loading
Diashow © Zoom VP

  • AT-1220 Wien, AT-1220 Wien
  • 04/2018
  • Ergebnis
  • (ID 3-287263)

„Nutzungsoffenes Stadthaus“ - H7A aspern Seestadt

Liegenschaftsveräußerungsverfahren mit vorgeschaltetem Konzeptwettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      heri&salli, Wien (AT)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Bauherren
      Familienwohnbau gemeinnützige Bau- und Siedlungsgesellschaft m.b.H., Wien (AT)

      Beitrag ansehen



  • Nachrücker 1.

    maximieren

    • Architekten
      sandbichler architekten zt gmbh, Wien (AT)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Bauherren
      at home Immobilien-GmbH Zweigniederlassung Wien, Wien (AT)

      Beitrag ansehen



  • Nachrücker 2.

    maximieren

    • Architekten
      PLOV Architekten ZT GmbH, Wien (AT), Anif (AT) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Bauherren
      ARE Austrian Real Estate GmbH, Wien (AT)

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 05.04.2018 Entscheidung
    Verfahren Liegenschaftsveräußerungsverfahren mit vorgeschaltetem Konzeptwettbewerb
    Gebäudetyp Wohnungsbau
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Bauleistung / Generalunternehmerleistung / Finanzierung
    Auslober/Bauherr Wien 3420 Aspern Development AG, Wien (AT)
    Betreuer M.O.O.CON, Frankfurt am Main (DE), Wien (AT) Büroprofil
    Preisrichter Johannes Kaufmann [Vorsitz], Robert Lechner, Cornelia Schindler, Silja Tillner
    Aufgabe
    Für das Verfahren sind ausschließlich Projektteams bestehend aus Bauträgern, ArchitektInnen/Architekturbüros und Bauunternehmen bzw. Systemanbietern zugelassen
    .
    Gegenstand des Verfahrens ist der Bauplatz H7A im Quartier „Am Seebogen“ in der Seestadt Nord im 22. Wiener Gemeindebezirk Donaustadt. Auf diesem soll ein freifinanzierter Wohnbau mit 20% Nicht-Wohnanteil in Systembauweise mit maximal 2.500 m² BGF oberirdisch errichtet werden.

    Im gegenständlichen Verfahren soll der Fokus auf dem Potenzial der industriellen Vorfertigung von Bauteilen in Bezug auf die Faktoren Baukosten und Bauzeit liegen. Daneben sollen jedoch noch weitere Aspekte der Präfabrikation adressiert werden. Zusammenfassend werden folgende Thesen formuliert:

    Die erste These lautet: ein hoher Grad an Vorfertigung von Bauteilen verringert die Baukosten.

    Die zweite These: Vorfertigung verringert die Bauzeit, reduziert Emissionen (Staub, Lärm, etc.) und damit die Belastung für die Anrainer.

    Die dritte These: Vorfertigung schafft die Voraussetzung für Reproduzierbarkeit, für Vervielfältigung mit geringer Anpassungsnotwendigkeit.

    Im Sinne eines Vorzeigeprojektes soll aber noch ein weiterer Aspekt beleuchtet werden, nämlich das Ende des Lebenszyklus sowie der Frage der Wiederverwertung (Demontabilität, Recycling, ressourcenschonender Abbau).

    Die Teilnehmer sind demnach aufgerufen, einen plausiblen Weg aufzeigen, wie ein gemischt genutztes, aber nutzungsoffenes “Stadthaus“

    - rasch und kostengünstig,
    - in innovativer serieller bzw. modularer Bauweise,
    - mit hoher architektonischer Qualität und
    - unter höchstmöglicher Ressourcenschonung in Herstellung, Aufbau, Betrieb und Abbau realisiert werden kann.

    Die Ausloberin bevorzugt ein Vorzeigeprojekt, welches die genannten Aspekte bestmöglich im Sinne der Gesamtqualität vereint.
    Informationen

    Die Auslobungsunterlagen stehen unter folgendem link zum Download bereit:

    https://share.moo-con.com/s/WaFd92c6hHIX7xe

    oder können per E-Mail angefordert werden unter:

    MTVcbmtgbWk7aGpqKF5qaSleamg=

    Downloads Summary_Bekanntmachung H7A 20171211.pdf
    Projektadresse AT-1220 Wien
    Adresse des Bauherren AT-1220 Wien
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 20.12.2017
Ergebnis veröffentlicht 23.05.2018
Zuletzt aktualisiert 23.05.2018
Wettbewerbs-ID 3-287263
Seitenaufrufe 941





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige