loading
1. Preis Zuschlag Diashow © Cukrowicz Nachbaur Architekten ZT GmbH

  • DE-81667 München, DE-81547 München
  • 10/2017
  • Ergebnis
  • (ID 3-240654)

Neubau Konzerthaus

Nichtoffener Realisierungswettbewerb
Anzeige


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 27.10.2017 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Realisierungswettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Architekten
    Kategorie junge und/oder kleine Büros: Ja
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 25 - max. 35
    Gesetzte Teilnehmer: 6
    Tatsächliche Teilnehmer: 31
    Gebäudetyp Kultur-, Veranstaltungsgebäude
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Objektplanung Innenräume / Energieplanung/ -beratung / Stadt-/ Gebietsplanung
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 500.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Staatliches Bauamt München 1, München (DE)
    Betreuer [phase eins]., Berlin (DE)
    Preisrichter Prof. Markus Allmann, Kurt Bachmann, Kai-Uwe Bergmann, Prof. Hannelore Deubzer, Friedrich Geiger, Prof. Finn Geipel, Prof. Harry Gugger, Prof. Hubert Hermann, Prof. Hermann Kaufmann, Prof. Ulrike Lauber, Prof. Arno Lederer [Vorsitz], Josef-Peter Meier-Scupin, Prof. Dr. Elisabeth Merk , Horst Seehofer, Dieter Reiter
    Leistungsumfang
    Der Freistaat Bayern plant die Errichtung eines Konzerthauses in München, dessen Entwurf Gegenstand des Wettbewerbs ist. Es soll als freistehender Neubau im Werksviertel in der Nähe des Ostbahnhofs auf einer Parzelle mit einer Fläche von ca. 5.300 qm errichtet werden. Ziel ist ein städtebaulich, architektonisch, wirtschaftlich und funktional schlüssiges und überzeugendes Konzept.
    Das Raumprogramm umfasst insgesamt eine NF von ca. 9.500 qm, darin zwei Konzertsäle mit ca. 1.800 Sitzplätzen im großen Saal und ca. 600 Sitzplätzen im kleinen Saal. Beide Säle sollen höchste akustische Ansprüche erfüllen. Neben den Konzertsälen sind ergänzende Funktionen vorgesehen, u.a. ein Stützpunkt der Hochschule für Musik und Theater München mit Aufführungsort und Proberäumen sowie ein „Education-Bereich“ für die Musikvermittlung für Kinder und Erwachsene. Im Gebäude sind weiterhin Flächen für Foyer, Gastronomie, Läden und Büros geplant. Unter dem Gebäude wird eine mehrgeschossige Tiefgarage errichtet.
    Informationen

    Termine:
    Bewerbungsfrist 19.9.2016, 18.00 Uhr MEZ
    Rückfragen bis 12.9.2016
    Teilnehmerauswahl vorauss. Ende Okt 2016
    Bearbeitungszeit vorauss. Mitte Nov. 2016 – März 2017
    Kolloquium vorauss. 09.12.2016
    Preisgericht vorauss. 17./18.5.2017

    Gesetzte Teilnehmer - Gehry Partners, Los Angeles
    - Gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner, Hamburg
    - Henning Larsen Architects, Kopenhagen/München
    - Herzog & de Meuron GmbH, München
    - Schultes Frank Architekten, Berlin
    - Snøhetta, Oslo
    Ausstellung In der whiteBOX unweit des künftigen Bauplatzes sind ab Sonntag, 29.10.2017 10 Uhr alle prämierten Entwürfe sowie der Siegerentwurf zu sehen.

    "White Box" im Werksviertel, Atelierstraße 18, bis 26. November, täglich 10 bis 18 Uhr
    Projektadresse DE-81667 München
    Adresse des Bauherren DE-81547 München
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Deutschland-München: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden

      2016/S 157-284959

      Wettbewerbsbekanntmachung

      Richtlinie 2014/24/EU

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

      I.1)Name und Adressen
      Staatliches Bauamt München 1
      Peter-Auzinger-Straße 10
      München
      81547
      Deutschland
      Kontaktstelle(n): Staatliches Bauamt München 1
      Telefon: +49 8921232-0
      E-Mail: MjE2ZlViV1FSVTBjZFJRXSEeUlFpVWJeHlRV
      Fax: +49 8921232-476
      NUTS-Code: DE212

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: https://my.vergabe.bayern.de

      Adresse des Beschafferprofils: https://my.vergabe.bayern.de

      I.2)Gemeinsame Beschaffung
      I.3)Kommunikation
      Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: http://www.konzerthausmuenchen.de
      Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
      [phase eins].
      Cuxhavener Str. 12-13
      Berlin
      10555
      Deutschland
      Kontaktstelle(n): [phase eins].
      E-Mail: MjEzXmJhbVhlZ1tUaGZgaFhhVltYYTNjW1RmWCQhV1g=
      Fax: +49 303121000
      NUTS-Code: DE300

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: http://www.konzerthausmuenchen.de

      Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
      [phase eins].
      Cuxhavener Str. 12-13
      Berlin
      10555
      Deutschland
      E-Mail: MjE0XWFgbFdkZlpTZ2VfZ1dgVVpXYDJiWlNlVyMgVlc=
      NUTS-Code: DE300

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: http://www.konzerthausmuenchen.de

      I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Kommunalbehörde
      I.5)Haupttätigkeit(en)
      Andere Tätigkeit: Hochbau

      Abschnitt II: Gegenstand

      II.1)Umfang der Beschaffung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

       

      Neubau Konzerthaus München, Planungswettbewerb gem. VgV, Nichtoffener Realisierungswettbewerb für Architekten nach RPW 2013 i.V.m. der Einführungsbek. der OBB v. 01.Oktober 2013 Az. IIZ5-4634-001/13.

       

      II.1.2)CPV-Code Hauptteil
      71221000
      II.2)Beschreibung
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

       

      Der Freistaat Bayern plant die Errichtung eines Konzerthauses in München, dessen Entwurf Gegenstand des Wettbewerbs ist. Es soll als freistehender Neubau im Werksviertel in der Nähe des Ostbahnhofs auf einer Parzelle mit einer Fläche von ca. 5.300 qm errichtet werden. Ziel ist ein städtebaulich, architektonisch, wirtschaftlich und funktional schlüssiges und überzeugendes Konzept.

      Das Raumprogramm umfasst insgesamt eine NF von ca. 9.500 qm, darin zwei Konzertsäle mit ca. 1.800 Sitzplätzen im großen Saal und ca. 600 Sitzplätzen im kleinen Saal. Beide Säle sollen höchste akustische Ansprüche erfüllen. Neben den Konzertsälen sind ergänzende Funktionen vorgesehen, u.a. ein Stützpunkt der Hochschule für Musik und Theater München mit Aufführungsort und Proberäumen sowie ein „Education-Bereich“ für die Musikvermittlung für Kinder und Erwachsene. Im Gebäude sind weiterhin Flächen für Foyer, Gastronomie, Läden und Büros geplant. Unter dem Gebäude wird eine mehrgeschossige Tiefgarage errichtet.

       

      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1)Teilnahmebedingungen
      III.1.10)Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:

       

      1. Fristgerechter Eingang der Bewerbung in Schriftform

      2. Folgende Angaben und Eigenerklärungen:

      a) Angaben zu Geschäftssitz und Büroprofil

      b) Angaben zu Inhabern/Partnern

      c) Nachweise der beruflichen Qualifikation

      d) Verpflichtungserklärung des Unterauftragnehmers (nur für Bewerbungen mit Unterauftragnehmern)

      e) Eigenerklärung, dass keine Ausschlussgründe gemäß §123 und 124 GWB vorliegen

      f) Angabe zu wirtschaftlichen Verknüpfungen mit anderen Unternehmen

      g) Eigenerklärung zum Abschluss einer objektbezogenen Berufshaftpflichtversicherung

      h) ggf. Erklärung über die gesamtschuldnerische Haftung und den bevollmächtigten Vertreter (nur für Bewerbergemeinschaften)

      i) Vorlage von bis zu 3 Projektreferenzen

      j) Erklärung, dass kein Interessenkonflikt gem. §6 VgV besteht

      k) ggf. Eigenerklärung zur Bewerbung als Berufsanfänger und/oder als kleines Büro

      Detaillierte Angaben sind den Anlagen 1 und 2 zur Wettbewerbsbekanntmachung zu entnehmen, abrufbar unter https:// my.vergabe.bayern.de und ebenso unter www.konzerthausmuenchen.de.

       

      III.2)Bedingungen für den Auftrag
      III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Beruf angeben: Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die am Tage der Bekanntmachung nach den Rechtsvorschriften ihres Heimatstaates zur Führung der Berufsbezeichnung „Architekt/-in“ gem. Art. 1 Abs. 1 oder Art. 2 BauKaG berechtigt sind. Detaillierte Angaben siehe Anlage 1 zur Wettbewerbsbekanntmachung unter https:// my.vergabe.bayern.de und ebenso unter www.konzerthausmuenchen.de.

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Beschreibung
      IV.1.2)Art des Wettbewerbs
      Nichtoffen
      Mindestzahl: 25
      Höchstzahl: 35
      IV.1.7)Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer:
      Gehry Partners, Los Angeles
      Gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner, Hamburg
      Henning Larsen Architects, Kopenhagen/München
      Herzog & de Meuron GmbH, München
      Schultes Frank Architekten, Berlin
      Snøhetta, Oslo
      Die ausgewählten Teilnehmer sind in der genannten Höchstzahl unter IV.1.2 enthalten.
      IV.1.9)Kriterien für die Bewertung der Projekte:

       

      Die Hauptkriterien des Preisgerichts zur Beurteilung der im Wettbewerb eingereichten Entwürfe sind nachfolgend gelistet, wobei die Reihenfolge keine Rangfolge darstellt. Eine Konkretisierung durch Unterkriterien wird den zur Teilnahme am Wettbewerb ausgewählten Teilnehmern mit den Auslobungsunterlagen bekannt gegeben.

      — Städtebau und Gestaltung

      — Innere und äußere Raumqualität

      — Programmerfüllung

      — Berücksichtigung der akustischen Belange

      — Energie und Raumklima

      — Wirtschaftlichkeit und Realisierbarkeit.

       

      IV.2)Verwaltungsangaben
      IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 19/09/2016
      Ortszeit: 18:00
      IV.2.3)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
      Deutsch
      IV.3)Preise und Preisgericht
      IV.3.1)Angaben zu Preisen
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise:

       

      Für Preise und Anerkennungen stehen insgesamt 500.000 Euro (netto) zur Verfügung. Vorgesehen ist folgende Verteilung:

      1. Preis 125.000 Euro (netto)

      2. Preis 100.000 Euro (netto)

      3. Preis 75.000 Euro (netto)

      4. Preis 60.000 Euro (netto)

      5. Preis 40.000 Euro (netto)

      Anerkennungen 100.000 Euro (netto)

      Das Preisgericht kann, wenn es dies einstimmig beschließt, gem. §7 RPW 2013 die Wettbewerbssumme anders aufteilen.

      Sofern der Teilnehmer in Deutschland für die Leistungen aus diesem Wettbewerb Umsatzsteuer abführt, wird diese zusätzlich zu den Preisen und Anerkennungen erstattet.

       

      IV.3.2)Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer:

       

      Entfällt.

       

      IV.3.3)Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den/die Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja
      IV.3.4)Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend: nein
      IV.3.5)Namen der ausgewählten Preisrichter:
      Sachpreisrichter:
      Ministerpräsident Horst Seehofer
      Oberbürgermeiser Dieter Reiter
      und weitere Vertreter der Bayerischen Staatsregierung und der Landeshauptstadt München
      sowie weitere Sachpreisrichter
      Fachpreisrichter:
      Prof. Markus Allmann, München
      Kurt Bachmann, Ltd. Baudirektor, Staatliches Bauamt München 1
      Kai-Uwe Bergmann, New York/ Kopenhagen
      Prof. Hannelore Deubzer, München
      Friedrich Geiger, MDirg, OBB Staatsm. d. Innern für Bau und Verkehr
      Prof. Finn Geipel, Paris/ Berlin
      Prof. Harry Gugger, Basel
      Prof. Mag. Arch. Hubert Hermann, Wien/ Leipzig
      Univ. Prof. DI Herrmann Kaufmann, Schwarzach/ München
      Prof. Ulrike Lauber, München/ Berlin
      Prof. Arno Lederer, Stuttgart
      Josef Peter Meier-Scupin, München
      Prof. Dr.(I) Elisabeth Merk, Stadtbaurätin, Landeshauptstadt München

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.3)Zusätzliche Angaben:

       

      Termine:

      Bewerbungsfrist 19.9.2016, 18.00 Uhr MEZ

      Rückfragen bis 12.9.2016

      Teilnehmerauswahl vorauss. Ende Okt 2016

      Bearbeitungszeit vorauss. Mitte Nov. 2016 – März 2017

      Kolloquium vorauss. 09.12.2016

      Preisgericht vorauss. 17./18.5.2017

      Die Wettbewerbssprache ist Deutsch. Die Nennung der Namen der ausgewählten Preisrichter unter IV.3.5) erfolgt unter Vorbehalt. Bis zur Herausgabe der Auslobungsunterlagen kann es ggf. zu Änderungen u./o. Ergänzungen kommen.

      Die Erbringung der in Anlage 1 zur Wettbewerbsbekanntmachung (siehe www.konzerthausmuenchen.de) erläuterten Eignungsnachweise hat erst auf Verlangen des Auslobers im Zuge des Verhandlungsverfahrens nach Abschluss des Wettbewerbs zu erfolgen. Es wird auf die Möglichkeit der Eignungsleihe gem. §47 VgV hingewiesen.

      Hinweis zu IV.3.3): Folgeaufträge gem. § 8 Abs. 2 RPW 2013 i.V.m. Einführungsbek. der OBB vom 1. Oktober 2013 Az.: IIZ5-4634-001/13.

      Weitere Informationen, u.a. Zugang zum Bewerbungsmodus unter: www.konzerthausmuenchen.de

       

      VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Regierung von Oberbayern, Vergabekammer Südbayern
      Maximilian Str. 39
      München
      80538
      Deutschland
      E-Mail: MTF1ZHFmYGFkamBsbGRxLXJ0ZGNhYHhkcW0/cWRmLG5hLWFgeGRxbS1jZA==
      VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
      entfällt
      entfällt
      Deutschland
      VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
      Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

       

      Gemäß § 160 GWB.

       

      VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      Staatliches Bauamt München 1
      Peter-Auzinger-Straße 10
      München
      81547
      Deutschland
      Telefon: +49 8921232-0
      Fax: +49 8921232-476
      VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      12/08/2016
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Deutschland-München: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Gebäuden

      2018/S 142-325177

      Bekanntmachung vergebener Aufträge

      Ergebnisse des Vergabeverfahrens

      Dienstleistungen

      Legal Basis:

      Richtlinie 2014/24/EU

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

      I.1)Name und Adressen
      Staatliches Bauamt München 1
      Peter-Auzinger-Straße 10
      München
      81547
      Deutschland
      Kontaktstelle(n): Staatliches Bauamt München 1
      Telefon: +49 8921232-0
      E-Mail: MjIwYlFeU01OUSxfYE5NWR0aTk1lUV5aGlBR
      Fax: +49 8921232-476
      NUTS-Code: DE212

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: http://my.vergabe.bayern.de

      Adresse des Beschafferprofils: http://my.vergabe.bayern.de

      I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
      I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Kommunalbehörde
      I.5)Haupttätigkeit(en)
      Andere Tätigkeit: Hochbau

      Abschnitt II: Gegenstand

      II.1)Umfang der Beschaffung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

       

      Neubau Konzerthaus München, Objektplanung Gebäude, 17D2666

       

      Referenznummer der Bekanntmachung: 2016/S157-284959
      II.1.2)CPV-Code Hauptteil
      71221000
      II.1.3)Art des Auftrags
      Dienstleistungen
      II.1.4)Kurze Beschreibung:

       

      Der Freistaat Bayern plant die Errichtung eines Konzerthauses in München, dessen Entwurf Gegenstand eines Wettbewerbs in 2016/2017 war. Im Anschluss an den Planungswettbewerb wurde für die Vergabe eines Dienstleistungsauftrags ein Verhandlungsverfahren ohne Teilnahmewettbewerb nach § 14 Abs. 4 Nr. 8 VgV durchgeführt.

       

      II.1.6)Angaben zu den Losen
      Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
      II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
      Wert ohne MwSt.: 8 996 496.00 EUR
      II.2)Beschreibung
      II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      II.2.3)Erfüllungsort
      NUTS-Code: DE212
      Hauptort der Ausführung:

       

      München

       

      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

       

      Objektplanung Gebäude gemäß § 34 HOAI

       

      II.2.5)Zuschlagskriterien
      Qualitätskriterium - Name: Organisation, Qualifikation und Erfahrung des betrauten Personals / Gewichtung: 15
      Qualitätskriterium - Name: Qualität / Gewichtung: 35
      Qualitätskriterium - Name: Wettbewerbsergebnis. / Gewichtung: 50
      Preis - Gewichtung: Richtwert
      II.2.11)Angaben zu Optionen
      Optionen: nein
      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
      II.2.14)Zusätzliche Angaben

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Beschreibung
      IV.1.1)Verfahrensart
      Verhandlungsverfahren
      IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
      IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
      IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
      IV.2)Verwaltungsangaben
      IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
      IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
      IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

      Abschnitt V: Auftragsvergabe

      Auftrags-Nr.: 17D2666
      Bezeichnung des Auftrags:

       

      Neubau Konzerthaus München, Objektplanung Gebäude nach § 34 HOAI

       

      Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
      V.2)Auftragsvergabe
      V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
      29/06/2018
      V.2.2)Angaben zu den Angeboten
      Anzahl der eingegangenen Angebote: 3
      Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
      V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
      Cukrowicz Nachbaur Architekten ZT GmbH
      Anton Schneiderstr. 4A
      Bregenz
      A-6900
      Österreich
      NUTS-Code: AT341
      Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
      V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
      Gesamtwert des Auftrags/Loses: 8 996 496.00 EUR
      V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.3)Zusätzliche Angaben:
      VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Süd bei der Regierung von Oberbayern
      Maximilianstr. 39
      München
      80538
      Deutschland
      Telefon: +49 892176-2411
      E-Mail: MTVxYG1iXF1gZlxoaGBtKW5wYF9dXHRgbWk7cWIoaCldXHRgbWkpX2A=
      Fax: +49 892176-2847
      VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
      Vergabekammer Süd bei der Regierung von Oberbayern
      Maximilianstr. 39
      München
      80538
      Deutschland

      Internet-Adresse: http://www.regierung.oberbayern.de

      VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
      Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

       

      Der Nachprüfungsantrag ist nach § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, müssen spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden, Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe. Der Nachprüfungsantrag ist ebenfalls unzulässig, wenn mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

       

      VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      Staatliches Bauamt München 1
      Peter-Auzinger-Str. 10
      München
      81547
      Deutschland
      Telefon: +49 8921232-0
      E-Mail: MTZqaW1ubW5fZmZfOm1uXFtnKyhcW3NfbGgoXl8=
      Fax: +49 8921232-476

      Internet-Adresse: http://www.stbam1.bayern.de

      VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      24/07/2018

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 17.08.2016
Ergebnis veröffentlicht 30.10.2017
Zuletzt aktualisiert 26.07.2018
Wettbewerbs-ID 3-240654
Seitenaufrufe 9157





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige