loading
Preis: Wohn- und Geschäftshaus Beuel-Mitte, BauWerkStadt Architekten, 5b Bau- und Projektmanagement, Wohn- und Geschäftshaus Beuel-Mitte
Ansicht Friedrich-Breuer-Straße, © Constantin Meyer Diashow Wohn- und Geschäftshaus Beuel-Mitte Ansicht Friedrich-Breuer-Straße, © Constantin Meyer

  • DE-40221 Düsseldorf
  • 12/2016
  • Ergebnis
  • (ID 3-236546)

AKNRW: Vorbildliche Arbeitsorte in der Stadt 2016

Award / Auszeichnung
Anzeige


  • Preis

    maximieren

    • Wohn- und Geschäftshaus Beuel-Mitte
Ansicht Friedrich-Breuer-Straße Realisiertes Projekt
      Wohn- und Geschäftshaus Beuel-Mitte, Bonn Beuel


  • Preis

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Neubau Technologie - und Bildungszentrum für Energieeffizienz und Barrierefreiheit (TBZ), Köln


  • Preis

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Revitalisierung der denkmalgeschützten Stadtvilla W24A, Hilden


  • Preis

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Büro- und Geschäftsgebäude, Bielefeld


  • Preis

    maximieren

    • DEIN speisesalon: Restaurant und Treffpunkt des KONTRASTWERKES KÖLN Realisiertes Projekt
      Drei beispielhafte Projekte des KONTRASTWERKES KÖLN, Köln


  • Preis

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Clara und Robert, Düsseldorf


  • Preis

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      K3 – CITYPASTORAL, SIEGEN, Siegen


  • Preis

    maximieren

  • Preis

    maximieren

    • Straßenansicht Büro- und Laborgebäude Realisiertes Projekt
      Abfüllbetrieb mit Laborgebäude und Büros, Düsseldorf


  • Preis

    maximieren

    • außenansicht Realisiertes Projekt
      Neubau einer Ausbildungswerkstatt in den Räumen einer ehemaligen Lagerhalle, Bielefeld


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 01.12.2016 Entscheidung
    Verfahren Award / Auszeichnung
    Berufsgruppen Die Objekte müssen in NRW liegen und zwischen dem 1. Oktober 2011 und dem 30. September 2016 fertig gestellt worden sein
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 39
    Gebäudetyp Büro-, Verwaltungsbauten
    Art der Leistung Auszeichnung
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen (MBWSV), Düsseldorf (DE), Architektenkammer Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf (DE)
    Preisrichter Hiltrud Maria Lintel, Prof. Johannes Ringel [Vorsitz], Rita Schulze Böing, Ernst Uhing, Prof. Rolf Egon Westerheide , Carola Scholz, Martin Friedrich Müller, Hans Hund, Tim Rieniets
    Aufgabe
    „Jetzt richten wir den Blick auch auf herausragende Gewerbebauten, die nicht nur ansprechend gestaltet sind, sondern auch ideal ins Stadtbild passen“, sagte Minister Michael Groschek. „Sie sind zugleich Visitenkarte der Unternehmen, inspirierender Arbeitsplatz für die Beschäftigten und ein Gewinn für unsere Städte.“ Mit dem Auszeichnungsverfahren werden Bauten in den Fokus des öffentlichen Interesses gerückt, die sorgfältig geplant, gestaltet und städtebaulich integriert sind. Sie tragen zur Optimierung von Produktionsprozessen, zur Steigerung der Arbeitsplatzqualität und zur Kommunikation von Unternehmenskultur bei. Außerdem soll deutlich werden, dass auch Gewerbestandorte in vielerlei Hinsicht einen Beitrag zur Stadt- und Quartiersentwicklung sowie zur Planungs- und Baukultur leisten können und sollen.
    Leistungsumfang
    Zentrale Kriterien für die Auswahl der Jury sind die Gestaltung, Funktionalität und insbesondere die gelungene Einbindung von Gewerbebauten in den urbanen Kontext von Groß-, Mittel- und Kleinstädten. Weitere wichtige Bewertungsmerkmale werden die Gestaltung der Freiflächen im Umfeld der Gewerbestandorte sowie die ökologisch-energetische Qualität sein. Es werden Gebäude und Gebäudekomplexe aus den Bereichen Gewerbe, Produktion, Handwerk, Handel, gewerbliche Dienstleistungen sowie Mischnutzungen prämiert, die diesen Kriterien in besonderer Weise entsprechen. Ausgezeichnet werden können Neubauten, Modernisierungen, Restaurierungen, Umstrukturierungen und Umbauten. Die Objekte müssen in NRW liegen und zwischen dem 1. Oktober 2011 und dem 30. September 2016 fertig gestellt worden sein.

    Um die Auszeichnung können sich Bauherren und Mitglieder einer Architektenkammer als Entwurfsverfasser in beiderseitigem Einvernehmen bewerben – Architektinnen und Architekten, Innen- und Landschaftsarchitekten sowie Stadtplaner. Es entscheidet eine unabhängige Jury, die bis zu zehn Objekte auszeichnen kann. Die Auszeichnung erfolgt voraussichtlich im März 2017 durch die Verleihung einer Urkunde und einer Gebäudeplakette im Rahmen einer öffentlichen Preisverleihung. Außerdem sollen die ausgezeichneten Objekte in einer Broschüre und einer Ausstellung dokumentiert werden.
    Informationen
    Ausstellung Die Auszeichnung erfolgt durch die Verleihung einer Urkunde und einer Gebäudeplakette im Rahmen einer öffentlichen Preisverleihung am 6. März 2017 im Museum K21 in Düsseldorf. Die ausgezeichneten Objekte werden anschließend in einer Broschüre und einer Ausstellung dokumentiert.
    Adresse des Bauherren DE-40221 Düsseldorf
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige