loading
Preisträger I Niederösterreich: Catering Pavillon Wolke 7 Grafenegg / AT Diashow Catering Pavillon Wolke 7 Grafenegg / AT, © Lukas Schaller

  • AT-1010 Wien
  • 11/2017
  • Ergebnis
  • (ID 3-284488)

BAUHERRENPREIS 2017

Award / Auszeichnung
Anzeige


  • Preisträger I Niederösterreich

    maximieren

    • Catering Pavillon Wolke 7
Grafenegg / AT Realisiertes Projekt
      Catering Pavillon Wolke 7, Grafenegg


  • Preisträger I Niederösterreich

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Evangelische Kirche Mitterbach, Mitterbach


  • Preisträger I Steiermark

    maximieren

    • Basilika, Nordturm: "Paradies" Realisiertes Projekt
      Basilika und Geistliches Haus, Mariazell, Mariazell


  • Preisträger I Vorarlberg

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Kapelle Salgenreute, Krumbach


  • Preisträger I Vorarlberg

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Sägerbrücke, Dornbirn


  • Preisträger I Wien

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Erste Campus, Wien


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Preisverleihung 11/2017 Preisverleihung
    Verfahren Award / Auszeichnung
    Teilnehmer Tatsächliche Teilnehmer: 82
    Art der Leistung Auszeichnung
    Auslober/Bauherr Zentralvereinigung der ArchitektInnen Österreichs, Wien (AT)
    Preisrichter Tina Gregorič, Richard Manahl , Franziska Leeb
    Aufgabe
    Der Bauherrenpreis, vergeben von der Zentralvereinigung der Architekten Österreichs, würdigt Bauvorhaben, welche in der Verwirklichung ihrer Bauaufgabe, der Ausführung, der architektonischen Gestalt, in ihrem gesellschaftlichen Engagement und innovatorischen Charakter als vorbildlich zu bezeichnen sind – exzeptionelle Lösungen, die auf Grund intensiver Kooperation von Bauherren und Architekten zustande gekommen sind.

    Hinter jedem realisierten Projekt steht nicht nur ein Architekt, sondern auch ein Bauherr. Die Rolle des Bauherrn muss sich nicht notwendigerweise nur auf die finanzielle Grundlage des zu planenden und zu bauenden Objekts – oder der städtebaulichen Situation – beschränken, sondern sie kann schöpferischer Generator sein, dialektische Symbiose zur Verwirklichung einer Idee. Große Bauwerke, qualitätsvolle Architektur, beispielgebender Städtebau beruhen ebenso auf einem – oft gemeinschaftlichen – Konzept und einem artikulierten Bedürfnis als auch auf der künstlerischen und kreativen Potenz des Entwerfers.

    Im Idealfall steigern sich Vision des Architekten und des Bauherrn zu exemplarischen Resultaten. Diese oft wesentliche Rolle des Bauherrn zu erkennen und durch einen Preis anzuerkennen, war – vor 40 Jahren – die Idee, die wir in der Zentralvereinigung der Architekten Österreichs zur Verwirklichung brachten. Hochkarätige Jurien beurteilen nicht primär Bauwerke, sondern Prozesse und Resultate eines dialektischen Vorgangs zwischen Architekt und Bauherrn, der sich in qualitätsvoller, unkonventioneller, an- und aufregender, exemplarischer und zukunftsweisender Architektur und gemeinsamer Aktion niederschlägt – oft gegen große Widerstände.

    Die Verbundenheit mit dem ausgezeichneten Bauherrn – der nicht notwendigerweise nur der Geldgeber, sondern etwa auch der Nutzer oder Ideenspender sein kann, der für das Konzept und seine Durchsetzung Verantwortliche – wird gewürdigt.

    Seit 1967 begleitet dieser Preis der Zentralvereinigung nun die österreichische Architekturentwicklung – er wird im In- und Ausland oft kopiert – und ist somit gültiges Zeugnis und Dokumentation für die wirkenden Kräfte in der Gestaltung und Formulierung unserer Umwelt.
    Ausstellung Eröffnung: Mittwoch, 6. Dezember 2017, 18:30
    Laufzeit: Donnerstag, 7. Dezember 2017 — Freitag, 12. Jänner 2018
    Öffnungszeiten: Montag — Freitag, 9:00 —18:00
    24. 12., 31. 12. und Feiertags geschlossen
    Ort: Ausstellungszentrum im Ringturm, Schottenring 30, 1010 Wien
    Adresse des Bauherren AT-1010 Wien
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 01.01.2017
Ergebnis veröffentlicht 22.11.2017
Zuletzt aktualisiert 13.04.2018
Wettbewerbs-ID 3-284488
Seitenaufrufe 1060





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige