loading
1. Preis: © Halfmann Architekten Diashow © Halfmann Architekten

  • DE-45219 Essen, DE-45219 Essen
  • 09/2016
  • Ergebnis
  • (ID 3-241463)

Neubau Petershof - Pfarrzentrum mit Seniorenwohnungen

Einladungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Halfmann Architekten, Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Förder Landschaftsarchitekten, Essen (DE), Luxembourg (LU) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      dreibund architekten BDA ballerstedt | helms | koblank | PartGmbB, Bochum (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Zamel Krug Architekten, Hagen (DE)

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 30.09.2016 Entscheidung
    Verfahren Einladungswettbewerb
    Teilnehmer Gesetzte Teilnehmer: 6
    Tatsächliche Teilnehmer: 5
    Gebäudetyp Sakralbauten / Wohnungsbau
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 28.000 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Kirchengemeinde St. Peter und St. Laurentius, Essen (DE)
    Betreuer Volker Langenbach Architektur + Projektsteuerung, Köln (DE)
    Preisrichter Katherin Bollenbeck, Prof. Eckhard Gerber [Vorsitz], Regina Leipertz, Prof. Jörg Springer, Martin Struck
    Aufgabe
    Die katholische Kirchengemeinde „St. Peter und St. Laurentius“ in Essen-Kettwig hat ca. 6.500 Gemeindeglieder und gehört zum Erzbistum Köln.
    Die Kirchengemeinden „St. Peter und St. Josef“ in Kettwig und „St. Laurentius“ in Mintard sind 2011 zu der neuen Kirchengemeinde „St. Peter und St. Laurentius“ in Essen-Kettwig fusioniert.
    In der neu entstandenen Kirchengemeinde gibt es ein lebendiges Miteinander von Gruppen der Kinder- und Jugendhilfe, Messdienergruppe, Kommunion- und Firmvorbereitung, Frauenkreis, Männerstammtisch, Kolpingfamilie, Kirchenchor, Pfadfinder, Jugendband, Altennachmittage u.a.. Dies Aktivitäten prägen das Gemeindeleben und benötigen geeignete, zukunftsweisende Räume.
    Die in der Gemeinde derzeit vorhandenen Versammlungsräume sind für ihren Zweck jedoch nur bedingt oder gar nicht geeignet:
    Der „Pfarrsaal in Mintard“ ist zu weit abgelegen vom Hauptteil der Gemeinde. Auch kann seine Größe nicht an die Personenstärke kleinerer Gruppen angepasst werden.
    Das ,,Fachwerkhaus vor der Brücke“ ist zu klein für größere Veranstaltungen und aufgrund seiner Bauweise nicht als Versammlungsort für die Gemeinde geeignet.
    Der „Pfarrsaal im Petershof“, der als Hauptversammlungsort der Kirchengemeinde neben der Kirche St. Peter dienen soll, entspricht ebenfalls nicht den heutigen baulichen Anforderungen.
    Die fusionierte Kirchengemeinde wünscht sich daher nach einem ausführlichen Beratungsprozess in der Kirchengemeinde ein neues Zentrum für das Gemeindeleben in Essen-Kettwig und damit einen Ersatzneubau für den „Pfarrsaal im Petershof“.

    Zweck des Auswahlverfahrens ist es, für diese Bauaufgabe realisierbare Lösungsvorschläge zu erhalten und einen der Teilnehmenden mit den Planungsleistungen zu beauftragen.
    Informationen

    Jedes teilnehmende Architekturbüro erhält eine Aufwandsentschädigung von: 2.500€ brutto einschließlich 19% Mehrwertsteuer.

    Gesetzte Teilnehmer dreibund architekten, Bochum
    Eickelkamp + Rebbelmund Architekten, Essen
    Krämer, Horst Architekten, Essen-Kettwig
    Kraemer, Kaspar Architekten, Köln
    Halfmann Architekten, Köln
    Zamel Krug Architekten, Hagen
    Ausstellung Die Ausstellung ausgewählter Arbeiten erfolgt im Foyer St.Josefshaus in Essen-Kettwig bis Sonntag den 09.10.2016.
    Adresse des Bauherren DE-45219 Essen
    Projektadresse DE-45219 Essen
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige