loading
1. Preis: © CODE UNIQUE Architekten Diashow © CODE UNIQUE Architekten

  • DE-01307 Dresden
  • 05/2018
  • Ergebnis
  • (ID 3-303151)

Ausbau der Trinitatiskirchruine Dresden zur Jugendkirche mit integriertem offenen Jugendtreff und integrierter Arbeitsstelle Kinder-Jugend-Bildung

Einladungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      CODE UNIQUE Architekten, Dresden (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Architekten
      G.N.b.h. Architekten Grill & Neuman Partnerschaft, Dresden (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      delia bassin architektin bda, Dresden (DE)

      Beitrag ansehen



  • Engere Wahl

    maximieren

  • Engere Wahl

    maximieren

    • Grundriss Architekten
      Architekturbüro Raum und Bau GmbH BDA/BDIA, Dresden (DE), Lichtenstein (DE), München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Engere Wahl

    maximieren

    • Architekten
      Osterwold°Schmidt EXP!ANDER Architekten BDA, Weimar (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 08.05.2018 Entscheidung
    Verfahren Einladungswettbewerb nach RPW
    Teilnehmer Gesetzte Teilnehmer: 10
    Tatsächliche Teilnehmer: 10
    Gebäudetyp Kultur-, Veranstaltungsgebäude / Sakralbauten
    Art der Leistung Objektplanung Gebäude
    Auslober/Bauherr Ev.-Luth. Kirchenbezirk Dresden Mitte, Dresden (DE)
    Betreuer Schubert + Horst Architekten Partnerschaftsgesellschaft mbB, Dresden (DE) Büroprofil
    Preisrichter Klaus Block, Canan Rohde-Can [Vorsitz], Katrin Tauber, Sebastian Thaut
    Aufgabe
    Nach einem mehrjährigen Vorbereitungsprozess sollen Entwürfe für eine Jugendkirche in Dresden erstellt werden.

    Im Ergebnis des Wettbewerbs wird eine hochbauliche Vorplanung erwartet, die den in Teil B detailliert beschriebenen ästhetischen, funktionalen, technischen, ökologischen und ökonomischen Anforderungen gleichermaßen Rechnung trägt.

    Die Jugendkirche erfordert dabei einen gestalterischen Ausdruck mit Alleinstellungsqualität nach Außen und nutzungskonformer Raumwirkung in Verbindung mit hoher Funktionalität und Praktikabilität in Bezug auf Raum- und Funktionsprogramm für die Nutzer*innen im Inneren.

    Die Gebäudeplanung einschließlich der Innenraumplanung laut Raumbedarfsprogramm steht im Mittelpunkt des wettbewerblichen Verfahrens:
    − Die vorhandene Bausubstanz ist einzubeziehen.
    − Die gewählten Konstruktionen sollen wartungsarm sein und die Langlebigkeit des Gebäudes fördern. Unter Beachtung der gegebenen Situation sind energiesparende Konstruktionen zu wählen, die elementare Grundsätze der Nachhaltigkeit erfüllen.
    Die einzusetzende Gebäudetechnik soll einfachem Standard entsprechen und bedienfreundlich sein.
    − Alle bereits vorhandenen Räume sind in die Planung einzubeziehen und für die Umsetzung des Raumprogramms zu nutzen.

    Im Interesse hoher Flexibilität und Multifunktionalität sowie umfassender Gestaltungsmöglichkeiten für die jugendliche Zielgruppe ist der Innenraum – insbesondere der zentrale, multifunktionale und als Sakralraum erkennbare Veranstaltungsraum– zurückhaltend auszugestalten und auszustatten. Die Planung von Freianlagen ist der Gebäudeplanung nachgeordnet und auf unmittelbare Übergänge zwischen Innen- und Außenraum, Zuwegungen und ggf. den Außenbereich des Jugendcafés zu konzentrieren.

    Die Prüfung einer sukzessiven Ausführung in mindestens zwei Bauabschnitten/Modulen ist Teil der Aufgabenstellung, wobei Gegenstand des ersten Bauabschnitts ein voll funktionsfähiges, den Fördermittelbestimmungen sowie der kirchlichen Zweckbestimmung „Jugendkirche“ entsprechendes Gebäude sein soll.
    Gesetzte Teilnehmer 1. Architekturbüro Raum und Bau GmbH, Dresden
    2. CODE UNIQUE Architekten, Dresden
    3. DÄHNE ARCHITEKTEN, Dresden
    4. Delia Bassin Architektin BDA, Dresden
    5. G.N.b.h. Architekten, Dresden
    6. Osterwold°Schmidt Architekten, Weimar
    7. Peter Zirkel Architekten, Dresden
    8. seilerforstmannarchitekten, Dresden
    9. snarqarchitekten, Halle (Saale)
    10. W&V Architekten GmbH, Leipzig/ Berlin
    Projektadresse DE-01307 Dresden
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 01.01.2018
Ergebnis veröffentlicht 28.05.2018
Zuletzt aktualisiert 14.02.2019
Wettbewerbs-ID 3-303151
Seitenaufrufe 1464





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige