loading

  • DE Planegg
  • 07/2005
  • Ergebnis
  • (ID 3-2697)

Errichtung einer Aula neben dem vorhandenen Feodor-Lynen-Gymnasium

1-stufiger, begrenzter offener Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

  • 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Probst Architekten, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Kienzle Vögele Blasberg, Friedrichshafen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 07/2005 Entscheidung
    Verfahren 1-stufiger, begrenzter offener Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren
    Berufsgruppen Architekten
    Gebäudetyp Schulen
    Zulassungsbereich EWR, Welthandelsorganisation WTO
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Gemeinde Planegg, Planegg (DE)
    Preisrichter Prof. Dr. Jürgen Adam [Vorsitz], Ernst Baumann, Johannes Geiger, Klaus Heilmann, Prof. Ulrich Holzscheiter, Rolf Reichert
    Aufgabe
    Architektenleistungen gem. HOAI § 15 Lph 2-4 für die Errichtung einer Aula neben dem vorhandenen Feodor-Lynen-Gymnasium in Planegg einschl. Anbindung an den Bestand und unter Berücksichtigung von Raumprogrammbelangen im Zusammenhang mit der Einführung von G 8 (8- klassiges Gymnasium) in Bayern.
    Raumkonzept und mögliche, grundrissliche Lage einschl. städtebaulichem Konzept liegt vor. Der Auftraggeber beabsichtigt die Planungsleistungen als Objektplanung zu vergeben. Er behält sich die Beauftragung einzelner Leistungsbereiche sowie einzelner Leistungsphasen vor. Auch besteht die Möglichkeit der Auftragserweiterung auf weitergehende Leistungsphasen. Die Leistung der Lph 1 HOAI liegt als abgestimmtes Raumprogramm vor und wird Vorgabe in den Wettbewerbsunterlagen.
    Informationen
    Projektadresse DE-Planegg
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • D-Planegg: Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros, Bauleistungen und zugehörige technische Beratung

      2005/S 67-064767

      WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG

      Dienstleistungsauftrag


      ABSCHNITT I: AUFTRAGGEBER

       I.1) Offizieller Name und Anschrift des Auftraggebers:  
      Gemeinde Planegg, Bauamt, Pasinger Straße 8, D-82512 Planegg. Tel.:  089/899 26-0. Fax:  089/899 26-183. E-mail: MjEzZlZbVGhXXFozY19UYVhaWiFXWA== / Stichwort AULA.
       I.2) Nähere Auskünfte sind bei folgender Anschrift erhältlich:
       I.3) Unterlagen sind bei folgender Anschrift erhältlich:
       I.4) Bewerbungen sind an folgende Anschrift zu schicken:
       I.5) Art des Öffentlichen Auftraggebers:  
      Regionale/lokale Ebene.

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS

       II.1) Beschreibung des Vorhabens
       II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs durch den Auftraggeber:
       II.1.2) Beschreibung:  
      Architektenleistungen gem. HOAI § 15 Lph 2-4 für die Errichtung einer Aula neben dem vorhandenen Feodor-Lynen-Gymnasium in Planegg einschl. Anbindung an den Bestand und unter Berücksichtigung von Raumprogrammbelangen im Zusammenhang mit der Einführung von G 8 (8- klassiges Gymnasium) in Bayern.
      Raumkonzept und mögliche, grundrissliche Lage einschl. städtebaulichem Konzept liegt vor. Der Auftraggeber beabsichtigt die Planungsleistungen als Objektplanung zu vergeben. Er behält sich die Beauftragung einzelner Leistungsbereiche sowie einzelner Leistungsphasen vor. Auch besteht die Möglichkeit der Auftragserweiterung auf weitergehende Leistungsphasen. Die Leistung der Lph 1 HOAI liegt als abgestimmtes Raumprogramm vor und wird Vorgabe in den Wettbewerbsunterlagen.
       II.1.3) Ort der Ausführung:
       II.1.4) Nomenklaturen
       II.1.4.1) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV):  
      74200000.
       II.1.4.2) Andere einschlägige Nomenklaturen (CPC):  
      CPC- Referenz -Nr. 867 Wettbewerb.
       II.1.4.3) Dienstleistungskategorie:  
      12.

      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

       III.1) Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:  
      A) 4 Bewerber mit Erfahrung im Aulabau.
      B) 2 besonders qualifizierte junge Büros (Geburtstag der Büroinhaber nach 1.1.1965) ohne Nachweis von Erfahrung im Aulabau.
      C) 2 weitere Bewerber ohne Nachweis von Erfahrung im Aulabau.
       III.2) Die Teilnahme ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten:  
      Ja.
      Vorbehalt für einen besonderen Berufsstand: Architekten. Zur Bewerbung sind zugelassen in den Mitgliedsstaaten des europäischen Wirtschaftsraumes ansässige natürliche Personen, die gem. Rechtsvorschriften ihres Heimatlandes zur Führung der genannten Berufsbezeichnung berechtigt sind, juristische Personen, sofern deren satzungsgemäßer Geschäftszweck auf Planungsleistungen ausgerichtet ist und einer der Gesellschafter oder einer der bevollmächtigten Verfasser der Wettbewerbsarbeit die an natürliche Personen gestellten Anforderungen erfüllt.
      Ist in dem jeweiligen Heimatstaat die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, so gilt die Anerkennung nach den entsprechenden EU-Richtlinien. Rechts- und Verwaltungsvorschrift: VOF § 23, Richtlinien des Rates 85/384/EWG, 89/48/EWG. HOAI - Stand 1.1.2002.
      Verpflichtung zur Angabe des Namens und der Qualifikation: Ja.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

       IV.1) Art des Wettbewerbs:  
      Nichtoffener Wettbewerb.
       IV.1.1) Voraussichtliche Teilnehmerzahl oder Marge:  
      Genaue Zahl:10.
       IV.1.1.1) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer:
       IV.2) Kriterien für die Bewertung der Vorhaben:  
      Mindestbedingungen:
      Die geforderten Nachweise und Angaben sind in Form eines Bewerbungsbogens zusammengefasst, der beim Auftraggeber (siehe Ziffer I.1) unter folgender Internetadresse
      www.planegg.de/aula.pdf
      abgerufen werden kann.
      Bewerbungen sind nur mit diesem Bewerbungsbogen möglich. Formlose Bewerbungen werden nicht berücksichtigt. Zusätzliche Bewerbungsunterlagen nicht gewertet.
       IV.3) Verwaltungsinformationen
       IV.3.1) Aktenzeichen beim Auftraggeber:
       IV.3.2) Bedingungen für Erhalt der Ausschreibungsunterlagen und zusätzlicher Unterlagen:
       IV.3.3) Schlusstermin für den Eingang der Wettbewerbsarbeiten bzw. der Teilnahmeanträge:  
      6.5.2005.
       IV.3.4) Versendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber:
       IV.3.5) Sprache oder Sprachen, die von den Bewerbern verwendet werden können:  
      Deutsch.
       IV.4) Preise und Preisgericht
       IV.4.1) Anzahl und Höhe der Preise:  
      Bindende Entscheidung des Preisgerichtes:
      der Auftraggeber vergibt den weiteren Auftrag an einen Preisträger.
      Anzahl und Höhe der Preise: 42 000 EUR.
       IV.4.2) Angaben zur Kostenerstattung:  
      Anspruch auf Kostenerstattung: nein.
       IV.4.3) Der im Anschluss an diesen Wettbewerb vergebene Dienstleistungsauftrag muss dem Gewinner oder den Gewinnern des Wettbewerbes erteilt werden:  
      Nein.
       IV.4.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den Auftraggeber verbindlich:  
      Ja.
       IV.4.5) Namen der Mitglieder des Preisgerichts:  
      Die Mitglieder des Preisgerichtes werden in den Wettbewerbsunterlagen benannt.

      ABSCHNITT VI: ANDERE INFORMATIONEN

       VI.1) Die Bekanntmachung ist freiwillig:
       VI.2) Der Wettbewerb steht mit einem Vorhaben/Programm in Verbindung, das mit Mitteln der EU-Strukturfonds finanziert wird:
       VI.3) Sonstige informationen:  
      IV.1) Art des Wettbewerbs: 1-stufiger, begrenzter offener Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren.
      IV.1.1.1) Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer: 2 Teilnehmer.
      IV.3.3) Schlusstermin für den Eingang der Wettbewerbsarbeiten bzw. der Teilnahmeanträge: 6.5.2005. Es gilt der Posteingang.
      Abgabe der Wettbewerbsarbeiten: vsl. 6.9.2005.
      Die Nachprüfung behaupteter Verstöße gegen die Wettbewerbsbestimmungen erfolgt durch die Regierung von Oberbayern, Vergabekammer Südbayern, Maximilianstraße 39, D-80538 München.
       VI.4) Datum der Versendung der Bekanntmachung:  
      30.3.2005.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht
Ergebnis veröffentlicht 28.07.2005
Zuletzt aktualisiert 16.02.2015
Wettbewerbs-ID 3-2697
Seitenaufrufe 4102





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige