loading
1. Rang 1. Preis: © Krebs und Herde GmbH / PARK Architekten / Cabane Partner Urbane Strategien und Entwicklung GmbH / Tom Schmid Visualisierungen & Illustrationen Diashow © Krebs und Herde GmbH / PARK Architekten / Cabane Partner Urbane Strategien und Entwicklung GmbH / Tom Schmid Visualisierungen & Illustrationen

  • CH-8021 Zürich, CH-8047 Zürich
  • 05/2019
  • Ergebnis
  • (ID 3-299838)

Quartierpark auf dem Koch-Areal in Zürich

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Rang 1. Preis

    maximieren

    • Projekt
      WILD AT HEART
      Landschaftsarchitekten
      Krebs und Herde GmbH, Winterthur (CH) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Projekt
      WILD AT HEART
      Architekten
      PARK Architekten, Zürich (CH)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Projekt
      WILD AT HEART
      Stadtplaner
      Cabane Partner Urbane Strategien und Entwicklung GmbH, Basel (CH)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Projekt
      WILD AT HEART
      Bauingenieure
      Dr. Neven Kostic, Zürich (CH)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Projekt
      WILD AT HEART
      Visualisierer
      Tom Schmid Visualisierungen & Illustrationen, Schaffhausen (CH)

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 05/2019 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb
    Teilnehmer Bewerber: 49
    Tatsächliche Teilnehmer: 15 (= 31% der Bewerber)
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum / Städtebauliche Projekte
    Art der Leistung Objektplanung Freianlagen / Landschaftsplanung
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Stadt Zürich, Zürich (CH), Grün Stadt Zürich, Zürich (CH)
    Preisrichter Beatrice Friedli, Sabina Hubacher, Ursula Müller [Vorsitz], Stefan Rotzler, Jan Stadelmann , Pascal Hunkeler
    Aufgabe
    Das Gestaltungs- und Nutzungskonzept des Quartierparks und der Aussenräume im EG überführt die gewerblich-industrielle wie auch abwechslungsreiche Vergangenheit des Koch-Areals und die räumlichen Qualitäten mittels Transformation an die neuen Nutzungsansprüche. Der Quartierpark bildet den Mittelpunkt der neu entstehenden Überbauung. Er ist identitätsstiftend und als öffentlicher Freiraum eindeutig erkennbar. Die Gestaltung der ebenerdigen Freiräume des Areals umfasst den Park und die Aussenräume der Gebäude bis zur Fassade. Die Gestaltung soll dabei nach einem einheitlichen, übergeordneten Gestaltungskonzept erfolgen. Grundstücks- oder Teilgebietsgrenzen sollen dabei nicht spürbar werden. Ziel ist es, dass die Überbauung der drei Baufelder und der Quartierpark als kohärentes Ganzes wahrgenommen werden.
    Informationen

    Die Ausstellung ist von Dienstag, 14. Mai bis Sonntag, 26. Mai 2019 für das Publikum geöffnet.  


    Ausstellungsraum Werd
    Amt für Hochbauten
    Morgartenstrasse 40
    8004 Zürich
    Telefon +41 44 412 29 30

    Adresse des Bauherren CH-8021 Zürich
    Projektadresse CH-8047 Zürich
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren


    • 20.04.2018|Projekt-ID 167568|Meldungsnummer 1009417|Wettbewerbe

      Wettbewerb

      Publikationsdatum Simap: 20.04.2018

      1. Auftraggeber
      1.1 Offizieller Name und Adresse des Auftraggebers

      Bedarfsstelle/Vergabestelle: Stadt Zürich, Amt für Hochbauten
      Beschaffungsstelle/Organisator: Stadt Zürich
      Amt für Hochbauten,  zu Hdn. von -, Postfach,  8021  Zürich,  Schweiz

      1.2 Teilnahmeanträge sind an folgende Adresse zu schicken

      Adresse gemäss Ziffer 1.4, -,  -  -,  Schweiz

      1.4 Schlusstermin für die Einreichung der Teilnahmeanträge

      Datum: 17.05.2018  Uhrzeit: 16:00

      Spezifische Fristen und Formvorschriften :  (Datum des Poststempels ist nicht massgebend!), mit der Aufschrift „Koch-Areal-QP“
      Abgabe vor Ort:
      Stadt Zürich, Amt für Hochbauten
      Fachstelle Beschaffungswesen, Büro 205
      Lindenhofstrasse 21
      8001 Zürich
      Paketpostadresse:
      Stadt Zürich, Amt für Hochbauten
      Lindenhofstrasse 21
      8001 Zürich
      Briefpostadresse:
      Stadt Zürich, Amt für Hochbauten
      Postfach
      8021 Zürich

       

      1.5 Typ des Wettbewerbs

      Projektwettbewerb

      1.6 Art des Auftraggebers

      Gemeinde/Stadt

      1.7 Verfahrensart

      Selektives Verfahren 

      1.8 Gemäss GATT/WTO-Abkommen, resp. Staatsvertrag

      Ja 

      2. Wettbewerbsobjekt
      2.1 Art der Wettbewerbsleistung

      Architekturleistung

      2.2 Projekttitel des Wettbewerbes

      Koch-Areal-QP

      2.4 Gemeinschaftsvokabular

      CPV:   71000000 - Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

      Baukostenplannummer (BKP):  2965 - Landschaftsarchitekt

      2.5 Projektbeschrieb

      Übergeordnetes Gestaltungskonzept
      Das Gestaltungs- und Nutzungskonzept des Quartierparks und der Aussenräume im EG überführt die gewerblich-industrielle wie auch abwechslungsreiche Vergangenheit des Koch-Areals und die räumlichen
      Qualitäten mittels Transformation an die neuen Nutzungsansprüche.
      Der Quartierpark bildet den Mittelpunkt der neu entstehenden Überbauung.
      Er ist identitätsstiftend und als öffentlicher Freiraum eindeutig
      erkennbar. Die Gestaltung der ebenerdigen Freiräume des Areals umfasst
      den Park und die Aussenräume der Gebäude bis zur Fassade. Die
      Gestaltung soll dabei nach einem einheitlichen, übergeordneten Gestaltungskonzept
      erfolgen. Grundstücks- oder Teilgebietsgrenzen sollen
      dabei nicht spürbar werden. Ziel ist es, dass die Überbauung der drei
      Baufelder und der Quartierpark als kohärentes Ganzes wahrgenommen
      werden.

      2.6 Realisierungsort

      Koch-Areal, Zürich Albisrieden: Das Koch-Areal wird im Westen durch die Flurstrasse, im Osten durch die Flüelastrasse und im Süden durch die stark befahrene Rautistrasse begrenzt. Im Norden grenzt das Areal an das Technik- und Dienstleistungszentrum Flur Süd der UBS AG. Das praktisch ebene Areal weist eine Grösse von 29‘521 m2 auf und setzt sich aus vier Parzellen
      (AL2414, AL5093, AL8663 und AR5422) zusammen.
      Der Wettbewerbsperimeter umfasst die vier bereits genannten Parzellen
      und ist in vier Teilperimeter aufgeteilt. Die Teilperimeter A (SENN) mit
      rund 4'750 m2, B (ABZ) mit rund 4'700 m2 und C (KW1) mit rund 6'850
      m2 sind für die Wohn- und Gewerbebauten vorgesehen, während das
      vierte Teilareal QP mit rund 13'200 m2 dem Quartierpark mit der Holzhalle
      zugeordnet ist.

      2.7 Aufteilung in Lose?

      Nein

      2.10 Realisierungstermin

      Bemerkungen: Gemäss Wettbewerbsprogrammauszug

      3. Bedingungen
      3.1 Generelle Teilnahmebedingungen

      Die Teilnahmebewerbung, Ausgabe und Abgabe erfolgen über die Plattform (Konkurado) und in Papierform über die Abgabeadresse (Programmauszug beachten).
      Teilnahmeberechtigt sind Bewerbende, die aufgrund der ausgefüllten Selbstdeklaration und Referenzen ihre fachliche und organisatorische Eignung nachweisen.
      Teilnahme gemäss Zif. 2.4.

      3.7 Eignungskriterien

      Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien

      3.8 Geforderte Nachweise

      Aufgrund der in den Unterlagen geforderten Nachweise

      3.9 Entscheidkriterien

      Aufgrund der in den Unterlagen genannten Kriterien

      3.10 Bedingungen für den Erhalt der Teilnahmeunterlagen

      Kosten: Keine 
      Zahlungsbedingungen: keine

      3.11 Anzahl max. zugelassener Teilnehmer

      15

      Bemerkungen: Es werden maximal 15 Büros (davon 3 Nachwuchsbüros) aus dem Bereich Landschaftsarchitektur zum Projektwettbewerb zugelassen.

      3.14 Sprachen für Teilnahmeanträge

      Deutsch

      3.16 Bezugsquelle für Teilnahmeunterlagen zur Präqualifikation

      zu beziehen von folgender Adresse:
      -, -,  -  -,  Schweiz,  URL www.konkurado.ch/wettbewerb/kochareal_quartierpark
      Teilnahmeunterlagen für die Präqualifikation sind verfügbar ab: 20.04.2018
      Sprache der Teilnahmeunterlagen: Deutsch
      Weitere Informationen zum Bezug der Teilnahmeunterlagen :   Ausgabe der Unterlagen und Modelle: Freitag, 13. Juli 2018
      Abgabe Pläne und Unterlagen: Donnerstag, 8. November 2018
      Abgabe Modelle: Donnerstag, 22. November 2018
      Ausgabezeit/-ort und Abgabezeit-/ort gemäss Wettbewerbsprogramm

      4. Andere Informationen
      4.2 Ist der Entscheid der Jury verbindlich?

      Nein

      4.4 Besteht ein Anspruch auf feste Entschädigung?

      Nein

      4.9 Sonstige Angaben

      Der Wettbewerb wird durch das Amt für Hochbauten der Stadt Zürich im Auftrag von Grün Stadt Zürich (GSZ) durchgeführt.

      4.11 Rechtsmittelbelehrung

      Gegen diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen beim Verwaltungsgericht des Kantons Zürich, Militärstrasse 36, Postfach, 8090 Zürich, schriftlich Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerdeschrift ist im Doppel einzureichen, sie muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten. Die angefochtene Ausschreibung ist beizulegen. Die angerufenen Beweismittel sind genau zu bezeichnen und soweit möglich beizulegen.

  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 20.04.2018
Ergebnis veröffentlicht 16.05.2019
Zuletzt aktualisiert 16.05.2019
Wettbewerbs-ID 3-299838
Seitenaufrufe 664





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige