loading

  • DE-31515 Wunstorf, DE-31515 Wunstorf
  • 02/2017
  • Ergebnis
  • (ID 3-242577)

Entwicklung ehemaliges VION-Gelände

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      OCTAGON Architekturkollektiv, Leipzig (DE)

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Station C23 - Büro für Architektur, Landschaftsarchitektur und Städtebau, Leipzig (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Architektur & Landschaft - Stefan Giers, Dipl.-Ing. Architekt und Stadtplaner, München (DE)

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      toponauten LaGmbH, Freising (DE)

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      Poos Isensee Architekten, Hannover (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Büro Grün plan, Hannover (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      Gesamtkonzept Architekten, Hannover (DE)

      Beitrag ansehen



    • Zentraler Platz Landschaftsarchitekten
      Dröge+Kerck Landschaftsarchitekten BDLA, Hannover (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 16.02.2017 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb
    Teilnehmer Tatsächliche Teilnehmer: 11
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Art der Leistung Stadt-/ Gebietsplanung
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 45.000 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Wunstorf, Wunstorf (DE)
    Betreuer WoltersPartner Architekten & Stadtplaner GmbH, Coesfeld (DE) Büroprofil
    Preisrichter Prof. Walter Ackers, Reinhard Drees, Prof. Irene Lohaus, Prof. Dr. Franz Pesch [Vorsitz], Ingrid Spengler , Robert Lehmann, Toine Manders, Kirsten Riedel, Monika Brüning
    Aufgabe
    Als die Vion Food Groupe im Jahre 2014 ihre Produktionsstätte in Wunstorf schließt, geht für den zwischen der Wunstorfer Innenstadt und dem Stadtteil Luthe gelegenen Standort eine mehr als 100 jährige Industriegeschichte zu Ende.
    Im Zuge der Industrialisierung entwickelte sich Wunstorf Ende des 19. Jhdts. zu einem wichtigen Standort der Nahrungsmittelindustrie, dessen Schwerpunkt das später zum Langnese Iglo Konzern gehörige Werk südlich des Luther Weges bildete. In der Hochphase der Produktion, die sich nach dem Zweiten Weltkrieg vor allem auf Tiefkühlprodukte konzentrierte, waren mehr als 1.000 Personen in dem Werk beschäftigt, womit der Standort eine erhebliche wirtschaftliche Bedeutung für die Stadt Wunstorf besaß.
    Aufgrund fehlender räumlicher Entwicklungspotenziale, bedingt durch das Siedlungsflächenwachstum im Umfeld des Werkes nach dem Kriege, geriet die wirtschaftliche Entwicklung des Standortes Ende der 1990-er Jahre ins Stocken. Nach verschiedenen Eigentümerwechseln wurde 2014 schließlich das Ende der Produktion verkündet.
    Aufgrund der Lage des Wettbewerbsgebietes (ca. 6 ha) zwischen den Verkehrstrassen im Süden und Westen und den Wohngebieten im Norden ist eine Reaktivierung als zeitgemäßer, produzierender Gewerbestandort nicht möglich.

    Die Stadt Wunstorf und der Eigentümer erwarten Vorschläge für ein Quartier mit dem Schwerpunkt Wohnnutzung, das sich in den Siedlungsraum einfügt. Aufgrund der angrenzenden Verkehrstrassen ist der städtebaulichen Lösung des Immissionsschutzes besondere Bedeutung beizumessen. In Abstimmung mit dem Grundstückseigentümer lobt die Stadt Wunstorf daher nun diesen städtebaulich-freiraumplanerischen Wettbewerb aus, um die Grundlagen für eine zukunftsorientierte Entwicklung und Reaktivierung des Geländes als Wohnstandort zu schaffen und Impulse für die Stadtentwicklung im Wunstorfer Osten zu setzen.
    Informationen
    Adresse des Bauherren DE-31515 Wunstorf
    Projektadresse DE-31515 Wunstorf
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 12.09.2016
Ergebnis veröffentlicht 02.03.2017
Zuletzt aktualisiert 20.12.2017
Wettbewerbs-ID 3-242577
Seitenaufrufe 3386





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige