loading
  • DE-33689 Bielefeld
  • 01/2017
  • Ergebnis
  • (ID 3-239093)

Auswahlverfahren für Siedlungspartner der Klimaschutzsiedlung Sennestadt

sonstige Verfahren
Anzeige


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 01/2017 Entscheidung
    Verfahren sonstige Verfahren
    Berufsgruppen Hausbauunternehmen/Fertighaushersteller mit Architekten.
    Gebäudetyp Wohnungsbau
    Art der Leistung Studien, Gutachten / Objektplanung Gebäude / Bauleistung
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Sennestadt GmbH, Bielefeld (DE)
    Preisrichter Reinhard Drees, Armin Jung, Prof. Rainer Sachse, Prof. Dr. Andreas Uffelmann , Anja Ritschel, Bernhard Neugebauer, Peter Flockenhaus, Lars Nockemann, Sven Dodenhoff, Rainer Friedrich, Uwe Hofmeister.
    Aufgabe
    Um die erforderlichen Qualitäts- und Energieeffizienzziele für eine geplante Klimaschutzsiedlung mit rund 140 Wohneinheiten, insbesondere mit Blick auf hocheffiziente Gebäude bis zum „Effizienzhaus Plus“ zu erreichen, plant die Sennestadt GmbH für den definierten Bereich der Klimaschutzsiedlung eine Kooperation mit besonders leistungsfähigen Hausbauunternehmen und Wohnungsbaugesellschaften als „Siedlungspartner“. Das hiermit ausgelobte zweistufige Auswahlverfahren gibt entsprechend qualifizierten Unternehmen die Möglichkeit, sich um Baufelder der Klimaschutzsiedlung zu bewerben. Ziel des Verfahrens ist es, auf der Grundlage transparenter Qualitätskriterien ausgewählte Unternehmen und deren Konzepte dem Aufsichtsrat der Sennestadt GmbH für die Vergabe einer Exklusivitätsvereinbarung als Siedlungspartner zu empfehlen. Die Siedlung wird danach ausschließlich mit diesen ausgewählten, besonders qualifizierten Partnern entwickelt und umgesetzt.
    Das Bewerbungsverfahren ist zweistufig und besteht aus Interessenbekundung (Teilnahmeantrag) und Konzeptphase.
    Adresse des Bauherren DE-33689 Bielefeld
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Deutschland-Bielefeld: Durchführbarkeitsstudie, Beratung, Analyse

      2016/S 146-265257

      Wettbewerbsbekanntmachung

      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

      Sennestadt GmbH
      Lindemannplatz 3
      Kontaktstelle(n): Sennestadt GmbH
      Zu Händen von: Bernhard Neugebauer
      33689 Bielefeld
      Deutschland
      Telefon: +49 5205879300
      E-Mail: MjE3WF1VXi9iVF1dVGJjUFNjHFZcUVcdU1Q=

      Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen

      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: die oben genannten Kontaktstellen

      Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen

      I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Sonstige: gemeinnützige Siedlungsgesellschaft
      1.3)Haupttätigkeit(en)
      Sonstige: Grundstücksentwicklung
      1.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1)Beschreibung
      II.1.1)Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Auswahlverfahren für Siedlungspartner der Klimaschutzsiedlung Sennestadt.
      II.1.2)Kurze Beschreibung:
      Um die erforderlichen Qualitäts- und Energieeffizienzziele für eine geplante Klimaschutzsiedlung mit rund 140 Wohneinheiten, insbesondere mit Blick auf hocheffiziente Gebäude bis zum „Effizienzhaus Plus“ zu erreichen, plant die Sennestadt GmbH für den definierten Bereich der Klimaschutzsiedlung eine Kooperation mit besonders leistungsfähigen Hausbauunternehmen und Wohnungsbaugesellschaften als „Siedlungspartner“. Das hiermit ausgelobte zweistufige Auswahlverfahren gibt entsprechend qualifizierten Unternehmen die Möglichkeit, sich um Baufelder der Klimaschutzsiedlung zu bewerben. Ziel des Verfahrens ist es, auf der Grundlage transparenter Qualitätskriterien ausgewählte Unternehmen und deren Konzepte dem Aufsichtsrat der Sennestadt GmbH für die Vergabe einer Exklusivitätsvereinbarung als Siedlungspartner zu empfehlen. Die Siedlung wird danach ausschließlich mit diesen ausgewählten, besonders qualifizierten Partnern entwickelt und umgesetzt.
      Das Bewerbungsverfahren ist zweistufig und besteht aus Interessenbekundung (Teilnahmeantrag) und Konzeptphase.
      II.1.3)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

      7124100071242000

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1)Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
      Zur Überprüfung der grundsätzlichen Eignung und Kompetenz der Bewerber zur Bewältigung der Aufgabe sind eindeutige und nichtdiskriminierende formale Kriterien für die Zulassung festgelegt. Zur Teilnahme an der 2. Stufe des Bewerbungsverfahrens werden mindestens 2 höchstens 4 Bewerber zugelassen.
      Formale Kriterien (Ausschlusskriterien und Mindestanforderungen), die für eine Teilnahme an der 2. Stufe zu erfüllen sind:
      1. Die Bewerbungsunterlagen wurden fristgerecht abgegeben.
      2. Der Bewerbungsbogen wurde vollständig ausgefüllt und von einem Geschäftsführer und/oder dem bevollmächtigten Vertreter unterzeichnet; im Falle einer Kooperation auch vom bevollmächtigten Vertreter jedes Kooperationspartners.
      3. Die Bewerbung erfolgte in deutscher Sprache. Informationen in anderer Sprache wurden nicht zur Kenntnis genommen.
      4. Ist der Bewerber ein Hausbauunternehmen oder Fertighaushersteller, hat er ein Portfolio eingereicht, in dem entsprechend qualifizierte realisierte Projekte im Bereich des Wohnungsbaus mit Effizienzhäusern Plus innerhalb der letzten 5 Jahre dargestellt sind. Zudem hat er einen Architekten (hausintern oder frei), der die Anforderung an die berufliche Qualifikation erfüllt, im Team.
      5. Ist der Bewerber ein Wohnungsunternehmen oder eine Wohnungsbaugenossenschaft, hat er ein Portfolio eingereicht, in dem die Besonderheiten der Unternehmensphilosophie und entsprechend qualifizierte realisierte Projekte im Bereich des sozialen Wohnungsbaus innerhalb der letzten 5 Jahre dargestellt sind. Zudem hat er einen Architekten (hausintern oder frei), der die Anforderung an die berufliche Qualifikation erfüllt, bzw. ein Hausbauunternehmen, dass die geforderten Kriterien erfüllt, im Team. Hat er alternativ die Kooperationsbereitschaft mit einem erfolgreichen Bewerber erklärt.
      6. Eine Beschreibung und Nachweis über die Art und Weise der Qualitätssicherung bis zur Übergabe an den Kunden bzw. Mieter wurde erbracht.
      7. Die Teilnehmer erklären sich mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.
      Mehrfachbewerbungen (Teilnahme am Verfahren als Mitglied unterschiedlicher Teams und Kooperationen) sind nicht zulässig.
      III.2)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Hausbauunternehmen/Fertighaushersteller mit Architekten.
      Wohnungsunternehmen mit Architekten.

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Art des Wettbewerbs
      Offen
      IV.2)Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer
      IV.3)Kriterien für die Bewertung der Projekte:
      Folgende Kriterien werden bei der Beurteilung der Beiträge der Teilnehmer angewandt, wobei die nachfolgende Reihenfolge keine Gewichtung darstellt. Die inhaltlichen Kriterien (Punkt 1.1.2 bis 1.1.4) werden durch eine Empfehlungskommission nach einem Punktesystem bewertet: In allen drei Konzeptbausteinen (Architektonisch/städtebauliches Konzept, Energiekonzept, Vermarktungskonzept) wird jedes Einzelkriterium auf einer Punkteskala von 0 bis 4 bewertet:
      0 = Anforderung nicht erfüllt, keine Lösung,
      1 = Anforderung teilweise erfüllt, Lösungsansatz erkennbar,
      2 = Anforderung teilweise erfüllt, guter Lösungsansatz erkennbar,
      3 = Anforderung erfüllt, gute Lösung,
      4 = Anforderung vollumfänglich erfüllt, sehr gute Lösung.
      Die Bewertungspunkte werden für alle Konzeptbausteine summiert und durch die Anzahl der Einzelkriterien geteilt. Damit erhalten insbesondere die Kriterien für das städtebauliche, architektonische Konzept das ausdrücklich gewünschte Gewicht. Aus den Summen der drei Konzeptbausteine wird eine Gesamtsumme gebildet, welche die Endbewertung darstellt.
      1.1.1. Formale Kriterien:
      1. Fristgerechte Einreichung aller geforderten Leistungen.
      2. Einhaltung der formalen Anforderungen.
      1.1.2. Kriterien städtebauliches, architektonisches Konzept für das/die ausgewählte(n) Baufelder:
      1. Städtebauliche Qualität innerhalb des Baufelds/der Hausgruppe ist gut ablesbar und zeigt einen erkennbaren Bezug zu den Besonderheiten des städtebaulichen Gesamtkonzepts.
      2. Überzeugendes Architekturkonzept zur Gebäudekubatur und Dachform im einzelnen Baufeld.
      3. Überzeugendes Material- und Farbkonzept für die Fassaden und Dachflächen im einzelnen Baufeld.
      4. Überzeugender konzeptioneller Bezug zur Sennestadt und zur Aufgabe „Klimaschutzsiedlung für das 21. Jahrhundert“.
      5. Funktionalität der Grundrisse.
      6. Funktionale und gestalterische Einbindung technisch energetischer Elemente in die Gebäudekubatur und Fassadengestaltung (insbesondere Fotovoltaik).
      7. Freiraumbezüge und Gebäudeausrichtung zur Umgebung.
      8. Gestaltung und funktionale Idee des Freiraums, funktionale und gestalterische Einbindung von privaten und/oder gemeinschaftlichen Aufenthaltsflächen sowie Flächen des Regenwassermanagements in das Frei- und Grünraumkonzept.
      9. Funktionalität und Gestaltung des Parkraumkonzepts in den privaten Wohnwegen.
      10. Einbindung der sonstigen Nebenanlagen wie Garagen/Carports, Müllsammelanlagen und separate Abstellgebäude, Kellerersatzräume und Gartenhäuser in das Gesamtfunktions- und Gestaltungskonzept der Hauptgebäude.
      1.1.3. Kriterien energetisches Konzept für das/die ausgewählte(n) Baufelder:
      1. Umsetzung der Gebäudeanforderungen des Planungsleitfadens „100 Klimaschutzsiedlungen in NRW“.
      2. Schlüssiger Nachweis des Gebäudestandards (Effizienzhaus Plus als KfW 55 oder 3-Liter-Haus).
      3. Funktionalität und Qualität des gebäudetechnischen Konzepts.
      1.1.4. Kriterien Vermarktungs- und Qualitätssicherungskonzept für das/die ausgewählte(n) Baufelder:
      1. Kompatibilität und kundengruppengerechte Ausrichtung des Konzepts mit den am Standort erzielbaren Verkaufspreisen bzw. Miethöhen im beabsichtigten Segment.
      2. Nachvollziehbare Realisierungsstrategie und schlüssige Zeitplanung.
      3. Nachvollziehbares Qualitätssicherungskonzept als Mehrwert für den Kunden.
      IV.4)Verwaltungsangaben
      IV.4.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber/beim Auftraggeber:
      IV.4.2)Bedingungen für den Erhalt von Vertrags- und ergänzenden Unterlagen
      Schlusstermin für die Anforderung von Unterlagen oder die Einsichtnahme: 20.8.2016
      Kostenpflichtige Unterlagen: nein
      IV.4.3)Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 25.8.2016
      IV.4.4)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      Tag: 9.9.2016
      IV.4.5)Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.
      IV.5)Preise und Preisgericht
      IV.5.1)Angaben zu Preisen:
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: nein
      IV.5.2)Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer
      Die Teilnahme am Verfahren wird nicht vergütet.
      IV.5.3)Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben: nein
      IV.5.4)Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber bindend: nein
      IV.5.5)Namen der ausgewählten Preisrichter
      1. Herr Prof. Dr. Andreas Uffelmann, Architekt
      2. Frau Anja Ritschel, 1. Beigeordnete der Stadt Bielefeld 
      3. Herr Prof. Dipl.-Ing. Rainer Sachse, Landschaftsarchitekt
      4. Herr Dipl.-Ing. Reinhard Drees, Stadtplaner
      5. Herr Bernhard Neugebauer, Geschäftsführer Sennestadt GmbH 
      6. Herr Peter Flockenhaus, Vertreter AK Sennestadt Entwicklung
      7. Herr Dipl.-Ing. Armin Jung MA, Stadtplaner, Köln 
      8. Herr Lars Nockemann, Bezirksbürgermeister Sennestadt 
      9. Sven Dodenhoff, Stadt Bielefeld Bauamt, Team Stadtentwicklung
      10. Herr Rainer Friedrich, Stadt Bielefeld, Bauberatung und 11. Herr Uwe Hofmeister, Stadt Bielefeld, Umweltamt 

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
      VI.2)Zusätzliche Angaben:
      VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
      VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      25.7.2016
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Deutschland-Bielefeld: Durchführbarkeitsstudie, Beratung, Analyse

      2017/S 023-040821

      Bekanntmachung der Wettbewerbsergebnisse

      Richtlinie 2004/18/EG
      Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber / Auftraggeber

      I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

      Sennestadt GmbH
      Lindemannplatz 3
      Kontaktstelle(n): Sennestadt GmbH
      Zu Händen von: Bernhard Neugebauer
      33689 Bielefeld
      Deutschland
      Telefon: +49 5205879300
      E-Mail: MTNma2NsPXBia2ticHFeYXEqZGpfZSthYg==

      I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Sonstige: gemeinnützige Siedlungsgesellschaft
      I.3)Haupttätigkeit(en)
      Sonstige: Grundstücksentwicklung
      1.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber / Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber / anderer Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Gegenstand des Wettbewerbs / Beschreibung des Projekts

      II.1)Beschreibung
      II.1.1)Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber / den Auftraggeber:
      Auswahlverfahren für Siedlungspartner der Klimaschutzsiedlung Sennestadt.
      II.1.2)Kurze Beschreibung:
      Um die erforderlichen Qualitäts- und Energieeffizienzziele für eine geplante Klimaschutzsiedlung mit rund 140 Wohneinheiten, insbesondere mit Blick auf hocheffiziente Gebäude bis zum „Effizienzhaus Plus“ zu erreichen, plant die Sennestadt GmbH für den definierten Bereich der Klimaschutzsiedlung eine Kooperation mit besonders leistungsfähigen Hausbauunternehmen und Wohnungsbaugesellschaften als „Siedlungspartner“. Das hiermit ausgelobte zweistufige Auswahlverfahren gibt entsprechend qualifizierten Unternehmen die Möglichkeit, sich um Baufelder der Klimaschutzsiedlung zu bewerben. Ziel des Verfahrens ist es, auf der Grundlage transparenter Qualitätskriterien ausgewählte Unternehmen und deren Konzepte dem Aufsichtsrat der Sennestadt GmbH für die Vergabe einer Exklusivitätsvereinbarung als Siedlungspartner zu empfehlen. Die Siedlung wird danach ausschließlich mit diesen ausgewählten, besonders qualifizierten Partnern entwickelt und umgesetzt.
      Das Bewerbungsverfahren ist zweistufig und besteht aus Interessenbekundung (Teilnahmeantrag) und Konzeptphase.
      II.1.3)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

      71241000

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Verwaltungsangaben
      IV.1.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
      IV.1.2)Angaben zu früheren Bekanntmachungen
      Frühere Bekanntmachung(en) desselben Wettbewerbs: nein

      Abschnitt V: Wettbewerbsergebnisse

      Bezeichnung: 265257-2016 (2016-07-30)

      V.1)Zuschlag und Preise
      V.1.1)Anzahl der Teilnehmer:
      4
      V.1.2)Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      V.1.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs

      Nordhaus Fertigbau GmbH
      Broch 2
      51515 Kürten
      Deutschland
      E-Mail: MjE4V1xUXS5cXWBSVk9jYRxSUw==
      Telefon: +49 226891440
      Internet-Adresse: http://www.nordhaus.de/

      V.1.4)Höhe der Preise

      Bezeichnung: 265257-2016 (2016-07-30)

      V.1)Zuschlag und Preise
      V.1.1)Anzahl der Teilnehmer:
      4
      V.1.2)Anzahl der ausländischen Teilnehmer:
      V.1.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs

      Schwörerhaus KG
      Hans-Schwörer-Straße 8
      72531 Hortenstein
      Deutschland
      E-Mail: MjEwX2RcZTZpWV5tZVtoW2gkWls=
      Internet-Adresse: www.schwoererhaus.de

      V.1.4)Höhe der Preise

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      VI.2)Zusätzliche Angaben:
      VI.3)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.3.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
      VI.3.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      VI.4)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      31.1.2017

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 01.08.2016
Ergebnis veröffentlicht 02.02.2017
Zuletzt aktualisiert 12.01.2018
Wettbewerbs-ID 3-239093
Seitenaufrufe 321





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige