loading
Diashow © FORMATION A

  • DE-06628 Naumburg (Saale)
  • 02/2018
  • Ergebnis
  • (ID 3-264463)

Neubau Landesweingut Kloster Pforta

Nichtoffener Realisierungswettbewerb, Zweistufig
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      FORMATION A, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Atelier LOIDL, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Friess und Moster, Neustadt an der Weinstraße (DE)

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      Die LandschaftsArchitekten. Bittkau-Bartfelder + Ingenieure, Wiesbaden (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      motorplan Architekten BDA, Mannheim (DE), Heidelberg (DE), Weimar (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      KLP Kummer . Lubk . Partner Architekten Ingenieure Generalplaner, Erfurt (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      HEINISCH Landschaftsarchitekten, Weimar (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      Brambach Architekten, Halle/Saale (DE)

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      Dressler Architekten BDA, Halle (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      DÄRR LANDSCHAFTSARCHITEKTEN, Halle/Saale (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme

    maximieren

    • Eingangssituation Architekten
      GEORG • SCHEEL • WETZEL ARCHITEKTEN, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Weidinger Landschaftsarchitekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 27.02.2018 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Realisierungswettbewerb, Zweistufig nach RPW
    Teilnehmer Tatsächliche Teilnehmer: 24
    Tatsächliche Teilnehmer 2. Phase: 10
    Gebäudetyp Gewerbe-, Industriebauten / Kultur-, Veranstaltungsgebäude
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Objektplanung Freianlagen / Denkmalschutz
    Preisgelder/Honorare 120.000 EUR inkl. USt.
    Baukosten 8.300.000 EUR
    Auslober/Bauherr Landesweingut Kloster Pforta GmbH, Naumburg OT Bad Kösen (DE)
    Betreuer Wenzel & Drehmann, Weißenfels (DE)
    Preisrichter Prof. Fritz Auer [Vorsitz], Andreas Bollmann [Stellvertreter], Bianka Höpfner [Stellvertreterin], Prof. Rudolf Lückmann, Prof. Ralf Niebergall , Prof. Dr. Nicole Uhrig, Dr. Oliver Schmidt, Rainer Robra, Dr. Willy Boß, Prof. Dr. Fritz Schumann, Arndt Gerber, Christine Krumov
    Aufgabe
    Aufgrund diverser Defizite des jetzigen Standortes und der Liegenschaften des Landesweingutes soll es in das (namensgebende) Kloster Pforta verlegt werden. Die Neubauten der Gebäude und Freianlagen sind unter Beachtung sehr hoher denkmalpflegerischer wie landschaftsbildlicher Anforderungen im Bereich des ehemaligen Klostergartens einzufügen.

    Die Größe des Neubaus des Landesweingutes wird auf eine Bewirtschaftung von 60 ha Rebfläche mit einem Ertrag von 64 hl/ha und 900.000 Liter Trankvolumen inkl. Maischegartanks ausgelegt. Der hochbauliche Neubau des Landesweingutes gliedert sich in verschiedene Funktionsbereiche, die insgesamt eine Fläche von rund 4.400 m² BGF benötigen. Das, als Einfügungsfläche für den Neubau, zur Verfügung stehende Baufeld beträgt ca. 9.400 m². Das Wettbewerbsareal beträgt ca. 16.100 m². Für die Baukosten stehen ca. 8,3 Mio. €/brutto (KG 300+400) und 0,8 Mio. €/brutto (KG 500) zur Verfügung.

    Gegenstand der späteren Auftragsvergabe ist die Gebäudeplanung nach § 34 HOAI, die Planung der Freianlagen nach § 39 HOAI, die Tragwerksplanung nach § 51 HOAI sowie die Planung von Anlagen der Technischen Ausrüstung nach § 55 HOAI mit besonderen Anforderungen für die Anlagengruppen 7.2 (Verfahrenstechnische Anlagen) und 3 (Lufttechnische Anlagen) für den Neubau des Landesweingutes Kloster Pforta in 06628 Naumburg (Saale), OT Schulpforte.

    In dieses Vergabeverfahren ist ein zweistufiger Architekturwettbewerb integriert, um eine sehr hohe Qualität für eine komplizierte denkmalpflegerische Einfügungsaufgabe bei gleichzeitiger Beachtung von oenologischen Abläufen und Wahrung der Wirtschaftlichkeit zu erhalten.
    Gesetzte Teilnehmer 1) bergmeisterwolf Brambach Dressler Architekten, Brixen (I) – Halle(Saale) und Därr Landschaftsarchitekten, Halle (Saale)

    2) Dold und Versbach Architekturbüro, Gerbrunn mit blaurock Landschaftsarchitektur, Dresden und Hußenöder Ingenieure VBI, Würzburg

    3) Geis & Brandtner, Freiburg mit Cornelis Landschaftsarchitekten, Gottenheim

    4) gerner°gerner plus zt gmbh, Wien (AT) mit korbwurf landschaftsarchitektur, Wien (AT)

    5) GHBA, Mainz mit B2 Landschaftsarchitekten, Burgrieden

    6) h.e.i.z.Haus, Dresden mit LOR Landschaftsarchitekten Otto + Richter PartGmbB, Dresden

    7) Hofmann Keicher Ring GbR, Würzburg mit arc.grün landschaftsarchitekten.stadtplaner.gmbh, Kitzungen

    8) Mattes Riglewski Architekten GmbH, Heilbronn mit Schnoklake Betz Dömer Architekten PartGmbH, Münster und Freiraumkonzepte GbR Landschaftsarchitekten, Bad Lausick

    9) Propeller Z, Wien (AT) mit Rudolph Langner – Station C23 Architekten und Landschaftsarchitekten, Leipzig o und Werkraum Ingenieure ZT GmbH, Wien (AT)

    10) Tränkner Architekten, Naumburg (Saale) o mit Plantraum Freiraumarchitekten, Halle (Saale)
    Downloads 01_WBBekanntmachungstext.pdf
    02_Bewerbungsbogen.doc
    03_Uebersichtstab-Anford-WB.pdf
    04_Karte-WB-Areal_DIN A3_2000.pdf
    05_LuBi-Schraegaufnahmen.pdf
    Projektadresse Saalberge 73
    DE-06628 Naumburg (Saale)
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige