loading
Gewinner: © Holzer Kobler Architekturen / Atelier LOIDL Diashow © Holzer Kobler Architekturen / Atelier LOIDL

  • DE-27472 Cuxhaven
  • 01/2018
  • Ergebnis
  • (ID 3-295346)

Entwicklung Alter Fischereihafen

Nichtoffener Ideenwettbewerb
Anzeige


  • Gewinner

    maximieren

    • Architekten, Stadtplaner
      Holzer Kobler Architekturen, Zürich (CH), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      Atelier LOIDL, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Gewinner

    maximieren

  • Teilnahme

    maximieren

    • Architekten, Stadtplaner
      Architekten Ingenieure PSP, Hamburg (DE), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Landschaftsarchitekten
      Lichtenstein Landschaftsarchitekten, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Wasserbauingenieure
      Sellhorn Ingenieurgesellschaft mbH, Hamburg (DE)

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 29.01.2018 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Ideenwettbewerb
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Art der Leistung Stadt-/ Gebietsplanung
    Auslober/Bauherr Stadt Cuxhaven, Cuxhaven (DE), Alter Fischereihafen Cuxhaven, Cuxhaven (DE), Plambeck Holding GmbH, Cuxhaven (DE)
    Betreuer PlanKom, Hannover (DE)
    Aufgabe
    Die Plambeck Holding GmbH mit ihrer AFH Alter Fischereihafen GmbH hat in 2016 das Areal des Alten Fischereihafens gekauft. Nun gilt es festzulegen, was dort geschehen darf und soll. Es ist ein Beteiligungsverfahren gestartet worden, um die Erfahrungen und Kenntnisse zentraler Akteure aus der Cuxhavener Öffentlichkeit einzubinden. Die Stadt Cuxhaven hat gemeinsam mit dem Investor eine Steuerungsgruppe eingerichtet, die das gesamte Verfahren begleitet. Im Rahmen einer Öffentlichen Auftaktveranstaltung im September wurde der derzeitige Stand der Dinge vorgestellt. Auch gab es die Gelegenheit, die bereits erarbeiteten Vorgaben für den Wettbewerb zu prüfen und Ergänzungen vorzuschlagen. Rund 250 interessierte Bürgerinnen und Bürger Cuxhavens besuchten diese Veranstaltung und brachten dort ihre Ideen und Anliegen ein.

    Für den städtebaulichen Wettbewerb sind drei Planungsbüros beauftragt, erste Ideen für ein Konzept zu entwickeln, das die Bestandsbebauung, attraktive Neubauten und den Freiraum gelungen einbezieht und damit die Belebung des hochattraktiven Areals ermöglicht. Im Detail geht es u.a. um die Höhe möglicher Gebäude, mögliche Anordnungen und Zuwegungen. Die Steuerungsgruppe wird gemeinsam mit einer Jury die Entwürfe bewerten, Ergebnis des Beteiligungsverfahrens werden Empfehlungen an den Rat der Stadt Cuxhaven sein, der letztendlich die Entscheidung über die Vorgaben für den Bebauungsplan treffen wird.
    Leistungsumfang
    Vier zentrale Bereiche:
    • Dugekai
    • Meinkenkai / Fischhallen
    • Hafenkopf an der Elbe
    • Nordseekai
    Informationen

    Das Protokoll und Ergänzungen im Nachgang zum Protokoll, die Übersicht der vorgestellten Planungen sowie das Ergebnisprotokoll der Endpräsentationen am 16.01.2018 als Download unter:

    https://www.afh-cuxhaven.de/b%C3%BCrgerbeteiligung/st%C3%A4dtebaulicher-wettbewerb/

    Gesetzte Teilnehmer - Holzer Kobler, Berlin
    - PSP, Hamburg
    - Krause Bohne, Eschweile
    Downloads AFH_Ergebnisprotokoll Endpräsentation 16.01.2018.pdf
    AFH_Ergänzungen und Hinweise im Nachgang zum Ergebnisprotokoll Jurysitzung 29.1.18.pdf
    AFH_Ergebnisprotokoll Jurysitzung 29.1.18_final.pdf
    Projektadresse DE-27472 Cuxhaven
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige