loading
1. Rang: Konzept M 1:500 - Überarbeitung 2. Phase, © UKL Diashow Konzept M 1:500 - Überarbeitung 2. Phase, © UKL

  • DE-09599 Freiberg
  • 03/2018
  • Ergebnis
  • (ID 3-300648)

Gestaltung Wissenschaftskorridor in Freiberg

Werkstattverfahren, zweistufig
Anzeige


  • 1. Rang

    maximieren

    • Konzept M 1:500 - Überarbeitung 2. Phase Landschaftsarchitekten
      UKL Ulrich Krüger Landschaftsarchitekten, Dresden (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Rang

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Rehwaldt Landschaftsarchitekten, Dresden (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Rang

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      sLandArt Stefan Leiste Landschaftsarchitektur bdla, Chemnitz (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme

    maximieren

    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      Station C23 - Büro für Architektur, Landschaftsarchitektur und Städtebau, Leipzig (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme

    maximieren

  • Teilnahme

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 22.03.2018 Entscheidung
    Verfahren Werkstattverfahren, zweistufig
    Teilnehmer Gesetzte Teilnehmer: 6
    Tatsächliche Teilnehmer: 6
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum
    Art der Leistung Objektplanung Freianlagen
    Auslober/Bauherr Universitätsstadt Freiberg, Freiberg (DE), TU Bergakademie Freiberg, Freiberg (DE), Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement, Zentrale, SSC Vergabe- und Vertragsmanagement, Dresden (DE)
    Betreuer GRAS * Gruppe Architektur & Stadtplanung, Dresden (DE)
    Gutachter Barbara Hutter , Ulrich Atzberger, Martin Seltmann, Jens Then, Peter Voit, Holger Reuter
    Aufgabe
    Der Freistaat Sachsen, vertreten durch den Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement, beabsichtigt am Messeplatz in Freiberg im Bereich der beiden in Realisierung befindlichen Neubauvorhaben (Zentrum für effiziente Hochtemperatur-Stoffumwandlung und Bibliothek/Hörsaalzentrum) die Gestaltung des angrenzenden „Wissenschaftskorridors“ als zentrale Campusachse der Technischen Universität Bergakademie Freiberg.

    Mit dem Ausbau des „Wissenschaftskorridors“ wird eine intensivere Verknüpfung und Funktionsverflechtung zwischen Campus und Innenstadt angestrebt. Es soll ein öffentlich zugänglicher Freiraum entstehen, welcher attraktive Fuß- und Radwegverbindungen anbietet sowie die Ausprägung eines differenzierten Angebots für Freiraumnutzungen ermöglicht.

    Anlass für die Durchführung der Entwurfswerkstatt ist die Absicht, durch Einbeziehung eines größeren Kreises von Landschaftsarchitekturbüros das beste Ergebnis für den Standort zu erzielen. Mit dem Werkstattverfahren soll eine überzeugende Entwurfslösung für die Gestaltung des „Wissenschaftskorridors“ gefunden werden, der als Bestandteil des Campus einen attraktiven und unverwechselbaren Aufenthalts- und Erlebnisraum für die Studierenden sowie Einwohner und Gäste der Stadt schafft.

    Das Bearbeitungsgebiet umfasst die landeseigenen Grundstücke zwischen Leipziger Straße und Ledeburstraße (Realisierungsteil) sowie den städtischen Abschnitt des „Wissenschaftskorridors“ zwischen Ledeburstraße und Meißner Ring (Ideenteil). Entwurfsaufgabe ist die Erarbeitung eines stadträumlich-gestalterischen und landschaftsarchitektonischen Gesamtkonzeptes für den ca. 3 ha großen Betrachtungsraum zwischen Leipziger Straße und Meißner Ring sowie die freiraumplanerische Vertiefung für den ca. 1,5 ha großen Kernbereich.
    Projektadresse DE-09599 Freiberg
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 01.01.2018
Ergebnis veröffentlicht 18.05.2018
Zuletzt aktualisiert 18.05.2018
Wettbewerbs-ID 3-300648
Seitenaufrufe 1274





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige