loading

  • DE-78166 Donaueschingen, DE-78166 Donaueschingen
  • 12/2017
  • Ergebnis
  • (ID 3-272174)

Kindertagesstätte „Am Buchberg“, Donaueschingen

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Ackermann + Renner Architekten GmbH, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      w+p Landschaften, Berlin (DE), Offenburg (DE), Schiltach (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      hotz + architekten PartGmbB, Freiburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      STUDIO DIETZIG, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Architekten
      STUDIOBORNHEIM Unger Ritter Architekten, Frankfurt am Main (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 05.12.2017 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 15 - max. 15
    Gesetzte Teilnehmer: 5
    Tatsächliche Teilnehmer: 14
    Gebäudetyp Kindergärten, Vorschulen
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 22.500 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Donaueschingen, Donaueschingen (DE)
    Betreuer Maria Kollmann Architekten BDA, Konstanz (DE)
    Preisrichter Prof. Mathias Hähnig [Vorsitz], Bärbel Hoffmann, Bernd Zimmermann , Erik Pauly, Marcus Greiner
    Aufgabe
    In der Donaueschinger Kernstadt entsteht auf dem 14 ha großen Areal der ehemaligen französischen Streitkräfte das neue Stadtquartier „Am Buchberg“. Im Jahr 2015 wurde über das Gebiet der Konversion ein städtebauliches Planungsverfahren zur Entwicklung eines Rahmenplans durchgeführt. Dieser sieht in den nächsten Jahren die Entstehung von ca. 340 Wohneinheiten vor. Für die Bewohner des Areals soll nun im Norden des Geländes eine Kindertagesstätte errichtet werden. Gegenstand des Verfahrens ist der Vorentwurf für den Neubau einer Kindertagesstätte, bestehend aus 5 Gruppen. Die Wettbewerbsaufgabe setzt sich aus zwei Bauabschnitten zusammen: Der 1. Bauabschnitt, der aus drei Gruppen besteht, wird unmittelbar realisiert. Der 2. Bauabschnitt mit zwei weiteren Gruppen soll zu einem späteren Zeitpunkt errichtet werden.
    Informationen

    Am 28.08.2017 wurden durch das Los folgende Teilnehmer ausgewählt:

    1. Studio Dietzig / München
    2. Bau Eins, Andernach, Bahnemann / Kaiserslautern
    3. Born, Heim / Frankfurt
    4. Kubeneck / Berlin
    5. Arge Studio Kubik, Goldenberg, Fraunberg, Pfitzinger u.                        Hartmann / Berlin
    6. Raab, Hafke, Lang / Frankfurt
    7. Winkens / Berlin
    8. Strak / München
    9. Diezinger / Eichstätt
    10. Dahmen-Ingenhoven / Düsseldorf

    Gesetzte Teilnehmer 1. Broghammer, Jana Wohlleber, Zimmern o. R.
    2. Gäbele und Raufer, Donaueschingen
    3. Günter Hermann, Tuttlingen
    4. Hotz, Freiburg
    5. Alexander Schmid, Donaueschingen
    Ausstellung Eine Ausstellung der Entwürfe findet voraussichtlich von 1.– 3. Februar 2018 in den Donauhallen statt.

    Adresse:
    An der Donauhalle 2
    78166 Donaueschingen
    Projektadresse DE-78166 Donaueschingen
    Projektadresse DE-78166 Donaueschingen
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Deutschland-Donaueschingen: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

      2017/S 136-279531

      Wettbewerbsbekanntmachung

      Richtlinie 2014/24/EU

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

      I.1)Name und Adressen
      Konversions- und Entwicklungsgesellschaft mbH Donaueschingen
      Rathausplatz 1
      Donaueschingen
      78166
      Deutschland
      Kontaktstelle(n): Jens Tempelmann
      Telefon: +49 771857-187
      E-Mail: MjEwYFtkaSRqW2NmW2JjV2RkNlplZFdrW2lZXl9kXVtkJFpb
      Fax: +49 771857-6187
      NUTS-Code: DE136

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: https://www.donaueschingen.de

      I.2)Gemeinsame Beschaffung
      I.3)Kommunikation
      Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.donaueschingen.de/de/Stadt%2BB%C3%BCrger/Wirtschaft%2BBauen/Architektenwettbewerb
      Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
      Maria Kollmann Architekten
      Seestraße 7
      Konstanz
      78464
      Deutschland
      Kontaktstelle(n): Maria Kollmann (Download Auftragsunterlagen unter: https://www.donaueschingen.de/de/Stadt%2BB%C3%BCrger/Wirtschaft%2BBauen/Architektenwettbewerb)
      Telefon: +49 75319226666
      E-Mail: MjE1Wl9XYDFeUmNaUlxgXV1eUl9fH1VW
      Fax: +49 75319226667
      NUTS-Code: DE138

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: http://www.mariakollmann.de

      Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen
      I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Andere: Körperschaft des Privatrechts
      I.5)Haupttätigkeit(en)
      Andere Tätigkeit: Förderung von städtebaulichen Zielen aus Anlass der Konversion ehemals militärisch, gewerblich oder in sonstiger Weise genutzter Flächen.

      Abschnitt II: Gegenstand

      II.1)Umfang der Beschaffung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

       

      Nichtoffener Realisierungswettbewerb Kindertagesstätte „Am Buchberg“, Donaueschingen.

       

      II.1.2)CPV-Code Hauptteil
      71000000
      II.2)Beschreibung
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

       

      In der Donaueschinger Kernstadt entsteht auf dem 14 ha großen Areal der ehemaligen französischen Streitkräfte das neue Stadtquartier „Am Buchberg“. Im Jahr 2015 wurde über das Gebiet der Konversion ein städtebauliches Planungsverfahren zur Entwicklung eines Rahmenplans durchgeführt. Dieser sieht in den nächsten Jahren die Entstehung von ca. 340 Wohneinheiten vor. Für die Bewohner des Areals soll nun im Norden des Geländes eine Kindertagesstätte errichtet werden. Gegenstand des Verfahrens ist der Vorentwurf für den Neubau einer Kindertagesstätte, bestehend aus 5 Gruppen. Die Wettbewerbsaufgabe setzt sich aus zwei Bauabschnitten zusammen: Der 1. Bauabschnitt, der aus drei Gruppen besteht, wird unmittelbar realisiert. Der 2. Bauabschnitt mit zwei weiteren Gruppen soll zu einem späteren Zeitpunkt errichtet werden.

       

      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1)Teilnahmebedingungen
      III.1.10)Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:

       

      Die Bewerbungsunterlagen können abgefragt werden unter:

      https://www.donaueschingen.de/de/Stadt%2BB%C3%BCrger/Wirtschaft%2BBauen/Architektenwettbewerb

      Der Auslober begrüßt ausdrücklich die Teilnahme von jungen Büros.

      Ein Auswahlgremium wird aus allen Bewerbern, die sowohl den formalen Anforderungen als auch den Eignungskriterien genügen, insgesamt 10 Teilnehmer auswählen. Zum Auswahlverfahren wird nur zugelassen, wer die formalisierten Bewerbungsunterlagen beim Auslober abgefragt und fristgerecht eingereicht hat. Bewerbungsunterlagen, die über den geforderten Umfang hinausgehen, werden nicht berücksichtigt. Die Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgegeben. In der Bewerbererklärung und den dargestellten Projekten belegen die Bewerber ihre Fachkunde, Leistungsfähigkeit, Erfahrung und Zuverlässigkeit, vor allem aber die Eignung und Kompetenz für die anstehende Wettbewerbsaufgabe. Die Bewerbung muss aus folgenden Unterlagen bestehen:

      Formale KriterienFristgerechter Eingang der Bewerbung.

      — Vollständigkeit der eingereichten Bewerbungsunterlagen.

      — Bewerbererklärung mit eigenhändiger Unterschrift aller Teilnahmeberechtigten.

      — Erklärung zur geforderten beruflichen Qualifikation (z. B. durch Kopie der Eintragungsurkunde).

      Bewerber qualifizieren sich durch die Erfüllung der formalen Kriterien – Ausschlusskriterien -für die qualitative Auswahl.

      Inhaltliche Kriterien:

      Zum Nachweis der Erfüllung inhaltlicher Kriterien fordert der Auslober für jedes Kriterium ein Referenz-Projektblatt, in dem die Bewerber darlegen, inwieweit sie den Auswahlkriterien genügen. Anhand der Projektblätter überprüft ein Auswahlgremium die Eignung der Bewerber und bewertet die dort dargestellten Nachweise und Referenzen. Bewerbungsunterlagen, die über den geforderten Umfang hinausgehen, werden nicht berücksichtigt. Bewerber, die bei den genannten inhaltlichen Auswahlkriterien (Referenz-Projektblätter P1 – P3) 6 Punkte oder mehr erreichen, sind für die Auswahl, ggf. die Auslosung qualifiziert. Qualifizieren sich mehr als 10 Bewerber, entscheidet das Los. 2 potentielle Nachrücker werden ebenfalls durch das Los bestimmt. Die Auslosung erfolgt unter Aufsicht einer vom Auslober unabhängigen Dienststelle. Bewerber haben ihre Teilnahme am Verfahren schriftlich und verbindlich zu bestätigen.

      Die geforderte Referenznachweise können auch durch dasselbe Projekt nachgewiesen werden.

       

      III.2)Bedingungen für den Auftrag
      III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Beruf angeben: Architekten, Garten- und Landschaftsarchitekten sind nur in Arbeitsgemeinschaft mit einem Architekten teilnahmeberechtigt.

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Beschreibung
      IV.1.2)Art des Wettbewerbs
      Nichtoffen
      Anzahl der in Erwägung gezogenen Teilnehmer: 15
      IV.1.7)Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer:
      1. Broghammer, Jana Wohlleber, Zimmern o. R.
      2. Gäbele und Raufer, Donaueschingen
      3. Günter Hermann, Tuttlingen
      4. Hotz, Freiburg
      5. Alexander Schmid, Donaueschingen
      IV.1.9)Kriterien für die Bewertung der Projekte:

       

      Das Preisgericht wird bei der Bewertung und Beurteilung der Arbeiten die folgenden Kriterien anwenden:

      — Städtebauliche und freiräumliche Qualität;

      — Architektonische und gestalterische Qualität;

      — Erfüllung des Raumprogramms und der funktionalen Anforderungen;

      — Wirtschaftlichkeit (anhand von Kenn- und Planungsdaten);

      — Ökologische Anforderungen und Umweltverträglichkeit;

      — Bauabschnitte.

      Die Auflistung der Kriterien beinhaltet keine Rangfolge. Eine Erweiterung der Beurteilungskriterien ist grundsätzlich möglich.

       

      IV.2)Verwaltungsangaben
      IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 24/08/2017
      Ortszeit: 16:00
      IV.2.3)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      Tag: 29/08/2017
      IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
      Deutsch
      IV.3)Preise und Preisgericht
      IV.3.1)Angaben zu Preisen
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise:

       

      Die Wettbewerbssumme ist ermittelt auf der Basis der HOAI.

      Für Preise und Ankäufe stellt der Auslober als Wettbewerbssumme einen Gesamtbetrag in Höhe von netto: 22 500 EUR zur Verfügung. Die Aufteilung ist wie folgt vorgesehen:

      1. Preis 7 500 EUR,

      2. Preis 5 000 EUR,

      3. Preis 3 500 EUR,

      4. Preis 2 500 EUR.

      Anerkennungen 4 000 EUR.

      Die Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer) ist in den genannten Beträgen nicht enthalten. Dem Preisgericht bleibt bei einstimmigem Beschluss eine andere Verteilung der Wettbewerbssumme vorbehalten.

       

      IV.3.2)Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer:
      IV.3.3)Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den/die Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja
      IV.3.4)Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend: ja
      IV.3.5)Namen der ausgewählten Preisrichter:
      1. Prof. Mathias Hähnig, freier Architekt, Tübingen
      2. Bärbel Hoffmann, freie Architektin, Stuttgart
      3. Bernd Zimmermann, freier Architekt, Ludwigsburg
      4. Jens Tempelmann, Geschäftsführer der Konversions- und Entwicklungsgesellschaft und weitere

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.3)Zusätzliche Angaben:

       

      Voraussichtlich geforderte Leistungen:

      Lageplan M 1:500

      Grundrisse, Ansichten, Schnitte M 1:200

      Fassadenausschnitt M 1: 50

      Erläuterungen, Berechnungen

      Gipsmodell M 1:500

      Vorprüfpläne

      Verfassererklärung.

       

      VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Baden-Württemberg, Regierungspräsidium Karlsruhe
      Karl-Friedrich-Straße 17
      Karlsruhe
      76133
      Deutschland
      Telefon: +49 7219264049

      Internet-Adresse:https://rp.baden-wuerttemberg.de

      VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
      VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
      VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      14/07/2017
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige