loading
  • DE-80335 München, DE-84051 Essenbach
  • 10/2017
  • Ergebnis
  • (ID 3-273156)

Ingenieurleistungen für Verkehrstechnische Anlagen und Wegweisende Beschilderung.

Offenes Verfahren
Anzeige


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 13.10.2017 Entscheidung
    Verfahren Offenes Verfahren
    Gebäudetyp Verkehr
    Art der Leistung Objektplanung Verkehrsanlagen
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Autobahndirektion Südbayern, München (DE)
    Aufgabe
    B15 neu; Ingenieurleistungen für Verkehrstechnische Anlagen und Wegweisende Beschilderung, Verkehrstechnische Sperranlage Grundwasserwanne Ohu B15n im Bereich des Kreuzungsbauwerkes mit der A92.
    Leistungsumfang
    B15 neu; Ingenieurleistungen für Verkehrstechnische Anlagen und Wegweisende Beschilderung, Verkehrstechnische Sperranlage Grundwasserwanne Ohu B15n im Bereich des Kreuzungsbauwerkes mit der A92
    Es sind Leistungen nach § 47 HOAI, Leistungsbild Verkehrsanlagen zu erbringen:
    — Grundleistungen der Leistungsphasen 5-9 nach HOAI,
    — Besondere Leistungen.
    Näheres siehe Vergabeunterlagen.
    Adresse des Bauherren DE-80335 München
    Projektadresse DE-84051 Essenbach
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Deutschland-München: Technische Planungsleistungen für Verkehrsanlagen

      2017/S 142-292454

      Auftragsbekanntmachung

      Dienstleistungen

      Richtlinie 2014/24/EU

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

      I.1)Name und Adressen
      Autobahndirektion Südbayern
      Seidlstr. 7-11
      München
      80335
      Deutschland
      Kontaktstelle(n): Technische Geschäftsstelle
      Telefon: +49 8954552-3444
      E-Mail: MTltXGleWFlcN1hZW2pZJVlYcFxpZSVbXA==
      Fax: +49 8954552-3644
      NUTS-Code: DE212

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: https://www.abdsb.bayern.de

      Adresse des Beschafferprofils: https://my.vergabe.bayern.de

      I.2)Gemeinsame Beschaffung
      I.3)Kommunikation
      Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.meinauftrag.rib.de/public/DetailsByPlatformIdAndTenderId/platformId/1/tenderId/142596
      Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
      Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://my.vergabe.bayern.de
      Im Rahmen der elektronischen Kommunikation ist die Verwendung von Instrumenten und Vorrichtungen erforderlich, die nicht allgemein verfügbar sind. Ein uneingeschränkter und vollständiger direkter Zugang zu diesen Instrumenten und Vorrichtungen ist gebührenfrei möglich unter: https://my.vergabe.bayern.de
      I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
      I.5)Haupttätigkeit(en)
      Andere Tätigkeit: Straßenbau

      Abschnitt II: Gegenstand

      II.1)Umfang der Beschaffung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

       

      Ingenieurleistungen für Verkehrstechnische Anlagen und Wegweisende Beschilderung.

       

      Referenznummer der Bekanntmachung: 17-32-51
      II.1.2)CPV-Code Hauptteil
      71322500
      II.1.3)Art des Auftrags
      Dienstleistungen
      II.1.4)Kurze Beschreibung:

       

      B15 neu; Ingenieurleistungen für Verkehrstechnische Anlagen und Wegweisende Beschilderung, Verkehrstechnische Sperranlage Grundwasserwanne Ohu B15n im Bereich des Kreuzungsbauwerkes mit der A92.

       

      II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
      II.1.6)Angaben zu den Losen
      Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
      II.2)Beschreibung
      II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      71322500
      II.2.3)Erfüllungsort
      NUTS-Code: DE227
      Hauptort der Ausführung:

       

      84051 Essenbach.

       

      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

       

      B15 neu; Ingenieurleistungen für Verkehrstechnische Anlagen und Wegweisende Beschilderung, Verkehrstechnische Sperranlage Grundwasserwanne Ohu B15n im Bereich des Kreuzungsbauwerkes mit der A92

      Es sind Leistungen nach § 47 HOAI, Leistungsbild Verkehrsanlagen zu erbringen:

      — Grundleistungen der Leistungsphasen 5-9 nach HOAI,

      — Besondere Leistungen.

      Näheres siehe Vergabeunterlagen.

       

      II.2.5)Zuschlagskriterien
      Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt
      II.2.6)Geschätzter Wert
      II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems
      Beginn: 18/10/2017
      Ende: 28/02/2025
      Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein
      II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote
      Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein
      II.2.11)Angaben zu Optionen
      Optionen: nein
      II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
      II.2.14)Zusätzliche Angaben

       

      Vergabenummer des öffentlichen Auftraggebers: 17-32-51.

       

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1)Teilnahmebedingungen
      III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
      Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

       

      Es gelten die Vorgaben gemäß den Bewerbungsbedingungen sowie der Eigenerklärung zur Eignung. Diese beiden Unterlagen sind Gegenstand der Vergabeunterlagen.

       

      III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit
      Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

       

      Es gelten die Vorgaben gemäß den Bewerbungsbedingungen sowie der Eigenerklärung zur Eignung. Diese beiden Unterlagen sind Gegenstand der Vergabeunterlagen.

       

      Möglicherweise geforderte Mindeststandards:

       

      Es ist der („allgemeine“) Jahresumsatz des Unternehmens in den letzten drei Geschäftsjahren in EUR netto anzugeben. Es wird ein Mindestjahresumsatz von 750 000,00 EUR gefordert.

      Es ist der („spezifische“) Jahresumsatz des Unternehmens in dem Tätigkeitsbereich des Auftrags in den letzten drei Geschäftsjahren in EUR netto anzugeben. Es wird ein Mindestjahresumsatz von 375 000,00 EUR gefordert.

      Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung (§ 45 Abs. 4 Nr. 2 VgV):

      Es ist eine Berufshaftpflichtversicherung über 2 000 000 EUR für Personenschäden sowie über 2 000 000 EUR für sonstige Schäden (Sach- und Vermögensschäden) bei einem, in einem Mitgliedstaat der EU oder eines Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum, zugelassenen Versicherungsunternehmens vor Vertragsschluss abzuschließen und nachzuweisen. .

      Die Deckung für das Objekt muss über die gesamte Vertragslaufzeit uneingeschränkt erhalten bleiben, die Maximierung der Ersatzleistung pro Versicherungsjahr muss mindestens das Zweifache der Deckungssumme betragen. Die geforderte Sicherheit kann auch durch eine Erklärung des Versicherungsunternehmens erfüllt werden, mit der dieses den Abschluss der geforderten Haftpflichtleistungen und Deckungsnachweise im Auftragsfall zusichert.

      Bei Versicherungsverträgen mit Pauschaldeckungen (also ohne Unterscheidung nach Personenschäden und sonstige Schäden) ist eine Erklärung des Versicherungsunternehmens erforderlich, dass beide Schadenskategorien im Auftragsfall parallel zueinander mit den geforderten Deckungssummen abgesichert sind.

       

      III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit
      Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

       

      Es gelten die Vorgaben gemäß den Bewerbungsbedingungen sowie der Eigenerklärung zur Eignung. Diese beiden Unterlagen sind Gegenstand der Vergabeunterlagen.

       

      III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
      III.2)Bedingungen für den Auftrag
      III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

       

      Vertragsgrundlage werden die den Vergabeunterlagen beigefügten Vertragsentwürfe mit Anlagen sowie die sonstigen Festlegungen in den Vergabeunterlagen. Honorare und Vergütungen ermitteln sich nach den jeweils geltenden gesetzlichen Bestimmungen.

       

      III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal
      Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Beschreibung
      IV.1.1)Verfahrensart
      Offenes Verfahren
      IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
      IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
      IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
      IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
      IV.2)Verwaltungsangaben
      IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
      IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge
      Tag: 29/08/2017
      Ortszeit: 09:00
      IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:
      Deutsch
      IV.2.6)Bindefrist des Angebots
      Das Angebot muss gültig bleiben bis: 13/10/2017
      IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote
      Tag: 29/08/2017
      Ortszeit: 09:05
      Ort:

       

      Anschrift siehe Nr. I.1).

       

      Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

       

      Die Öffnung der Angebote wird von zwei Vertretern des Öffentlichen Auftraggebers durchgeführt.

      Es sind keine Bieter oder deren Bevollmächtigte zu diesem Termin zugelassen.

       

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags
      Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein
      VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
      VI.3)Zusätzliche Angaben:

       

      Keine.

       

      VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Südbayern an der Regierung von Oberbayern
      Maximilianstraße 39
      München
      80538
      Deutschland
      Telefon: +49 892176-2411
      Fax: +49 892176-2847

      Internet-Adresse:http://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekammer/

      VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
      VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
      Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

       

      Siehe § 160 Abs. 3 GWB.

       

      VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      Autobahndirektion Südbayern
      Seidlstr. 7-11
      München
      80335
      Deutschland
      Telefon: +49 8954552-3444
      E-Mail: MjE4ZFNgVU9QUy5PUFJhUBxQT2dTYFwcUlM=
      Fax: +49 8954552-3644
      VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      25/07/2017
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Deutschland-München: Dienstleistungen von Ingenieurbüros

      2017/S 206-425820

      Bekanntmachung vergebener Aufträge

      Ergebnisse des Vergabeverfahrens

      Dienstleistungen

      Richtlinie 2014/24/EU

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

      I.1)Name und Adressen
      Autobahndirektion Südbayern
      Seidlstr. 7-11
      München
      80335
      Deutschland
      Telefon: +49 8954552-3444
      E-Mail: MjEwbFtoXVdYWzZXWFppWCRYV29baGQkWls=
      Fax: +49 8954552-3644
      NUTS-Code: DE212

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: https://my.vergabe.bayern.de

      Adresse des Beschafferprofils: https://my.vergabe.bayern.de

      I.2)Gemeinsame Beschaffung
      I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen
      I.5)Haupttätigkeit(en)
      Andere Tätigkeit: Straßenbau

      Abschnitt II: Gegenstand

      II.1)Umfang der Beschaffung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

       

      Ingenieurleistungen für Verkehrstechnische Anlagen und Wegweisende Beschilderung, Verkehrstechnische Sperranlage Grundwasserwanne Ohu B15n im Bereich des Kreuzungsbauwerkes mit der A92.

       

      Referenznummer der Bekanntmachung: 17-32-51
      II.1.2)CPV-Code Hauptteil
      71300000
      II.1.3)Art des Auftrags
      Dienstleistungen
      II.1.4)Kurze Beschreibung:

       

      B15 neu; Verkehrstechnische Anlagen und Wegweisende Beschilderung, Verkehrstechnische Sperranlage Grundwasserwanne Ohu B15n im Bereich des Kreuzungsbauwerkes mit der A92.

       

      II.1.6)Angaben zu den Losen
      Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
      II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
      Wert ohne MwSt.: 294 090.88 EUR
      II.2)Beschreibung
      II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      71322500
      II.2.3)Erfüllungsort
      NUTS-Code: DE227
      Hauptort der Ausführung:

       

      84051 Essenbach.

       

      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

       

      B15 neu; Verkehrstechnische Anlagen und Wegweisende Beschilderung, Verkehrstechnische Sperranlage Grundwasserwanne Ohu B15n im Bereich des Kreuzungsbauwerkes mit der A92.

       

      II.2.5)Zuschlagskriterien
      Qualitätskriterium - Name: Berufserfahrung des Projektteams / Gewichtung: 30
      Preis - Gewichtung: 70
      II.2.11)Angaben zu Optionen
      Optionen: nein
      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein
      II.2.14)Zusätzliche Angaben

       

      Vergabenummer des öffentlichen Auftraggebers: 17-32-51.

       

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Beschreibung
      IV.1.1)Verfahrensart
      Offenes Verfahren
      IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
      IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
      IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
      IV.2)Verwaltungsangaben
      IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
      Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2017/S 142-292454
      IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
      IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

      Abschnitt V: Auftragsvergabe

      Bezeichnung des Auftrags:

       

      Ingenieurleistungen für Verkehrstechnische Anlagen und Wegweisende Beschilderung; Lph 5-8 und Lph 9

       

      Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
      V.2)Auftragsvergabe
      V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
      13/10/2017
      V.2.2)Angaben zu den Angeboten
      Anzahl der eingegangenen Angebote: 2
      Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
      V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
      IDS Beratende Ingenieure GmbH
      Schwaz
      Österreich
      NUTS-Code: AT
      Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein
      V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
      Gesamtwert des Auftrags/Loses: 294 090.88 EUR
      V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.3)Zusätzliche Angaben:
      VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Südbayern an der Regierung von Oberbayern
      Maximilianstraße 39
      München
      80538
      Deutschland
      Telefon: +49 892176-2411
      Fax: +49 892176-2847

      Internet-Adresse:http://www.regierung.oberbayern.bayern.de/behoerde/mittelinstanz/vergabekammer/

      VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
      VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
      Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

       

      Siehe § 160 Abs. 3 GWB.

       

      VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      Autobahndirektion Südbayern
      Seidlstr. 7-11
      München
      80335
      Deutschland
      Telefon: +49 8954552-3444
      E-Mail: MTZwX2xhW1xfOltcXm1cKFxbc19saCheXw==
      Fax: +49 8954552-3644
      VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      23/10/2017

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 27.07.2017
Ergebnis veröffentlicht 07.11.2017
Zuletzt aktualisiert 07.11.2017
Wettbewerbs-ID 3-273156
Seitenaufrufe 121





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige