loading

  • DE Hamburg
  • 07/2009
  • Ergebnis
  • (ID 3-24590)

Entwicklung des Spiegel-Grundstücks

Nichtoffener Realisierungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      RKW Architektur +, Düsseldorf (DE), Leipzig (DE), Münster (DE), München (DE), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      gartenlabor landschaftsarchitekten, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Visualisierer
      formtool, Düsseldorf (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Bauingenieure
      Schüßler-Plan Ingenieurgesellschaft mbH | Düsseldorf, Düsseldorf (DE), Köln (DE), Warszawa (PL) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden TGA-Fachplaner
      Deerns Deutschland GmbH, Stuttgart (DE), Köln (DE)

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner, Hamburg (DE), Aachen (DE), Berlin (DE), Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Bauingenieure
      WTM Engineers, Hamburg (DE), Berlin (DE), München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden TGA-Fachplaner
      IG Tech GmbH, Hamburg (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Ingenieure / Fachplaner
      WS Frankfurt, Frankfurt/Main (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Delugan Meissl Associated Architects, Wien (AT) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Bauingenieure
      Werner Sobek, Stuttgart (DE), New York, NY (US), Moscow (RU), Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 07/2009 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Realisierungswettbewerb
    Berufsgruppen Architekten
    Gebäudetyp Büro-, Verwaltungsbauten
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Sprache Deutsch
    Betreuer D&K drost consult GmbH, Hamburg (DE) Büroprofil
    Preisrichter Finn Warncke [Stellvertreter]
    Aufgabe
    Der SPIEGEL Verlag wird im Jahre 2010 den Unternehmenssitz in der Hamburger City verlassen und seine neuen Räumlichkeiten in der HafenCity beziehen. Somit stehen die Grundstücke für eine neue Nutzung zur Verfügung. Die IVG Immobilen AG beabsichtigt in Ergänzung zu den zu erhaltenden Bestandsgebäuden des Spiegel- und des IBM-Hochhauses ein qualitätsvolles Gebäudeensemble für Büronutzung und in Teilen für Wohnungen zu entwickeln. Gegenstand dieses Verfahrens ist die differenzierte städtebauliche und hochbauliche Ausgestaltung und Qualifizierung dieser Flächen in attraktiver Lagegunst im Einklang mit den gewachsenen Bebauungsstrukturen der benachbarten Bebauung.
    Gesetzte Teilnehmer André Poitiers Architekt und Stadtplaner Hamburg
    Behnisch Architekten Stuttgart
    BRT Bothe Richter Teherani Architekten BDA Hamburg
    Delugan Meissl Associated Architects Wien
    gmp Architekten Hamburg
    Grüntuch Ernst Planungs GmbH Berlin
    Jan Störmer Partner Hamburg
    Jo Landwehr Hamburg
    KSP Engel und Zimmermann Architekten GmbH Braunschweig
    Massimiliano Fuksas Architekt Rom/Frankfurt/Paris
    on3architektur Hamburg
    Prof. Bernhard Winking Architekten BDA Hamburg
    Petzinka Pink Technologische Architektur Düsseldorf
    RKW Architektur und Städtebau Düsseldorf
    Schmidt Hammer Lassen Kopenhagen
    UNStudio - Ben van Berkel Amsterdam
    Projektadresse DE-Hamburg
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige