loading
  • DE-81475 München
  • 08/2010
  • Ergebnis
  • (ID 3-30141)

Generalinstandsetzung Schulzentrum Engadinerstraße 1 - Objektplanung

Verhandlungsverfahren
Anzeige


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 06.08.2010 Entscheidung
    Verfahren Verhandlungsverfahren
    Berufsgruppen Architekten, Bauingenieure
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 3 - max. 5
    Bewerber: 6
    Gebäudetyp Schulen
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Landeshauptstadt München, München (DE), München (DE)
    Leistungsumfang
    Objektplanung (HOAI 2009) Leistungsphasen 2-5. Die Bauaufgabe umfasst die Generalinstandsetzung des Schulzentrums Engadinerstraße 1, 81475 München DEUTSCHLAND mit abschnittsweiser Realisierung und Auslagerung. Das Schulzentrum besteht aus 2 Schularten (Realschule und Gymnasium) sowie Sport- und Schwimmhalle und Sportflächen. Die Baumaßnahme umfasst folgende Flächen: — BGF: 32 000 m², — BRI: 143 000 m³. Baujahr: ca. 1975. Planungszeit: ca. 2.2010 bis ca. 3.2015.
    Informationen

    Auskünfte zum technischen Inhalt, zur Auswahl der Bewerber und zur Wertung erteilt: Herr Schiele, MjE3Wl5dYVBTHWJSV1hUW1QvXGRUXVJXVF0dU1Q=
    Auskünfte zum Verfahren: Frau Langner/Herr Prell, MjE4YWNhT1xcHFpPXFVcU2AuW2NTXFFWU1wcUlM= / MjE2VVdfXh5gYlVcXDBdZVVeU1hVXh5UVQ==
    Auskünfte zum Erhalt des Bewerbungsbogens: Frau Gegenfurtner, MTFydGFsaHJyaG5tcmF0ZHFuP2x0ZG1iZ2RtLWNk

    Projektadresse DE-81475 München
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • BEKANNTMACHUNG Dienstleistungsauftrag

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N): Landeshauptstadt München, Baureferat, Friedenstraße 40, Kontakt Verwaltung und Recht, Submissionsbüro, z. Hd. von Hannelore Gegenfurtner, D-81671 München. Tel. +49 89233-60206. E-Mail: MjEzZmhVYFxmZlxiYWZVaFhlYiFVVGgzYGhYYVZbWGEhV1g=. Fax +49 89233-60215. Internet-Adresse(n): Hauptadresse des Auftraggebers: www.muenchen.de. Weitere Auskünfte erteilen: die oben genannten Kontaktstellen. Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzende Unterlagen (einschließlich Unterlagen für den wettbewerblichen Dialog und ein dynamisches Beschaffungssystem) sind erhältlich bei: den oben genannten Kontaktstellen. Angebote/Teilnahmeanträge sind zu richten an: die oben genannten Kontaktstellen.

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN): Regional- oder Lokalbehörde. Allgemeine öffentliche Verwaltung. Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber: Nein.

      ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber: Objektplanung (HOAI 2009) Leistungsphasen 2-5 der Generalinstandsetzung Schulzentrum Engadinerstraße 1 in 81475 München DEUTSCHLAND.

      II.1.2) Art des Auftrags sowie Ort der Ausführung, Lieferung bzw. Dienstleistung: Dienstleistung. Dienstleistungskategorie: Nr. 12. Hauptort der Dienstleistung: Schulzentrum Engadinerstraße 1, 81475 München DEUTSCHLAND. NUTS-Code: DE212.

      II.1.3) Gegenstand der Bekanntmachung: Öffentlicher Auftrag.

      II.1.5) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens: Objektplanung (HOAI 2009) Leistungsphasen 2-5, Generalinstandsetzung Schulzentrum Engadinerstraße 1, 81475 München DEUTSCHLAND.

      II.1.6) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV): 71000000.

      II.1.7) Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA): Nein.

      II.1.8) Aufteilung in Lose: Nein.

      II.1.9) Varianten/Alternativangebote sind zulässig: Nein.

      II.2) MENGE ODER UMFANG DES AUFTRAGS

      II.2.1) Gesamtmenge bzw. -umfang: Objektplanung (HOAI 2009) Leistungsphasen 2-5. Die Bauaufgabe umfasst die Generalinstandsetzung des Schulzentrums Engadinerstraße 1, 81475 München DEUTSCHLAND mit abschnittsweiser Realisierung und Auslagerung. Das Schulzentrum besteht aus 2 Schularten (Realschule und Gymnasium) sowie Sport- und Schwimmhalle und Sportflächen. Die Baumaßnahme umfasst folgende Flächen: — BGF: 32 000 m², —
      BRI: 143 000 m³. Baujahr: ca. 1975. Planungszeit: ca. 2.2010 bis ca. 3.2015.

      II.2.2) Optionen: Ja. Beschreibung der Optionen: Es folgt eine stufenweise Beauftragung. — Erste Stufe: Leistungsphase 2, — Zweite Stufe: Leistungsphase 3, — Dritte Stufe: Leistungsphase 4 + 5. Ein Rechtsanspruch auf Gesamtbeauftragung besteht nicht.

      II.3) VERTRAGSLAUFZEIT BZW. BEGINN UND ENDE DER AUFTRAGSAUSFÜHRUNG: Beginn: 1.2.2010. Ende: 31.3.2015.
      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

      III.1) BEDINGUNGEN FÜR DEN AUFTRAG

      III.1.1) Geforderte Kautionen und Sicherheiten: Berufshaftpflichtversicherung über mind. 2 000 000 EUR für Personenschäden und 500 000 EUR für sonstige Schäden. Die Ersatzleistung der Versicherung muss mindestens die zweifache der o. g. Deckungssummen pro Jahr betragen.

      III.1.2) Wesentliche Finanzierungs- und Zahlungsbedingungen bzw. Verweis auf die maßgeblichen Vorschriften (falls zutreffend): Abschlagszahlung nach Leistungsfortschritt (abgeschlossene Teilleistung).

      III.1.3) Rechtsform der Bietergemeinschaft, an die der Auftrag vergeben wird: Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

      III.1.4) Sonstige besondere Bedingungen an die Auftragsausführung: Nein.

      III.2) TEILNAHMEBEDINGUNGEN

      III.2.1) Persönliche Lage des Wirtschaftsteilnehmers sowie Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister: Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: 1.) Erklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach § 11 Abs. 4 Buchst. a-e VOF; 2.) Angaben zu wirtschaftlichen und/oder rechtlichen Verknüpfungen zu anderen Unternehmen nach § 7 Abs. 2 VOF; 3.) Nachweise der geforderten Qualifikation; zugelassen werden (Diplom) Architekten/Ingenieure (FH/Univ.) der Fachrichtungen Hochbau oder vergleichbare Qualifikationen); 4.) Erklärung der Bereitschaft zur Verpflichtung nach dem Verpflichtungsgesetz.

      III.2.2) Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit: Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: 1.) Erklärung über den Umsatz des Bewerbers in den letzten 3 Geschäftsjahren; 2.) Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung im Sinne der Ziffer III.1.1; 3.) Erklärung über die Anzahl der Mitarbeiter; 4.) Erklärung über die Absicht Leistungen an andere Unternehmen zu übertragen, entsprechende Verpflichtungserklärungen sind mit der Bewerbung vorzulegen.

      III.2.3) Technische Leistungsfähigkeit: Angaben und Formalitäten, die erforderlich sind, um die Einhaltung der Auflagen zu überprüfen: 1.) Erklärung zur Verfügbarkeit des Bewerbers; 2.) Erkärung zur technischen Ausstattung; 3.) Vorlage von Referenzen vergleichbarer Objekte aus den Jahren 2004-2009; 4.) Vorbehalten wird die Vorlage von Bescheinigungen öffentlicher oder privater Auftraggeber über die Ausführung der angegebenen Referenzobjekte und die Darstellung des beim Bewerber vorhandenen Qualitätsmanagementsystems.

      III.2.4) Vorbehaltene Aufträge: Nein.

      III.3) BESONDERE BEDINGUNGEN FÜR DIENSTLEISTUNGSAUFTRÄGE

      III.3.1) Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten: Ja. Art. 61 BayBO.

      III.3.2) Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen: Ja.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) VERFAHRENSART

      IV.1.1) Verfahrensart: Verhandlungsverfahren. Bewerber sind bereits ausgewählt worden: Nein.

      IV.1.2) Beschränkung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden: Geplante Mindestzahl:
      3. Höchstzahl: 5 Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern: Die Angaben und Erklärungen zu Ziffer III.2 bis III.2.3, zusammengefasst im Bewerbungsbogen (siehe Ziff.
      VI.3), dienen zur Auswahl der Teilnehmer am Verhandlungsverfahren (Auswahlkriterien).

      IV.1.3) Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs: Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote Nein.

      IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN

      IV.2.1) Zuschlagskriterien: Wirtschaftlich günstigstes Angebot in Bezug auf die Kriterien, die in den Verdingungs-/Ausschreibungsunterlagen, der Aufforderung zur Angebotsabgabe oder zur Verhandlung bzw. in der Beschreibung zum wettbewerblichen Dialog aufgeführt sind.

      IV.2.2) Es wird eine elektronische Auktion durchgeführt: Nein.

      IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.3.1) Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber: VOF-Verfahren Objektplanung Lph 2-5 Schulzentrum Engadinerstraße 2 81475 München.

      IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags: Nein.

      IV.3.3) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen bzw. der Beschreibung: Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein.

      IV.3.4) Schlusstermin für den Eingang der Angebote bzw. Teilnahmeanträge: 5.1.2010 - 14:00.

      IV.3.6) Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge verfasst werden können: Deutsch.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) DAUERAUFTRAG: Nein.

      VI.2) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD: Nein.

      VI.3) SONSTIGE INFORMATIONEN: Die geforderten Nachweise und Angaben sind in Form eines Bewerbungsbogens zusammengefasst, der beim Auftraggeber (siehe Ziffer
      I.1) schriftlich, per Fax oder per E-Mail (MjE1ZGZTXlpkZFpgX2RTZlZjYB9TUmYxXmZWX1RZVl8fVVY=) angefordert werden kann. Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an bzw. weisen Sie uns darauf hin, falls Sie den Bewerbungsbogen per Post und nicht per E-Mail erhalten wollen. Bewerbungen sind nur mit diesem Bewerbungsbogen in Papierform möglich. Formlose Bewerbungen werden nicht berücksichtigt. Bei Bewerbergemeinschaften ist der Bewerbungsbogen von jedem ARGE-Partner bzw. auch für solche Unternehmen auszufüllen, deren sich der Bewerber bei der Erfüllung des Auftrages zu bedienen beabsichtigt! Es darf jedoch pro Bewerbergemeinschaft bzw. je Bewerber mit Nachunternehmer nur eine Referenzliste abgegeben werden, d. h. es werden nur die max. zulässigen Referenzen gewertet. Die Leistungen sind nach den Leistungsbildern der HAOI (2009) beschrieben. Das Honarar nach den Honorartafeln der HAOI gilt nur für Firmen mit Sitz im Inland. — Auskünfte zum technischen Inhalt, zur Auswahl der Bewerber und zur Wertung erteilt: Herr Schiele, Abt. H 5, Tel. +49 89233-60680, E-Mail: MjE3Wl5dYVBTHWJSV1hUW1QvXGRUXVJXVF0dU1Q=, — Auskünfte zum Verfahren: Frau Langner / Herr Prell, Baureferat - Submissionsbüro, Tel. +49 89233-60205 oder +49 89233-60128, E-Mail: MjIwX2FfTVpaGlhNWlNaUV4sWWFRWk9UUVoaUFE= / MjExWlxkYyNlZ1phYTVialpjWF1aYyNZWg==, — Auskünfte zum Erhalt des Bewerbungsbogens: Frau Gegenfurtner, Baureferat - Submissionsbüro, Tel. Nr. +49 89233-60206, Fax: +49 89233-60215, E-Mail: MTNwcl9qZnBwZmxrcF9yYm9sPWpyYmtgZWJrK2Fi.

      VI.4) NACHPRÜFUNGSVERFAHREN/RECHTSBEHELFSVERFAHREN

      VI.4.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren: Vergabekammer (§ 104 GWB): Regierung von Oberbayern, Vergabekammer Südbayern, Bayerstraße 30, D-80335 München. Tel. +49 895143-657. Fax +49 895143-764.

      VI.4.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind: Nachprüfungsstelle (§ 31 VOB/A): Regierung von Oberbayern, VOB-Stelle, Bayerstraße 30, D-80335 München. Tel. +49 895143-657. Fax +49 895143-767.

      VI.5) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG: 27.11.2009.

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • D-München: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

      2010/S 156-240829

      BEKANNTMACHUNG ÜBER VERGEBENE AUFTRÄGE

      Dienstleistungsauftrag

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER

      I.1)NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)

      Landeshauptstadt München, Baureferat
      Friedenstraße 40
      Kontakt: Verwaltung und Recht, Submissionsbüro
      z. H. Susanne Dopfer
      81671 München
      DEUTSCHLAND
      Tel. +49 89233-60207
      E-Mail: MTZtb1xnY21tY2lobVxvX2xpKFxbbzpnb19oXWJfaCheXw==
      Fax +49 89233-60215

      Internet-Adresse(n)

      Hauptadresse des Auftraggebers www.muenchen.de

      I.2)ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
      Regional- oder Lokalbehörde
      Allgemeine öffentliche Verwaltung
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher Auftraggeber Nein

      ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND

      II.1)BESCHREIBUNG
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
      Objektplanung (HOAI 2009) Leistungsphasen 2-5 der Generalinstandsetzung Schulzentrum Engadinerstraße 1 in 81475 München, DEUTSCHLAND.
      II.1.2)Art des Auftrags und Ort der Ausführung, der Lieferung bzw. der Dienstleistung
      Dienstleistungsauftrag
      Dienstleistungskategorie: Nr. 12
      Hauptort der Dienstleistung Engadinerstraße 1.
      81475 München, DEUTSCHLAND.

      NUTS-Code DE212

      II.1.3)Gegenstand der Bekanntmachung
      II.1.4)Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
      Objektplanung (HOAI 2009) Leistungsphasen 2-5 der Generalinstandsetzung Schulzentrum Engadinerstraße 1 in 81475 München, DEUTSCHLAND.
      II.1.5)Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)

      71000000

      II.1.6)Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen (GPA)
      Ja
      II.2)ENDGÜLTIGER GESAMTWERT DES AUFTRAGS
      II.2.1)Endgültiger Gesamtwert des Auftrags
      Wert 2 117 225 EUR
      einschließlich MwSt.. MwSt.-Satz (%) 19,00

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1)VERFAHRENSART
      IV.1.1)Verfahrensart
      Verhandlungsverfahren mit einem Aufruf zum Wettbewerb
      IV.2)ZUSCHLAGSKRITERIEN
      IV.2.1)Zuschlagskriterien
      Wirtschaftlich günstigstes Angebot
      1. Präsentation/pers. Eindruck. Gewichtung 15
      2. Kostenverantwortung/Wirtschaftlichkeit/Gestaltung. Gewichtung 15
      3. Personaleinsatz- und Kapazitätsplanung. Gewichtung 15
      4. Erfahrung mit webbasiertem PKS. Gewichtung 5
      5. Berufserfahrung PL in allen Handlungsbereichen. Gewichtung 15
      6. Berufserfahrung PL mit GI und abschnittsweiser Realisierung. Gewichtung 15
      7. verbindliches Honorarangebot. Gewichtung 20
      IV.2.2)Es wurde eine elektronische Auktion durchgeführt
      Nein
      IV.3)VERWALTUNGSINFORMATIONEN
      IV.3.1)Aktenzeichen beim öffentlichen Auftraggeber
      VOF-Verfahren Objektplanung Lph 2-5 Schulzentrum Engadinerstraße 1, 81475 München, DEUTSCHLAND.
      IV.3.2)Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags

      Auftragsbekanntmachung

      Bekanntmachungsnummer im ABl: 2009/S 231-331740 vom 1.12.2009

      ABSCHNITT V: AUFTRAGSVERGABE

      AUFTRAGS-NR.: 1BEZEICHNUNG Objektplanung (HOAI 2009) Leistungsphasen 2-5 der Generalinstandsetzung Schulzentrum Engadinerstraße 1 in 81475 München, DEUTSCHLAND.
      V.1)Tag der Auftragsvergabe
      6.8.2010
      V.2)ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:
      6
      V.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, an den der Auftrag vergeben wurde

      Wulf & Partner Freie Architekten BDA
      Charlottenstraße 29/31
      70182 Stuttgart
      DEUTSCHLAND

      V.4)ANGABEN ZUM AUFTRAGSWERT
      Endgültiger Gesamtauftragswert
      Wert 2 117 225 EUR
      einschließlich MwSt.. MwSt.-Satz (%) 19,00
      V.5)ES KÖNNEN UNTERAUFTRÄGE/SUBAUFTRÄGE VERGEBEN WERDEN
      Nein

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1)AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD
      Nein
      VI.2)SONSTIGE INFORMATIONEN
      VI.3)RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN
      VI.3.1)Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren

      Vergabekammer Südbayern (§ 104 GWB), Regierung von Oberbayern
      Maximilianstr. 39
      80538 München
      DEUTSCHLAND
      Tel. +49 892176-2411
      Fax +49 892176-2847

      VI.3.2)Einlegung von Rechtsbehelfen
      VI.3.3)Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erhältlich sind

      VI.4)TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:11.8.2010


    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 01.12.2009
Zuletzt aktualisiert 09.05.2019
Wettbewerbs-ID 3-30141
Seitenaufrufe 1139





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige