loading

  • DE Köln
  • 09/2005
  • Ergebnis
  • (ID 3-2961)

Realisierungswettbewerb "Neugestaltung Ottoplatz und Messeplatz am Bahnhof Köln Messe/ Deutz"

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis Auftrag

    maximieren

    • kein Bild vorhanden Architekten
      bbzl - böhm benfer zahiri landschaften städtebau, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      programat4, Kassel (DE)

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • M1500 Landschaftsarchitekten
      Büro Kiefer, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Architekten
      Anna Viader Städtebau Architektur Landschaft, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • M1500 Architekten
      Astrid Bornheim Architektur, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Lageplan Ottoplatz

Landschaftsarchitekten
      bbz landschaftsarchitekten, Berlin (DE), Freiburg (DE), Bern (CH) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Ottoplatz

Architekten
      ATELIER PK ARCHITEKTEN, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Perspektive Ottoplatz, Köln Landschaftsarchitekten
      TOPOTEK 1, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Perspektive Ottoplatz, Köln Architekten
      gernot schulz : architektur GmbH, Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Weidinger Landschaftsarchitekten, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Ottoplatz und Messeplatz Architekten
      SAUERZAPFE ARCHITEKTEN, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 09/2005 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum
    Zulassungsbereich Oberösterreich
    Sprache Deutsch
    Preisrichter Prof. Rebecca Chestnutt, Prof. Hannelore Deubzer, Olaf Drehsen, Prof. Carl Fingerhuth, Adriaan Geuze, Prof. Frank Hausmann, Prof. Anett Maud Joppien, Stephan Lenzen
    Aufgabe
    Die Ausloberin beabsichtigt, den südlich des Bahnhofs Köln Messe/ Deutz und den sich nördlich anschließenden und zukünftig über eine Fußgängerpassage angebundenen Messeplatz um- bzw. neu zu gestalten. Da die öffentlichen Flächen und Räume bis zur Realisierung des städtebaulichen Gesamtkonzeptes rund um den Bahnhof Köln Messe/ Deutz einem permanenten Wandlungsprozess unterworfen sind, ist es Zweck des Wettbewerbes, Konzeptionen eines realisierungsfähigen Gestaltungsprozesses bis hin zur Ausformulierung des eigentlichen Gestaltungsentwurfes zu ermitteln. Die Wettbewerbsteilnehmer sollen Vorstellungen über die zukünftigen Funktionen und Möblierungen der beiden Plätze in Abhängigkeit von den vorgegebenen Realisierungsstufen des Stadtentwicklungskonzeptes formulieren. Zu berücksichtigen sind die Rahmenplanungen für das erweiterte Wettbewerbsgebiet. Die Ausloberin kalkuliert für den Ausbau der beiden Plätze jeweils ca. 200 EUR/m2.
    Informationen

    Infos zur Auslobung >>

    Der Wettbewerb fand im Rahmen des LandeswettbewerbesStadt macht Platz – NRW macht Plätze statt.

    Projektadresse DE-Köln
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige