loading
Diashow © Planerzirkel Hans-Gerd Kleymann

  • DE-06667 Weißenfels, DE-06667 Weißenfels
  • 04/2018
  • Ergebnis
  • (ID 3-280668)

Grüne Achse westliche Altstadt – Verbesserung und Erweiterung der grünen Infrastruktur durch Neugestaltung von Brach- und Platzflächen in Weißenfels

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • ein 2. Preis Mit der Realisierung beauftragt

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Planerzirkel Hans-Gerd Kleymann, Halle (Saale) (DE)

      Beitrag ansehen



  • ein 2. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten, Stadtplaner
      lohrer.hochrein landschaftsarchitekten und stadtplaner gmbh, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      schöne aussichten landschaftsarchitektur, Kassel (DE), Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Engere Wahl

    maximieren

  • 2. Rundgang

    maximieren

  • 2. Rundgang

    maximieren

  • 2. Rundgang

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 04/2018 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 20 - max. 20
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum
    Art der Leistung Objektplanung Freianlagen / Objektplanung Ingenieurbauwerke / Objektplanung Verkehrsanlagen / Tragwerksplanung / Technische Ausrüstung
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 40.000 EUR
    Baukosten 1.600.000 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Weißenfels, Weißenfels (DE)
    Betreuer Wenzel & Drehmann, Weißenfels (DE)
    Preisrichter Prof. Dr. Wolfgang Fischer, Bianka Höpfner [Stellvertreterin], Till Rehwaldt, Mareike Schönherr
    Leistungsumfang
    Gegenstand der Ausschreibung ist die Freiraumplanung nach § 39 HOAI mit untergeordneten Planungsleistungen für Ingenieurbauwerke (§ 43 HOAI), Verkehrsanlagen (§ 47 HOAI), Technischen Ausrüstung (§ 55 HOAI) und Tragwerksplanung (§ 51 HOAI) für Teilbereiche in der westlichen Weißenfelser Altstadt. Das Umfeld ist durch barocke Gebäude, z. B. das Kloster St. Claren sowie das Novalishaus, das Gebäude der „Alten Sparkasse“ sowie Wohn- und Geschäftshäuser geprägt.
    Die Stadt Weißenfels beschreibt als vordergründige städtebauliche Zielstellung in diesem Areal u. a. die Stärkung der Altstadt in Funktion, Struktur und Gestalt sowie die Stärkung der als urbaner Kern bezeichneten Stadträume in ihrem baulichen und sozialen Zusammenhalt auch unter der Randbedingung punktueller baulicher Auflockerung (z. B. mit Grün). Mit dem Leitbild „Grüne Stadt an der Saale“ werden dahingehend städtebauliche Prinzipien, wie die Aufwertung öffentlicher Räume in der Altstadt und im Bereich der Saale zur Verbesserung des Wohnumfeldes durch Schaffung zusätzlicher wohnungsbezogener Freiräume formuliert.
    Der nichtoffene freiraumplanerische Wettbewerb soll beispielhafte und zukunftsfähige Lösungen der Freiflächengestaltung liefern. Berücksichtigt werden sollen Barrierefreiheit, Nachhaltigkeit und die Einfügung in die Umgebung. Insbesondere auf die Wahrnehmbarkeit der neu zu gestaltenden Freiraumbereiche als zusammenhängende, vernetzte Grünachse wird besonderer Wert gelegt. Hierdurch soll eine Schließung des sog. „Grünen Bogens“ um die Altstadt und damit ein strategisches Ziel der Stadtentwicklung gemäß SEKo 2010 verwirklicht werden.
    Das Wettbewerbsareal umfasst eine Fläche von rund ca. 12 000 m2. Es gliedert sich in einen Realisierungsteil (ca. 6 300 m2) und einen Ideenteil (ca. 5 700 m2). Für die Projektumsetzung des Realisierungsteils stehen insgesamt ca. 1 600 000 EUR brutto zur Verfügung.
    Weitergehende Informationen sind der Datei „Ergänzende verbindliche Inhalte zum Bekanntmachungstext“ unter der frei zugänglichen Adresse: www.wenzel-drehmann-pem.de – Downloads / VgV-Ausschreibungen_Wettbewerbe zu entnehmen.
    Die Beauftragung der Leistungen erfolgt stufenweise, vorerst für die LPH 2 bis 4 der o. g. Leistungsbereiche nach HOAI. Dabei ist die Verwendung und Nachweisführung von EFRE-Fördermitteln durch die Stadt Weißenfels zu unterstützen. Leistungen / Ergebnisse nicht integrierter Planungsleistungsbilder bzw. Planungen unmittelbar benachbarter Projekte sind in die Projektkoordination einzubeziehen bzw. in das Projekt einzubinden.
    Die Beauftragung der LPH 5 bis 9 der o. g. Leistungsbilder nach HOAI erfolgt in Abhängigkeit der Bestätigung des Planungsergebnisses der zu erarbeitenden Entwurfsplanung sowie nach Vorliegen des positiven Zuwendungsbescheides und sobald die zugewendeten Finanzmittel einschließlich Eigenmittel verfügbar sind. Ein Anspruch auf diese weitere Beauftragung besteht nicht.
    Der Auftraggeber behält sich das Recht vor, die Beauftragung der Leistungen einzeln, zeitlich gestaffelt und gegliedert nach Bauabschnitten und Finanzierungsfreigaben durch das Land Sachsen-Anhalt vorzunehmen.
    Der Auftraggeber behält sich auch vor, in Anwendung von § 132 (2), (3) VgV den nach diesem Verfahren beauftragten Bieter, ggf. weitere / ergänzende Leistungen, die im Zusammenhang mit dem in Pkt. II.2.4. beschriebenen Planungsvorhaben stehen, zu übertragen. Die Beauftragung weiterer Leistungen besteht als Option ohne Anspruch darauf.
    Der Auftraggeber behält sich nach § 17 (11) VgV das Recht vor, den Auftrag auf Grundlage der Erstangebote zu erteilen.
    Gesetzte Teilnehmer - B.A.S. Architekten Kopperschmidt + Moczalla, Frankfurt am Main
    - Därr Landschaftsarchitekten, Halle (Saale)
    - Dutt & Kist GmbH, Saarbrücken
    - Fagus I Seelemann Landschaftsarchitekten, Markleeberg
    - Lohrer Hochrein Landschaftsarchitekten, Magdeburg
    - Plancontext GmbH Landchaftsarchitektur, Berlin
    - Dane Landschaftsarchitekten BDLA, Weimar
    Ausstellung Die Ausstellungseröffnung des Wettbewerbs Grüne Achse – westliche Altstadt findet am 29.05.2018 16:00 Uhr statt. Anschließend sind alle Wettbewerbsbeiträge vom 29.05.2018 bis zum 15.06.2018 im Technischen Rathaus der Stadt Weißenfels ausgestellt.
    Projektadresse DE-06667 Weißenfels
    Adresse des Bauherren DE-06667 Weißenfels
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    •  

      Deutschland-Weißenfels: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen

      2017/S 197-405492

      Wettbewerbsbekanntmachung

      Richtlinie 2014/24/EU

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

      I.1)Name und Adressen
      Stadt Weißenfels
      Markt 1
      Weißenfels
      06667
      Deutschland
      Kontaktstelle(n): Kathleen Bröse
      Telefon: +49 3443-284390
      E-Mail: MjE1U2NgVmRWMWhWX2tWXR5VY1ZZXlJfXx5hVl4fVVY=
      Fax: +49 3443-284399
      NUTS-Code: DEE08

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: http://www.wenzel-drehmann-pem.de

      I.2)Gemeinsame Beschaffung
      I.3)Kommunikation
      Der Zugang zu den Auftragsunterlagen ist eingeschränkt. Weitere Auskünfte sind erhältlich unter: http://www.wenzel-drehmann.de/Dateien1024x768/04_downloads-frameset.html
      Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:
      Wenzel & Drehmann PEM GmbH
      Jüdenstraße 31
      Weißenfels
      06667
      Deutschland
      Telefon: +49 3443-284390
      E-Mail: MjE5T19cUmBSLWRSW2dSWRpRX1JVWk5bWxpdUlobUVI=
      Fax: +49 3443-284399
      NUTS-Code: DEE0

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: www.wenzel-drehmann-pem.de

      Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
      Wenzel-Drehmann PEM GmbH
      Jüdenstraße 31
      Weißenfels
      06667
      Deutschland
      Kontaktstelle(n): Frau Koschke
      Telefon: +49 3443-284390
      E-Mail: MTdkaGxcYWReOXBeZ3NeZSZda15hZlpnZyZpXmYnXV4=
      Fax: +49 3443-284399
      NUTS-Code: DEE08

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: www.wenzel-drehmann-pem.de

      I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Kommunalbehörde
      I.5)Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      Abschnitt II: Gegenstand

      II.1)Umfang der Beschaffung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

       

      Stadt Weißenfels, Freiraumplanung „Grüne Achse westliche Altstadt – Verbesserung und Erweiterung der grünen Infrastruktur durch Neugestaltung von Brach- und Platzflächen“.

       

      Referenznummer der Bekanntmachung: WB-Grüne Achse-FRP-01/17
      II.1.2)CPV-Code Hauptteil
      71222000
      II.2)Beschreibung
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      71320000
      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

       

      Gegenstand der Ausschreibung ist die Freiraumplanung nach § 39 HOAI mit untergeordneten Planungsleistungen für Ingenieurbauwerke (§ 43 HOAI), Verkehrsanlagen (§ 47 HOAI), Technischen Ausrüstung (§ 55 HOAI) und Tragwerksplanung (§ 51 HOAI) für Teilbereiche in der westlichen Weißenfelser Altstadt. Das Umfeld ist durch barocke Gebäude, z. B. das Kloster St. Claren sowie das Novalishaus, das Gebäude der „Alten Sparkasse“ sowie Wohn- und Geschäftshäuser geprägt.

      Die Stadt Weißenfels beschreibt als vordergründige städtebauliche Zielstellung in diesem Areal u. a. die Stärkung der Altstadt in Funktion, Struktur und Gestalt sowie die Stärkung der als urbaner Kern bezeichneten Stadträume in ihrem baulichen und sozialen Zusammenhalt auch unter der Randbedingung punktueller baulicher Auflockerung (z. B. mit Grün). Mit dem Leitbild „Grüne Stadt an der Saale“ werden dahingehend städtebauliche Prinzipien, wie die Aufwertung öffentlicher Räume in der Altstadt und im Bereich der Saale zur Verbesserung des Wohnumfeldes durch Schaffung zusätzlicher wohnungsbezogener Freiräume formuliert.

      Der nichtoffene freiraumplanerische Wettbewerb soll beispielhafte und zukunftsfähige Lösungen der Freiflächengestaltung liefern. Berücksichtigt werden sollen Barrierefreiheit, Nachhaltigkeit und die Einfügung in die Umgebung. Insbesondere auf die Wahrnehmbarkeit der neu zu gestaltenden Freiraumbereiche als zusammenhängende, vernetzte Grünachse wird besonderer Wert gelegt. Hierdurch soll eine Schließung des sog. „Grünen Bogens“ um die Altstadt und damit ein strategisches Ziel der Stadtentwicklung gemäß SEKo 2010 verwirklicht werden.

      Das Wettbewerbsareal umfasst eine Fläche von rund ca. 12 000 m2. Es gliedert sich in einen Realisierungsteil (ca. 6 300 m2) und einen Ideenteil (ca. 5 700 m2). Für die Projektumsetzung des Realisierungsteils stehen insgesamt ca. 1 600 000 EUR brutto zur Verfügung.

      Weitergehende Informationen sind der Datei „Ergänzende verbindliche Inhalte zum Bekanntmachungstext“ unter der frei zugänglichen Adresse: www.wenzel-drehmann-pem.de – Downloads / VgV-Ausschreibungen_Wettbewerbe zu entnehmen.

      Die Beauftragung der Leistungen erfolgt stufenweise, vorerst für die LPH 2 bis 4 der o. g. Leistungsbereiche nach HOAI. Dabei ist die Verwendung und Nachweisführung von EFRE-Fördermitteln durch die Stadt Weißenfels zu unterstützen. Leistungen / Ergebnisse nicht integrierter Planungsleistungsbilder bzw. Planungen unmittelbar benachbarter Projekte sind in die Projektkoordination einzubeziehen bzw. in das Projekt einzubinden.

      Die Beauftragung der LPH 5 bis 9 der o. g. Leistungsbilder nach HOAI erfolgt in Abhängigkeit der Bestätigung des Planungsergebnisses der zu erarbeitenden Entwurfsplanung sowie nach Vorliegen des positiven Zuwendungsbescheides und sobald die zugewendeten Finanzmittel einschließlich Eigenmittel verfügbar sind. Ein Anspruch auf diese weitere Beauftragung besteht nicht.

      Der Auftraggeber behält sich das Recht vor, die Beauftragung der Leistungen einzeln, zeitlich gestaffelt und gegliedert nach Bauabschnitten und Finanzierungsfreigaben durch das Land Sachsen-Anhalt vorzunehmen.

      Der Auftraggeber behält sich auch vor, in Anwendung von § 132 (2), (3) VgV den nach diesem Verfahren beauftragten Bieter, ggf. weitere / ergänzende Leistungen, die im Zusammenhang mit dem in Pkt. II.2.4. beschriebenen Planungsvorhaben stehen, zu übertragen. Die Beauftragung weiterer Leistungen besteht als Option ohne Anspruch darauf.

      Der Auftraggeber behält sich nach § 17 (11) VgV das Recht vor, den Auftrag auf Grundlage der Erstangebote zu erteilen.

       

      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
      Projektnummer oder -referenz: EFRE.

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1)Teilnahmebedingungen
      III.1.10)Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:

       

      Siehe ergänzende verbindliche Inhalte zum Bekanntmachungstext unter:

      www.wenzel-drehmann-pem.de / Downloads / VgV-Ausschreibungen_Wettbewerbe

       

      III.2)Bedingungen für den Auftrag
      III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Beruf angeben: Landschaftsarchitekten Ergänzende Erläuterungen: siehe Datei „Ergänzende verbindliche Inhalte zum Bekanntmachungstext“ unter: www.wenzel-drehmann-pem.de / Downloads / VgV-Ausschreibungen_Wettbewerbe.

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Beschreibung
      IV.1.2)Art des Wettbewerbs
      Nichtoffen
      Anzahl der in Erwägung gezogenen Teilnehmer: 20
      IV.1.7)Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer:
      B.A.S. Architekten Kopperschmidt + Moczalla, Frankfurt am Main
      Därr Landschaftsarchitekten, Halle (Saale)
      Dutt & Kist GmbH, Saarbrücken
      Fagus I Seelemann Landschaftsarchitekten, Markleeberg
      Lohrer Hochrein Landschaftsarchitekten, Magdeburg
      Plancontext GmbH Landchaftsarchitektur, Berlin
      Dane Landschaftsarchitekten BDLA, Weimar
      IV.1.9)Kriterien für die Bewertung der Projekte:

       

      Siehe ergänzende verbindliche Inhalte zum Bekanntmachungstext unter:

      www.wenzel-drehmann-pem.de / Downloads / VgV-Ausschreibungen_Wettbewerbe.

       

      IV.2)Verwaltungsangaben
      IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 09/11/2017
      Ortszeit: 13:00
      IV.2.3)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      Tag: 29/11/2017
      IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
      Deutsch
      IV.3)Preise und Preisgericht
      IV.3.1)Angaben zu Preisen
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise:

       

      Die Wettbwerbssumme / Summe der Preisgelder beträgt brutto 40 000 EUR.

       

      IV.3.2)Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer:
      IV.3.3)Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den/die Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja
      IV.3.4)Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend: ja
      IV.3.5)Namen der ausgewählten Preisrichter:
      Fachpreisrichter:
      Prof. Till Rehwaldt (Landschaftsarchitekt, Dresden)
      Mareike Schönherr (Landschaftsarchitektin, Berlin)
      Carla Hoffmeister (Landschaftsarchitektin, Magdeburg)
      Prof. Dr. Wolfgang Fischer (Landschaftsarchitekten), Dresden
      stell. Fachpreisrichter:
      Bianca Höpfner Landschaftsarchitekten, Schönebeck
      Sachpreisrichter:
      Robby Risch, Oberbürgermeister Stadt Weißenfels
      Manfred Rauner, Vorsitzender Stadtentwicklungsausschuss, Stadtrat Weißenfels
      Hans Klitzschmüller, Vorsitzender Umweltausschuss, Stadtrat Weißenfels
      stellv. Sachpreisrichter:
      Andreas Bischoff, Stadtverwaltung Weißenfels, Leiter FB Technische Dienste und Stadtentwicklung
      Ekkart Günther, Stadtrat Weißenfels
      Gernot Thielitz, Stadtrat Weißenfels

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.3)Zusätzliche Angaben:

       

      Als Projektsprache während des gesamten Bauvorhabens gilt ausschließlich Deutsch in Wort und Schrift.

      Aus Gründen der einfacheren Lesbarkeit wurde im Bekanntmachungstext auf die geschlechtsspezifische Differenzierung verzichtet. Betreffende Bezeichnungen gelten im Sinne der Gleichbehandlung grundsätzlich für alle Geschlechter.

      Rückfragen während der Teilnahmeantragsphase sind ausschließlich in Schriftform an die in I.3) aufgeführten Kontaktstellen (per E-Mail an: MTlZaWZcalw3blxlcVxjJFtpXF9kWGVlJGdcZCVbXA==) zu senden.

      Redaktionsschluss für die Annahme von Rückfragen ist der 30.10.2017 – 10:00 Uhr. Eingehende Rückfragen und deren Beantwortung werden gesammelt und in anonymisierter Form auf der Homepage des Sachverständigenbüros unter www.wenzel-drehmann-pem.de (Downloads / VgV-Ausschreibungen_Wettbewerbe) am 17.10.2017, 23.10.2017 und 1.11.2017 zur Verfügung gestellt.

      Schlusstermin für die Annahme / den Eingang der Teilnahmeantragsunterlagen ist der 9.11.2017 – 13.00 Uhr. Die Teilnahmeanträge sind an die Kontaktstelle Wenzel & Drehmann PEM GmbH (siehe I.3) zu senden und von außen kenntlich mit dem Kennwort „Teilnahmeantrag – Grüne Achse Altstadt Weißenfels“ zu versehen.

      Eingereichte Teilnahmeantragsunterlagen werden nicht zurückgesandt. Kosten für die Erstellung von Teilnahmeantragsunterlagen werden nicht erstattet.

      Folgende Termine sind vorgesehen:

      — Versendung der Einladung zum Wettbewerb 29.11.2017,

      — Rückfragenkolloquium 19.1.2018,

      — Abgabetermin der Wettbewerbsbeiträge 1.3.2018,

      — Ergebnismitteilung des Wettbewerbs 5.4.2018,

      — Versendung der Verdingungsunterlagen an den / die Gewinner des Wettbewerbs 6.4.2018,

      — Verhandlungsgespräche 18.4.2018,

      — Ausstellungsbeginn 7.5.2018.

      Hinweis:

      Die Möglichkeit der Nachforderung fehlender und Annahme nachgereichter Erklärungen und Nachweise oder sonstiger geforderter Unterlagen im Sinne § 56 (2) VgV wird durch die Vergabestelle für dieses Verfahren ausgeschlossen.

      Rechtsbehelfshinweis:

      Anträge auf Nachprüfung des Vergabeverfahrens dürfen keine der Unzulässigkeitskriterien nach § 160 (3) Nr. 1 bis 4 GWB erfüllen.

      Es wird darauf hingewiesen, dass ein Verfahren vor der Vergabekammer für die unterliegende Partei kostenpflichtig ist.

      Bestandteil der verbindlichen Vergabe-/ Beschaffungsunterlagen der Teilnahmeantragsphase sind

      (siehe www.wenzel-drehmann-pem.de – Downloads / VgV-Ausschreibungen_Wettbewerbe):

      — 01 Wettbewerbsbekanntmachung,

      — 02 ergänzende verbindliche Inhalte zum Bekanntmachungstext,

      — 03 Bewerbungsbogen,

      — 04 Entwurf der Vertrags- und Honorierungseckpunkte,

      — 05 Aufgabenbeschreibung mit Lageplan.

       

      VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer beim Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt
      Ernst-Kamieth-Str. 2
      Halle (Saale)
      06112
      Deutschland
      Telefon: +49 3455140
      Fax: +49 3455141115
      VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
      VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
      VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      10/10/2017
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren


    • Deutschland-Weißenfels: Dienstleistungen von Architekturbüros bei Freianlagen

      2018/S 174-395256

      Bekanntmachung vergebener Aufträge

      Ergebnisse des Vergabeverfahrens

      Dienstleistungen

      Legal Basis:

      Richtlinie 2014/24/EU

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

      I.1)Name und Adressen
      Stadt Weißenfels
      Markt 1
      Weißenfels
      06667
      Deutschland
      Kontaktstelle(n): Nora Koschke
      Telefon: +49 3443-284390
      E-Mail: MjE0XWFlVVpdVzJpV2BsV14fVmRXWl9TYGAfYldfIFZX
      Fax: +49 3443-284399
      NUTS-Code: DEE08

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: www.weissenfels.de

      I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
      I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Kommunalbehörde
      I.5)Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      Abschnitt II: Gegenstand

      II.1)Umfang der Beschaffung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

      Stadt Weißenfels, Freiraumplanung „Grüne Achse – westliche Altstadt – Verbesserung und Erweiterung der grünen Infrastruktur durch Neugestaltung von Brach- und Platzflächen“

      Referenznummer der Bekanntmachung: WB-Grüne Achse-FRP-01/17
      II.1.2)CPV-Code Hauptteil
      71222000
      II.1.3)Art des Auftrags
      Dienstleistungen
      II.1.4)Kurze Beschreibung:

      Gegenstand der Ausschreibung ist die Freiraumplanung nach § 39 HOAI mit untergeordneten Planungsleistungen für Ingenieurbauwerke (§43 HOAI), Verkehrsanlagen (§47 HOAI), technischen Ausrüstung (§55 HOAI) und Tragwerksplanung (§51 HOAI) für Teilbereiche in der westlichen Weißenfelser Altstadt.

      II.1.6)Angaben zu den Losen
      Aufteilung des Auftrags in Lose: nein
      II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)
      Wert ohne MwSt.: 270 000.00 EUR
      II.2)Beschreibung
      II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      II.2.3)Erfüllungsort
      NUTS-Code: DEE0A
      Hauptort der Ausführung:

      Weißenfels

      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

      Siehe ergänzende verbindliche Inhalte zum Bekanntmachungstext

      (www.wenzel-drehmann-pem.de – Downloads / VgV-Ausschreibungen_Wettbewerbe)

      II.2.5)Zuschlagskriterien
      Qualitätskriterium - Name: Wettbewerbsergebnis / Gewichtung: 55
      Qualitätskriterium - Name: Vorstellung der Planungsorganisation / Gewichtung: 15
      Qualitätskriterium - Name: Projektbezogene Qualitätssicherung in der Planungsphase und Baurealisierungsphase / Gewichtung: 20
      Preis - Gewichtung: 10
      II.2.11)Angaben zu Optionen
      Optionen: ja
      Beschreibung der Optionen:

      Die Beauftragung der Leistungen erfolgt stufenweise, vorerst für die LPH 2, 3 und 4 der o. g. Leistungsbereiche nach HOAI. Dabei ist die Verwendung und Nachweisführung von EFRE-Fördermitteln durch die Stadt Weißenfels zu unterstützen. Leistungen / Ergebnisse nicht integrierter Planungsleistungsbilder bzw. Planungen unmittelbar benachbarter Projekte sind in die Projektkoordination einzubeziehen bzw. in das Projekt einzubinden.

      Die Beauftragung der LPH 5, 6, 7 (teilweise) sowie 8 und 9 der o. g. Leistungsbilder nach HOAI erfolgt in Abhängigkeit der Bestätigung des Planungsergebnisses der zu erarbeitenden Entwurfsplanung sowie nach Vorliegen des positiven Zuwendungsbescheides und sobald die zugewendeten Finanzmittel einschließlich Eigenmittel verfügbar sind. Ein Anspruch auf diese weitere Beauftragung besteht nicht.

      Der Auftraggeber behält sich das Recht vor, die Beauftragung der Leistungen einzeln, zeitlich gestaffelt und gegliedert nach Bauabschnitten und Finanzierungsfreigaben durch das Land Sachsen-Anhalt vorzunehmen.

      Der Auftraggeber behält sich auch vor, in Anwendung von § 132 (2), (3) VgV den nach diesem Verfahren beauftragten Bieter, ggf. weitere / ergänzende Leistungen, die im Zusammenhang mit dem in Pkt. II.2.4. beschriebenen Planungsvorhaben stehen, zu übertragen. Die Beauftragung weiterer Leistungen besteht als Option ohne Anspruch darauf.

      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja
      Projektnummer oder -referenz:

      EFRE

      II.2.14)Zusätzliche Angaben

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Beschreibung
      IV.1.1)Verfahrensart
      Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung eines Aufrufs zum Wettbewerb im Amtsblatt der Europäischen Union (für die unten aufgeführten Fälle)
      • Dienstleistungsauftrag, der an den Gewinner oder an einen der Gewinner eines Wettbewerbs vergeben wird
      Erläuterung:

      Der hier veröffentlichten Bekanntmachung des vergebenen Auftrags ging ein Wettbewerbsverfahren nach RPW voraus.

      Im Anschluss an dieses Wettbewerbsverfahren führte die Vergabestelle, in Anwendung von § 14 (4) VgV mit den Preisträgern ein Verhandlungsverfahren ohne Teilnahmewettbewerb durch.

      IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
      IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
      IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja
      IV.2)Verwaltungsangaben
      IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
      Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2017/S 197-405492
      IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
      IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

      Abschnitt V: Auftragsvergabe

      Bezeichnung des Auftrags:

      Stadt Weißenfels, Freiraumplanung „Grüne Achse – westliche Altstadt – Verbesserung und Erweiterung der grünen Infrastruktur durch Neugestaltung von Brach- und Platzflächen“

      Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja
      V.2)Auftragsvergabe
      V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:
      30/08/2018
      V.2.2)Angaben zu den Angeboten
      Anzahl der eingegangenen Angebote: 1
      Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 1
      Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0
      Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0
      Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 0
      Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein
      V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde
      planerzirkel
      Ankerstraße 15
      Halle (Saale)
      06108
      Deutschland
      NUTS-Code: DEE08
      Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja
      V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
      Gesamtwert des Auftrags/Loses: 270 000.00 EUR
      V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.3)Zusätzliche Angaben:
      VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer beim Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt
      Ernst-Kamieth-Straße 2
      Halle (Saale)
      06112
      Deutschland
      Telefon: +49 345-5140
      Fax: +49 345-5141115
      VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
      VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
      Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

      Rechtsbehelfshinweis:

      Anträge auf Nachprüfung des Vergabeverfahrens dürfen keine der Unzulässigkeitskriterien nach § 160 (3) Nr. 1 bis 4 GWB erfüllen.

      Es wird darauf hingewiesen, dass ein Verfahren vor der Vergabekammer für die unterliegende Partei kostenpflichtig ist.

      VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      07/09/2018

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 13.10.2017
Ergebnis veröffentlicht 30.05.2018
Zuletzt aktualisiert 02.04.2019
Wettbewerbs-ID 3-280668
Seitenaufrufe 1432





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige