loading
1. Preis: Blick aus der Hebebrandstraße, © GEORG • SCHEEL • WETZEL  ARCHITEKTEN. Visualisierung: bloomimages Diashow Blick aus der Hebebrandstraße, © GEORG • SCHEEL • WETZEL ARCHITEKTEN. Visualisierung: bloomimages

  • DE-22307 Hamburg, DE-22303 Hamburg
  • 09/2017
  • Ergebnis
  • (ID 3-281002)

Pergolenviertel - Baufeld 4

Einladungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Blick aus der Hebebrandstraße Architekten
      GEORG • SCHEEL • WETZEL ARCHITEKTEN, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      KPW Papay Warncke und Partner Architekten mbB, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

  • 4. Preis

    maximieren

  • Teilnahme

    maximieren

    • SOLITÄR VON SÜDEN Architekten
      LA'KET Architekten GmbH, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 13.09.2017 Entscheidung
    Verfahren Einladungswettbewerb
    Teilnehmer Gesetzte Teilnehmer: 10
    Tatsächliche Teilnehmer: 9
    Gebäudetyp Groß- und Einzelhandel / Kindergärten, Vorschulen / Wohnungsbau
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Preisgelder/Honorare 190.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Nord Project Immobilien, Hamburg (DE)
    Betreuer D&K drost consult GmbH, Hamburg (DE) Büroprofil
    Preisrichter Hans-Peter Boltres, Prof. Jórunn Ragnarsdóttir, Prof. Volker Staab, Prof. Bernhard Winking
    Aufgabe
    Im Bezirk Hamburg-Nord, Stadtteil Winterhude, entsteht in Nachbarschaft zum Stadtpark zwischen der City Nord und den historischen Hamburger Stadtquartieren an der Alten Wöhr und der Jarrestadt das „Pergolenviertel“.

    Auf dem 6.493 m² großen, in direkter Nachbarschaft zur S-Bahn und der Hebebrandstraße gelegenen Baufeld 4 soll – als Teil der Gesamtentwicklung des Pergolenviertels – ein hochbaulicher Solitär entstehen, der zwischen den Stadtteilen Winterhude, Barmbek-Nord und Alsterdorf als städtebauliche Landmarke wirkt und so gleichzeitig den Beginn bzw. den Abschluss des Pergolenviertels markiert.

    Die Ausloberinnen planen auf dem Baufeld 4, basierend auf den Vorgaben des zugrundeliegenden Quartierskonzeptes, mit rund 21.000 m² BGF (oberirdisch) unterschiedliche Nutzungen zu realisieren. Neben gefördertem Studenten- und Jugendwohnen, Seniorenwohnen und frei finanziertem Wohnen sind ergänzend attraktive Einzelhandelsflächen für die quartiersbezogene Nahversorgung sowie eine Kita und die Einrichtung einer sozialmedizinischen Versorgungseinrichtung vorgesehen. Im Fokus des Konzeptes steht die Integration und Inklusion von Menschen mit Handicap sowie das generationsübergreifende Wohnen und Leben.

    Mit der Aufgabenstellung für eine städtebaulich, architektonisch, funktional und wirtschaftlich ausgereifte Lösungsidee werden innovative und überzeugende Konzepte gesucht, die die verschiedenen Nutzungen sinnvoll in einem Gebäudekomplex vereinen und dabei dem besonderen Standort und der gewünschten Identität des Quartiers gerecht werden sowie eine langfristige Bindung der zukünftigen Bewohnerinnen und Bewohner sowie Nutzerinnen und Nutzer unterstützen.
    Gesetzte Teilnehmer - Bruno Fioretti Marquez Architekten, Berlin
    - GEORG SCHEEL WETZEL ARCHITEKTEN, Berlin
    - Holzbauer + Partner ZT-GmbH, Wien
    - Jan Klinker Architekten GmbH, Hamburg
    - Kleihues + Kleihues Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin
    - KPW Papay Warncke und Partner Architekten mbB, Hamburg
    - LA’KET Architekten, Hamburg
    - Nalbach + Nalbach Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin
    - Spengler Wiescholek Architekten Stadtplaner, Hamburg
    - von Ey Architektur GbR, Berlin
    Projektadresse DE-22307 Hamburg
    Adresse des Bauherren DE-22303 Hamburg
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 01.01.2017
Ergebnis veröffentlicht 17.10.2017
Zuletzt aktualisiert 29.03.2018
Wettbewerbs-ID 3-281002
Seitenaufrufe 3004





Aktuelle Online-Wettbewerbe

AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige