loading

  • DE-69412 Eberbach
  • 09/2017
  • Ergebnis
  • (ID 3-263947)

Sanierung und Umbau des Feuerwehrgerätehauses der Stadt Eberbach

Verhandlungsverfahren
Anzeige


  • Zuschlag

    maximieren

    • Architekten
      Lengfeld & Wilisch Architekten PartG mbB, Darmstadt (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 28.09.2017 Entscheidung
    Verfahren Verhandlungsverfahren
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 3 - max. 5
    Gebäudetyp Feuerwehr, Polizei, Vollzug
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Objektplanung Freianlagen / Objektplanung Verkehrsanlagen
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Stadt Eberbach, Eberbach (DE)
    Betreuer Crocoll Consult GmbH, Bretten (DE)
    Aufgabe
    Die Stadt Eberbach beabsichtigt die Sanierung und den Umbau des Feuerwehrgerätehauses in der Güterbahnhofstraße. Zur Zeit wird das Gebäude von der freiwilligen Feuerwehr der Stadt Eberbach genutzt. Leerstehende Gebäude auf dem Gelände wurden zum Teil schon abgebrochen und die Flächen für Erweiterungen freigeräumt. Die reine Nutzfläche ohne Verkehrsflächen liegt bei ca. 1 350 m² und soll auf rund 2 400 m² erhöht werden. Das jetzige Feuerwehrhaus soll ganz oder teilweise erhalten bleiben und umbaut werden. Die für dieses Bauvorhaben erforderlichen Architektenleistungen sind Gegenstand dieser Ausschreibung.
    Leistungsumfang
    Leistungsphasen 1 bis 9; HOAI 2013; Bewertungspunkte: 24,25; Honorarzone III Dreiviertelsatz; Honorar § 35 Abs. 1 Gebäude und Honorar § 40 Abs. 1 Freianlagen.
    Adresse des Bauherren DE-69412 Eberbach
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Deutschland-Eberbach: Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen

      2017/S 085-166907

      Auftragsbekanntmachung

      Dienstleistungen

      Richtlinie 2004/18/EG

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

      I.1)Name, Adressen und Kontaktstelle(n)

      Stadt Eberbach
      Leopoldsplatz 1
      Kontaktstelle(n): Rechtsamt
      Zu Händen von: Herrn Dr. Oertel
      69412 Eberbach
      Deutschland
      Telefon: +49 627187218
      E-Mail: MTlkWGlrYGUkZ1xrXGklZlxpa1xjN1xZXGlZWFpfJVtc
      Fax: +49 627187203

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse des öffentlichen Auftraggebers: www.eberbach.de

      Weitere Auskünfte erteilen: Crocoll Consult GmbH
      Max-von-Laue-Str. 58
      Kontaktstelle(n): Geschäftsführung
      Zu Händen von: Ralf Crocoll
      75015 Bretten
      Deutschland
      Telefon: +49 7252974354
      E-Mail: MTZsW2ZgKF1saV1pZmY6XWxpXWlmZiddaWhtb2ZuKF5f
      Fax: +49 7252974264
      Internet-Adresse: http://www.crocoll-consult.de/ausschreibungen/

      Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) verschicken: Crocoll Consult GmbH
      Max-von-Laue-Str. 58
      Zu Händen von: Ralf Crocoll
      75015 Bretten
      Deutschland
      Telefon: +49 7252974354
      E-Mail: MjE4YE9aVBxRYF1RXVpaLlFgXVFdWlobUV1cYWNaYhxSUw==
      Fax: +49 7252974264
      Internet-Adresse: www.crocoll-consult.de/ausschreibungen

      Angebote oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen

      I.2)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Lokalbehörde
      I.3)Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung
      I.4)Auftragsvergabe im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: nein

      Abschnitt II: Auftragsgegenstand

      II.1)Beschreibung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags durch den öffentlichen Auftraggeber:
      Sanierung und Umbau des Feuerwehrgerätehauses der Stadt Eberbach.
      II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung
      Dienstleistungen
      Dienstleistungskategorie Nr 12: Architektur, technische Beratung und Planung, integrierte technische Leistungen, Stadt- und Landschaftsplanung, zugehörige wissenschaftliche und technische Beratung, technische Versuche und Analysen
      Hauptort der Ausführung, Lieferung oder Dienstleistungserbringung: Eberbach.

      NUTS-Code DE128

      II.1.3)Angaben zum öffentlichen Auftrag, zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem (DBS)
      Die Bekanntmachung betrifft einen öffentlichen Auftrag
      II.1.4)Angaben zur Rahmenvereinbarung
      II.1.5)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
      Die Stadt Eberbach beabsichtigt die Sanierung und den Umbau des Feuerwehrgerätehauses in der Güterbahnhofstraße. Zur Zeit wird das Gebäude von der freiwilligen Feuerwehr der Stadt Eberbach genutzt. Leerstehende Gebäude auf dem Gelände wurden zum Teil schon abgebrochen und die Flächen für Erweiterungen freigeräumt. Die reine Nutzfläche ohne Verkehrsflächen liegt bei ca. 1 350 m² und soll auf rund 2 400 m² erhöht werden. Das jetzige Feuerwehrhaus soll ganz oder teilweise erhalten bleiben und umbaut werden. Die für dieses Bauvorhaben erforderlichen Architektenleistungen sind Gegenstand dieser Ausschreibung.
      II.1.6)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

      71240000

      II.1.7)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): ja
      II.1.8)Lose
      Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
      II.1.9)Angaben über Varianten/Alternativangebote
      Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
      II.2)Menge oder Umfang des Auftrags
      II.2.1)Gesamtmenge bzw. -umfang:
      Leistungsphasen 1 bis 9; HOAI 2013; Bewertungspunkte: 24,25; Honorarzone III Dreiviertelsatz; Honorar § 35 Abs. 1 Gebäude und Honorar § 40 Abs. 1 Freianlagen.
      II.2.2)Angaben zu Optionen
      Optionen: nein
      II.2.3)Angaben zur Vertragsverlängerung
      Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
      II.3)Vertragslaufzeit bzw. Beginn und Ende der Auftragsausführung
      Beginn 12.10.2017. Abschluss 11.10.2020

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1)Bedingungen für den Auftrag
      III.1.1)Geforderte Kautionen und Sicherheiten:
      III.1.2)Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen und/oder Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften:
      III.1.3)Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird:
      III.1.4)Sonstige besondere Bedingungen
      Für die Ausführung des Auftrags gelten besondere Bedingungen: ja

      Darlegung der besonderen Bedingungen: Siehe http://www.crocoll-consult.de/ausschreibungen/

      III.2)Teilnahmebedingungen
      III.2.1)Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister

      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Siehe http://www.crocoll-consult.de/ausschreibungen/

      III.2.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: Siehe http://www.crocoll-consult.de/ausschreibungen/

      Möglicherweise geforderte Mindeststandards: Siehe http://www.crocoll-consult.de/ausschreibungen/

      III.2.3)Technische Leistungsfähigkeit
      Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen:

      Siehe http://www.crocoll-consult.de/ausschreibungen/

      Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

      Siehe http://www.crocoll-consult.de/ausschreibungen/

      III.2.4)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
      III.3)Besondere Bedingungen für Dienstleistungsaufträge
      III.3.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: ja

      Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift: Siehe http://www.crocoll-consult.de/ausschreibungen/

      III.3.2)Für die Erbringung der Dienstleistung verantwortliches Personal
      Juristische Personen müssen die Namen und die beruflichen Qualifikationen der Personen angeben, die für die Erbringung der Dienstleistung verantwortlich sind: ja

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Verfahrensart
      IV.1.1)Verfahrensart
      Verhandlungsverfahren
      Einige Bewerber sind bereits ausgewählt worden (ggf. nach einem bestimmten Verhandlungsverfahren) nein
      IV.1.2)Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
      Geplante Mindestzahl 3: und Höchstzahl 5

      Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Siehe „Eignungskriterien“ unter: http://www.crocoll-consult.de/ausschreibungen/

      IV.1.3)Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
      Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote nein
      IV.2)Zuschlagskriterien
      IV.2.1)Zuschlagskriterien
      das wirtschaftlich günstigste Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind
      IV.2.2)Angaben zur elektronischen Auktion
      Eine elektronische Auktion wird durchgeführt: nein
      IV.3)Verwaltungsangaben
      IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber:
      65-12.16-1.15 - Sanierung Feuerwehrhaus
      IV.3.2)Frühere Bekanntmachung(en) desselben Auftrags
      nein
      IV.3.3)Bedingungen für den Erhalt von Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung
      Kostenpflichtige Unterlagen: nein
      IV.3.4)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
      29.5.2017 - 14:00
      IV.3.5)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      IV.3.6)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können
      Deutsch.
      IV.3.7)Bindefrist des Angebots
      IV.3.8)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
      Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
      VI.2)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der Europäischen Union finanziert wird: nein
      VI.3)Zusätzliche Angaben
      Der Teilnahmeantrag ist schriftlich im doppelten Umschlag zu richten an:
      Stadt Eberbach, Bauamt, Leopoldsplatz 1, 69412 Eberbach.
      Bitte den inneren Umschlag deutlich kennzeichnen mit:
      „Teilnahmeantrag Architektenleistungen ‚Feuerwehrgerätehaus‘ – nicht öffnen vor dem 29.5.2017, 14 Uhr“.
      Die Vergabestelle behält sich vor, den Zuschlag auch ohne Verhandlung zu erteilen.
      VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

      Regierungspräsidium Karlsruhe Ref. 15 Vergabekammer Baden-Württemberg
      Kapellenstr. 17
      76131 Karlsruhe
      Deutschland
      E-Mail: MjExamFnXlhdI2VaYW9aZyJialphYVpnNWdlYCNXbGEjWVo=
      Telefon: +49 7219264049
      Fax: +49 7219263985

      VI.4.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
      VI.4.3)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

      Regierungspräsidium Karlsruhe Ref. 15 Vergabekammer Baden-Württemberg
      Kapellenstr. 17
      76131 Karlsruhe
      Deutschland
      E-Mail: MjEwa2JoX1leJGZbYnBbaCNja1tiYltoNmhmYSRYbWIkWls=
      Telefon: +49 7219264049
      Fax: +49 7219263985

      VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      28.4.2017
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Deutschland-Eberbach: Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen

      2018/S 068-151532

      Bekanntmachung vergebener Aufträge

      Ergebnisse des Vergabeverfahrens

      Dienstleistungen

      Richtlinie 2014/24/EU

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

      I.1)Name und Adressen
      Stadt Eberbach
      Leopoldsplatz 1
      Eberbach
      69412
      Deutschland
      Kontaktstelle(n): Bauamt
      Telefon: +49 627187315
      E-Mail: MTREYWVqdipIXWpjPGFeYW5eXV9kKmBh
      Fax: +49 627187440
      NUTS-Code: DE711

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: www.eberbach.de

      I.2)Gemeinsame Beschaffung
      I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Kommunalbehörde
      I.5)Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      Abschnitt II: Gegenstand

      II.1)Umfang der Beschaffung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

       

      Sanierung und Umbau des Feuerwehrgerätehauses der Stadt Eberbach.

       

      Referenznummer der Bekanntmachung: 2017/S 085-166907
      II.1.2)CPV-Code Hauptteil
      71240000
      II.1.3)Art des Auftrags
      Dienstleistungen
      II.1.4)Kurze Beschreibung:

       

      Architektenleistungen zum Umbau bzw. Sanierung des Feuerwehrgerätehauses in der Güterbahnhofstraße in Eberbach.

       

      II.1.6)Angaben zu den Losen
      Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
      II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
      Wert ohne MwSt.: 473 722.00 EUR
      II.2)Beschreibung
      II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      II.2.3)Erfüllungsort
      NUTS-Code: DE128
      Hauptort der Ausführung:

       

      Eberbach

       

      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

       

      Die Stadt Eberbach plant die Sanierung und den Umbau des Feuerwehrgerätehauses in der Güterbahnhofstraße. Zur Zeit wird das Gebäude von der freiwilligen Feuerwehr der Stadt Eberbach genutzt. Leerstehende Gebäude auf dem Gelände wurden zum Teil schon abgebrochen und die Flächen für Erweiterungen freigeräumt. Die reine Nutzfläche ohne Verkehrsflächen liegt bei ca. 1 350 m2 und soll auf rund 2 400 m2 erhöht werden. Das jetzige Feuerwehrhaus soll ganz oder teilweise erhalten bleiben und umbaut werden. Die für dieses Bauvorhaben erforderlichen Architektenleistungen waren Gegenstand des Vergabeverfahrens.

       

      II.2.5)Zuschlagskriterien
      Qualitätskriterium - Name: Team, Qualität und Projektumsetzung / Gewichtung: 48
      Qualitätskriterium - Name: fachlicher Wert / Gewichtung: 40
      Kostenkriterium - Name: Honorar / Gewichtung: 12
      II.2.11)Angaben zu Optionen
      Optionen: nein
      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
      II.2.14)Zusätzliche Angaben

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Beschreibung
      IV.1.1)Verfahrensart
      Verhandlungsverfahren
      IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
      IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
      IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
      IV.2)Verwaltungsangaben
      IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
      Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2017/S 085-166907
      IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
      IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

      Abschnitt V: Auftragsvergabe

      Auftrags-Nr.: 65-12.16-1.15
      Bezeichnung des Auftrags:

       

      Sanierung Feuerwehrhaus

       

      Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
      V.2)Auftragsvergabe
      V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
      28/09/2017
      V.2.2)Angaben zu den Angeboten
      Anzahl der eingegangenen Angebote: 5
      Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 5
      Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
      Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
      Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 0
      Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
      V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
      Lengfeld & Wilisch Architekten PartG mbB
      Havelstr. 16
      Darmstadt
      64295
      Deutschland
      Telefon: +49 61518144-0
      E-Mail: MjEzY2JmZzNfWGFaWVhfVyBqXF9fXGZWWyFWYmA=
      Fax: +49 61518144-30
      NUTS-Code: DE711

      Internet-Adresse:www.lengfeld-wilisch.com

      Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
      V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
      Gesamtwert des Auftrags/Loses: 473 722.00 EUR
      V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.3)Zusätzliche Angaben:
      VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Baden-Württemberg – Regierungspräsidium Karlsruhe
      Karlsruhe
      76247
      Deutschland
      Telefon: +49 7219264049
      Fax: +49 7219263985
      VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
      VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
      VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      Vergabekammer Baden-Württemberg – Regierungspräsidium Karlsruhe
      Karlsruhe
      76247
      Deutschland
      Telefon: +49 7219264049
      Fax: +49 7219263985
      VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      06/04/2018

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 03.05.2017
Ergebnis veröffentlicht 20.12.2017
Zuletzt aktualisiert 09.04.2018
Wettbewerbs-ID 3-263947
Seitenaufrufe 260





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige