loading
Zuschlag: © isfort+isfort architekten Diashow © isfort+isfort architekten

  • 03/2019
  • Ergebnis
  • (ID 3-303089)

Architektenleistungen für die Qualifizierung des Schulstandorts Grundschule am Pegasuseck, Pegasuseck 5, 12524 Berlin

Verhandlungsverfahren
Anzeige


  • Zuschlag

    maximieren

    • Architekten
      isfort + isfort architekten, Wildberg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 03/2019 Entscheidung
    Achtung Änderung am Jun 19, 2018
    Verfahren Verhandlungsverfahren
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 3 - max. 5
    Gebäudetyp Schulen
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude / Objektplanung Innenräume
    Sprache Deutsch
    Baukosten 280.000 EUR zzgl. USt.
    Auslober/Bauherr Bezirksamt Treptow-Köpenick von Berlin, Berlin (DE)
    Aufgabe
    Es sollen Architektenleistungen nach § 34 HOAI für die Qualifizierung des Schulstandorts vergeben werden.
    Die Leistungen umfassen eine Zielplanung für den gesamten Standort (Schule, Sporthalle, Hortgebäude und Außenanlagen) im Sinne einer Machbarkeitsstudie in Anlehnung an die Leistungsphase 1 nach § 34 HOAI.
    Des Weiteren zu erbringen sind die Architektenleistungen für die Komplettsanierung des Schulgebäudes. Hierbei handelt es sich um einen DDR-Typenbau (Typ Berlin 81 GT (Großtafelbauweise), Baujahr 1988).
    In den Jahren ab 2000 wurden bereits Teilsanierungen im Gebäude durchgeführt wie z. B. Sanierung der Sanitäranlagen, des Daches, Anbau Aufzug und Erneuerung der Fenster.
    Im Rahmen der Sanierungsarbeiten sollen die techn. Installation (ELT und Schwachstrom) komplett erneuert und das Gebäude energetisch saniert werden. Ebenso sind ergänzende Maßnahmen zur barrierefreien Erschließung und erforderliche Brandschutzmaßnahmen im Gebäude umzusetzen.
    Leistungsumfang
    Der Auftrag beinhaltet Architektenleistungen nach der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) Teil 3 Objektplanung Abschnitt 1 Gebäude und Innenräume. Es ist beabsichtigt, zunächst die Leistungsphasen 1 bis 5 gemäß § 34 HOAI, ganz oder teilweise, sowie ggf. besondere Leistungen (Machbarkeitsstudie, Teilnahme an Öffentlichkeitsarbeit, Organisation der Nutzerbeteiligung und Überprüfung vorh. Aufmaßpläne) zu vergeben. Die Beauftragung erfolgt stufenweise. Die Weiterbeauftragung bis zur LP 8 wird angestrebt.
    Der Standort Pegasuseck soll neben der Schulgebäudefunktion durch die umfangreiche Qualifizierung des Gesamtstandorts eine positive Gebietsentwicklung erfahren und die Bildungsinfrastruktur als wichtigen Bestandteil stabilisieren und vorantreiben. Hierzu gehören das auf dem Schulgrundstück befindliche Hauptgebäude, Nebengebäude (Hortgebäude, Sporthalle) und Grünanlagen (Schulhof, Außenbereich des Horts, Sportanlage und Bolzplatz).
    Das Hauptgebäude ist ein 5-geschossiger, nicht unterkellerter Massivbau aus Stahlbeton Typbau 81, Baujahr 1988. Auf Grund des erheblichen Sanierungsbedarfs soll eine Komplettsanierung erfolgen. Das Gebäude bleibt während der gesamten Bauzeit in Betrieb und kann nur geschossweise freigezogen werden. Deshalb müssen zusätzlich Container mit Klassenräumen zur Aufrechterhaltung des Schulbetriebs bereitgestellt werden.
    Am Hauptgebäude, dem Horttrakt und der Sporthalle wurden in den letzten 15 Jahren Teilsanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen durchgeführt. Die Sanitäranlagen des Hauptgebäudes und der Sporthalle wurden saniert. Das Hauptgebäude verfügt über eine neue Dacheindeckung und neue Fenster. Die barrierefreie Erschließung des Schulgebäudes und des Horttraktes ist durch Aufzüge und behindertengerechte WC-Anlagen gewährleistet.
    Folgende bauliche Maßnahmen sind erforderlich: Erneuerung der techn. Installation, Überprüfung ggf. Ergänzung der barrierefreien Erschließung, alle erforderlichen Brandschutzmaßnahmen, energetische Sanierung, einschl. aller Nebenarbeiten, Maler, Akustik, Schallschutz, Bodenbelag, Tischler, Qualifizierung des Standortes durch Einbau von Smartboards und Einrichtung von nutzerabhängigen spezifischen Unterrichtsräumen.
    Im Einzelnen sind dies:
    a) Qualifizierung zur musikalischen Grundschule durch Umbau des multifunktionalen Musik- und Bewegungsraumes inkl. zeitgemäßer Ausstattung;
    b) Fassade: Betonsanierung, inkl. WDVS, Bauwerksabdichtung, Anpassung Dachanschluss, Blitzschutz;
    c) erf. Brandschutzmaßnahmen;
    d) Einbau RWA – Anlage im Treppenhaus;
    e) Außenliegender Sonnenschutz;
    f) Erneuerung der Fenster im Treppenhaus / Außentüren;
    g) Innenbereich: Erneuerung der Elektro- und Schwachstromanlage;
    h) Erneuerung Be- und Entwässerung;
    i) Akustik Klassenzimmer (Schadstoffsanierung);
    j) Malerische Instandsetzung;
    k) Erneuerung Fußbodenbeläge;
    l) Erneuerung Schließanlage, AMOK- Beschilderung + Feuerlöscher.
    Im Rahmen der Machbarkeitsstudie (LPH 1, bes. Leistung) für den gesamten Schulstandort, sind Sporthalle, Sportanlagen, Bolzplatz, das Hortgebäude und der Schulhof mit einzubeziehen.
    Die Erarbeitung der VPU soll bis Herbst 2018, der BPU bis Februar 2019 erfolgen. Baubeginn ist für Sommer 2019 geplant, die Fertigstellung bis 2021, 2022 erfolgen Restleistungen und die Endabrechnung.
    Es werden vom AG weitere Fachplaner, wie TGA, Bauphysik (Wärmeschutz), Tragwerksplanung, SiGeKo, etc. beauftragt. Es sind Abstimmungen mit den Fachplanern, Fördermittelgebern, zuständigen Fachbehörden sowie weiteren Beteiligten durchzuführen. Das Projekt ist ggf. im Rahmen von internen und öffentlichen Veranstaltungen zu präsentieren.
    Grundlage der Beauftragung ist die Allgemeine Anweisung für die Vorbereitung und Durchführung von Bauaufgaben Berlins (Anweisung Bau – ABau siehe unter http://www.stadtentwicklung.berlin.de/service/gesetzestexte/de/abau/), sowie die Auflagen der Finanzierungszusage vom 31.8.2018 (siehe Vergabeunterlagen).
    Die Planungs- und Arbeitssprache ist deutsch.
    Adresse des Bauherren DE-12414 Berlin
    Projektadresse Pegasuseck 5
    DE-12524 Berlin
      Ausschreibung anzeigen

  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 25.05.2018
Ergebnis veröffentlicht 04.06.2019
Zuletzt aktualisiert 03.06.2019
Wettbewerbs-ID 3-303089
Seitenaufrufe 276





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige