-innen] teilnahmeberechtigt.
      Bei Arbeitsgemeinschaften von natürlichen und juristischen Personen muss jedes Mitglied teilnahmeberechtigt sein. Bei juristischen Perso-nen ist ein Vertreter zu nennen, der die Teilnahmevoraussetzungen als natürliche Person erfüllt. Mehrfachbewerbungen oder Mehrfach-teilnahmen natürlicher und juristischer Personen oder von Mitgliedern einer Arbeitsgemeinschaft haben das Ausscheiden aller Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft zur Folge. Wer am Tage der Auslobung bei einem Teilnehmer angestellt ist oder in anderer Form als Mitarbeiter an dessen Wettbewerbsarbeit teilnimmt, ist von der eigenen Teilnahme ausgeschlossen.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) ART DES WETTBEWERBS: Nichtoffen.
      Gewünschte Teilnehmerzahl: / Höchstzahl 20.
      IV.2) NAMEN DER BEREITS AUSGEWÄHLTEN TEILNEHMER:
      1. Wbp, Landschaftsarchitektinnen, Bochum.
      2. Planergruppe Oberhausen GmbH, Oberhausen.
      3. Scape, Landschaftsarchitekten Düsseldorf.
      4. Landschaftsarchitektur & Stadtplanung Hannelore Kossel, Berlin.
      5. Werkgemeinschaft Freiraum, Nürnberg.
      IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE: Die folgenden Beurteilungskriterien sollen der Jury als Leitlinie dienen:
      — Leitbild und entwurfsbestimmende Grundidee,
      — Gestaltqualität und Nutzungsqualität von Freiraum und Wall,
      — Einbindung in die Umgebung und Vernetzung mit dem Stadtteil Bruckhausen,
      — Umgang mit erhaltenswerter Bausubstanz,
      — Berücksichtigung der Ziele des Gender Mainstreaming,
      — Berücksichtigung des Ideenkatalogs der Bürgerworkshops,
      — Nachhaltigkeit,
      — Realisierbarkeit und Wirtschaftlichkeit.
      IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN IV.4.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber: IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 30.10.2009 - 18:00.
      Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein.
      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme: 30.10.2009 - 18:00.
      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber: 6.11.2009.
      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können: Deutsch.
      IV.5) PREISE UND PREISGERICHT IV.5.1) Es werden Preise vergeben: Ja.
      Zahl und Wert der zu vergebenden Preise:
      1. Preis: 20 000 EUR
      2. Preis: 15 000 EUR
      3. Preis: 10 000 EUR
      4. Preis 6 000 EUR
      3 Ankäufe je 3 000 EUR.
      IV.5.2) Angaben zu den Zahlungen an alle Teilnehmer: IV.5.3) Folgeaufträge: Nein.
      IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend: Nein.
      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter:
      1. Prof. Jörg Dettmar, Landschaftsarchitekt, Darmstadt.
      2. Jürgen Dressler, Stadtbaurat, Stadt Duisburg.
      3. Gabriele Kiefer Landschaftsarchitektin, Berlin.
      4. Reiner Leuchter, Landschaftsarchitekt, Duisburg.
      5. Prof. Christa Reicher, Architektin/Stadtplanerin, Aachen/Dortmund.
      6. Johanna Spalink-Sievers, Landschaftsarchitektin, Hannover.
      7. Prof. Hinnerk Wehberg, Landschaftsarchitekt, Hamburg.
      8. Prof. Dr. Udo Weilacher, Landschaftsarchitekt; München.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD: Ja.
      Geben Sie an, um welche Vorhaben und/oder Programme es sich handelt Das Projekt wird im Rahmen des Landesprogramms Soziale Stadt aus dem Programm EFRE Ziel II, (integrierte Entwicklung städtischer Problemgebiete) gefördert.
      VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN: Die Stadt Duisburg beabsichtigt, bei Realisierung des Vorhabens entsprechend den Empfehlungen des Preisgerichts einen oder mehrere Preisträger mit weiteren Leistungen min. der Leistungsphasen 2 bis 5 gemäß § 15 HOAI zu beauftragen, soweit dieser eine einwandfreie Ausführung der zu übertragenden Leistungen gewährleistet.
      Wird aufgrund der Leistungsbeschreibung für die Vergabe der Bauleistungen die vollständige Ausführungsplanung nicht erforderlich, wird durch eine angemessene, über die Leistungsphase 4 hinausgehende Beauftragung [z.B. Regeldetails, künstlerische Oberleitung] sichergestellt, dass die Qualität des Wettbewerbsentwurfs realisiert wird.
      Für den Fall einer weiteren Beauftragung wird die Preissumme auf das Honorar nach HOAI angerechnet, sofern das Wettbewerbsergebnis im Wesentlichen übernommen wird. Die Wettbewerbsteilnehmer/innen verpflichten sich, im Falle einer Beauftragung durch die Stadt Duisburg, die weitere Bearbeitung zu übernehmen und durchzuführen.
      Ende Bewerbungsfrist 30.10.2009, 18.00 Uhr.
      Auslosung Teilnehmer 6.11.2009.
      Bereitstellung Auslobungsunterlagen 6.11.2009.
      Rückfragen bis 23.11.2009.
      Einführungskolloquium 27.11.2009.
      Abgabe Wettbewerbsarbeiten 26.2.2010.
      Preisgerichtssitzung 21.4.2010.
      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren: VI.3.2) Einlegung von Rechtsbehelfen: VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind: VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG: 11.9.2009.

  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • BEKANNTMACHUNG ÜBER VERGEBENE AUFTRÄGE
      Dienstleistungsauftrag

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
      EG DU Entwicklungsgesellschaft Duisburg mbH
      Willy-Brandt-Ring 44
      z. H. Frau Christensen
      47169 Duisburg
      DEUTSCHLAND
      Tel. +49 2039942944
      E-Mail: MTZdXWJsY21uX2htX2g6X2EnXm8oXl8=
      Fax +49 2039942911
      Internet-Adresse(n) 
      Hauptadresse des Auftraggebers www.eg-du.de

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
      Regional- oder Lokalbehörde
      Allgemeine öffentliche Verwaltung
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher
      Auftraggeber Nein

      ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
      Grüngürtel Duisburg Nord-Bruckhausen, Planungsleistungen nach HOAI.

      II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, der Lieferung bzw. der
      Dienstleistung
      Dienstleistungsauftrag
      Dienstleistungskategorie: Nr. 12
      Hauptort der Dienstleistung Duisburg.
      NUTS-Code DEA12

      II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
      Planungsleistungen einer Parkanlage.

      II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71420000

      II.1.6) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Nein

      II.2) ENDGÜLTIGER GESAMTWERT DES AUFTRAGS

      II.2.1) Endgültiger Gesamtwert des Auftrags
      Wert 420 000 EUR
      einschließlich MwSt.. MwSt.-Satz (%) 19

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) VERFAHRENSART

      IV.1.1) Verfahrensart
      Nichtoffenes Verfahren

      IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN

      IV.2.2) Es wurde eine elektronische Auktion durchgeführt
      Nein

      IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
      Grüngürtel Duisburg Nord - Bruckhausen, Planung Grünfläche

      IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
      Sonstige frühere Bekanntmachungen
      Bekanntmachungsnummer im ABl: 2009/S 178-256308 vom 16.9.2009

      ABSCHNITT V: AUFTRAGSVERGABE
      BEZEICHNUNG Grüngürtel Duisburg-Nord, Planungsleistung Grünfläche.

      V.1) Tag der Auftragsvergabe
      4.4.2011

      V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:
      5

      V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, an den der Auftrag
      vergeben wurde
      r+b landschaft s architektur
      Königstraße 12
      01097 Dresden
      DEUTSCHLAND
      Tel. +49 3518107505
      Internet: www.rplusb.de
      Fax +49 3518107504

      V.4) ANGABEN ZUM AUFTRAGSWERT
      Endgültiger Gesamtauftragswert
      Wert 420 000 EUR
      einschließlich MwSt.. MwSt.-Satz (%) 19

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
      GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD
      Ja
      geben Sie an, um welche Vorhaben und/oder Programme es sich handelt
      Soziale Stadt, Stadtumbau West.

      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer bei der Bezirksregierung Düsseldorf
      Cecilienallee 2
      40474 Düsseldorf
      DEUTSCHLAND
      Tel. +49 211475-3143
      Fax +49 211475-3989

      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
      20.4.2011


  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht
Ergebnis veröffentlicht 27.04.2010
Zuletzt aktualisiert 25.07.2017
Wettbewerbs-ID 3-23148
Seitenaufrufe 16964

AKTUELLE ERGEBNISSE