loading
1. Rang Baufeld 1: 1. Rang Baufeld 1 Diashow 1. Rang Baufeld 1, © BeL / NL

  • DE-20359 Hamburg, DE-81925 München
  • 09/2016
  • Ergebnis
  • (ID 3-247261)

Neuentwicklung eines mischgenutzten Quartiers am Spielbudenplatz St. Pauli

Hochbauliches Workshopverfahren
Anzeige


  • 1. Rang Baufeld 1

    maximieren

    • Spielbudenplatz Architekten
      BeL Sozietät für Architektur, Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      NL Architects, Amsterdam (NL)

      Beitrag ansehen



  • 1. Rang Baufeld 2

    maximieren

    • Architekten
      feld72 Architekten ZT GmbH, Wien (AT), Kaltern (IT) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 1. Rang Baufeld 3 | Turm

    maximieren

  • 1. Rang Baufeld 3 | Eckhaus

    maximieren

    • Ecke Taubenstrasse/Kastanienallee, © BeL / NL Architekten
      BeL Sozietät für Architektur, Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      NL Architects, Amsterdam (NL)

      Beitrag ansehen



  • 1. Rang Baufeld 3 | Zickzack

    maximieren

  • 1. Rang Baufeld 4

    maximieren

    • Architekten
      ifau - Institut für angewandte Urbanistik, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • 1. Rang Baufeld 5

    maximieren

    • Akustikplaner
      feld72 Architekten ZT GmbH, Wien (AT), Kaltern (IT) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Rang Baufeld 1

    maximieren

    • Architekten
      feld72 Architekten ZT GmbH, Wien (AT), Kaltern (IT) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Rang Baufeld 2

    maximieren

    • Architekten
      BeL Sozietät für Architektur, Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      NL Architects, Amsterdam (NL)

      Beitrag ansehen



  • 2. Rang Baufeld 3 | Turm

    maximieren

    • Architekten
      ifau - Institut für angewandte Urbanistik, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • 2. Rang Baufeld 3 | Eckhaus

    maximieren

  • 2. Rang Baufeld 3 | Zickzack

    maximieren

    • Architekten
      coido architects, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Rang Baufeld 4

    maximieren

    • Architekten
      BeL Sozietät für Architektur, Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      NL Architects, Amsterdam (NL)

      Beitrag ansehen



  • 2. Rang Baufeld 5

    maximieren

    • Architekten
      ifau - Institut für angewandte Urbanistik, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Rang Baufeld 1

    maximieren

    • Architekten
      coido architects, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Rang Baufeld 2

    maximieren

  • 3. Rang Baufeld 3 | Turm

    maximieren

    • Architekten
      coido architects, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Rang Baufeld 3 | Eckhaus

    maximieren

    • Architekten
      coido architects, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Rang Baufeld 3 | Zickzack

    maximieren

  • 3. Rang Baufeld 4

    maximieren

    • Architekten
      coido architects, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Rang Baufeld 5

    maximieren

  • 4. Rang Baufeld 3 | Turm

    maximieren

  • 4. Rang Baufeld 3 | Eckhaus

    maximieren

  • 4. Rang Baufeld 3 | Zickzack

    maximieren

  • 4. Rang Baufeld 4

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 22.09.2016 Entscheidung
    Verfahren Hochbauliches Workshopverfahren
    Teilnehmer Tatsächliche Teilnehmer: 5
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Art der Leistung Stadt-/ Gebietsplanung
    Auslober/Bauherr Bayerische Hausbau GmbH & Co. KG, München (DE)
    Betreuer D&K drost consult GmbH, Hamburg (DE) Büroprofil
    Preisrichter Richard Adam, Ingrid Dreer, Werner Frosch, Bodo Hafke, Karin Loosen, Michael Mathe, Dr. Michael Osterburg, Prof. Klaus Overmeyer, Prof. Christiane Thalgott, Prof. Jörn Walter , Falko Droßmann, Dr. Jürgen Büllesbach, Bernhard Taubenberger, Carl Philipp Schoepe, Jens-Thomas Kleinikauf, Christiane Hollander, Prof. Dr. Sabine Stövesand
    Aufgabe
    Die Bayerische Hausbau GmbH & Co. KG plant auf dem Grundstücksbereich am Spielbudenplatz ein neues, zukunftsweisendes Quartier bestehend aus einem Nutzungsmix aus Wohnen und Gewerbe sowie subkulturellen Nutzungen.

    Um Lösungsideen für die städtebauliche Überplanung des Areals zu finden, wurde im Sommer 2015 von der Ausloberin zusammen mit dem Bezirksamt Hamburg-Mitte ein städtebauliches Gutachterverfahren durchgeführt, in dessen Vorfeld seitens der PlanBude ein umfangreicher Beteiligungsprozess mit den Bürgerinnen und Bürgern St. Paulis sowie intensive Abstimmungen mit den behördlichen Vertretern des Bezirksamtes Hamburg-Mitte und den politischen Vertretern der Bezirksversammlung Hamburg-Mitte stattfanden.

    Das städtebauliche Entwurfskonzept des Büros NL Architects und BeL Sozietät für Architektur, Amsterdam/Köln überzeugte die Jury einvernehmlich und wurde mit dem 1. Rang ausgezeichnet sowie als Grundlage für den städtebaulichen Masterplan und die weitere hochbauliche Planung empfohlen. Aufbauend auf diesem städtebaulichen Entwurf soll nun im Rahmen des vorliegenden Workshopverfahrens die hochbauliche Ausformulierung der Planung erfolgen. Zur Erörterung und gemeinsamen Abstimmung der Inhalte und des Verfahrens wurden – wie auch im Vorfeld des städtebaulichen Gutachterverfahrens – intensive Gespräche zwischen den beteiligten Akteuren durchgeführt.

    In dem vorliegenden hochbaulichen Workshopverfahren werden die 5 Baufelder/Realteilungen auf die im städtebaulichen Verfahren ausgewählten 5 teilnehmenden Büros aufgeteilt. Die einzelnen Baufelder sollen dabei von jeweils 3 Büros parallel entworfen werden, sodass eine maximale Kombinationsmöglichkeit von Gebäuden ggf. auch innerhalb eines Baufeldes entstehen kann.

    Wie schon im städtebaulichen Verfahren soll auch in der hochbaulichen Ausgestaltung kein Ensemble entwickelt werden, sondern auch innerhalb der Baufelder (Nutzungseinheiten) in unterschiedlichen Einzelhäusern entworfen werden, die sich in möglichst vielen Aspekten gestalterisch voneinander unterscheiden. Dadurch soll ein differenziertes hochbauliches Erscheinungsbild erzielt werden, wie es im Umfeld bereits existiert.

    Es werden architektonisch, funktional und wirtschaftlich ausgereifte Konzepte gesucht, die die Attraktivität des Standortes im Sinne des St. Pauli Codes wirkungsvoll fördern und eine langfristige Bindung der Nutzerinnen und Nutzer an ihr Umfeld unterstützen sowie flexibel auch auf zukünftige Nachfragesituationen zu reagieren vermag.
    Projektadresse DE-20359 Hamburg
    Adresse des Bauherren DE-81925 München
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 01.01.2016
Ergebnis veröffentlicht 03.11.2016
Zuletzt aktualisiert 29.03.2018
Wettbewerbs-ID 3-247261
Seitenaufrufe 3426





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige