loading
1. Preis: Lageplan, © grabner huber lipp landschaftsarchitekten und stadtplaner partnerschaft mbb Diashow Lageplan, © grabner huber lipp landschaftsarchitekten und stadtplaner partnerschaft mbb

  • DE-91301 Forchheim
  • 04/2019
  • Ergebnis
  • (ID 3-303343)

Umgestaltung des Paradeplatzes in Forchheim

Offener Realisierungswettbewerb, Zweistufig
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      grabner huber lipp landschaftsarchitekten und stadtplaner partnerschaft mbb, Freising (DE), Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Verkehrsplaner
      Renner Consulting GmbH, München (DE)

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      terra.nova Landschaftsarchitektur, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Blick über den Paradeplatz zur Kommandatur Landschaftsarchitekten
      UKL Ulrich Krüger Landschaftsarchitekten, Dresden (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Stadtbühne mit Wasserspiel Landschaftsarchitekten
      NMM [Nicole M. Meier] LandschaftsArchitektur, München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Perspektive Landschaftsarchitekten
      Bruun & Möllers GmbH & Co. KG, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      geskes.hack Landschaftsarchitekten GmbH, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Tragwerksplaner
      VIC Planen und Beraten GmbH, Potsdam (DE), Dresden (DE), Zwickau (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Verkehrsplaner
      Planungsgruppe Strunz Ingenieurgesellschaft mbH, Bamberg (DE)

      Beitrag ansehen



  • Preisgruppe 1. Stufe

    maximieren

    • Perspektivische Skizze 1 Landschaftsarchitekten
      ADLER & OLESCH Landschaftsarchitekten GmbH und Stadtplaner, Nürnberg (DE), München (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Preisgruppe 1. Stufe

    maximieren

    • Visualisierung Landschaftsarchitekten
      hutterreimann Landschaftsarchitektur GmbH, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Verkehrsplaner
      ZECH-CON Beratende Ingenieure Knut Zech, Berlin (DE)

      Beitrag ansehen



    • Architekten
      STUDIOBORNHEIM Unger Ritter Architekten, Frankfurt am Main (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Tragwerksplaner
      Bollinger + Grohmann Ingenieure, Frankfurt am Main (DE), Berlin (DE), München (DE), Wien (AT), Paris (FR), Oslo (NO), Melbourne (AU), Rom (IT) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Preisgruppe 1. Stufe

    maximieren

    • Lageplan Landschaftsarchitekten
      Logo verde Ralph Kulak Landschaftsarchitekten GmbH, Landshut (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 04.04.2019 Entscheidung
    Verfahren Offener Realisierungswettbewerb, Zweistufig nach RPW
    Berufsgruppen Architekten, Landschaftsarchitekten, Stadtplaner
    Teilnehmer Tatsächliche Teilnehmer: 25
    Tatsächliche Teilnehmer 2. Phase: 9
    Gebäudetyp Landschaft und Freiraum
    Art der Leistung Objektplanung Freianlagen / Stadt-/ Gebietsplanung
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr Stadt Forchheim, Forchheim (DE)
    Betreuer Mang und Zellner Architekten BDA, Ingolstadt (DE)
    Preisrichter Prof. Gerd Aufmkolk [Vorsitz], Jochen Baur, Ursula Hochrein, Michaela Messmer, Ralph Schäffner
    Aufgabe
    Der Gegenstand des Wettbewerbes „Umgestaltung des Paradeplatzes Forchheim“ ist die Gestaltung des öffentlichen Raums des Paradeplatzes mit Entwicklung einer Konzept- bzw. Leitidee für den funktionalen Zusammenhang mit dem angrenzenden Marktplatz und der weiterführenden Straßen in der ersten Wettbewerbsstufe.
    Die Ergebnisse werden einer interessierten Öffentlichkeit vorgestellt, die Anregungen und Hinweise aus der Öffentlichkeitsbeteiligung finden Eingang in die Aufgabenstellung der zweiten Wettbewerbsstufe.
    Die Preisträger der ersten bilden das Teilnehmerfeld der nachfolgenden zweiten Wettbewerbsstufe, dessen Gegenstand die Umgestaltung öffentlicher Verkehrs- und Freiflächen des Paradeplatzes ist. Untergeordnet ist ergänzend dazu der Gegenstand Bauwerksplanung, der funktionale Einbauten umfasst. Die Zusammenarbeit mit Verkehrsplanern als Fachberater ist empfohlen.
    Die Ausloberin behält sich vor, die Aufgabe abschnittsweise zu realisieren und entsprechend die Planungsleistungen zu beauftragen.
    Ausstellung Die eingereichten Wettbewerbsarbeiten werden vom 10.04.2019 bis zum 24.04.2019 im Foyer des Stadtbauamtes, Birkenfeldstraße 4, 91301 Forchheim ausgestellt.
    Öffnungszeiten:
    Mo-Mi 8.00 – 12.00 Uhr
    Do 8.00 – 17.30 Uhr
    Fr 8.00 – 12.00 Uhr
    Projektadresse DE-91301 Forchheim
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren


    • Deutschland-Forchheim: Dienstleistungen von Architekturbüros

      2018/S 100-229258

      Wettbewerbsbekanntmachung

      Richtlinie 2014/24/EU

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

      I.1)Name und Adressen
      Stadt Forchheim
      Schulstraße 3
      Forchheim
      91301
      Deutschland
      Kontaktstelle(n): Stadtplanungsamt
      E-Mail: MTdpZVpnbmdgOV9oa1xhYV5iZiddXg==
      Fax: +49 9191-714-285
      NUTS-Code: DE248

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: https://www.forchheim.de/

      I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
      Der Wettbewerb wird von einer zentralen Beschaffungsstelle organisiert
      I.3)Kommunikation
      Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.forchheim.de/content/wettbewerb-paradeplatz
      Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen
      Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:
      Stadt Forchheim
      Birkenfeldstraße 4, Zimmer nr. 115
      Forchheim
      91301
      Deutschland
      E-Mail: MTFva2BtdG1mP2VucWJnZ2RobC1jZA==
      NUTS-Code: DE248

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: https://www.forchheim.de/

      I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Kommunalbehörde
      I.5)Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      Abschnitt II: Gegenstand

      II.1)Umfang der Beschaffung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

      Offener zweistufiger Planungswettbewerb zur Umgestaltung des Paradeplatzes in Forchheim mit Entwicklung einer Leitidee für den funktionalen Zusammenhang mit angrenzenden Marktplatz.

      II.1.2)CPV-Code Hauptteil
      71200000
      II.2)Beschreibung
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      71221000
      71222000
      71410000
      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

      Offener Realisierungswettbewerb nach RPW 2013 in zwei Stufen.

      Der Gegenstand des Wettbewerbes „Umgestaltung des Paradeplatzes Forchheim“ ist die Gestaltung des öffentlichen Raums des Paradeplatzes mit Entwicklung einer Konzept- bzw. Leitidee für den funktionalen Zusammenhang mit dem angrenzenden Marktplatz und der weiterführenden Straßen in der ersten Wettbewerbsstufe.

      Die Ergebnisse werden einer interessierten Öffentlichkeit vorgestellt, die Anregungen und Hinweise aus der Öffentlichkeitsbeteiligung finden Eingang in die Aufgabenstellung der zweiten Wettbewerbsstufe.

      Die Preisträger der ersten bilden das Teilnehmerfeld der nachfolgenden zweiten Wettbewerbsstufe, dessen Gegenstand die Umgestaltung öffentlicher Verkehrs- und Freiflächen des Paradeplatzes ist. Untergeordnet ist ergänzend dazu der Gegenstand Bauwerksplanung, der funktionale Einbauten umfasst. Die Zusammenarbeit mit Verkehrsplanern als Fachberater ist empfohlen.

      Die Ausloberin behält sich vor, die Aufgabe abschnittsweise zu realisieren und entsprechend die Planungsleistungen zu beauftragen.

      Die Wettbewerbsunterlagen können abgerufen werden unter https://www.forchheim.de/content/wettbewerb-paradeplatz.

      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

      Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

      III.1)Teilnahmebedingungen
      III.1.10)Kriterien für die Auswahl der Teilnehmer:
      III.2)Bedingungen für den Auftrag
      III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
      Die Teilnahme ist einem bestimmten Berufsstand vorbehalten: ja
      Beruf angeben: Architekt / Landschaftsarchitekt / Stadtplaner – Stadtplaner sind nur in Bewerbergemeinschaft mit Architekten oder Landschaftsarchitekten teilnahmeberechtigt Genaue Definition zur Teilnahmeberechtigung: siehe abrufbare Verfahrensunterlagen

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Beschreibung
      IV.1.2)Art des Wettbewerbs
      Offen
      IV.1.7)Namen der bereits ausgewählten Teilnehmer:
      IV.1.9)Kriterien für die Bewertung der Projekte:

      Alle zur Beurteilung zugelassenen Arbeiten werden nach folgenden Gesichtspunkten beurteilt. Die genannte Reihenfolge stellt keine Gewichtung der Kriterien dar:

      — Leitbild, Identität,

      — Funktionalität,

      — Gestaltungsansatz.

      Das Preisgericht behält sich für die Bewertung der eingereichten Arbeiten vor, die angegebenen Kriterien zu differenzieren und eine Gewichtung vorzunehmen.

      IV.2)Verwaltungsangaben
      IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Projekte oder Teilnahmeanträge
      Tag: 16/08/2018
      Ortszeit: 16:00
      IV.2.3)Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
      IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Projekte erstellt oder Teilnahmeanträge verfasst werden können:
      Deutsch
      IV.3)Preise und Preisgericht
      IV.3.1)Angaben zu Preisen
      Es werden ein oder mehrere Preise vergeben: ja
      Anzahl und Höhe der zu vergebenden Preise:

      Wettbewerbsstufe 1: Wettbewerbssumme gesamt 20 000 EUR, bis zu 10 gleichrangige Preise,

      Wettbewerbsstufe 2: Wettbewerbssumme gesamt 45 000 EUR voraussichtlich Preise und Anerkennungen.

      Die gesetzliche Umsatzsteuer von z.Z. 19 % ist in den genannten Beträgen nicht enthalten.

      Das Preisgericht kann einstimmig eine andere Verteilung der Preise und Anerkennungen als in der Auslobung angegeben beschließen.

      IV.3.2)Angaben zu Zahlungen an alle Teilnehmer:

      Es werden keine Bearbeitungshonorare ausgeschüttet. Die Teilnehmer haben über die ggf. zuerkannte Preissumme hinaus keinen Anspruch auf Kostenerstattung.

      IV.3.3)Folgeaufträge
      Ein Dienstleistungsauftrag infolge des Wettbewerbs wird an den/die Gewinner des Wettbewerbs vergeben: ja
      IV.3.4)Entscheidung des Preisgerichts
      Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend: nein
      IV.3.5)Namen der ausgewählten Preisrichter:
      Preisrichter:
      • Dr. Uwe Kirschstein, Oberbürgermeister Forchheim
      • Rene Franz, Stadtplaner, Referatsleiter Stadtbauamt Forchheim
      • Holger Lehnard, Stadtrat
      • Heike Schade, Stadträtin
      • Prof. Gerd Aufmkolk, Landschaftsarchitekt, Nürnberg
      • Ursula Hochrein, Landschaftsarchitektin und Stadtplanerin, München
      • Ralph Schäffner, Landschaftsarchitekt, Kitzingen
      • Jochen Baur, Architekt und Stadtplaner, München
      • Michaela Messmer, Architektin, Emskirchen
      ständig anwesende stellvertretende Preisrichter
      • Franz Streit, Bürgermeister
      • Claudia Stumpf, Architektin, Stadtplanungsamt Forchheim
      • Manfred Hümmer, Stadtrat
      • Lisa Hoffmann, Stadträtin
      • Prof. Martin Schirmer, Architekt und Stadtplaner, Würzburg
      • Anita Fesseler, Landschaftsarchitektin, Ingolstadt
      Die Ausloberin kann die Zusammensetzung des Preisgerichts ändern und einzelne Personen hinzufügen

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.3)Zusätzliche Angaben:

      Offener Realisierungswettbewerb in zwei Stufen vor Verhandlungsverfahren.

      Preisträger der ersten bilden Teilnehmerfeld der zweiten Wettbewerbsstufe.

      Wettbewerbsentscheidung wird im anschließenden VgV Verhandlungsverfahren mit 50 % gewichtet.

      Von den Preisträgern sind für die Auftragsvergabe folgende Eignungskriterien zu erfüllen und nachzuweisen:

      — Berufszulassung,

      — Berufshaftpflichtversicherung je Leistungsbild über 1 500 000 EUR für Personenschäden und über mindestens 500.000 EUR für Sachschäden,

      — Referenz: Nachweis eines in den letzten 6 Jahren realisierten und fertiggestellten Projekts Freianlagen und/oder Verkehrsanlagen vergleichbarer Komplexität über Leistungsphasen 2-5, Gesamtbaukosten über 500 000 EUR brutto, Honorarzone III oder höher,

      — personelle Besetzung mit mind.2 technischen Mitarbeitern inkl. Inhaber.

      Die Nachprüfung der Angaben in der Eigenerklärung erfolgt durch die Ausloberin vor der Einladung zum Verhandlungsverfahren. Eignungsleihe nach §47 VgV möglich.

      Weitere Angaben zur weiteren Bearbeitung unter https://www.forchheim.de/content/wettbewerb-paradeplatz abrufbaren Unterlagen.

      VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Nordbayern bei der Regierung von Mittelfranken
      Postfach 606
      Ansbach
      91522
      Deutschland
      Telefon: +49 981-53-1277
      E-Mail: MjE1Z1ZjWFJTVlxSXl5WYx9fYGNVU1JqVmNfMWNWWB5eV2MfU1JqVmNfH1VW
      Fax: +49 981-53-1837
      VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
      VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
      Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

      Eine Rüge ist unverzüglich nach Kenntnis des Umstands, der gerügt werden soll, einzureichen. Nach Zurückweisung einer Rüge beträgt die Frist für die Beantragung eines Nachprüfungsverfahrens vor der Vergabekammer 15 Tage (§ 160, Abs. 3 Nr. 4 GWB).

      VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      28/05/2018
    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren


    • Deutschland-Forchheim: Dienstleistungen von Architekturbüros

      2019/S 088-211854

      Bekanntmachung der Wettbewerbsergebnisse

      Legal Basis:

      Richtlinie 2014/24/EU

      Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

      I.1)Name und Adressen
      Stadt Forchheim
      Schulstraße 3
      Forchheim
      91301
      Deutschland
      Kontaktstelle(n): Stadtplanungsamt
      E-Mail: MjEzY19UYWhhWjNZYmVWW1tYXGAhV1g=
      Fax: +49 9191-714-285
      NUTS-Code: DE248

      Internet-Adresse(n):

      Hauptadresse: https://www.forchheim.de/

      I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
      I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers
      Regional- oder Kommunalbehörde
      I.5)Haupttätigkeit(en)
      Allgemeine öffentliche Verwaltung

      Abschnitt II: Gegenstand

      II.1)Umfang der Beschaffung
      II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

      Umgestaltung des Paradeplatzes in Forchheim

      II.1.2)CPV-Code Hauptteil
      71200000
      II.2)Beschreibung
      II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
      71222000
      71221000
      71410000
      II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

      Offener, anonymer Realisierungswettbewerb nach RPW 2013 in zwei Stufen nach §§ 78 Abs. 3 ff. i. V. m. § 69 ff. VgV vor Verhandlungsverfahren nach § 17 VgV.

      Es ist beabsichtigt, im Anschluss an das Verhandlungsverfahren die notwendigen weiteren Planungsleistungen mindestens bis zur abgschlossenen Ausführungsplanung (mindestens Lph 2-5) stufenweise zu beauftragen.

      II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union
      Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

      Abschnitt IV: Verfahren

      IV.1)Beschreibung
      IV.1.2)Art des Wettbewerbs
      Offen
      IV.1.9)Kriterien für die Bewertung der Projekte:

      — Leitbild, Identität,

      — Funktionalität,

      — Gestaltung,

      — Wirtschaftlichkeit/Nachhaltigkeit.

      Die Reihenfolge der Kriterien stellt keine Gewichtung dar.

      IV.2)Verwaltungsangaben
      IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
      Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2018/S 100-229258

      Abschnitt V: Wettbewerbsergebnisse

      Der Wettbewerb endete ohne Vergabe: nein
      V.3)Zuschlag und Preise
      V.3.1)Datum der Entscheidung des Preisgerichts:
      04/04/2019
      V.3.2)Angaben zu den Teilnehmern
      Anzahl der in Erwägung gezogenen Teilnehmer: 9
      V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      1.Preis: grabner huber lipp landschaftsarchitekten und stadtplaner partnerschaft mbb
      Freising
      Deutschland
      NUTS-Code: DE21B
      Der Gewinner ist ein KMU: ja
      V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      2. Preis: terra.nova.landschaftsarchitektur
      München
      Deutschland
      NUTS-Code: DE212
      Der Gewinner ist ein KMU: ja
      V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      3. Preis: Ulrich Krüger Landschaftsarchitekten
      Dresden
      Deutschland
      NUTS-Code: DED2
      Der Gewinner ist ein KMU: ja
      V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      Anerkennung: NMM (Nicole M. Meier) LandschaftsArchitektur
      München
      Deutschland
      NUTS-Code: DE212
      Der Gewinner ist ein KMU: ja
      V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      Anerkennung: Bruun & Möllers GmbH & Co.KG
      Hamburg
      Deutschland
      NUTS-Code: DE60
      Der Gewinner ist ein KMU: ja
      V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs
      Anerkennung: Geskes Hack Landschaftsarchitekten GmbH
      Berlin
      Deutschland
      NUTS-Code: DE3
      Der Gewinner ist ein KMU: ja
      V.3.4)Höhe der Preise
      Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt.: 50 000.00 EUR

      Abschnitt VI: Weitere Angaben

      VI.3)Zusätzliche Angaben:
      VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
      VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer Nordbayern bei der Regierung von Mittelfranken
      Postfach 606
      Ansbach
      91522
      Deutschland
      Telefon: +49 981-53-1277
      E-Mail: MTJ0Y3BlX2BjaV9ra2NwLGxtcGJgX3djcGw+cGNlK2tkcCxgX3djcGwsYmM=
      Fax: +49 981-53-1837
      VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
      VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
      Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

      Siehe §160 GWB.

      VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
      VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:
      03/05/2019

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 29.05.2018
Ergebnis veröffentlicht 12.04.2019
Zuletzt aktualisiert 03.07.2019
Wettbewerbs-ID 3-303343
Seitenaufrufe 1686





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige