loading
1. Preis Diashow © Rinsdorf Ströcker Architekten GmbH / lembken architekten BDA stadtplaner

  • DE-59555 Lippstadt, DE-59557 Lippstadt
  • 11/2018
  • Ergebnis
  • (ID 3-306593)

Umstrukturierung der Kernstadt Ost in Lippstadt

Nichtoffener Wettbewerb
Anzeige


  • 1. Preis

    maximieren

    • Architekten
      Rinsdorf Ströcker Architekten GmbH, Lippstadt (DE)

      Beitrag ansehen



    • Lageplan Stadtplaner
      lembken architekten BDA stadtplaner, Ahlen (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 2. Preis

    maximieren

    • Architekten, Stadtplaner
      Thomas Schüler Architekten und Stadtplaner, Düsseldorf (DE), Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Quartiersmitte Landschaftsarchitekten
      faktorgruen, Freiburg im Breisgau (DE), Rottweil (DE), Heidelberg (DE), Stuttgart (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • 3. Preis

    maximieren

  • Anerkennung

    maximieren

    • Perspektive Quartiersplatz Architekten
      raumwerk Gesellschaft für Architektur und Stadtplanung mbH, Frankfurt am Main (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • Landschaftsarchitekten
      club L94, Köln (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



    • kein Bild vorhanden Modellbauer
      modellwerk weimar | Architekturmodelle, Modellbau, Frässervice, Laserservice, Weimar (DE) Büroprofil

      Beitrag ansehen



  • Anerkennung

    maximieren

 
  • Projektdaten

    maximieren

    Entscheidung 06.11.2018 Entscheidung
    Verfahren Nichtoffener Wettbewerb nach RPW
    Teilnehmer Gewünschte Teilnehmerzahl: max. 18
    Gesetzte Teilnehmer: 6
    Tatsächliche Teilnehmer: 9
    Gebäudetyp Städtebauliche Projekte
    Art der Leistung Stadt-/ Gebietsplanung
    Sprache Deutsch
    Preisgelder/Honorare 47.000 EUR inkl. USt.
    Auslober/Bauherr Stadt Lippstadt, Lippstadt (DE)
    Betreuer post welters + partner mbB Architekten & Stadtplaner BDA/SRL, Dortmund (DE) Büroprofil
    Preisrichter Roland Bondzio [Stellvertreter], Franz-Jörg Feja, Prof. Oliver Hall, Prof. Dr. Franz Pesch, Horst Schönweitz [Stellvertreter] , Heinrich Horstmann, Mirko Rosmarin, Björn Bühlmeier, Birgit Kaiser
    Aufgabe
    Im Bereich Wohnentwicklung wurde für die Stadt Lippstadt ein gesamtstädtischer Bedarf bis 2030 an zusätzlichen 71 Hektar mit ca. 2000 zusätzlichen Wohnungen ermittelt. Besondere Bedarfe wurden bei familienorientierten Wohnformen und kleinen Wohnungen festgestellt. Als klar definiertes Ziel geht die Schaffung qualitätsvoller Baugebiete auf dem gesamten Stadtgebiet daraus hervor.

    Da ist es sehr erfreulich, dass die Firma Hella beabsichtigt, ein innerstädtisch gelegenes Werksgelände nach der Aufgabe der dortigen Produktion einer neuen Nutzung zugänglich zu machen. Diese Fläche stellt eine wichtige Scharnierfunktion zwischen der Altstadt und einem durch die Firma Hella und die Hochschule geprägten Bereich dar. Der umzugestaltende Kernbereich der Fläche umfasst etwa sechs Hektar.

    Das Gebiet wird im Westen durch die Steinstraße und im Süden durch die Rixbecker Straße begrenzt. Im Norden des Plangebietes befinden sich Wohngebäude, im Süden plant die Firma Hella als Ergänzung des »Globe« die Errichtung eines neuen Besucher- und Verwaltungszentrums mit dem Arbeitstitel »Globe 2«.

    Ziel dieses Wettbewerbs ist die Definition einer neuen Bebauungsstruktur mit dem Schwerpunkt Wohnbebauung mit ergänzenden Dienstleistungs- und Büroflächen unter Berücksichtigung der geplanten Nutzungen auf dem Gelände selbst und einer städtebaulichen Einbindung in das Umfeld.

    Vor dem Hintergrund der erwähnten Wohnraumbedarfe soll das Areal im Sinne einer nachhaltigen Innenentwicklung zu einem neuen, lebendigen, urbanen Quartier entwickelt werden. Die Funktionen Wohnen und Arbeiten sollen im Zuge der Wettbewerbsplanung sinnvoll miteinander zu einem urbanen, nutzungsgemischten Quartier verbunden und qualitätsvolle Grünverbindungen in den Stadtraum integriert werden.

    Auf Basis dieses Konzeptes soll im Nachgang ein städtebaulicher Rahmenplan erarbeitet werden. Auf dessen Basis wird die Stadt Lippstadt einen Bebauungsplan für das Gebiet aufstellen.
    Gesetzte Teilnehmer - Arbeitsgemeinschaft ELING architekten, Lippstadt mit Stadtplaner Hannes Knickenberg, Soest
    - Arbeitsgemeinschaft Rinsdorf Ströcker Architekten, Lippstadt mit lembken architekten BDA stadtplaner, Ahlen
    - BJP, Bläser Jansen Partner, Dortmund
    - HJP Heinz Jahnen Pflüger Architekten und Stadtplaner, Aachen
    - Thomas Schüler, Architekten und Stadtplaner, Düsseldorf
    - tobeSTADT Büro für Städtebau und Stadtplanung, Frankfurt am Main
    Adresse des Bauherren DE-59555 Lippstadt
    Projektadresse Rixbecker Str. 75
    DE-59557 Lippstadt
      Ausschreibung anzeigen

  • Anzeigentext Ausschreibung

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Anzeigentext Ergebnis

    maximieren

    • Liegt nicht vor.
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


INFO-BOX

Ausschreibung veröffentlicht 26.06.2018
Ergebnis veröffentlicht 05.12.2018
Zuletzt aktualisiert 05.12.2018
Wettbewerbs-ID 3-306593
Seitenaufrufe 1037





AKTUELLE ERGEBNISSE

Anzeige



Anzeige