loading
  • DE-90402 Nürnberg, DE-90403 Nürnberg
  • 01/2018
  • Ergebnis
  • (ID 3-271115)

Neugestaltung Obstmarkt Nürnberg, Objektplanung Freianlagen und Verkehrsanlagen

Verhandlungsverfahren
Anzeige


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 23.01.2018 Entscheidung
    Verfahren Verhandlungsverfahren
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 3 - max. 6
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum
    Art der Leistung Objektplanung Freianlagen / Objektplanung Verkehrsanlagen
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Stadtplanungsamt Nürnberg, Nürnberg (DE)
    Aufgabe
    Verhandlungsverfahren nach Teilnahmewettbewerb, Verfahren nach VgV Abschnitt 6: Neugestaltung des Obstmarktes in Nürnberg, Objektplanung Freianlagen HOAI § 38-40 und Verkehrsanlagen HOAI § 45-48, jeweils LPH 2-9 ohne 4, stufenweise Beauftragung. Die Stadt Nürnberg beabsichtigt, den in der Altstadt gelegenen Obstmarkt (ca. 3 000 m2 VA + ca. 5 300 m2 FA) in Zusammenhang mit dem Hauptmarkt aufzuwerten, neu zu gestalten und die Funktionalität zu verbessern. 2011/12 hat die Stadt Nürnberg einen Ideen- und Realisierungswettbewerb zur Neugestaltung Haupt-/Obstmarkt durchgeführt, die WB-Idee des 1. Preisträgers (Ideenteil) bildet die Grundlage für die weitere Planung.
    Leistungsumfang
    Verhandlungsverfahren nach Teilnahmewettbewerb, Verfahren nach VgV Abschnitt 6: Neugestaltung des Obstmarktes in Nürnberg, Objektplanung Freianlagen HOAI § 38-40 und Verkehrsanlagen HOAI § 45-48, jeweils LPH 2-9 ohne 4, stufenweise Beauftragung. Die Stadt Nürnberg beabsichtigt, den in der Altstadt gelegenen Obstmarkt (ca. 3 000 m2 VA + ca. 5 300 m2 FA) in Zusammenhang mit dem Hauptmarkt aufzuwerten, neu zu gestalten und die Funktionalität zu verbessern. 2011/12 hat die Stadt Nürnberg einen Ideen- und Realisierungswettbewerb zur Neugestaltung Haupt-/Obstmarkt durchgeführt, die WB-Idee des 1. Preisträgers (Ideenteil) bildet die Grundlage für die weitere Planung. Die Planungsleistungen für Freianlagen und Verkehrsanlagen zur Neugestaltung Obstmarkt sind als funktionale, technische, wirtschaftliche und gestalterische Einheit zu betrachten und sollen deshalb als zusammengefasste Vergabe an ein Planungsbüro vergeben werden.
    Adresse des Bauherren DE-90402 Nürnberg
    Projektadresse Obstmarkt
    DE-90403 Nürnberg
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Deutschland-Nürnberg: Stadtplanung und Landschaftsgestaltung

      2017/S 129-263764

      Auftragsbekanntmachung

      Dienstleistungen

      Richtlinie 2014/24/EU

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

      I.1)Name und Adressen
      Stadt Nürnberg, Stadtplanungsamt
      Lorenzer Straße 30
      Nürnberg
      90402
      Deutschland
      Kontaktstelle(n): Stadt Nürnberg, Stadtplanungsamt
      Telefon: +49 911/231-10641
      E-Mail: MTlYZWVca2tcJWlgalhaYjdqa1hbayVlbFxpZVlcaV4lW1w=
      Fax: +49 911/231-4963
      NUTS-Code: DE254

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: http://www.nuernberg.de

      I.2)Gemeinsame Beschaffung
      I.3)Kommunikation
      Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: http://tinyurl.com/y9zcc4bt
      Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
      Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
      Stadt Nürnberg, Vergabemanagement
      Bauhof 9 (Nebeneingang)
      Nürnberg
      90402
      Deutschland
      Kontaktstelle(n): Stadt Nürnberg, Stadtplanungsamt
      Telefon: +49 911/231-10641
      E-Mail: MjIwTVpaUWBgURpeVV9NT1csX2BNUGAaWmFRXlpOUV5TGlBR
      Fax: +49 911/231-4963
      NUTS-Code: DE254

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: http://www.nuernberg.de

      I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Kommunalbehörde
      I.5)Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      Abschnitt II: Gegenstand

      II.1)Umfang der Beschaffung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

       

      Neugestaltung Obstmarkt Nürnberg, Objektplanung Freianlagen und Verkehrsanlagen.

       

      Referenznummer der Bekanntmachung: 66771
      II.1.2)CPV-Code Hauptteil
      71400000
      II.1.3)Art des Auftrags
      Dienstleistungen
      II.1.4)Kurze Beschreibung:

       

      Verhandlungsverfahren nach Teilnahmewettbewerb, Verfahren nach VgV Abschnitt 6: Neugestaltung des Obstmarktes in Nürnberg, Objektplanung Freianlagen HOAI § 38-40 und Verkehrsanlagen HOAI § 45-48, jeweils LPH 2-9 ohne 4, stufenweise Beauftragung. Die Stadt Nürnberg beabsichtigt, den in der Altstadt gelegenen Obstmarkt (ca. 3 000 m2 VA + ca. 5 300 m2 FA) in Zusammenhang mit dem Hauptmarkt aufzuwerten, neu zu gestalten und die Funktionalität zu verbessern. 2011/12 hat die Stadt Nürnberg einen Ideen- und Realisierungswettbewerb zur Neugestaltung Haupt-/Obstmarkt durchgeführt, die WB-Idee des 1. Preisträgers (Ideenteil) bildet die Grundlage für die weitere Planung.

       

      II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
      II.1.6)Angaben zu den Losen
      Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
      II.2)Beschreibung
      II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      71400000
      II.2.3)Erfüllungsort
      NUTS-Code: DE254
      Hauptort der Ausführung:

       

      Nürnberg.

       

      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

       

      Verhandlungsverfahren nach Teilnahmewettbewerb, Verfahren nach VgV Abschnitt 6: Neugestaltung des Obstmarktes in Nürnberg, Objektplanung Freianlagen HOAI § 38-40 und Verkehrsanlagen HOAI § 45-48, jeweils LPH 2-9 ohne 4, stufenweise Beauftragung. Die Stadt Nürnberg beabsichtigt, den in der Altstadt gelegenen Obstmarkt (ca. 3 000 m2 VA + ca. 5 300 m2 FA) in Zusammenhang mit dem Hauptmarkt aufzuwerten, neu zu gestalten und die Funktionalität zu verbessern. 2011/12 hat die Stadt Nürnberg einen Ideen- und Realisierungswettbewerb zur Neugestaltung Haupt-/Obstmarkt durchgeführt, die WB-Idee des 1. Preisträgers (Ideenteil) bildet die Grundlage für die weitere Planung. Die Planungsleistungen für Freianlagen und Verkehrsanlagen zur Neugestaltung Obstmarkt sind als funktionale, technische, wirtschaftliche und gestalterische Einheit zu betrachten und sollen deshalb als zusammengefasste Vergabe an ein Planungsbüro vergeben werden.

       

      II.2.5)Zuschlagskriterien
      Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
      II.2.6)Geschätzter Wert
      II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
      Beginn: 21/11/2017
      Ende: 31/12/2021
      Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
      II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
      Geplante Mindestzahl: 3
      Höchstzahl: 6
      Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

       

      Siehe Vergabeunterlagen, http://tinyurl.com/y9zcc4bt

       

      II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
      Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
      II.2.11)Angaben zu Optionen
      Optionen: nein
      II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
      II.2.14)Zusätzliche Angaben

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1)Teilnahmebedingungen
      III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
      Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

       

      Eignung gemäß VgV § 75 (siehe Vergabeunterlagen). Ist in dem jeweiligen Herkunftsstaat die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen, wer über ein Diplom, Prüfzeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis der Fachrichtung, die der Aufgabenstellung entspricht, verfügt, dessen Anerkennung nach Richtlinie 2005/36/EG und Richtlinie 89/48/EWG gewährleistet ist.

       

      III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
      Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

       

      Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit gemäß VgV § 45 (siehe Vergabeunterlagen).

       

      III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
      Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

       

      Technische und berufliche Leistungsfähigkeit gemäß VgV § 46 (siehe Vergabeunterlagen).

       

      III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
      III.2)Bedingungen für den Auftrag
      III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten
      Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

       

      Natürliche Personen, die gemäß den Rechtsvorschriften ihres Heimatlandes am Tag der Bekanntmachung zur Führung der Berufsbezeichnung „Landschaftsarchitekt“ und/oder „Stadtplaner“ berechtigt sind.

      Eignung gemäß VgV § 75 (siehe Vergabeunterlagen). Ist in dem jeweiligen Herkunftsstaat die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, so erfüllt die fachlichen Anforderungen, wer über ein Diplom, Prüfzeugnis oder sonstigen Befähigungsnachweis der Fachrichtung, die der Aufgabenstellung entspricht, verfügt, dessen Anerkennung nach Richtlinie 2005/36/EG und Richtlinie 89/48/EWG gewährleistet ist.

       

      III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
      III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Beschreibung
      IV.1.1)Verfahrensart
      Verhandlungsverfahren
      IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
      IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
      IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
      Der öffentliche Auftraggeber behält sich das Recht vor, den Auftrag auf der Grundlage der ursprünglichen Angebote zu vergeben, ohne Verhandlungen durchzuführen
      IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
      IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
      IV.2)Verwaltungsangaben
      IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
      IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
      Tag: 08/08/2017
      Ortszeit: 23:59
      IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
      Deutsch
      IV.2.6)Bindefrist des Angebots
      Das Angebot muss gültig bleiben bis: 21/11/2017
      IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
      Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
      VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
      VI.3)Zusätzliche Angaben:
      VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Nordbayern bei der Regierung von Mittelfranken
      Postfach 606
      Ansbach
      91511
      Deutschland
      Telefon: +49 981/531-277
      E-Mail: MjE0aFdkWVNUV11TX19XZCBgYWRWVFNrV2RgMmRXWR9fWGQgVFNrV2RgIFZX
      Fax: +49 981/531-837

      Internet-Adresse:http://www.regierung.mittelfranken.bayern.de

      VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
      VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
      Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

       

      Verstöße gegen Vergabevorschriften sind innerhalb von zehn Kalendertagen nach Bekanntwerden des Rügegrundes gegenüber der Vergabestelle zu rügen (§ 160 Abs. 3 Nr. 1 GWB). Nach Zurückweisung einer Rüge beträgt die Frist für die Beantragung eines Nachprüfungsverfahrens vor der Vergabekammer 15 Tage (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB).

       

      VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      Vergabekammer Nordbayern bei der Regierung von Mittelfranken
      Postfach 606
      Ansbach
      91511
      Deutschland
      Telefon: +49 981/531-277
      E-Mail: MTRyYW5jXV5hZ11paWFuKmprbmBeXXVhbmo8bmFjKWlibipeXXVhbmoqYGE=
      Fax: +49 981/531-837

      Internet-Adresse:http://www.regierung.mittelfranken.bayern.dehttp://www.regierung.mittelfranken.bayern.de

      VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      05/07/2017
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Deutschland-Nürnberg: Stadtplanung und Landschaftsgestaltung

      2018/S 022-046475

      Bekanntmachung vergebener Aufträge

      Ergebnisse des Vergabeverfahrens

      Dienstleistungen

      Richtlinie 2014/24/EU

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

      I.1)Name und Adressen
      Stadt Nürnberg, Stadtplanungsamt
      Lorenzer Straße 30
      Nürnberg
      90402
      Deutschland
      Kontaktstelle(n): Stadt Nürnberg, Stadtplanungsamt
      Telefon: +49 911 / 231-10641
      E-Mail: MTNea2ticXFiK29mcF5gaD1wcV5hcStrcmJva19ib2QrYWI=
      Fax: +49 911 / 231-4963
      NUTS-Code: DE254

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: http://www.nuernberg.de

      I.2)Gemeinsame Beschaffung
      I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Kommunalbehörde
      I.5)Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      Abschnitt II: Gegenstand

      II.1)Umfang der Beschaffung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

       

      Neugestaltung Obstmarkt Nürnberg, Objektplanung Freianlagen und Verkehrsanlagen

       

      Referenznummer der Bekanntmachung: 66771
      II.1.2)CPV-Code Hauptteil
      71400000
      II.1.3)Art des Auftrags
      Dienstleistungen
      II.1.4)Kurze Beschreibung:

       

      Verhandlungsverfahren nach Teilnahmewettbewerb, Verfahren nach VgV Abschnitt 6: Neugestaltung des Obstmarktes in Nürnberg, Objektplanung Freianlagen HOAI § 38-40 und Verkehrsanlagen HOAI § 45-48, jeweils LPH 2-9 ohne 4, stufenweise Beauftragung. Die Stadt Nürnberg beabsichtigt, den in der Altstadt gelegenen Obstmarkt (ca. 3 000 m2 VA + ca. 5 300 m2 FA) in Zusammenhang mit dem Hauptmarkt aufzuwerten, neu zu gestalten und die Funktionalität zu verbessern. 2011/12 hat die Stadt Nürnberg einen Ideen- und Realisierungswettbewerb zur Neugestaltung Haupt-/Obstmarkt durchgeführt, die WB-Idee des 1. Preisträgers (Ideenteil) bildet die Grundlage für die weitere Planung.

       

      II.1.6)Angaben zu den Losen
      Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
      II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
      Wert ohne MwSt.: 360 949.37 EUR
      II.2)Beschreibung
      II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      71400000
      II.2.3)Erfüllungsort
      NUTS-Code: DE254
      Hauptort der Ausführung:

       

      Nürnberg.

       

      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

       

      Verhandlungsverfahren nach Teilnahmewettbewerb, Verfahren nach VgV Abschnitt 6: Neugestaltung des Obstmarktes in Nürnberg, Objektplanung Freianlagen HOAI § 38-40 und Verkehrsanlagen HOAI § 45-48, jeweils LPH 2-9 ohne 4, stufenweise Beauftragung. Die Stadt Nürnberg beabsichtigt, den in der Altstadt gelegenen Obstmarkt (ca. 3 000 m2 VA + ca. 5 300 m2 FA) in Zusammenhang mit dem Hauptmarkt aufzuwerten, neu zu gestalten und die Funktionalität zu verbessern. 2011/12 hat die Stadt Nürnberg einen Ideen- und Realisierungswettbewerb zur Neugestaltung Haupt-/Obstmarkt durchgeführt, die WB-Idee des 1. Preisträgers (Ideenteil) bildet die Grundlage für die weitere Planung. Die Planungsleistungen für Freianlagen und Verkehrsanlagen zur Neugestaltung Obstmarkt Nürnberg sind als funktionale, technische, wirtschaftliche und gestalterische Einheit zu betrachten und sollen deshalb als zusammengefasste Vergabe an ein Planungsbüro vergeben werden.

       

      II.2.5)Zuschlagskriterien
      Qualitätskriterium - Name: Projektteam/Organisation/Abwicklung, Einschätzung/Herangehensweise, Diskussion/Gesamteindruck / Gewichtung: 70 %
      Preis - Gewichtung: 30 %
      II.2.11)Angaben zu Optionen
      Optionen: nein
      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
      II.2.14)Zusätzliche Angaben

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Beschreibung
      IV.1.1)Verfahrensart
      Verhandlungsverfahren
      IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
      IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
      IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
      IV.2)Verwaltungsangaben
      IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
      Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2017/S 129-263764
      IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
      IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

      Abschnitt V: Auftragsvergabe

      Bezeichnung des Auftrags:

       

      Neugestaltung Obstmarkt Nürnberg, Objektplanung Freianlagen und Verkehrsanlagen

       

      Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
      V.2)Auftragsvergabe
      V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
      23/01/2018
      V.2.2)Angaben zu den Angeboten
      Anzahl der eingegangenen Angebote: 4
      Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: ja
      V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
      Schegk Landschaftsarchitekten Stadtplaner (Bietergemeinschaft)
      Haimhausen
      Deutschland
      NUTS-Code: DE217
      Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
      V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
      Schüßler-Plan Ingenieurgesellschaft mbH (Bietergemeinschaft)
      Nürnberg
      Deutschland
      NUTS-Code: DE254
      Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
      V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
      Gesamtwert des Auftrags/Loses: 360 949.37 EUR
      V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.3)Zusätzliche Angaben:
      VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Nordbayern bei der Regierung von Mittelfranken
      Postfach 606
      Ansbach
      91511
      Deutschland
      Telefon: +49 981 / 53-1277
      E-Mail: MjExa1pnXFZXWmBWYmJaZyNjZGdZV1ZuWmdjNWdaXCJiW2cjV1ZuWmdjI1la
      Fax: +49 981 / 53-1837

      Internet-Adresse:http://www.regierung.mittelfranken.bayern.de

      VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
      VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
      Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

       

      Frist zur Anstrengung eines Nachprüfverfahrens (VI.4.1) gemäß § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB im Falle der Nichtabhilfe einer Rüge durch den Auftraggeber: 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers beim Bewerber. Auftragserteilung gemäß § 134 GWB: ein Vertrag darf erst 15 Kalendertage nach Absendung der Information nach Absatz 1 geschlossen werden. Wird die Information auf elektronischem Weg oder per Fax versendet, verkürzt sich die Frist auf 10 Kalendertage. Die Frist beginnt am Tag nach der Absendung der Information durch den Auftraggeber; auf den Tag des Zugangs beim betroffenen Bieter und Bewerber kommt es nicht an.

       

      VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      30/01/2018

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige