loading
Diashow Lageplan, © LLL+JUCA

  • DE-83670 Bad Heilbrunn
  • 01/2018
  • Ergebnis
  • (ID 3-274448)

Neugestaltung Ortsmitte

Nichtoffener Realisierungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Lemme Locke Lührs Architektinnen, Dresden (DE), Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      JUCA architektur + landschaftsarchitektur, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Stadtplaner
      Daniel Schönle Architektur und Stadtplanung, Stuttgart (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      PALAIS MAI GmbH, Architekten BDA, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      grabner huber lipp landschaftsarchitekten und stadtplaner partnerschaft mbb, Freising (DE), Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 1. Rundgang

    maximieren

    • Architekten
      hofacht architektur, München (DE)

      Beitrag ansehen



  • 2. Rundgang

    maximieren

    • Architekten
      ECHOMAR, Oberkirch (DE)

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 19.01.2018 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Realisierungswettbewerb nach RPW
    Berufsgruppen Bewerbergemeinschaften aus Architekten, Stadtplanern und Landschaftsarchitekten
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 15
    Gesetzte Teilnehmer: 5
    Tatsächliche Teilnehmer: 13
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Art der Leistung Stadt-/ Gebietsplanung
    Preisgelder/Honorare 37.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Gemeinde Bad Heilbrunn, Bad Heilbrunn (DE)
    Betreuer LARS consult Gesellschaft für Planung und Projektentwicklung mbH, Memmingen (DE), Augsburg (DE) Büroprofil
    Preisrichter Prof. Jörg Aldinger [Vorsitz], Norbert Diezinger, Axel Lohrer, Prof. Florian Nagler, Prof. Dorothea Voitländer , Maxi Caroline Bötsch (Stellv.), Thomas Gründl, Josef Schwaller, Dr. Friedrich Bauer, Norbert Deppisch
    Aufgabe
    Gegenstand des Wettbewerbs ist die Erarbeitung eines Städtebaulichen Konzeptes für die Neuordnung eines ca. 7,2 ha großen Gebietes in der Ortsmitte von Bad Heilbrunn. Der Erwerb von großen unbebauten Grundstücken in zentraler Lage des Ortes durch die Gemeinde ermöglicht die Aufwertung bzw. Ausbildung einer baulichen und funktionalen Mitte und die Schaffung neuer Wohnbauflächen im Innenbereich. Ebenfalls angestrebt wird die Ansiedlung eines Hotels.

    Die Ausloberin erhofft sich ein realisierungsfähiges Entwurfskonzept sowohl für die zur Verfügung stehenden Grundstücksflächen als auch für den direkt anschließenden bzw. umgebenden (öffentlichen) Raum.

    Die Teilnehmer sollen Vorschläge zur baulichen Entwicklung, zur Sicherung und Stärkung der prägenden Grünräume, zur Gestaltung und Aufwertung der Flächen für den fließenden und ruhenden Verkehr, zur Verbesserung des innerörtlichen Fußwegenetzes, zur Parkplatzsituation, zur Steigerung der Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum und zur baulichen Nachverdichtung bzw. Schaffung von Wohnbauflächen und einem Hotel erarbeiten.
    Gesetzte Teilnehmer 1. Mahl Gebhard Konzepte Landschaftsarchitekten BDLA Stadtplaner Hubertusstraße 4, 80639 München
    2. Schober Architekten und Stadtplaner Augustenstraße 73, 80333 München
    3. leupold brown goldbach architekten Lindwurmstr 11, 80337 München
    4. echomar Kollektiv für angewandte Baukunst Obere Höhe 13, 77704 Oberkirch
    5. Wolfgang Rossbauer Architekt Anwandstraße 82, Ch-8004 Zürich
    Downloads Bad Heilbrunn Neugestaltung der Ortsmitte_Bewerbungsformular.pdf
    Bad Heilbrunn Neugestaltung der Ortsmitte_Geltungsbereich.pdf
    Bad Heilbrunn Neugestaltung der Ortsmitte_Informationsblatt.pdf
    Adresse des Bauherren DE-83670 Bad Heilbrunn
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige