loading
1. Preis Sickingenplatz/Neubau Polizei: Visualisierung, © Renderbar Diashow Visualisierung, © Renderbar

  • DE-69126 Heidelberg
  • 03/2018
  • Ergebnis
  • (ID 3-298903)

Städtebauliche Neuordnung Konversionsfläche Südstadt - Sickingenplatz/ehemalige Bibliothek, MTV-West und Polizei/Neubau

Mehrfachbeauftragung
Anzeige


  • 1. Preis Sickingenplatz/Neubau Polizei

    maximieren

    • Visualisierung Stadtplaner
      Hähnig + Gemmeke Freie Architekten BDA, Tübingen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 1. Preis MTV West

    maximieren

    • Architekten
      tillschweizer/co, Heidelberg (DE)

      Beitrag ansehen



    • Tom Sawyer Terrassen Landschaftsarchitekten
      GDLA I GORNIK DENKEL landschaftsarchitektur partg mbb, Heidelberg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme

    maximieren

    • kein Bild vorhanden Architekten
      ap88 Architekten Partnerschaft mbB Bellm / Löffel / Lubs / Trager, Heidelberg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Lageplan M. 1:1000 Landschaftsarchitekten
      BHM Planungsgesellschaft mbH, Bruchsal (DE), Nürtingen (DE), Freiburg im Breisgau (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 23.03.2018 Entscheidung
    Verfahren Mehrfachbeauftragung
    Teilnehmer Gesetzte Teilnehmer: 6
    Tatsächliche Teilnehmer: 5
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Art der Leistung Stadt-/ Gebietsplanung
    Preisgelder/Honorare 66.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Heidelberg, Heidelberg (DE)
    Betreuer metris architekten und stadtplaner, Heidelberg (DE), Darmstadt (DE) Büroprofil, Labor für urbane Orte und Prozesse, Stuttgart (DE)
    Aufgabe
    Basis für weitere Planungen den ersten Schritt auf dem Weg zur Schaffung von Baurecht für die Flächen Mark-Twain-Village und Campbell-Barracks dar. Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 24.07.2013 das Nutzungskonzept für die Konversionsflächen in der Südstadt beschlossen.
    Die Stadt Heidelberg hat sich 2013 mit dem Schwerpunkt Campbell-Barracks auf den Konversionsflächen in der Südstadt am internationalen Ideenwettbewerb EUROPAN 12 unter dem Motto „Adaptable City“ beteiligt. Die seit Januar 2014 vorliegenden Ergebnisse flossen in die weiteren planerischen Überlegungen zum Masterplan Südstadt ein.

    Am 10.04.2014 wurde der Masterplan Südstadt mit seinen Anhängen vom Gemeinderat beschlossen. Mit dem Beschluss des Masterplans wurde die Basis geschaffen, um die bestehenden Strukturen möglichst zeitnah im Sinne der Leitlinien für die Konversion nachnutzen zu können und weiterführende Planungsschritte durchzuführen. Bei der Konkretisierung der einzelnen Entwicklungsbereiche muss die Gesamtidee des Masterplans mit bereichsübergreifenden Themen wie z.B der Schaffung einer Stadtteilmitte durch unterschiedliche Impulse berücksichtigt werden.
    Das wohnungspolitische Konzept der Stadt Heidelberg ist Bestandteil des Masterplans Südstadt. Es überführt die qualitativen Handlungsziele der Leitlinie „Wohnen“ für die Konversion in quantitative Vorgaben, die Bestandteil des Masterplans Südstadt wurden.
    Ebenfalls wurde für die Konversionsfläche 2013 ein Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan gefasst, es wurde eine vorbereitende Untersuchung und 2016 ein Sanierungsgebiet für die Fläche beschlossen. Derzeit wird der Rahmenplan Südstadt erarbeitet.

    Die Neustrukturierungsbereiche Sickingenplatz/ehemalige Bibliothek, MTV-West und Neubau Polizei bedürfen einer städtebaulichen Entwicklung und bieten daher mittel- bis langfristige Umsetzungsperspektiven.

    Für die drei Entwicklungsflächen Sickingenplatz/ehemalige Bibliothek, MTV-West und Polizei/Neubau mit einer Gesamtgröße von ca. 5 ha ist eine konkurrierende Mehrfachbeauftragung mit 6 teilnehmenden Büros und einer Jury in Anlehnung an ein Wettbewerbsverfahren nach der Richtlinie für Wettbewerbe (RPW 2013) vorgesehen. Die Öffentlichkeit wird in dieses Verfahren eingebunden.

    Das übergeordnete Ziel ist, ein städtebauliches Konzept für die drei Teilbereiche zu entwickeln. Die Teilbereiche Sickingenplatz/ehemalige Bibliothek und MTV-West sollen als Wohnquartiere entworfen werden. Auf dem Teilbereich Neubau/Polizei ist ein Verwaltungsgebäude in 2 Bauabschnitten zu konzipieren.

    Das Gesamtkonzept soll Aussagen zur Bebauung, zur Nutzungsverteilung, zur Erschließung und zur Gestaltung des öffentlichen und privaten Raumes machen, und dazu führen, dass der Auftraggeber und die MTV Bauen und Wohnen GmbH & Co.KG umsetzbare Handlungsempfehlungen erhalten.

    In diesem Zusammenhang werden insbesondere Aussagen zu den Quartierseingängen im Norden und Süden des Entwicklungsbandes, dem angrenzenden Übergang zwischen Wohnen und Gewerbe bzw. Mischgebiet, zum Umgang mit dem wohnungspolitischen Konzept und zum Neubau der Polizei erwartet. Ebenso sollen für MTV-West der Übergang vom Park zu den Kleingärten, sowie der Quartiersabschluss an der Stadtteilgrenze zu Rohrbach an der Sickingenstraße im Bereich Sickingenplatz/ehemalige Bibliothek erarbeitet werden.
    Gesetzte Teilnehmer • HÄHNIG GEMMEKE Freie Architekten BDA, Tübingen
    • ap88 Architekten Partnerschaft mbB Bellm/Löffel/Lubs/Trager Freie Architekten BDA, Heidelberg
    • STEINHOFF / HAEHNEL Architekten GmbH, Stuttgart
    • bogevischs buero architekten & stadtplaner GmbH, München
    • KrischPartner, Architekten und Stadtplaner, Tübingen
    • Till Schweizer, Architekt, Heidelberg
    Projektadresse DE-69126 Heidelberg
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 01.01.2017
Ergebnis veröffentlicht 11.05.2018
Zuletzt aktualisiert 04.09.2019
Wettbewerbs-ID 3-298903
Seitenaufrufe 1447





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige