loading
Gewinner Diashow © Christian Gahl / gmp Architekten

  • DE-60596 Frankfurt am Main
  • 06/2018
  • Ergebnis
  • (ID 3-305900)

DAM Preis für Architektur in Deutschland 2019

Award / Auszeichnung
Anzeige


  • Gewinner

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Umbau und Sanierung Kulturpalast Dresden, Dresden


  • FINALIST

    maximieren

  • FINALIST

    maximieren

    • Luftaufnahme Realisiertes Projekt
      Neubau eines Ausbildungs- und Seminargebäudes für die Akademie für Internationale Zusammenarbeit (AIZ), Bonn-Röttgen


  • FINALIST

    maximieren

    • Zwischen Altstadt und bischöflichem Palais Realisiertes Projekt
      Stadtbibliothek Rottenburg, Rottenburg


  • Nominierung

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Mid-Century Bungalow, Köln Hahnwald


  • Nominierung

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Es war einmal... | Neubau Neues Kurhaus, Bad Alexandersbad, Bad Alexanderbad


  • Nominierung

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Hafenschule, Grundschule und Kindertagesstätte mit 2 Sporthallen, Offenbach


  • Nominierung

    maximieren

    • Realisiertes Projekt
      Hallenbad Stutensee, Stutensee


 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 06/2018 Entscheidung
    Preisverleihung : 01/2019
    Verfahren Award / Auszeichnung
    Art der Leistung Auszeichnung
    Sprache Deutsch
    Auslober/Bauherr DAM Deutsches Architekturmuseum, Frankfurt/Main (DE)
    Preisrichter Oliver Elser, Yorck Förster, Christina Gräwe, Rainer Hofmann, Eva Maria Lang, Prof. Dr. Wolfgang Pehnt, Boris Schade-Bünsow, Peter Cachola Schmal , Nicole Heptner
    Aufgabe
    Seit 2007 werden mit dem DAM Preis für Architektur in Deutschland jährlich herausragende Bauten in Deutschland ausgezeichnet. 2019 wird der Preis vom Deutschen Architekturmuseum (DAM) bereits zum dritten Mal in einem gestaffelten Juryverfahren vergeben.
    Nach der Nominierung fand nun die Jurysitzung zur Auswahl der Projektefür die Shortlist statt.
    Für den DAM Preis nominiert wurden – Vorschläge der Architektenkammern der
    Länder Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Hessen, Niedersachsen, NordrheinWestfalen, des Saarlands und Thüringens flossen mit ein – rund 100 bemerkenswerte Bauwerke in Deutschland. Die nominierten Bauwerkefür den DAM Preis 2019 mussten zwischen Ende 2016 und Frühjahr 2018 fertiggestellt sein. Grundsätzlich bestand für die Nominierung der Bauten für die Longlist keine Einschränkung auf eine bestimmte Bautypologie, Mindestgröße oder Bausumme.
    Eine Auswahl von Bauten deutscher Architekten im Ausland kommt außer Konkurrenz hinzu.
    Ausstellung Die Ausstellung findet vom 26. Januar – 22. April 2019 im Deutschen Architekturmuseum statt.
    Adresse des Bauherren DE-60596 Frankfurt am Main
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 01.01.2018
Ergebnis veröffentlicht 29.01.2019
Zuletzt aktualisiert 01.07.2019
Wettbewerbs-ID 3-305900
Seitenaufrufe 1884





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige