loading

  • DE-02826 Görlitz
  • 03/2010
  • Ergebnis
  • (ID 3-30376)

Gestaltung eines innerstädtischen Teils des Neißeufers

Nichtoffener Realisierungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      Rehwaldt Landschaftsarchitekten, Dresden (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      HAHN HERTLING VON HANTELMANN, Berlin (DE), Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Ankauf

    maximieren

    • Neißepark Landschaftsarchitekten
      POLA, Berlin (DE), Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Engere Wahl

    maximieren

  • Engere Wahl

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      ST raum a. Gesellschaft von Landschaftsarchitekten mbH, Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Teilnahme

    maximieren

    • Landschaftsarchitekten
      r+b landschaft s architektur, Dresden (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 03/2010 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Realisierungswettbewerb
    Berufsgruppen Landschaftsarchitekten
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 10
    Tatsächliche Teilnehmer: 10
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 10.000 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadtverwaltung Görlitz, Görlitz (DE)
    Betreuer Station C23 - Büro für Architektur, Landschaftsarchitektur und Städtebau, Leipzig (DE) Büroprofil
    Preisrichter Prof. Ulrike Böhm, Barbara Hutter, Prof. Heinz Nagler, Dr. Gabriela Rembarz, Prof. Cornelius Scherzer [Vorsitz], Prof. Jürgen Weidinger , Joachim Paulick, Herr Freudenberg, Herr Zimmermann, Herr Storch, Herr Schiener
    Aufgabe
    Die Stadt Görlitz plant, am westlichen Ufer der Neiße einen ca. 1,5 ha großen öffentlichen Freiraum zu entwickeln. Am Ufer der Neiße soll ein vielfältig nutzbarer Freiraum entstehen. Dabei sind Wegebeziehungen entlang des Flusses, als auch neue Querungsmöglichkeiten nach Polen zu berücksichtigen.

    Der Park ist direkt an der Grenze zu Polen gelegen
    Informationen
    Downloads 3030376_notice.pdf
    Ausstellung Die Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten findet statt vom 01.04. bis 08.05.2010 im Ladengeschäft Postplatz 19 in Görlitz, täglich geöffnet von 14 bis 18 Uhr (auch an den Wochenenden).
    Projektadresse DE-02826 Görlitz
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N): Stadtverwaltung Görlitz, Amt für Stadtplanung und Bauordnung, z. Hd. von Herrn Dreßler, D-02826 Görlitz. Tel. +49 3581672618. E-Mail: MjE1Vx9VY1ZkZF1WYzFYYFZjXVplax9VVg==. Internet-Adresse(n): www.goerlitz.de Weitere Auskünfte erteilen: Station C23 - Büro für Architektur, Landschaftsarchitektur und Städtebau, Lützner Straße 91, z. Hd. von Michael Rudolph, D-04177 Leipzig. Tel. +49 3419938201. E-Mail: MjIwW1JSVU9RLF9gTWBVW1pPHh8aUFE=. URL: http://www.stationc23.de. Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: Station C23 - Büro für Architektur, Landschaftsarchitektur und Städtebau, Lützner Straße 91, z. Hd. von Michael Rudolph, D-04177 Leipzig. Tel. +49 3419938201. E-Mail: MjEyY1paXVdZNGdoVWhdY2JXJiciWFk=. URL: http://www.stationc23.de. Projekte oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Station C23 - Büro für Architektur, Landschaftsarchitektur und Städtebau, Lützner Straße 91, z. Hd. von Michael Rudolph, D-04177 Leipzig. Tel. +49 3419938201. E-Mail: MjE1YFdXWlRWMWRlUmVaYF9UIyQfVVY=. URL: http://www.stationc23.de.

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN): Regional- oder Lokalbehörde. Allgemeine öffentliche Verwaltung.

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber: Gestaltung eines innerstädtischen Teils des Neißeufers.

      II.1.2) Kurze Beschreibung: Die Stadt Görlitz plant, am westlichen Ufer der Neiße einen öffentlichen Freiraum von ca. 1,5 ha Größe zu entwickeln. Am Ufer der Neiße soll ein vielfältig nutzbarer Freiraum entstehen. Dabei sind Wegebeziehungen entlang des Flusses, als auch neue Querungsmöglichkeiten nach Polen zu berücksichtigen.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV): 71420000.
      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

      III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER: Meldeschluss für die Bewerbung (Posteingang beim wettbewerbsbetreuenden Büro) ist der 6.1.2010, 18.00 Uhr. Für die Bewerbung ist das unter www.stationc23.de/projekt/ wettbewerbsbetreuungen.html bereitgestellte Formular auszufüllen und einschließlich zweier Referenzblätter per Post an das wettbewerbsbetreuende Büro zu senden. Bei mehr als 10 geeigneten Bewerbungen entscheidet das Los. Die ausgewählten Bewerber/-innen werden am 8.1.2010 zur Teilnahme am Wettbewerb aufgefordert und erhalten zeitgleich einen Zugang zum download der Auslobungsunterlagen. Die ausgegebenen Unterlagen dürfen ausschließlich zur Bearbeitung der Wettbewerbsaufgabe genutzt werden. Beurteilungskriterien für die Auswahl der Wettbewerbsteilnehmer/-innen: Interessenten werden aufgefordert, folgende Unterlagen für die Bewerbung zur Teilnahme am Wettbewerb einzureichen (siehe Bewerbungsformular):
      1. Name und Anschrift des Büros,
      2. Nachweis der Teilnahmeberechtigung (Kopie der Eintragungsurkunde bei der jeweiligen Architektenkammer; bzw. siehe Bewerbungsformular),
      3. 2 Referenzen für zwei Projekte in vergleichbarer Größenordnung und Art, davon mindestens 1 realisiertes, dargestellt auf je einer Seite DIN A4, Querformat,
      4. Bewerbererklärung / Ausschlusskriterien nach VOF. Junge Büros: Büros oder Einzelbewerber/-innen, deren Geburtsdatum nach dem 4.12.1969 liegt, können sich unter der Kategorie „Junges Büro“ bewerben. Als Referenz ist lediglich ein Projekt vergleichbarer Art und Größenordnung einzureichen, dieses muss nicht realisiert sein (z.B. Wettbewerbsbeitrag). Zusätzlich ist eine Kopie des Personalausweises bzw. Kammerurkunde mit Geburtsdatum als Nachweis für das Geburtsdatum einzureichen.

      III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN: Ja. Landschaftsarchitekten.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) ART DES WETTBEWERBS: Nichtoffen. Gewünschte Teilnehmerzahl: 10.

      IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE: — Leitidee und deren gestalterische Umsetzung, — Städtebauliche und landschaftliche Einbindung, — Gestalterische und räumliche Qualität, — Erfüllung der baulich-funktionalen Vorgaben, — Nachhaltigkeit, — Durchführbarkeit / Realisierbarkeit.

      IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Schlusstermin für die Anforderung von oder Einsicht in Unterlagen: 5.1.2010 - 18:00. Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein.

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme: 6.1.2010 - 18:00.

      IV.4.4) Tag der Absendung der Aufforderungen zur Teilnahme an die ausgewählten Bewerber: 8.1.2010.

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können: Deutsch.

      IV.5) PREISE UND PREISGERICHT

      IV.5.1) Es werden Preise vergeben: Ja. Zahl und Wert der zu vergebenden Preise: 1. Preis 5 000 EUR,
      2. Preis 3 200 EUR,
      3. Preis 1 800 EUR.

      IV.5.2) Angaben zu den Zahlungen an alle Teilnehmer: Jeder Teilnehmer, der zum Wettbewerb zugelassen wird und eine den Wettbewerbsbedingungen entsprechende, prüffähige Arbeit einreicht, erhält ein Bearbeitungshonorar in Höhe von 1 000 EUR einschließlich 19 % gesetzl. Mehrwertsteuer.

      IV.5.3) Folgeaufträge: Ja. Jeder Dienstleistungsauftrag im Anschluss an den Wettbewerb wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben.

      IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend: Ja.

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter: 1. Prof. Cornelius Scherzer.
      2. Prof. Jürgen Weidinger.
      3. Prof. Heinz Nagler.
      4. Dr. Gabriela Rembarz.
      5. Dipl. Ing. Ulrike Böhm.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD: Nein.

      VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN: Teilnahmeanträge können unter http://www.stationc23.de/projekt/wettbewerbsbetreuungen.html als PDF-Datei heruntergeladen werden. Das Formular muss ausgefüllt und zusammen mit Referenzen bis zum 6.1.2010 (Posteingang) an das betreuende Büro gesendet werden.

      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG: 4.12.2009.

  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht
Ergebnis veröffentlicht 07.04.2010
Zuletzt aktualisiert 23.04.2019
Wettbewerbs-ID 3-30376
Seitenaufrufe 7496





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige