loading
Gewinner: Museumsareal mit Neubau und Baudenkmal Lübecker Burgkloster Diashow Museumsareal mit Neubau und Baudenkmal Lübecker Burgkloster, © Werner Huthmacher

  • DE-60596 Frankfurt am Main
  • 12/2016
  • Ergebnis
  • (ID 3-234075)

DAM Preis für Architektur in Deutschland 2017

Award / Auszeichnung
Anzeige


  • Gewinner

    maximieren

    • Museumsareal mit Neubau und Baudenkmal Lübecker Burgkloster Realisiertes Projekt
      Europäisches Hansemuseum, Lübeck


  • FINALIST

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Aufstockung und Generalsanierung Wohnhochhaus als Nullenergiehaus, Pforzheim, Pforzheim


  • FINALIST

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Grimmwelt Kassel, Kassel


  • FINALIST

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Tenne, Gerswalde


  • Nominierung

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      AUSBAUHAUS NEUKÖLLN Viel Raum zum Wohnen für unterschiedliche Lebensentwürfe und Budgets, Berlin


  • Nominierung

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Besucher- und Kundenzentrum Kärcher-Areal, Winnenden


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 12/2016 Entscheidung
    Preisverleihung : 01/2017
    Verfahren Award / Auszeichnung
    Art der Leistung Auszeichnung
    Auslober/Bauherr DAM Deutsches Architekturmuseum, Frankfurt/Main (DE)
    Preisrichter Kristina Bacht, Christina Budde, Prof. Donatella Fioretti, Yorck Förster, Christina Gräwe, Prof. Volkwin Marg [Vorsitz], Christian Neuburger, Peter Cachola Schmal, Michael Schuster , Jessica Hahn
    Aufgabe
    Seit 2007 werden mit dem DAM Preis für Architektur in Deutschland jährlich herausragende Bauten in Deutschland ausgezeichnet. Künftig wird der Preis vom Deutschen Architekturmuseum (DAM) in enger Zusammenarbeit mit JUNG als exklusivem Kooperationspartner vergeben.

    Für den DAM Preis für Architektur in Deutschland nominiert das Museum - seit 2016 auch unter Berücksichtigung von Vorschlägen der Architektenkammern - 100 bemerkenswerte Gebäude oder Ensembles. Eine Expertenjury trifft unter den Nominierungen dann die Auswahl zu den rund 20 Bauten der Shortlist. In einer intensiven Diskussion werden aus diesen Gebäuden der engeren Wahl schließlich drei bis vier Bauten für die Endrunde bestimmt. Bei einem zweiten Jurytreffen werden die Finalisten bereist und das Preisträgerprojekt gekürt.

    Die Bekanntgabe des Preisträgers, die Preisverleihung und Eröffnung einer Ausstellung zu den Bauten finden immer Ende Januar im Deutschen Architekturmuseum in Frankfurt am Main statt.

    Zeitgleich erscheint das Deutsche Architektur Jahrbuch, in dem das Preisträgerprojekt, die Finalisten und die weiteren Bauten der Shortlist in eigenen Darstellungen von ausgesuchten Architekturkritikern gewürdigt werden. Hinzu kommen drei weitere Beiträge zu herausragenden Gebäuden deutscher Architekten im Ausland. Essays zum aktuellen Baugeschehen ergänzen die jährliche Dokumentation.

    Alle Nominierungen eines Jahrgangs werden auf dieser Internetseite vorgestellt. In einer handlichen Druckausgabe werden die Bauten zudem im Architekturführer Deutschland präsentiert, der wie auch das Deutsche Architektur Jahrbuch bei DOM publishers, Berlin, erscheint.
    Ausstellung PREISVERLEIHUNG + AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG:
    Freitag, 27. Januar 2017 , 19 Uhr

    PRESSEKONFERENZ:
    Freitag, 27. Januar 2017, 11 Uhr

    AUSSTELLUNG:
    28. Januar - 30. April 2017
    im Deutschen Architekturmuseum (DAM)
    Schaumaninkai 43, Frankfurt am Main
    Adresse des Bauherren DE-60596 Frankfurt am Main
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 01.01.2016
Ergebnis veröffentlicht 02.12.2016
Zuletzt aktualisiert 12.09.2017
Wettbewerbs-ID 3-234075
Seitenaufrufe 3598





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige