loading
1. Preis: © Koeber Landschaftsarchitektur Diashow © Koeber Landschaftsarchitektur

  • DE-89075 Ulm, DE-89073 Ulm
  • 11/2016
  • Ergebnis
  • (ID 3-234650)

Äußere Erschließung Wilhelmsburg, Ankunftsbereich bis Kehlturm

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Koeber Landschaftsarchitektur, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Perspektive Landschaftsarchitekten
      silands | Gresz + Kaiser Landschaftsarchitekten PartG mbB, Ulm (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Verkehrsplaner
      BrennerPlan GmbH - Planungsgesllschaft für Verkehr, Stadt und Umwelt, Stuttgart (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Stefan Bernard Landschaftsarchitekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      Plankontor S1 Landschaftsarchitekten, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 17.11.2016 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb nach RPW
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 6
    Gesetzte Teilnehmer: 2
    Tatsächliche Teilnehmer: 5
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum / Tourismus, Gastronomie
    Art der Leistung Objektplanung Freianlagen / Objektplanung Verkehrsanlagen / Landschaftsplanung
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 25.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Ulm, Ulm (DE)
    Betreuer Scherr+Klimke AG, Ulm (DE), Neu-Ulm (DE), Ingolstadt (DE) Büroprofil
    Preisrichter Hans Jürgen Baron, Christian Giers, Doris Grabner [Vorsitz], Prof. Dr. Frank Lohrberg, Tim von Winning , Simone Wolfrum, Ute Metzler, Bastian Wahler-Zak, Gerhard Bühler, Dr. Thomas Kienle, Dorothee Kühne, Birgit Schäfer-Oelmayer, Ralf Milde
    Aufgabe
    Die Wilhelmsburg in Ulm wurde von 1842 bis 1849 als Reduit der Zitadelle der Festung Ulm erbaut. Nach diverser militärischer Nutzung steht die Wilhelmsburg seit 1970 mit ihren ca. 570 Räumen größtenteils leer.
    Im Rahmen der Bundesprogramms „Nationale Projekte des Städtebaus“ wird das Projekt „Wilhelmsburg – die Stadt in der Festung“ gefördert. Ziel des Wettbewerbs ist die Schaffung eines Entrée über das bereits in Planung befindliche Flankentor. Dabei sollen die Flächen der Bauabschnitte 3-5 überplant und in ihrer Gestaltung den Übergang zwischen der denkmalgeschützten Anlage (Burg, Graben, Wall etc.) mit dem unmittelbar angrenzenden Naturraum, der teilweise unter Landschaftsschutz steht, schaffen. BA 3 ist hierbei Realisierungsteil, BA4 und BA5 dienen als Ideenteil.
    Gesetzte Teilnehmer Köber Landschaftsarchitektur, Stuttgart
    Silands Landschaftsarchitektur, Ulm
    Ausstellung Es wird vereinbart, die Arbeiten vom 21.11. - 25.11.2016 jeweils von 08.00-18.00 Uhr an der Wilhelmsburg auszustellen.
    Projektadresse DE-89075 Ulm
    Adresse des Bauherren DE-89073 Ulm
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 16.06.2016
Ergebnis veröffentlicht 22.11.2016
Zuletzt aktualisiert 23.03.2018
Wettbewerbs-ID 3-234650
Seitenaufrufe 1082





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige