loading

  • DE-41065 Mönchengladbach
  • 04/2010
  • Ergebnis
  • (ID 3-30597)

Neubau einer überbetrieblichen Berufsbildungsstätte der Kreishandwerkerschaft - Generalplanungsleistung

Nichtoffener Realisierungswettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Lageplan Architekten
      RKW Architektur +, Düsseldorf (DE), Leipzig (DE), Münster (DE), München (DE), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden TGA-Fachplaner
      HTW Hetzel, Tor-Westen und Partner Ingenieurgesellschaft mbH & Co. KG, Düsseldorf (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Bauphysiker
      Santer - Ingenieurbüro für Bauphysik‎, Duisburg (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Tragwerksplaner
      Wetzel & von Seht, Hamburg (DE), Berlin (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      gartenlabor landschaftsarchitekten, Hamburg (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Präsentationsplan 1 Architekten
      behet bondzio lin architekten, Münster (DE), Leipzig (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden TGA-Fachplaner
      BRENDEL Ingenieure AG, Berlin (DE), Frankfurt am Main (DE), Leipzig (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Tragwerksplaner
      OTTEN | Beratende Ingenieure GmbH, Münster (DE)

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Eisfeld Engel Architekten BDA, Hamburg (DE)

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden TGA-Fachplaner
      GERTEC GmbH Ingenieurgesellschaft, Essen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Tragwerksplaner
      Eisfeld Ingenieure AG, Kassel (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

  • Anerkennung

    maximieren

    • AGN - Lageplan + EG Architekten
      agn architekten ingenieure generalplaner, Ibbenbüren (DE), Düsseldorf (DE), Halle/Saale (DE), München (DE), Ludwigsburg (DE), Münster (DE), Hamburg (DE), Wiesbaden (DE), Delmenhorst (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 04/2010 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Realisierungswettbewerb
    Berufsgruppen Architekten, TGA-Fachplaner, Tragwerksplaner
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: min. 14 - max. 18
    Tatsächliche Teilnehmer: 18
    Gebäudetyp Schulen
    Zulassungsbereich EWR, Welthandelsorganisation WTO
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 74.000 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach, Mönchengladbach (DE)
    Betreuer post welters + partner mbB Architekten & Stadtplaner BDA/SRL, Dortmund (DE) Büroprofil
    Preisrichter Heiner Farwick, Judith Kusch, Prof. Fred Ranft, Prof. Ursula Ringleben, Prof. Uwe Rotermund, Stefan Schmitz, Prof. Benedikt Stahl, Walter von Lom , Norbert Bude, Reinhard Esser, Beate Frey, Udo Gau, Bernhard Kaup, Hans-Wilhelm Klomp, Jochen Maaßen
    Aufgabe
    Die Kreishandwerkerschaft beabsichtigt, den Neubau eines Bildungs-, Verwaltungs- und Werkstättengebäudes einschließlich neuer Geschäftsstelle in Mönchengladbach zu realisieren. Gegenstand ist der Neubau einer überbetrieblichen Berufsbildungsstätte mit einer Nutzfläche von ca. 5 000 qm und einem Gesamtbudget von ca. 9 700 000 EUR unter besonderer Berücksichtigung energetischer Anforderungen zur Reduzierung von CO2-Emissionen. Auf dem Grundstück mit einer Größe von ca. 8 740 qm in innerstädtischer Lage und unmittelbarer Nähe zum bisherigen Standort soll ein Neubau wenn möglich als Passivhaus entwickelt werden. Hier sollen die räumlichen Voraussetzungen geschaffen werden, die Ausbildungsberufe Kfz-Mechatroniker, Bürokaufmann/-frau, Metallbauer, Anlagenmechaniker, Elektroniker, Tischler, Maler und Lackierer sowie die des Friseurs zeitgemäß zu vermitteln. Nach dem Wettbewerbsverfahren wird mit allen Preisträgern verhandelt. Wenn das Vorhaben realisiert wird, wird dem Preisträger der Auftrag erteilt, der unter Berücksichtigung der Rangfolge des Wettbewerbsergebnisses und des Ergebnisses der Verhandlungen die wirtschaftlich und qualitativ bestmögliche Leistung erwarten lässt. Einzelaspekte und Gewichtung dieser Zuschlagskriterien werden den Preisträgern vor Beginn der Verhandlungen mitgeteilt.
    Informationen

    Abgabe der Planunterlagen: 16.3.2010
    Abgabe der Modelle: 23.3.2010

    Kontakt: Hartmut Welters, Stefan Wiewelhove, MjEzXGFZYjNjYmZnIGpYX2dYZWYhV1g=

    Gesetzte Teilnehmer 1. AZ Architekten, Rotenburg.
    2. Banz + Riecks Architekten BDA, Bochum.
    3. Benthem Crouwel Architects, Aachen/Amsterdam.
    4. Brings Architekten GmbH & Co. KG, Mönchengladbach.
    5. Dr. Schrammen Architekten BDA GmbH & Co KG, Mönchengladbach.
    Ausstellung Alle 18 eingereichten Entwürfe werden ab dem 28. April 2010 für die Dauer von zwei Wochen im großen Besprechungssaal, 5. Obergeschoss im Haus des Handwerks der Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach, Pescher Straße 115-117, in 41061 Mönchengladbach ausgestellt. Ein Besuch der Ausstellung ist zu den üblichen Verwaltungsöffnungszeiten möglich.
    Projektadresse DE-41065 Mönchengladbach
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • WETTBEWERBSBEKANNTMACHUNG Dieser Wettbewerb fällt unter: Richtlinie 2004/18/EG

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER/AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N): Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach, Pescher Straße 115 - 117, z. Hd. von Stefan Bresser, D-41065 Mönchengladbach. Tel. +49 21614915-0. E-Mail: MTRlamJrPGdkKWljKmBh. Fax +49 21614915-50. Internet-Adresse(n): www.kh-mg.de Weitere Auskünfte erteilen: Norbert Post - Hartmut Welters Architekten & Stadtplaner BDA/SRL, Arndtstraße 37, z. Hd. von Hartmut Welters, Stefan Wiewelhove, D-44135 Dortmund. Tel. +49 23147734860. E-Mail: MTdiZ19oOWlobG0mcF5lbV5rbCddXg==. Fax +49 231554444. URL: www.post-welters.de. Weitere Unterlagen sind erhältlich bei: Norbert Post - Hartmut Welters Architekten & Stadtplaner BDA/SRL, Arndtstraße 37, z. Hd. von Hartmut Welters, Stefan Wiewelhove, D-44135 Dortmund. Tel. +49 23147734860. E-Mail: MjE2WV5WXzBgX2NkHWdVXGRVYmMeVFU=. Fax +49 231554444. URL: www.post-welters.de. Projekte oder Teilnahmeanträge sind zu richten an: Norbert Post - Hartmut Welters Architekten & Stadtplaner BDA/SRL, Arndtstraße 37, z. Hd. von Hartmut Welters, Stefan Wiewelhove, D-44135 Dortmund. Tel. +49 23147734860. E-Mail: MjExXmNbZDVlZGhpImxaYWlaZ2gjWVo=. Fax +49 231554444. URL: www.post-welters.de.

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN): Einrichtung des öffentlichen Rechts. Allgemeine öffentliche Verwaltung. Bildung.

      ABSCHNITT II: GEGENSTAND DES WETTBEWERBS/BESCHREIBUNG DES PROJEKTS

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Wettbewerbs/Projekts durch den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber: Generalplanungsleistung für den Neubau einer überbetrieblichen Berufsbildungsstätte der Kreishandwerkerschaft in Mönchengladbach gemäß RPW 2008 (Richtlinien für Planungswettbewerbe).

      II.1.2) Kurze Beschreibung: Die Kreishandwerkerschaft beabsichtigt, den Neubau eines Bildungs-, Verwaltungs- und Werkstättengebäudes einschließlich neuer Geschäftsstelle in Mönchengladbach zu realisieren. Gegenstand ist der Neubau einer überbetrieblichen Berufsbildungsstätte mit einer Nutzfläche von ca. 5 000 qm und einem Gesamtbudget von ca. 9 700 000 EUR unter besonderer Berücksichtigung energetischer Anforderungen zur Reduzierung von CO2-Emissionen. Auf dem Grundstück mit einer Größe von ca. 8 740 qm in innerstädtischer Lage und unmittelbarer Nähe zum bisherigen Standort soll ein Neubau wenn möglich als Passivhaus entwickelt werden. Hier sollen die räumlichen Voraussetzungen geschaffen werden, die Ausbildungsberufe Kfz-Mechatroniker, Bürokaufmann/-frau, Metallbauer, Anlagenmechaniker, Elektroniker, Tischler, Maler und Lackierer sowie die des Friseurs zeitgemäß zu vermitteln. Nach dem Wettbewerbsverfahren wird mit allen Preisträgern verhandelt. Wenn das Vorhaben realisiert wird, wird dem Preisträger der Auftrag erteilt, der unter Berücksichtigung der Rangfolge des Wettbewerbsergebnisses und des Ergebnisses der Verhandlungen die wirtschaftlich und qualitativ bestmögliche Leistung erwarten lässt. Einzelaspekte und Gewichtung dieser Zuschlagskriterien werden den Preisträgern vor Beginn der Verhandlungen mitgeteilt.

      II.1.3) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV): 71200000.
      ABSCHNITT III: RECHTLICHE, WIRTSCHAFTLICHE, FINANZIELLE UND TECHNISCHE INFORMATIONEN

      III.1) KRITERIEN FÜR DIE AUSWAHL DER TEILNEHMER: Es werden Bewerber gesucht, die Erfahrung in der Planung und hochbaulichen Realisierung von Bildungsstätten, Seminar- und Veranstaltungsgebäuden sowie energiesparenden Bauten haben.
      1. Nachweis der Erfahrungen des Bewerbers/der Bewerbergemeinschaft in:
      a) der Objektplanung (Architektur) für Büro-/Verwaltungsgebäude (15 %);
      b) der Objektplanung (Architektur) für Schul-/Bildungsgebäude (15 %);
      c) der Objektplanung (Architektur) für energiesparendes Bauen (15 %);
      d) der Objektplanung (Architektur) für Gebäude für öffentliche Auftraggeber (15 %);
      e) der Planung der Technischen Gebäudeausrüstung für Verwaltungsgebäude (12 %);
      f) der Planung der Technischen Gebäudeausrüstung für energiesparendes Bauen (12 %);
      g) der Planung der Technischen Gebäudeausrüstung für öffentliche Auftraggeber (6 %); Für jedes der 7 Erfahrungsfelder wird ein von dem Bewerber/der Bewerbergemeinschaft benanntes Referenzprojekt bewertet. Ein und dasselbe Referenzprojekt kann von dem Bewerber/der Bewerbergemeinschaft auch für mehrere oder alle Felder benannt werden. Zu der Referenz b): — Gewertete Referenzen sind ausschließlich: Weiterführende Schulen, Hochschulen und Berufsbildende Schulen, — Es werden keine Referenzen von Grundschulen und Kindergärten gewertet, — Eine oder mehrere Referenz/Referenzen als überbetriebliche Berufsbildungsstätte/Lehrwerkstatt erhalten in der Bewertung einen zusätzlichen Punkt. Zu den Referenzen c) und f): — Gewertet werden Referenzen, die zum Zeitpunkt der Erstellung die gültigen Energiesparvorschriften unterschreiten. Zu den Referenzen d) und g): — Eine Referenz, die speziell durch eine Zuwendungsmaßnahme des Bundes (RBBau) finanziert wurde, erhält in der Bewertung einen zusätzlichen Punkt. Einzelaspekte der Auswahlkriterien und deren Gewichtung ergeben sich aus der den Bewerbungsunterlagen anliegenden Bewertungsmatrix, die bei der in Anhang A1 angegebenen Auskunftsstelle angefordert werden können.
      2. Nachweis der Leistungsfähigkeit (Anzahl der Mitarbeiter). Wertung (10 %) Bewerbung als junge oder kleine Büroorganisation: Wenn die in den Anlagen F1 - F7 genannten Nachweise nicht erbracht werden können, sind folgende Nachweise zu erbringen: Dokumentation sonstiger Planungen, Wettbewerbserfolge oder Architekturpreise sowie von jungen Büroorganisationen der Nachweis, dass der Eintrag in die entsprechende Liste einer Architektenkammer nicht länger als 5 Jahre zurückliegt oder die (alle) Büroinhaber für die Objektplanung (Architektur) nicht älter als 40 Jahre alt sind (Stichtag jeweils 8.12.2009) - beizufügen ist eine Kopie des Personalausweises). Als kleine Büroorganisationen gelten jene Büros für die Objektplanung (Architektur), die maximal 4 technische Mitarbeiter (einschließlich der Büroinhaber) beschäftigen - beizufügen ist der Nachweis über die Anzahl der technischen Mitarbeiter. Die Planungen, Wettbewerbserfolge oder Architekturpreise müssen in Art oder Umfang einen Vergleich mit den geforderten Unterlagen anderer Bewerber ermöglichen und von herausragender Qualität sein. Die Auswahl der Teilnehmer am Wettbewerb erfolgt unter den Bewerbern/Bewerbergemeinschaften die die folgenden Teilnahmebedingungen vollständig erfüllen: (1) unterschriebene Bewerbung auf dem bei der im Anhang A I) angegebenen Auskunftsstelle anzufordernden Formular mit allen dort angegebenen Erklärungen und Angaben; (2) Nachweis der Berufshaftpflichtversicherung mit einer Mindestdeckungssumme in Höhe von 3 000 000 EUR für Personen- und 3 000 000 EUR für Sach- und Vermögensschäden oder entsprechende Deckungszusage einer Versicherung für den Auftragsfall (eine Eigenerklärung des Bewerbers ist nicht ausreichend); (3) Nachweis über die Berechtigung des vorgesehenen Verfassers der Wettbewerbsarbeit, die Berufsbezeichnung Architekt/Architektin zu tragen oder in Deutschland unter dieser Bezeichnung tätig zu werden. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind: Bewerber/Teilnehmer, die als Einzelner und/oder Mitglied einer Bewerbergemeinschaft mehrere Bewerbungen einreichen oder am Tag der Bekanntmachung angestellter oder freier Mitarbeiter eines Bewerbers/eines Mitglieds einer Bewerbergemeinschaft sind oder die im Sinne des § 25 Abs. 4 VOF bevorzugt sein oder Einfluss haben können. Von der Teilnahme ausgeschlossen werden können: Bewerber/Teilnehmer, bei denen ein Ausschlusskriterium nach § 11 VOF gegeben ist und Bewerber, deren Bewerbungsunterlagen unvollständig vorliegen. Die Unterlagen werden nicht zurückgesandt.

      III.2) TEILNAHME IST EINEM BESTIMMTEN BERUFSSTAND VORBEHALTEN: Ja. Der Wettbewerb richtet sich an Architekten/Generalplaner - die Einbeziehung von Ingenieuren der Fachrichtungen Technische Gebäudeausrüstung und Tragwerksplanung sind zwingende Voraussetzung für die Teilnahme. Die Federführung obliegt dem Part Architektur. Zur Teilnahme zugelassen sind natürliche Personen, die am Tage der Bekanntmachung. — zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt/in berechtigt sind und Mitglied einer Architektenkammer in Deutschland sind oder, — die Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt/in nach § 2 BauKaG NRW und Geschäftssitz/Wohnsitz in dem vom EWR-Abkommen erfassten Gebiet oder in einem sonstigen Drittstaat, sofern dieser ebenfalls Mitglied des WTO-Dienstleistungsabkommens ist, haben, oder, — zur Führung der Berufsbezeichnung Architekt/in nach dem Recht des jeweiligen Heimatstaates berechtigt und in einem der vorgenannten ausländischen Gebietsbereiche ansässig sind; ist die Berufsbezeichnung gesetzlich nicht geregelt, bestimmen sich die fachlichen Anforderungen nach der einschlägigen EG-Richtlinie. Teilnahmeberechtigt sind ferner juristische Personen, die am Tage der Bekanntmachung folgende Zulassungsvoraussetzungen erfüllen: — Geschäftssitz im Zulassungsbereich, — zum satzungsgemäßen Geschäftszweck gehören Planungsleistungen, die der Wettbewerbsaufgabe entsprechen, — der bevollmächtigte Vertreter der Gesellschaft und der/die Verfasser der Wettbewerbsarbeit erfüllen die fachlichen Anforderungen, die an natürliche Personen gestellt sind.

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) ART DES WETTBEWERBS: Nichtoffen. Gewünschte Teilnehmerzahl: Mindestzahl 14 / Höchstzahl 18.

      IV.2) NAMEN DER BEREITS AUSGEWÄHLTEN TEILNEHMER: 1. AZ Architekten, Rotenburg.
      2. Banz + Riecks Architekten BDA, Bochum.
      3. Benthem Crouwel Architects, Aachen/Amsterdam.
      4. Brings Architekten GmbH & Co. KG, Mönchengladbach.
      5. Dr. Schrammen Architekten BDA GmbH & Co KG, Mönchengladbach.

      IV.3) KRITERIEN FÜR DIE BEWERTUNG DER PROJEKTE: (1) Gestaltsqualität und funktionale Qualität/Erfüllung des Raum- und Funktionsprogramms; (2) Realisierbarkeit und Wirtschaftlichkeit in Bau und Betrieb; (3) Energetisches Konzept; (4) Städtebaulich-räumliche Qualität.

      IV.4) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.4.2) Bedingungen für den Erhalt von Verdingungs-/Ausschreibungs- und ergänzenden Unterlagen Die Unterlagen sind kostenpflichtig: Nein.

      IV.4.3) Schlusstermin für den Eingang der Projekte bzw. Anträge auf Teilnahme: 5.1.2010.

      IV.4.5) Sprache(n), in der (denen) Projekte oder Anträge auf Teilnahme verfasst werden können: Deutsch.

      IV.5) PREISE UND PREISGERICHT

      IV.5.1) Es werden Preise vergeben: Ja. Zahl und Wert der zu vergebenden Preise: Für den Wettbewerb steht eine Summe von 74 000 EUR (inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer) gemäß RPW 2008 zur Verfügung. Folgende Verteilung ist vorgesehen:
      1. Preis 20 000 EUR;
      2. Preis 17 500 EUR;
      3. Preis 15 000 EUR;
      4. Preis 12 500 EUR. 2 Anerkennungen à 4 500 EUR. Im Falle einer weiteren Bearbeitung werden durch den Wettbewerb bereits erbrachte Leistungen der Preisträgerin oder des Preisträgers bis zur Höhe des zuerkannten Preises nicht erneut vergütet, wenn und soweit der Wettbewerbsentwurf in seinen wesentlichen Teilen unverändert der weiteren Bearbeitung zugrunde gelegt wird.

      IV.5.3) Folgeaufträge: Ja. Jeder Dienstleistungsauftrag im Anschluss an den Wettbewerb wird an den bzw. an einen der Gewinner des Wettbewerbs vergeben.

      IV.5.4) Die Entscheidung des Preisgerichts ist für den öffentlichen Auftraggeber/den Auftraggeber bindend: Nein.

      IV.5.5) Namen der ausgewählten Preisrichter: 1. Das Preisgericht wird nach RPW 2008 besetzt.

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) WETTBEWERB IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD: Ja. Geben Sie an, um welche Vorhaben und/oder Programme es sich handelt Das Vorhaben wird zum Teil aus Mitteln des Bundes nach § 44 BHO (Bundeshaushaltsordnung) finanziert.

      VI.2) SONSTIGE INFORMATIONEN: Es handelt sich um ein Wettbewerbsverfahren im Rahmen der VOF. Ein Nachprüfungsantrag kann bei der Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt, bis zur Zuschlagserteilung gestellt werden. Die Zuschlagserteilung darf erst dann erfolgen, wenn die unterlegenen Bieter über den beabsichtigten Zuschlag informiert wurden und danach 10 Tage vergangen sind. Der Antrag ist unzulässig, wenn der Vergabeverstoß bereits im Vergabeverfahren erkannt und nicht unverzüglich gerügt wurde oder aufgrund der Bekanntmachung erkennbar war und nicht bis zum Ablauf der Angebotsfrist gerügt worden ist. Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen sind ebenfalls bei der Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt erhältlich. Zur Klarstellung wird darauf hingewiesen, dass die Wettbewerbsbekanntmachung keinen Abschnitt V. enthält. Voraussichtliche Termine: Bekanntmachung: 7.12.2009. Ende der Bewerbungsfrist: 5.1.2010. Auswahl der Teilnehmer: 14.1.2010. Ausgabe der Auslobungsunterlagen: 15.1.2010. Preisgerichtsvorbesprechung/. Einführungskolloquium: 25.1.2010. Abgabe der Planunterlagen: 16.3.2010. Abgabe der Modelle: 23.3.2010. Preisgerichtssitzung: 26.4.2010. (Terminverschiebungen ab dem Bewerbungsende bleiben vorbehalten).

      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren: Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt, Kaiser-Friedrich-Straße 16, D-53113 Bonn. E-Mail: MTdiZ19oOVtuZ11ebGRaa21eZWVaZm0nW25nXSddXg==. Tel. +49 2289499-0. URL: http://www.bundeskartellamt.de. Fax +49 2289499-400.

      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG: 7.12.2009.

    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • BEKANNTMACHUNG ÜBER VERGEBENE AUFTRÄGE
      Dienstleistungsauftrag

      ABSCHNITT I: ÖFFENTLICHER AUFTRAGGEBER

      I.1) NAME, ADRESSEN UND KONTAKTSTELLE(N)
      Kreishandwerkerschaft Mönchengladbach
      Pescher Straße 115 - 117
      z. H. Stefan Bresser
      41065 Mönchengladbach
      DEUTSCHLAND
      Tel. +49 21614915-0
      E-Mail: MjIwVVpSWyxXVBlZUxpQUQ==
      Fax +49 21614915-50
      Internet-Adresse(n) 
      Hauptadresse des Auftraggebers www.kh-mg.de

      I.2) ART DES ÖFFENTLICHEN AUFTRAGGEBERS UND HAUPTTÄTIGKEIT(EN)
      Einrichtung des öffentlichen Rechts
      Allgemeine öffentliche Verwaltung
      Bildung
      Der öffentliche Auftraggeber beschafft im Auftrag anderer öffentlicher
      Auftraggeber Nein

      ABSCHNITT II: AUFTRAGSGEGENSTAND

      II.1) BESCHREIBUNG

      II.1.1) Bezeichnung des Auftrags durch den Auftraggeber
      Generalplanungsleistung für den Neubau einer überbetrieblichen
      Berufsbildungsstätte der Kreishandwerkerschaft in Mönchengladbach gemäß
      RPW 2008 (Richtlinien für Planungswettbewerbe).

      II.1.2) Art des Auftrags und Ort der Ausführung, der Lieferung bzw. der
      Dienstleistung
      Dienstleistungsauftrag
      Dienstleistungskategorie: Nr. 12
      Hauptort der Dienstleistung Mönchengladbach.
      NUTS-Code DEA1F

      II.1.4) Kurze Beschreibung des Auftrags oder Beschaffungsvorhabens
      Gegenstand dieses Vertrages sind Generalplanungsleistungen – Neubau einer
      überbetrieblichen Berufs- und Bildungsstätte für die Kreishandwerkerschaft
      Mönchengladbach, Oststraße 8, 41065 Mönchengladbach, DEUTSCHLAND,
      Leistungsphasen 1 bis 9 gemäß § 33 HOAI.

      II.1.5) Gemeinsames Vokabular für öffentliche Aufträge (CPV)
      71200000

      II.2) ENDGÜLTIGER GESAMTWERT DES AUFTRAGS

      II.2.1) Endgültiger Gesamtwert des Auftrags
      Wert 1 615 720,00 EUR
      einschließlich MwSt.. MwSt.-Satz (%) 19,00

      ABSCHNITT IV: VERFAHREN

      IV.1) VERFAHRENSART

      IV.1.1) Verfahrensart
      Nichtoffenes Verfahren

      IV.2) ZUSCHLAGSKRITERIEN

      IV.2.1) Zuschlagskriterien
      Wirtschaftlich günstigstes Angebot
      1. Wettbewerbsergebnis. Gewichtung 30
      2. Angaben zur Wettbewerbsarbeit. Gewichtung 15
      3. Arbeitsweise und Projektabwicklung. Gewichtung 10
      4. Fachliche Qualfikation Projektleiter Objektplanung und TGA. Gewichtung
      10
      5. Investitionskosten. Gewichtung 15
      6. Honoraranforderung. Gewichtung 10
      7. Präsentation und Gestaltung. Gewichtung 10

      IV.2.2) Es wurde eine elektronische Auktion durchgeführt
      Nein

      IV.3) VERWALTUNGSINFORMATIONEN

      IV.3.2) Frühere Bekanntmachungen desselben Auftrags
      Auftragsbekanntmachung
      Bekanntmachungsnummer im ABl: 2009/S 210-142722 vom 7.12.2009
      Sonstige frühere Bekanntmachungen
      Bekanntmachungsnummer im ABl: 2009/S 210-142722 vom 7.12.2009

      ABSCHNITT V: AUFTRAGSVERGABE

      V.1) Tag der Auftragsvergabe
      11.11.2010

      V.2) ZAHL DER EINGEGANGENEN ANGEBOTE:
      3

      V.3) Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, an den der Auftrag
      vergeben wurde
      RKW Rhode Kellermann Wawrowsky Architektur + Städtebau
      Tersteegenstraße 30
      40474 Düsseldorf
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MjE2WV5WXzBiW2cdUWMeVFU=
      Tel. +49 21143670
      Internet: www.rkw-as.de
      Fax +49 2114367111

      V.5) ES KÖNNEN UNTERAUFTRÄGE/SUBAUFTRÄGE VERGEBEN WERDEN
      Nein

      ABSCHNITT VI: ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN

      VI.1) AUFTRAG IN VERBINDUNG MIT EINEM VORHABEN UND/ODER PROGRAMM, DAS AUS
      GEMEINSCHAFTSMITTELN FINANZIERT WIRD
      Ja
      geben Sie an, um welche Vorhaben und/oder Programme es sich handelt Das
      Vorhaben wird zum Teil aus Mitteln des Bundes nach § 44 BHO
      (Bundeshaushaltsordnung) finanziert.

      VI.3) RECHTSBEHELFSVERFAHREN/NACHPRÜFUNGSVERFAHREN

      VI.3.1) Zuständige Stelle für Nachprüfungsverfahren
      Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
      Kaiser-Friedrich-Straße 16
      53113 Bonn
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MTVkaWFqO11waV9gbmZcbW9gZ2dcaG8pXXBpXylfYA==
      Tel. +49 2289499-0
      Internet: http://www.bundeskartellamt.de
      Fax +49 2289499-400

      VI.3.3) Stelle, bei der Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen
      erhältlich sind
      Vergabekammer des Bundes beim Bundeskartellamt
      Kaiser-Friedrich-Straße 16
      53113 Bonn
      DEUTSCHLAND
      E-Mail: MTVkaWFqO11waV9gbmZcbW9gZ2dcaG8pXXBpXylfYA==
      Tel. +49 2289499-0
      Internet: http://www.bundeskartellamt.de
      Fax +49 2289499-400

      VI.4) TAG DER ABSENDUNG DIESER BEKANNTMACHUNG:
      9.12.2010


    © European Union, http://ted.europa.eu
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht
Ergebnis veröffentlicht 06.05.2010
Zuletzt aktualisiert 19.09.2019
Wettbewerbs-ID 3-30597
Seitenaufrufe 6388





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige