loading

  • DE-76646 Bruchsal
  • 02/2010
  • Ergebnis
  • (ID 3-24325)

Neubau Kinderhaus St. Josef

Nichtoffener Realisierungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Bär, Stadelmann, Stöcker Architekten und Stadtplaner PartGmbB, Nürnberg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Landschaftsarchitekt Tautorat, Fürth (DE)

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Modellfoto Architekten
      Dasch Zürn von Scholley Architekten Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Reinboth Landschaftsarchitekten, Esslingen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Modellfoto Architekten
      Hettich Architekten, Sindelfingen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Freiraumwerkstatt - Frank Hornikel, Sindelfingen (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten
      PGH | planungsgruppe hallmaier architekten bda, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      scholl architekten scholl.balbach.walker, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Maria Anna Fischer, Stuttgart (DE)

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Modellbild Architekten
      Kauffmann Theilig & Partner Freie Architekten PartGmbB, Ostfildern/ Kemnat (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Eurich Gula Landschaftsarchitektur, Wendlingen am Neckar (DE)

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      bächlemeid, Konstanz (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Stötzer Landschaftsarchitekten, Freiburg im Breisgau (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Modell Architekten
      D´Inka Scheible Hoffmann Lewald Architekten, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      g2-Landschaftsarchitekten, Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 02/2010 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Realisierungswettbewerb
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten
    Kategorie junge und/oder kleine Büros: Ja
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 23
    Gebäudetyp Kindergärten, Vorschulen
    Zulassungsbereich EWR, Welthandelsorganisation WTO
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 30.000 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Bruchsal, Bruchsal (DE)
    Betreuer LBBW Immobilien Management GmbH, Stuttgart (DE)
    Preisrichter Prof. Jörg Aldinger [Vorsitz], Willi Guth, Bernhard Herzog, Edith Schütze, Prof. Günter Telian
    Aufgabe
    Das Kinderhaus St. Josef wird neun Gruppen aufnehmen, 4 Kindergartengruppen für 3- bis 6-Jährige und 5 Krippengruppen für 1- bis 3-Jährige. Kindergarten und Krippe sollen jeweils in einem eigenen Bereich angeordnet sein. Die beiden Bereiche sollen über die allgemeinen Flächen und gemeinsam genutzte Flächen miteinander verbunden sein.

    Das pädagogische Konzept beschreibt St.Josef als Kindertageseinrichtung mit Stammgruppen. Die Erziehung, Bildung und Betreuung der Kinder erfolgt in der Gruppe. Der Gruppenraum für jede Gruppe steht demnach im Mittelpunkt des Raumkonzepts. Der Kindergartenbereich muss gerade Kindern, die in der Ganztagsbetreuung den Großteil des Tages in der Einrichtung verbringen, ein anregungsreiches Lern- und Lebensumfeld bieten. Für das Raumkonzept heißt das: Kinder müssen beobachten, messen, experimentieren, begreifen und spüren können. Sie brauchen Gelegenheiten, sich künstlerisch und kreativ mit verschiedenen Ma-terialien beschäftigen zu können. Sie brauchen Raum, um sich bewegen zu können, Spannungen abzubauen, ausgelassen tanzen und toben zu können. Sie benötigen auch Raum, um zu entspannen, zu träumen, nachzusinnen, zur Ruhe zu kommen, Kraft zu schöpfen. Es bedarf einer Rückzugsmöglichkeit, um sich auch mal aus dem Weg gehen zu können.
    Für die Mahlzeiten braucht es adäquat gestaltete Räumlichkeiten. Der familiäre und ganzheitliche Charakter soll auch im neuen Kindergarten bewahrt werden. In der Hälfte der Familien, deren Kinder ins Kinderhaus St. Josef kommen werden, wird überwiegend nicht deutsch gesprochen. Die Sprachförderung hat deshalb einen hohen Stellenwert.

    Die Umsetzung des Orientierungsplans beinhaltet, dass vermehrt Teamsitzungen stattfinden werden und für jedes Kind eine schriftliche Dokumentation seiner Entwicklung zu führen ist. Der Ganztagsbetrieb bringt lange Verweilzeiten des Personals in der Einrichtung mit sich. Damit steigen die Anforderungen an das Raumkonzept für den Personalbereich.

    Im Kleinkindbereich werden 5 Krippengruppen für 1- bis 3-Jährige angesiedelt sein. Diese sollen den schützenden Nestcharakter aber auch den schonenden Übergang in die Kindergartengruppen gewährleisten. Die Betreuungszeiten werden entsprechend den Bedürfnissen der Eltern angepasst. Es sind zunächst drei Ganztagsgruppen geplant.

    Je jünger Kinder sind, desto mehr findet Bildung in der Bewegung statt. Deshalb benötigen gerade Kleinkinder Freiräume, um selbst agieren zu können Kleinkinder sind voller Energie und immer in Bewegung, sie lernen mit dem ganzen Körper und vor allem durch selbsttätiges Handeln, weniger durch Anweisung. Dabei machen Kinder unter drei Jahren elementare Bewegungserfahrungen. Die Kleinkinder brauchen Bereiche:

    -für großräumige Bewegungen
    -für den bildnerisch darstellenden Ausdruck
    -für das Rollenspiel
    -zum Bauen und Konstruieren
    -zum Rückzug (Buch anschauen, kuscheln, ausruhen)
    -zum Schlafen
    -zum Essen
    Downloads 3024325_Auslobung.pdf
    3024325_Protokoll_04022010.pdf
    Projektadresse DE-76646 Bruchsal
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht
Ergebnis veröffentlicht 25.02.2010
Zuletzt aktualisiert 12.07.2018
Wettbewerbs-ID 3-24325
Seitenaufrufe 9472





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige