loading
Gewinner Zur Realisierung empfohlen - Eigentumswohnungen: Strasse, © römer kögeler partner architekten Diashow Strasse, © römer kögeler partner architekten

  • DE-53123 Bonn
  • 03/2017
  • Ergebnis
  • (ID 3-263701)

Ein neues Wohnquartier für Bonn – Ehemalige Gallwitz-Kaserne

Mehrfachbeauftragung
Anzeige


  • Gewinner Zur Realisierung empfohlen - Eigentumswohnungen

    maximieren

    • Strasse Architekten
      RÖMER KÖGELER und PARTNER ARCHITEKTEN mbB, Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Gewinner Zur Realisierung empfohlen - Geförderter Wohnungsbau

    maximieren

    • Architekten
      schultearchitekten gmbh, Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Engere Wahl

    maximieren

    • Architekten
      meyerschmitzmorkramer, Köln (DE), Frankfurt am Main (DE), Düsseldorf (DE), Hamburg (DE), München (DE), Palma de Mallorca (ES) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 22.03.2017 Entscheidung
    Verfahren Mehrfachbeauftragung
    Teilnehmer Gesetzte Teilnehmer: 8
    Tatsächliche Teilnehmer: 8
    Gebäudetyp Wohnungsbau
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Stadt-/ Gebietsplanung
    Auslober/Bauherr PANDION Gallwitz GmbH & Co. KG, Köln (DE)
    Preisrichter Prof. Ulrich Holzscheiter, Prof. Johannes Kister [Vorsitz], Prof. Juan Pablo Molestina , Helmut Wiesner, Sigrun Scharf
    Aufgabe
    Die ehemalige Gallwitzkaserne in Bonn Duisdorf steht seit einigen Jahren leer und diente in der letzten Zeit lediglich noch als Trainingsgelände für die Bundespolizei. Die Stadt Bonn hat für die Entwicklung des Geländes ein städtebauliches Konzept mit einem großen Wohnanteil und einem kleineren Gewerbeanteil zur Autobahn hin entworfen. Dieses dient als Grundlage für ein Bebauungsplanverfahren, das sich bereits in der Offenlage befand und Anfang des kommenden Jahres abgeschlossen werden soll.
    Das Gelände hat sich bis Mitte dieses Jahres noch im Besitz der BIMA befunden und wurde in einem Bieterverfahren von der PANDION erworben.
    Ziel der Konversion ist es vor allem mit diesen Flächen einen weiteren und wichtigen Beitrag zur Lösung der Bedarfe an neuem Wohnungsbau vor dem Hintergrund einer „boomenden“ Rheinschiene darzustellen. Dabei werden auch die Forderungen nach günstigem Wohnungsbau abgedeckt, die durch eine Quote von 30% gefördertem Wohnungsbau im Bebauungsplanentwurf verankert wurde. Der Bebauungsplan setzt durch die Festlegung von Baufenstern durch Baugrenzen und –linien sowie durch seine Festsetzungen den städtebaulichen Entwurf recht stringent durch, sichert so aber das räumliche städtebauliche Konzept ab und gibt damit auch klare Vorgaben für die erzielbaren und erwartbaren Dichtewerte.
    Nach vorangegangenen Vertiefungsstudien zur städtebaulichen Struktur, Erschließung, möglichen Wohnungsgrößen und –typen etc. soll in der nun erfolgenden Mehrfachbeauftragung architektonische Konzepte für qualitätsvolle Wohngebäude gefunden werden, die dann zügig realisiert werden sollen.
    Das ca. 75.950 m² große Gesamtgrundstück befindet sich im südwestlich des Stadtzentrums von Bonn gelegenen Ortsteil Duisdorf im Stadtbezirk Hardtberg. Es wird im Süden von der von der Julius-Leber-Straße und der Straße „Auf dem Kirchbüchel“, im Westen von der Edith-Stein-Anlage, im Norden von dem unmittelbar angrenzend, über die Villemombler-Straße erschlossenen Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und im Osten von der Bundesautobahn (BAB) 565 begrenzt.
    Gesetzte Teilnehmer 1. Römer Partner, Köln
    2. ASTOC, Köln
    3. Oezen-Reimer + Partner, Bonn
    4. Konrath und Wennemar, Düsseldorf
    5. msm – meyer schmitz-morkramer, Köln
    6. GNA, Düsseldorf
    7. BZB - Botzenhardt Zeitler Blaimberger, München
    8. Schultearchitekten, Köln
    Projektadresse DE-53123 Bonn
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 01.01.2016
Ergebnis veröffentlicht 28.04.2017
Zuletzt aktualisiert 04.05.2017
Wettbewerbs-ID 3-263701
Seitenaufrufe 2289





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige