loading
1. Preis Zur Realisierung empfohlen Nach Überarbeitung: Visualisierung außen, © ksg / rendertaxi Diashow Visualisierung außen, © ksg / rendertaxi

  • DE-30167 Hannover, DE-30161 Hannover
  • 06/2017
  • Ergebnis
  • (ID 3-256961)

LUH – Neubau Gebäude 1135 für die Leibniz School of Education (LSE)

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis Zur Realisierung empfohlen Nach Überarbeitung

    maximieren

    • Visualisierung außen Architekten
      kister scheithauer gross architekten und stadtplaner GmbH, Köln (DE), Leipzig (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Brandschutzplaner
      Görtzen Stolbrink & Partner mbB, Beratende Ingenieure für Brandschutz, Kalkar (DE), Düsseldorf (DE), Bremen (DE), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Visualisierer
      rendertaxi architecture.visualisation, Aachen (DE), Barcelona (ES) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis Nach Überarbeitung

    maximieren

  • Anerkennung

    maximieren

    • Perspektive – Außen Architekten
      KRESINGS, Münster (DE), Düsseldorf (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      HHS Planer + Architekten AG HEGGER - HEGGER - SCHLEIFF, Kassel (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 08.06.2017 Entscheidung
    Achtung Änderung am Mar 8, 2017
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 5 - max. 15
    Tatsächliche Teilnehmer: 11
    Gebäudetyp Schulen
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Sprache Deutsch
    Baukosten 11.000.000 EUR
    Auslober/Bauherr Staatliches Baumanagement Hannover, Hannover (DE)
    Preisrichter Uwe Bodemann, Hubertus Eilers, Prof. Zvonko Turkali [Vorsitz] , Bettina Quast
    Aufgabe
    Aufgabe ist es, einen Neubau der Erziehungswissenschaften, genannt ‚Leibniz School of Education‘ (LSE) zu errichten. Der Neubau soll die derzeit an unterschiedlichen Standorten untergebrachten Einrichtungen Leibniz School of Education (LSE) und zwei der beteiligten Institute der Philosophischen Fakultät (Institut für Pädagogische Psychologie, IPP sowie Institut für Erziehungswissenschaft, IEW) der Lehrerinnen- und Lehrerausbildung in einem Gebäude zusammenfassen. Des Weiteren sind in dem Gebäude studentische Arbeitsplätze, ein Medienlabor für virtuelle Unterrichtshospitation, ein entsprechendes Angebot an Seminarräumen sowie ein neuer Hörsaal mit 250 Plätzen zu planen.

    Im Rahmen des Wettbewerbs werden qualifizierte planerische Aussagen zu den Freiflächen des Neubaus der LSE (Lageplan M1:200) erwartet, die auch die Flächen vor dem Gebäude 1138 ‚Otto-Klüsener-Haus‘ und den Bereich zwischen Wettbewerbsgebiet und der Straße ‚Am Puttenser Felde‘ umfassen. Dabei stellen die schwierige städtebauliche Situation sowie die Topografie des Standortes hohe Anforderungen an die einzureichenden Arbeiten
    Projektadresse DE-30167 Hannover
    Adresse des Bauherren DE-30161 Hannover
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Änderungen

    maximieren

    •  

      Deutschland-Hannover: Dienstleistungen von Architekturbüros

      2017/S 047-086639

      Berichtigung

      Bekanntmachung über Änderungen oder zusätzliche Angaben

      Dienstleistungen

      (Supplement zum Amtsblatt der Europäischen Union, 2017/S 037-066985)

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

      I.1)Name und Adressen
      Staatliches Baumanagement Hannover
      Celler Straße 7
      Hannover
      30161
      Deutschland
      Kontaktstelle(n): Vergabestelle
      Telefon: +49 511/106-5278
      E-Mail: MTF1ZHFmYGFkP3JhLGdgbS1taGRjZHFyYGJncmRtLWNk
      Fax: +49 511/106-5499
      NUTS-Code: DE92

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: www.niedersachsen.de

      Abschnitt II: Gegenstand

      II.1)Umfang der Beschaffung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

       

      LUH – Neubau für die Leibniz School of Education (LSE).

       

      Referenznummer der Bekanntmachung: 17 E 104007
      II.1.2)CPV-Code Hauptteil
      71200000
      II.1.3)Art des Auftrags
      Dienstleistungen
      II.1.4)Kurze Beschreibung:

       

      LUH, Neubau für die Leibniz School of Education (LSE),

      Planungsleistungen gem. § 35 HOAI,

      Leistungsphasen (LPH) 2 bis 4.

       

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      03/03/2017
      VI.6)Referenz der ursprünglichen Bekanntmachung
      Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2017/S 037-066985

      Abschnitt VII: Änderungen

      VII.1)Zu ändernde oder zusätzliche Angaben
      VII.1.2)In der ursprünglichen Bekanntmachung zu berichtigender Text
      Abschnitt Nummer: II.2.9
      Stelle des zu berichtigenden Textes: Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:
      Anstatt:
      muss es heißen:

       

      Erfüllen mehrere Bewerber gleichermaßen die Anforderungen und ist die Bewerberzahl nach einer objektiven Auswahl entsprechend der zu Grunde gelegten Anforderungen zu hoch, wird die Auswahl unter den verbleibenden, gleichermaßen geeigneten Bewerbern durch Los getroffen.

       

      VII.2)Weitere zusätzliche Informationen:
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Deutschland-Hannover: Dienstleistungen von Architekturbüros

      2017/S 037-066985

      Auftragsbekanntmachung

      Dienstleistungen

      Richtlinie 2014/24/EU

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

      I.1)Name und Adressen
      Staatliches Baumanagement Hannover
      Celler Straße 7
      Hannover
      30161
      Deutschland
      Kontaktstelle(n): Vergabestelle
      Telefon: +49 511/106-5278
      E-Mail: MTZwX2xhW1xfOm1cJ2JbaChoY19eX2xtW11ibV9oKF5f
      Fax: +49 511/106-5499
      NUTS-Code: DE92

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: www.niedersachsen.de

      I.2)Gemeinsame Beschaffung
      I.3)Kommunikation
      Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.dtvp.de/Center/company/announcements/categoryOverview.do?method=search&searchString=%22CXQ6YY5Y6RG%22
      Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
      Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
      Staatliches Baumanagement Hannover
      Celler Straße 7
      Hannover
      30161
      Deutschland
      Kontaktstelle(n): Vergabestelle
      Telefon: +49 511/106-5278
      E-Mail: MTJ0Y3BlX2BjPnFgK2ZfbCxsZ2NiY3BxX2FmcWNsLGJj
      Fax: +49 511/106-5499
      NUTS-Code: DE92

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: www.niedersachsen.de

      I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Kommunalbehörde
      I.5)Haupttätigkeit(en)
      Wirtschaft und Finanzen

      Abschnitt II: Gegenstand

      II.1)Umfang der Beschaffung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

       

      LUH – Neubau für die Leibniz School of Education (LSE).

       

      Referenznummer der Bekanntmachung: 17 E 104007
      II.1.2)CPV-Code Hauptteil
      71200000
      II.1.3)Art des Auftrags
      Dienstleistungen
      II.1.4)Kurze Beschreibung:

       

      LUH, Neubau für die Leibniz School of Education (LSE),

      Planungsleistungen gem. § 35 HOAI,

      Leistungsphasen (LPH) 2 bis 4.

       

      II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
      II.1.6)Angaben zu den Losen
      Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
      II.2)Beschreibung
      II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      II.2.3)Erfüllungsort
      NUTS-Code: DE92
      Hauptort der Ausführung:

       

      Leibniz Universiät Hannover – Neubau Gebäude 1135, Im Moore 11a, 30167 Hannover.

       

      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

       

      Der Auslober beabsichtigt, einen Neubau der Erziehungswissenschaften, genannt „Leibniz School of Education“ (LSE) zu errichten. Zweck des Verfahrens ist, in einem nichtoffenen Wettbewerb alternative Lösungsvorschläge zu erlangen und einen geeigneten Architekten als Auftragnehmer zu ermitteln.

      Es sind Programmflächen von ca. 2 300 m2 NF 1-6 in dem Neubau unterzubringen. Die Summe der genehmigten Bauwerkskosten (KG 300 +400) beträgt ca. 11 000 000 EUR.

       

      II.2.5)Zuschlagskriterien
      Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
      II.2.6)Geschätzter Wert
      II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
      Beginn: 01/08/2017
      Ende: 31/08/2018
      Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
      II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
      Geplante Mindestzahl: 5
      Höchstzahl: 15
      II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
      Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
      II.2.11)Angaben zu Optionen
      Optionen: nein
      II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
      II.2.14)Zusätzliche Angaben

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1)Teilnahmebedingungen
      III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
      Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

       

      Nachweis der Eintragung in ein Berufs- u. Handelsregister.

       

      III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
      Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen
      III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
      Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

       

      Eignungskriterien gemäß Auftragsunterlagen

      — Anzahl der Mitarbeiter: Durchschnittlich mind. 5 Dipl.-Ing. Bachelor/Master in den letzten 3 Jahren;

      — Mindesthonorarumsatz durchschnittlich > 500 000 EUR in den letzten 3 Jahren;

      — Referenz mind. > 1 fertiggestellten Verwaltungs-/Hochschulgebäude oder Gebäude mit vergleichbaren Planungsanforderungen in den letzten 5 Jahren.

       

      III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
      III.2)Bedingungen für den Auftrag
      III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten
      Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

       

      Architekten;

      Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die am Tage der Auslobung:

      — zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt berechtigt sind und Mitglied einer Architektenkammer in Deutschland sind oder

      — die Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt nach § 2 NArchtG (auswärtiger Architekt) und Geschäftssitz/Wohnsitz im Zulassungsbereich haben oder

      — zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt nach dem Recht des jeweiligen Heimatstaates berechtigt und im Zulassungsbereich ansässig sind; ist die Berufsbezeichnung dort gesetzlich nicht geregelt, bestimmen sich die fachlichen Anforderungen nach der einschlägigen EU-Richtlinie, ferner juristische Personen, die am Tage der Auslobung:

      — ihren Geschäftssitz im Zulassungsbereich haben und

      — einen satzungsgemäßen Geschäftszweck haben, zu dem der Wettbewerbsaufgabe entsprechende Planungsleistungen gehören und

      — einen bevollmächtigten Vertreter der Gesellschaft und einen Verfasser der Wettbewerbsarbeit haben, die die fachlichen Anforderungen, die an natürliche Personen gestellt sind, erfüllen.

      Bei Bewerbergemeinschaften muss jedes Mitglied teilnahmeberechtigt sein. Mitglieder von Bewerbergemeinschaften sowie Mitarbeiter, die an der Ausarbeitung einer Wettbewerbsarbeit beteiligt waren, dürfen nicht zusätzlich am Wettbewerb teilnehmen. Verstöße hiergegen haben den Ausschluss sämtlicher Arbeiten der Beteiligten zur Folge.

       

      III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
      III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Beschreibung
      IV.1.1)Verfahrensart
      Verhandlungsverfahren
      IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
      IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
      IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
      IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
      IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein
      IV.2)Verwaltungsangaben
      IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
      IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
      Tag: 20/03/2017
      Ortszeit: 12:00
      IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
      Deutsch
      IV.2.6)Bindefrist des Angebots
      IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
      Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
      VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
      VI.3)Zusätzliche Angaben:

       

      Bekanntmachungs-ID: CXQ6YY5Y6RG.

       

      VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer bein Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr – Regierungsvertretung Lüneburg
      Auf der Hude 2
      Lüneburg
      21339
      Deutschland
      VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
      VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
      Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

       

      Entsprechend der Regelungen in § 160 GWB.

       

      VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      Staatliches Baumanagement Hannover
      Celler Straße 7
      Hannover
      30161
      Deutschland
      Telefon: +49 511/106-5278
      E-Mail: MTltXGleWFlcN2pZJF9YZSVlYFxbXGlqWFpfalxlJVtc
      Fax: +49 511/106-5499
      VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      17/02/2017
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 22.02.2017
Ergebnis veröffentlicht 07.08.2017
Zuletzt aktualisiert 14.12.2017
Wettbewerbs-ID 3-256961
Seitenaufrufe 2593





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige